Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 48 Antworten
und wurde 2.167 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Child of the Wicked Offline

Resident Mädchenschwarm of Death


Beiträge: 7.383

23.11.2002 20:48
#16 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

Die alten find ich eigentlich relativ gut, sind ein paar echt geile dabei, zB One. Die vom Black Album sind ok, stören nicht, stechen aber auch nicht sonderlich heraus. Die von Load/Reload find ich so ziemlich alle besch****, wenn Kirk da nicht dauernd auf irgendwelchen Effektgeräten rumgewichst hätte, wäre einer meiner kritikpunkte an den Alben schommal weg.

Ob und wie schwer die zu spielen sind, jetzt generell, ist mir eigentlich wurscht, da's mir nix bringt, wenn der da unspielbare Sachen macht, die nach nix klingen...dann lieber einfachere die prima reinpassen.



-Child of the Wicked
Webmaster http://www.icedrealm.de - Die ICED EARTH Fanbase im Netz!!
METAL is not a passing phase, it's a way of life. It's an attitude. It's strength.(Jon Schaffer, ICED EARTH )

Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

23.11.2002 21:03
#17 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

Ganz meine Meinung, die ich aber nicht auf Kirk beziehe jetzt, denn der hat ja sowieso nichts unspielbares . Trotzdem vertrete ich genau dieselbe Meinung.

"Music is the language of the heart,the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."

Joe Satriani

Vic Rattlehead Offline

Scary Guy/Gal


Beiträge: 1.763

23.11.2002 21:22
#18 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

In Antwort auf:
wenn Kirk da nicht dauernd auf irgendwelchen Effektgeräten rumgewichst hätte

nett ausgedrückt
also die schwersten sachen sind da aber sicher auf AJFA... die einleitung zum Eye of the beholder Solo ist cool, wenn auch recht billig...und das solo ist ja auch eher kürzer...so 10 sec. wenn man mal das 2Stimmige gedudel davor weglässt

A Tout le monde, a tout mes amies
Je vous aime , Je dois partir
These are the last words, I´ll ever speak
and they´ll set me free

-Orion- Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 5.412

23.11.2002 22:31
#19 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

He ich mag die Solos von den Load-sachen,das von Outlaw-torn ist beispielsweise ziemlich cool,generell finde ich die von Load/Reload teilweise abwechslungsreicher und einfallsreicher,aber insgesamt bevorzuge ich trotzdem die Soli von Ride bis Justice.
BTW,wenn auf Wixerei auf Effecktgeräten so schlecht zu sprechen bist,hör dir NIE was Tom Morello an.




There's no one to take my blame
if they wanted to
There's nothing to keep me sane
and it's all the same to you
There's nowhere to set my aim
so I'm everywhere
Never come near me again
do you really think I need you

Slavecommando Offline

The Prince/Princess

Beiträge: 759

05.12.2002 19:35
#20 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

Jeff Waters ist Gitarrist und Bandmotor von Annihilator.
Mein Lieblingssolo ist das von Frayed Ends of Sanity.

~|~ Offline

Heavy Metallifux

Beiträge: 1.412

08.12.2002 22:37
#21 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

da ich ein bisschen autodidakt gitarre spiele habe ich nur geringfügig (!) ahnung. und jetzt geht mir nicht gleich an die kehle aber ich finde, dass das NO LEAF CLOVER solo das geilste ist was ich jemals gehört habe. ich kannn mir vorstellen dass es nicht schwer ist aber es drückt sowas von geil aus WAS james im (genialgeilen) refrain textlich singt, ... und DAS ist für mich qualität

wenn es um qualität am instrument geht, is kirk ziemlich vorn dran . und da natürlich die ganzen justice soli. (sagen sie ja in interviews selber). lars ist einfach ein kombitalent (in sachen musik, organisation, familie, metallica als band, rechtsvertreter etc), aber ich glaube nicht dass er der super götter drummer ist. james hat glaub ich viel wut in energie umgewandelt und produziert das in musik (spielt schlagzeug, bass, gitarre und singt). also ist er ein musikalisches kombitalent - ich glaube er initiatior von meinem lieblingssolo. cliff war genial. und jason musste sich leider an ihm messen, hat aber seine qualitäten eher wo anders als geniale solis zu schreiben. I hope: more to come
time is like a fuse - short and burning fast
armageddon is here - like said in the past

Slavecommando Offline

The Prince/Princess

Beiträge: 759

09.12.2002 18:39
#22 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

Ich stimme dir in allen Punkten zu.

Kirk is the best Offline

Stone Cold Member


Beiträge: 452

11.12.2002 18:40
#23 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

also, kirk hammett ist zwar soundbezogen ziemlich gut, aber hat technisch wirklich nicht viel drauf!

james hetfield ist zwar technisch auch nicht so gut, kann aber, finde ich, sehr gut bzw. schnell gedämpft spielen.

lars ulrich ist technisch auch nicht der beste, aber er kann einfach wahnsinnig gut zu den liedern spielen, sein spiel hört sich einfach saugeil an, es passt einfach dazu! dazu muss ich auch sagen, dass lars ulrich einer der meist überschätzten drummer ist!

von jason newsted halte ich eher nicht sehr viel (zB spielt mit plektron, was ich an bassisten nicht besonders mag)

dagegen von cliff halte ich sehr viel, doch ich glaube man hat sein richtiges talent nie gehört!

meine absolute lieblingsband bezüglich Musikinstrumente ist eindeutig Dream Theater! Mike Portnoy ist einfach ein genialer Drummer und hat technisch wahnsinnig viel drauf (Finally Free live!!!). John Petrucci ist auch ein Wahnsinn, mein großes Vorbild, er hat technisch sehr viel drauf und bekommt auch einen geilen Sound zusammen. Jordan Rudess kann einfach genial Keyboard spielen (kenne mich sonst mit Keyboard nicht aus) und von John Myung will ich gar nicht reden, er ist einfach KRANK!! gegen ihn würde cliff nicht mal annähernd ran kommen (technisch)

ich will jetzt nicht sagen, dass metallica instrumenten-technisch schei** ist, denn sie haben einfach GENIALE lieder geschrieben und haben einen wahnsinnsgeilen sound und sind deswegen auch meine lieblingsband, es gibt eben viele andere bands, die ihre instrumente einfach besser "beherrschen"
"Bach ist Gott" (Cliff Burton)

ChuckSchuldiner Offline

Scary Guy/Gal


Beiträge: 1.662

11.12.2002 19:25
#24 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

Daß Kirk und seine WahWah-Exzesse gut klingen, ist meiner Meinung nach nicht der Fall. Das geht mir jedenfalls spätestens nach 10 Sekunden auf den Sack. :)
Er kann aber ganz gut spielen, und spielt vor allem Sachen die zum Song passen statt einfach draufloszuspielen, was mir an ihm sehr gut gefällt. Obwohl er nur 2 oder 3 Tonleitern benutzt, schreibt er ordentliche Soli, und das ist doch was. ;)
James halte ich für unterschätzt, ich bin mir ziemlich sicher daß auch er ein paar nette schnelle Soli spielen könnte. Sein Downpickingfanatismus ist zwar technisch durchaus diskutablel, hat aber durchaus seinen Charme.
Jason halte ich auch für unterschätzt, schließlich konnte er sich in Metallica kaum einbringen (man schaue sich nur mal die songwriting-credits an) - das merkt man auch an den übermäßig einfachen Basslinien. Welcher Bassist folgt schon gerne nur stupide der Rhythmusgitarre, kein Wunder daß er abgehauen ist...

Joltman Offline

Scary Guy/Gal


Beiträge: 1.737

12.12.2002 13:48
#25 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

In Antwort auf:
..., es gibt eben viele andere bands, die ihre instrumente einfach besser "beherrschen"

Viele? Ok. Dream Theater sind eine Band, die es einfach "können". Aber so viele Band gibt es nicht, die technisch besser sind als Metallica.
Joltman
Party On and Metal Up Your fucking Ass



...And Justice For All

Joltman@metallicafan.de

Master Of Puppetz ( Gast )
Beiträge: 1.548

12.12.2002 14:35
#26 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

Mit dieser Behauptung würde ich vorsichtig sein! Sicher haben Metallica anspruchsvolle Songs geschrieben, aber insgesamt ist es so schwer auch nicht. Besonders Kirk Hammett wird immer überschätzt! Bei Metallica passt einfach alles wunderbar zusammen, was bei vielen anderen Bands nicht ist. Und Metallica haben das Talent kaum einen schlechten Track auf einem Album zu schreiben, bis auf ein paar Ausnahmen auf der Kill em All und den Loads.

-Orion- Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 5.412

12.12.2002 14:52
#27 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

Naja trotzdem ist Metallica wohl technisch besser als viele neueren Bands.




There's no one to take my blame
if they wanted to
There's nothing to keep me sane
and it's all the same to you
There's nowhere to set my aim
so I'm everywhere
Never come near me again
do you really think I need you

ChuckSchuldiner Offline

Scary Guy/Gal


Beiträge: 1.662

12.12.2002 14:55
#28 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

Kommt drauf an, aus welchem Bereich... eine numetalband zu übertreffen, ist nun wirklich nicht schwer, aber eine Band wie z.B. Children of Bodom (na gut, nicht sooo neu, aber immer noch ein gutes Stück jünger als die Jungs) - da sehen Metallica technisch sehr alt aus.

Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

12.12.2002 16:10
#29 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

Ich denke, die Jungs sollten mal mit etwas völlig Neuem auftrumpfen. Sie sind doch so gut im Ausprobieren von neuen Dingen. Ich stelle mir da so 'ne Art Instrumental-Only Krams vor. Das wäre doch mal was, denn ich glaube, die Jungs haben mehr drauf, als sie auf ihren Alben musikalisch zeigen. Es passt einfach alles zusammen, so wie es ist, aber es ist nicht überragend. James sollte mal von den Standardriffs wegkommen und sie sollten einfach mal ein paar, vielleicht in Progressiv-Richtung gehende, Songs fabrizieren.


"Keinen Schicksalsschlag erträgt ein nie getrübtes Glück, doch wer ständig mit den eigenen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte, der bekam Schwielen gegen die Schläge; er weicht vor keinem Übel, und wenn er stürzte, kämpft er kniend weiter."

Lucius Annaeus Seneca

ChuckSchuldiner Offline

Scary Guy/Gal


Beiträge: 1.662

12.12.2002 18:14
#30 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

Ich bin mir recht sicher, daß sie sich wieder was haben einfallen lassen. Mal ernsthaft, wer hat nach dem schwarzen Album schon mit LOAD gerechnet? Standardriffs waren da auch nicht soo viele drauf, und ich glaube nicht daß sie beim neuen Album auf der Stelle treten werden.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz