Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 48 Antworten
und wurde 2.175 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

26.12.2003 16:49
#31 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

*ausgrab*
hm.... jor. auf st. anger kam ja nun eine hohe künstlerische virtuosität hervor. mit absoluter konzentration und dadurch perfektion wurden die brutalen riffs eingekloppt, als würden die horsemen sich wieder einen vw-transporter gekauft haben, sich die haare lang wachsen lassen und ein paar paletten bier nicht vergessen haben. rhythmusgott james hetfield bewies den härtesten sound den es gibt, und hat seine agressivste gesangsseite gezeigt, die sogar konzerte aus den 80er Jahren übertrifft! und endlich hat er in seinem brutalen schreien keinen einzigen ton vorbei am frequenzkern gesungen und passte immer haargenau in den gesamtklang. Kirk Hammets gut versteckte Soli hauen einen jeden auch nicht-Gitarristen um! und Lars Ulrich zeigt, wie gleichmäßig hart und druckvoll er seine Double-Bass noch bedienen kann. besonders seine präzise Arbeit auf dem Ride-Becken.... da kommen die besten Jazz-Schlagzeuger nicht mit!



ich frage mich immer noch wie die previews von den auserwählten hörern entstanden sind, bzw wer die hörer ausgewählt hat.


Slavecommando Offline

The Prince/Princess

Beiträge: 759

28.12.2003 19:37
#32 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

In Antwort auf:
James sollte mal von den Standardriffs wegkommen und sie sollten einfach mal ein paar, vielleicht in Progressiv-Richtung gehende, Songs fabrizieren.

Ähm... was hätte das denn noch mit Metallica zu tun? Die Jungs sind direkt auf den Punkt gebracht, mal verspielter (justice), mal weniger (enter sandman). Progressive Musik ist für Metallica zu langatmig.
Und was Riffs angeht: Die Sachen, die Petrucci auf der neuen Scheibe z.B. in "As I Am", "This dying soul" oder "In the Name of god" raushaut, sind auch nicht so weit weg von Standardriffs.

This is the cloud that swallows trust
This is the black that uncolors us
This is the beast that you hide from
This is the mask that comes undone!!

Saber Rider Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 6.461

28.12.2003 19:52
#33 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

Mit Metallica hätte das folgendes zu tun: Experimentierfreude, Abwechslung.
Aber das wirds wohl nie geben. Die progressive Kraft hinter Metallica die auf Puppets immer wieder mal kurz aufleuchtet war Cliff..und teilweise James.
Ich glaube nicht, dass Lars und Kirk jemals progressives Zeug schreiben könnten. Rob würd ich eher zutrauen mordsgroovendes Material zu schreiben, drum mach ich mich beim nächsten Album auf ein paar fette Stampfer gefasst.



Deliverance - Thrown back at me
Deliverance - laughing at me...

Headbanger Offline

Overkill Member


Beiträge: 501

28.12.2003 19:54
#34 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

FETTE STAMPFER??
immer her damit!!!

Slavecommando Offline

The Prince/Princess

Beiträge: 759

28.12.2003 19:59
#35 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

Du vermisst bei Metallica Experimentierfreude?? Bitte was? Haben wir die selben Scheiben gehört oder willst du mir etwa erzählen, dass Load und co. keine Experimente für die Band waren? Ich will kein progressives Material von Metallica hören und Master of Puppets war auch nicht progressiver als der Rest.


This is the cloud that swallows trust
This is the black that uncolors us
This is the beast that you hide from
This is the mask that comes undone!!

Saber Rider Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 6.461

28.12.2003 20:15
#36 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

Huh? Wer sagt denn, dass ich das vermisse? Metallica ist schon seit 21 Jahren Experimentierfreude pur, ich weiß gar nicht wie du jetzt darauf kommst. Ich hab doch lediglich gesagt was progressiveres Material mit Metallica zu tun haben könnte.

Und das mit MoP: Kommt ganz drauf an wie du 'progressiv' verstehst.
Wenn du damit "Neue Wege einschlagen" meinst, hast du Recht, aber ich meine damit lange, verschachtelte Songs mit vertrackten instrumentalen Stellen, ungeraden Takten usw. Justice ist auch so ein Kandidat, aber da fehlen mir Cliffs geniale Melodien.



Deliverance - Thrown back at me
Deliverance - laughing at me...

Slavecommando Offline

The Prince/Princess

Beiträge: 759

01.01.2004 22:42
#37 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

Du weißt doch nicht mal, ob das Melodien von Cliff waren.


This is the cloud that swallows trust
This is the black that uncolors us
This is the beast that you hide from
This is the mask that comes undone!!

Saber Rider Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 6.461

01.01.2004 23:07
#38 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

Wenn man James, Kirk und Lars trauen darf, hat Cliff Orion fast im Alleingang geschrieben....



Deliverance - Thrown back at me
Deliverance - laughing at me...

Slavecommando Offline

The Prince/Princess

Beiträge: 759

02.01.2004 13:07
#39 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

Orion ist nicht gleich das ganze Album, auch wenn die Melodien dieses Songs echt überwältigend sind.


This is the cloud that swallows trust
This is the black that uncolors us
This is the beast that you hide from
This is the mask that comes undone!!

panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

02.01.2004 13:09
#40 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

übertreib mal nicht *g*
geil ja.. aber überwältigend? zumal es eigentlich auch nur 3-4 geniale sachen sind... der rest besteht aus soli und wiederholungen!
und genial ist es eigentlich nur weil es authentisch ist... (er hatte wohl wenig ähnliche beispiele *g*) wenn wir etwas schreiben würden, was genauso geil klingt, ist es noch lange net so genial, weil wir uns bereits an igtausend einflüssen bedienen können. aber überwältigend ist es genauso. und überwältigen tun mich persönlich dann doch noch ganz andere dinge. :-)


Saber Rider Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 6.461

02.01.2004 18:13
#41 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

Also jetzt mal ruuuuunter vom Gas.

Orion ist doch Genialiät in Person...äh...Songgestalt.
Der erste Teil ist ein Paradebeispiel dafür wie Atmosphäre aufgebaut wird, im zweiten Teil wirken die 5 Instrumente in absolut perfektem Einklang, da kann man sich tief in die Melodien fallen lassen. Und der Schluss....will da wirklich jemand bestreiten, dass dieses fadeout- Outro geil ist?



Deliverance - Thrown back at me
Deliverance - laughing at me...

MrRadioHead ( Gast )
Beiträge:

02.01.2004 20:19
#42 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

ich würde orion auch als "genial" bezeichnen

Headbanger Offline

Overkill Member


Beiträge: 501

02.01.2004 23:05
#43 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

ich find orion auch genial.
vielleicht gehört das jetzt nicht hier rein aber als ich heute einkaufen war und nach metallica cds geguckt hab,hab ich METALlica im bereich POP
gefunden,ich dachte nur "FUCK" was soll das den??
die haben echt metallica zu POP gestellt

---------------------------------------
METAL' TIL I DIE

Saber Rider Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 6.461

02.01.2004 23:15
#44 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

In Antwort auf:
vielleicht gehört das jetzt nicht hier rein aber als ich heute einkaufen war und nach metallica cds geguckt hab,hab ich METALlica im bereich POP
gefunden,ich dachte nur "FUCK" was soll das den??
die haben echt metallica zu POP gestellt

Nee, bitte nicht schon wieder die Diskussion....


Deliverance - Thrown back at me
Deliverance - laughing at me...

King_Nothing Offline

Lateral Fault Line


Beiträge: 8.088

02.01.2004 23:17
#45 RE:Die Soloqualität von Metallica Antworten

Okay... once and for all:

Metallica verkaufen Millionen von Platten, und sind groß in den Medien. Damit sind sie populär, also ist es auch Populärmusik!



"Mention this to me, mention something, mention anything - and watch the weather change!"
Tool - Disposition

King Nothing

note: r.i.p. martin wilke!
contact: philkramer@gmx.de | phil-kramer.de.vu

Moderator der Foren "Allgemeines", "News", "Community", "Sites im Web", "Off-Topic", "Aktuelles" und "Sport"

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz