Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 1.028 mal aufgerufen
 Off-Topic
Seiten 1 | 2
Hetfieldfan Offline

Hedniskhjärtad

Beiträge: 3.875

01.08.2002 21:52
Theorien und so ein Kram... Antworten
Tach, vorweg sei gesagt, dass dieser Thread unter Einfluss von extremer Langeweile entstanden ist. Demnach könnte es durchaus vorkommen, dass sich diese Langeweile durch das Lesen automatisch auf euch überträgt, Vorsicht ist angesagt. Das obligatorische "Bei Risiken und Nebenwirkungen..." spare ich mir jetzt mal.

Also das eigentliche Thema, was ich jetzt im Sinn hatte, waren Theorien von mir, von euch oder von irgendeinem anderen, den ihr vielleicht kennt oder auch nicht. Also Theorien, die ihr selbst auch wirklich interessant findet; ob das, was die besagen, im Endeffekt dann auch stimmt oder durchführbar ist ist nicht so wirklich relevant. Also ich fang' mal an: Als ich vor ein paar Wochen auf einer 3-Mann-Party (eigentlich war es vielmehr eine sinnlose Fressorgie) war kam dann ein für mich recht interessant klingendes Thema auf, über das dann mind. eine Stunde diskutiert wurde. Ich erläuter das mal kurz etwas:

Also das Universum ist ja vermutlich unendlich groß. Daraus folgt, dass es eigentlich auch unendlich viele Sonnensysteme geben muss. Und da unendlich halt unendlich ist müsste es theoretisch auch unendlich viele Planeten mit den gleichen Bedingungen wie auf unserer Erde geben. Daraus kann man schon mal schließen, dass es höchstwahrscheinlich auch anderes Leben im All gibt als das, was wir hier haben (das würde ich ehrlich gesagt sowieso nie in Frage stellen aber darum geht's ja jetzt nicht). Und dann wäre es doch rein theoretisch möglich (jetzt kommt der eigentliche Teil also aufwachen!), dass es mich selbst auch unendlich viele male gibt. Also ich meine das jetzt im Sinne von: Es gibt mich genau so wie ich bin unendlich viele male. Also irgendwo hockt da jetzt zur selben Zeit einer auch an so einem bekloppten Laptop und schreibt diesen noch bekloppteren Text auf, weil er halt wie ich glaubt, dass das auch andere interessieren könnte. Also nicht falsch verstehen, lässt sich so über ein Forum vielleicht nicht ganz so toll beschreiben. Also ich spreche jetzt nicht von so einem Klon-Quatsch und so (da gäb's auch noch 'ne Theorie aber das ist was anderes) sondern wirklich davon, dass irgendwo im Universum genau die gleiche Person wie ich noch unendliche male exisitert. Ist schwer vorstellbar aber man kann ja mal drüber nachdenken.

Das war so grundlegend mal die Theorie, ich finde das wie gesagt ziemlich interessant. Ihr vielleicht auch, werde ich ja dann an eurer Anteilnahme (wenn die denn kommen sollte, ist ja eure Sache) sehen. Bis dann...


On the first day I saw her I knew she was the one
She stared in my eyes and smiled
For her lips with a colour of the roses
That grew down the river all bloody and wild

On the second day I brought her a flower
She was more beautiful than any woman I've seen
I said, "Do you know where the wild roses grow
So sweet and scarlet and free?"

On the last day I took her where the wild roses grow
She lay on the bank, the wind light as a thief
And I kissed her goodbye, said "All beauty must die"
And I lent down and planted a rose between her teeth

CU and may the metal be with you! ©+® by Hetfieldfan
THE INCREDIBLE HETFIELDFAN a.k.a. NEWSTEDFAN


Moderator der Foren "Bugs und Vorschläge", "Musiker", "PC/Mac Allgemein", "Sites im Web" und "Andere Bands/Musiker"

Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

01.08.2002 22:07
#2 RE:Theorien und so ein Kram... Antworten
Also das es genau deine (oder irgendeine andere Persönlichkeit) noch unendlich mal mehr gibt, glaube ich nicht, denn auf der Erde findet man auch keinen Menschen der 100 prozentig genauso ist wie ein anderer. Das mag vielleicht bei eineiigen Zwillingen so aussehen, aber sie haben ja auch Unterschiede vorzuweisen, körperlich wie auch geistig und ich glaube nicht, dass es irgendwo im All, sei es noch so unendlich, genau solche Lebensformen wie wir Menschen gibt, denn in der Evolution brauch ja nur eine winzige Kleinigkeit abzulaufen, die dann über das gesamte Erscheinungsbild bestimmt. Ich könnte noch Stunden über solche Theorien philosophieren, aber im Endeffekt stellt man immer das Gleiche fest....es ist unbegreiflich.

"Music is the language of the heart,the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."

Joe Satriani




Joltman Offline

Scary Guy/Gal


Beiträge: 1.737

01.08.2002 22:16
#3 RE:Theorien und so ein Kram... Antworten
In Antwort auf:
Und da unendlich halt unendlich ist müsste es theoretisch auch unendlich viele Planeten mit den gleichen Bedingungen wie auf unserer Erde geben.

Warum denn die gleichen Bedingungen? Es können doch unendlich verschiedene Sonnensysteme existieren. Das bringt mich jetzt auch zum Nachdenken...
Joltman

Money For Nothing and Chicks For Free

Party On and Metal Up Your fucking Ass


Die amerikanische Gesellschaft spaltete sich in jene, die dachten, Heavy Metal würde die Kinder umbringen, und die Kinder selbst — die ein ziemlich gutes Gespür dafür hatten, dass Heavy Metal eigentlich etwas war, wofür es sich zu leben lohnte. Eltern, die ernsthaft darüber nachzudenken begannen, ob ihr Kind nicht ein Alien von einem anderen Planeten sei, wären geschockt gewesen, wenn sie entdeckt hätten, dass das Kind selbst ihnen zugestimmt hätte. Wenn dieses Kind irgendetwas brauchte, dann seine Musik. Und zwar sehr dringend.
Aus dem Buch "Metallica - Nothing Else Matters" von Chris Crocker-Seite 8-9
Joltman@metallicafan.de


Fucking Ferien!!

Hetfieldfan Offline

Hedniskhjärtad

Beiträge: 3.875

01.08.2002 22:17
#4 RE:Theorien und so ein Kram... Antworten
Ich halt's persönlich schon für etwas wahrscheinlicher. Mag sein, dass es hier auf der Erde keinen Menschen gibt, der einem anderen absolut ähnelt aber im Vergleich zum Universum ist unser Planet mit seinen rund 6 Milliarden menschlichen Einwohnern doch gar nichts, ein Sandkorn in der Wüste. Dummerweise hört in Sachen Unendlichkeit etc. irgendwann unser Vorstellungsvermögen auf zu arbeiten, dumm gelaufen aber man kann's ja mal probieren.


On the first day I saw her I knew she was the one
She stared in my eyes and smiled
For her lips with a colour of the roses
That grew down the river all bloody and wild

On the second day I brought her a flower
She was more beautiful than any woman I've seen
I said, "Do you know where the wild roses grow
So sweet and scarlet and free?"

On the last day I took her where the wild roses grow
She lay on the bank, the wind light as a thief
And I kissed her goodbye, said "All beauty must die"
And I lent down and planted a rose between her teeth

CU and may the metal be with you! ©+® by Hetfieldfan
THE INCREDIBLE HETFIELDFAN a.k.a. NEWSTEDFAN


Moderator der Foren "Bugs und Vorschläge", "Musiker", "PC/Mac Allgemein", "Sites im Web" und "Andere Bands/Musiker"

King_Nothing Offline

Lateral Fault Line


Beiträge: 8.088

01.08.2002 22:22
#5 RE:Theorien und so ein Kram... Antworten
Äh, ja. Ich verstehe, was du meinst. Jedoch ist das meiner Meinung nach, nur Theorie. Selbst die Unendlichkeit ist bestimmten Bedingungen unterworfen, bzw. das was in ihr existiert. Mal abgesehen davon dass ich glaube, dass sich das All noch immer ausweitet und sich dann wieder zusammen zieht, muß man bedenken, dass das Entstehen von Leben nicht zeitgleich erfolgen kann. Nehmen wir mal diese "Urknallkarte":

Urknallzentrum--->Erde--->Anderer Planet der Leben beherrbergt (zeitlich unterentwickelter als die Erde)--->Momentaner Rand des All (Ort an den neues All entsteht)



"[...]. Die Uhr tickte bedrohlich wie ein Zeitzünder einer Bombe. Dennoch war sein Geist auf einmal klar. [...]"

---- Auszug aus "Destiny". Geschrieben am 20.07.2002 ----

Sincerely yours


King Nothing


note: ich werde das portrait erst mit beginn der bundesliga ändern!
contact: philkramer@gmx.de | http://www.phil-kramer.de.vu

Sandro Offline

Scary Guy/Gal


Beiträge: 1.520

01.08.2002 22:29
#6 RE:Theorien und so ein Kram... Antworten
Also Leute ... ihr könnt mir ja mit vielem kommen, aber langsam wirds zu hoch.
Urknall .. HÄ ? Wie jetzt ? Nachdem ich depressiv war, bin ich jetzt verwirrt (könnte auch daran liegen, weil unsere Nachbarn kiffen und alles in mein Zimmer zieht).
Das All könnte ja auch eine Kugel sein und wenn man lange genug nach Osten/Westen fliegt kommt man wieder an der Erde an, aber wo ist Osten und wo Westen und wann ist wann ?
Mit dem "Urknall" hab ich mich noch garnicht beschäfftig (besser is das), denn POW und schwupps war da ein kleiner häßllicher Planet bevölkert von Bakterien .... ich bitte euch !

Nene, ein Thread der lange zu Verwirrungen führen wird.
------------------------------------------------
I see your pretty face,
smashed against the bathroom floor.
What a disgrace !
Who do I feel sorry for ?
http://www.sandro-mehlberg.de http://www.dtg2efanpage.de.vu

Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

01.08.2002 22:33
#7 RE:Theorien und so ein Kram... Antworten
Das das All unendlich ist, ist (denke ich mal) erwiesen, also ist es höchst unwarscheinlich, dass wenn man lange genug in eine Richtung flöge, man wieder bei der Erde ankommen würde...



"Music is the language of the heart,the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."

Joe Satriani




Hetfieldfan Offline

Hedniskhjärtad

Beiträge: 3.875

01.08.2002 22:38
#8 RE:Theorien und so ein Kram... Antworten
Hui, war wohl doch besser, dass ich nicht mit dem Thema Zeit angefangen habe, sonst würden einige wohl noch mehr Kopfschmerzen bekommen. *g* Von einigem sollte man dann vielleicht doch besser die Finger lassen...


On the first day I saw her I knew she was the one
She stared in my eyes and smiled
For her lips with a colour of the roses
That grew down the river all bloody and wild

On the second day I brought her a flower
She was more beautiful than any woman I've seen
I said, "Do you know where the wild roses grow
So sweet and scarlet and free?"

On the last day I took her where the wild roses grow
She lay on the bank, the wind light as a thief
And I kissed her goodbye, said "All beauty must die"
And I lent down and planted a rose between her teeth

CU and may the metal be with you! ©+® by Hetfieldfan
THE INCREDIBLE HETFIELDFAN a.k.a. NEWSTEDFAN


Moderator der Foren "Bugs und Vorschläge", "Musiker", "PC/Mac Allgemein", "Sites im Web" und "Andere Bands/Musiker"

Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

01.08.2002 22:39
#9 RE:Theorien und so ein Kram... Antworten
Ich habe mal irgendwo gelesen, dass das All ursprünglich aus 3 Elementen bestand, welche das waren weiss ich nicht mehr. Ich glaube eines davon war Xenon...achja und das Zweite war Lithium. Das Dritte habe ich allerdings wieder vergessen. Daraus haben sich dann durch irgendwelche chemischen Abläufe Planeten gebildet, die dann eigens wieder neue chemische Elemente freigesetzt haben und so konnten sich neue Planeten mit immer mehr verschiedenen Eigenschaften entwickeln...

"Music is the language of the heart,the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."

Joe Satriani




Corpse Offline

Phantom Member

Beiträge: 160

01.08.2002 22:42
#10 RE:Theorien und so ein Kram... Antworten
woah...von dem thread krieg ich keine kopfschmerzn..aber irgendwie finde ich das auch sehr interessant...kann ich ja auch mal in ne diskussion mit meinen kumpels einbringen..ma gucken...

Locutus Offline

Last Pagan


Beiträge: 3.643

02.08.2002 16:37
#11 RE:Theorien und so ein Kram... Antworten
ich hab ein recht interessantes Buch hier zu Hause, das habe ich nicht wirklich verstanden, aber es war ganz amüsant zu lesen, darin stand geschriebennnnnnnnnnnnnnnnnn s der Urknall eigentlich bloß das Auseinanderbrechen des vorherigen 10 dimensionalen Raumes in unsren vier dimensionalen (wenn man die Zeit als vierte Dimenson sieht) und in einen sechs dimensionalen Raum war. Dieses andere Universum oder der andere raum, wie auch immer, existiert genau parallel zu unserem, eben nur in sechs Dimensionen. Vorstellen kann ich mir das nicht, aber der konnte das irgendwie. ISt ja auch mal ganz interessant.
Dann gibts ja die Theorie, dass das Universum eine sich ständig verändernde Blase ist, die von Wurmlöchern, Raum/Zeitverschiebungen und schwarzen Löchern und weiß der Geier was durchzogen ist und verändert wird. Find ich ganz plausibel, weil schwarze Löcher verändern ja wirklich das Licht, die SChwerkraft, ja sogar die Zeit und das alles in vier Dimensionen.
Habt ihr euch eigentlich schonbmal daran versucht, euch eine vier dimensionale SChwerkraftsenke vorzustellen? Also ein schwarzes Loch. Ich kann das ja nicht mal in drei Dimensionen.
Ich find diese ganzen Theorien echt interessant, aber sie übersteigen doch größtenteil meinen minderbemittelten Verstand. Mann, und sowas nennt sich Bildungselite. Traurig.


Locutus

Thus ends the fifth battle
By the treachery of men the field is lost
The night falls and great is the triumph of evil
The league is broken
The last vestige of hope lives in the hidden king
Only he troubles the dark one's mind
Only he could bring ruin to the black foe
Though the land lies down in agony and the curse lives on
A new star shall arise
And a new day shall come, again


Moderator der Foren "Off Topic", "PC Allgemein", "Sites im Web", "Allgemeines", "News"

Child of the Wicked Offline

Resident Mädchenschwarm of Death


Beiträge: 7.383

02.08.2002 18:34
#12 RE:Theorien und so ein Kram... Antworten
Was ich mich immer frage:
Beim Urknall hat sich die Materie ja plötzlich schlagartig ausgedehnt, höchstwahrscheinlich gleichmässig in alle Richtungen, und tut das wohl auch noch bis heute. Da die Geschwindigkeit in der das geschieht wohl immer halbwegs gleich ist, kann wohl davon ausgehen, dass das ganze wie ein Bal ist der langsam immer dicker wird - nur: Was zum Geier ist ausserhalb dieses Balls? Die Materie breitet sich ja immer weiter in den Raum aus, nur was für ein Raum überhaupt?


-Child of the Wicked
Webmaster http://www.icedrealm.de - Die ICED EARTH Fanbase im Netz!!
Metal is not a passing phase, it's a way of life. It's an attitude. It's strength. It's whatever you want it to be. (Jon Schaffer)

Locutus Offline

Last Pagan


Beiträge: 3.643

03.08.2002 09:30
#13 RE:Theorien und so ein Kram... Antworten
das frag ich mich auch des öfteren. Aber ich glaube, DAS können wir uns alle nicht vorstellen, dafür reicht unser Verstand glaub ich nicht aus.


Locutus

Thus ends the fifth battle
By the treachery of men the field is lost
The night falls and great is the triumph of evil
The league is broken
The last vestige of hope lives in the hidden king
Only he troubles the dark one's mind
Only he could bring ruin to the black foe
Though the land lies down in agony and the curse lives on
A new star shall arise
And a new day shall come, again


Moderator der Foren "Off Topic", "PC Allgemein", "Sites im Web", "Allgemeines", "News"

panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

05.08.2002 18:37
#14 RE:Theorien und so ein Kram... Antworten
genau - selbst unsern eigenen planeten können wir nicht verstehen und uns noch ncihtmal wirklich vorstellen.... weil der mensch gewisse sachen einfach gar nicht wahrnehmen kann!

- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

http://www.con-moto.de


JAYMIE-BABY Offline

Heavy Metallifux


Beiträge: 1.325

10.08.2002 22:16
#15 RE:Theorien und so ein Kram... Antworten
Yeah, endlich mal was Interessantes hier! Vielen Dank, Het, gut gemacht!
Ich hab mich auch immer gefragt, wie das mit dem Universum ist und was dann irgendwann kommt, wenn man ganz weit an den "Rand" kommt -weißes Papier so wie im Bugs Bunny Cartoon und gibt es überhaupt einen Rand? Wenn das Universum jetzt aber unendlich ist, wo befindet es sich dann bzw wie, falls Ihr versteht, was ich meine? Und überhaupt.... unendlich?? Der Gedanke, daß etwas unendlich ist, ist doch irgendwie recht beängstigend! Und wieso kann unser verdammtes Hirn, das doch eigentlich so genial ist, das nicht verstehen und mit Worten ausdrücken??
Der Gedanke, daß es mich, genau MICH, noch unendlich mal auf anderen Erden gibt, gefällt mir auch ganz und gar nicht. Ich meine was ist dann mit Individualität und der Seele? Und treffe ich dieselben Entscheidungen, die sich mir im Leben stellen, als die anderen Jaymies genauso? Oder vielleicht bin ich auch schon auf einer anderen Erde gestorben und das Leben geht schon längst ohne mich weiter!
Ich krieg gleich einen Gehirntumor, wenn ich da noch weiter drüber nachdenke...
... aber trotzdem -guter Thread!

I am a poor wayfaring stranger
Wandering through this world of woe
But there´s no sorrow, toil or danger
In that bright land to which I go


Moderatorin der Foren Internes, Community, Radio und TV, Off-Topic und Aktuelles

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz