Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 3.123 mal aufgerufen
 Community
Seiten 1 | 2 | 3
Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

20.02.2003 22:46
#16 RE:Musik studieren Antworten

Was macht ein Tontechniker genau ? Ich habe nämliche auch mal darüber nachgedacht, wie es denn wäre, als Tontechniker zu arbeiten.


"Music is the language of the heart, the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."

Joe Satriani

"If you want to be a virtuoso then you have to set your sights above me. You have to go beyond what I'm doing. And that's for you to figure out. Because if you can do that, then I'm going to be trying to go beyond you."

Steve Vai

JoKurt Offline

The Prince

Beiträge: 1.009

22.02.2003 09:18
#17 RE:Musik studieren Antworten

Tontechniker ist ein sehr weites Feld....
Prinizpiell ist ein Tontechniker jemand, der mit den ganzen technischen Gerätschaften umgehenen kann, die eine Band braucht, um Musik zu machen. Das beinahe einfachste ist dabei, erstmal was aus den Boxen rauszubekommen (Übungsraum, kleiner Gig etc). Dann sorgt der Tontechniker für die Verkabelung von Mikros, Instrumenten und so weiter zum Mischpult, stellt seine Wunderkisten irgendwo auf und platziert schließlich die Boxen. Bis dahin also erstma alles Arbeit vor der Musik Dann geht's meist ans Abmischen, auch Soundcheck genannt:
Zuerst werden meist die Kanäle (also Stimmen / Instrumente) einzeln angespielt, so dass man sie einregeln kann. Dabei achtet der Tontechniker dann auf die richtige Einstellungen von Tiefen/Höhen/Mitten, kann Effekte wie Echo/Hall mitreinbringen und bemerkt dann manchmal auch, dass da gar nichts rauskommt Kleiner Scherz am Rande, zurück zu unserem kleinen Gig: Nach dem einzelnen Einregeln spielt die Band meistens ein Stück, jammt etwas oder so, damit die einzelnen Lautstärken für die PA (die Boxen, die das Publikum beschallen) und die Monitore (die Boxen, die die Musiker auf der Bühne beschallen[/i] ) eingestellt werden können.
Während des Gigs regelt er nach, fügt ab und zu mal Gesangeffekte ein oder so, hat vor allem aber seine Ruhe und kann sich freuen, wie gut alles läuft ...

Mit steigender Größe der Gigs muss man für immer mehr technische Geräte sorgen, die aufeinander abgestimmt wird ("Nein, ein Boxenpaar mit 2 Impedanz solltest du nicht an ne Endstufe mit 8 Ohm tun... Wirklich nicht....!"), außerdem verlangen die Musiker dann nach immer mehr Effekten etc ;-)
Das heißt dann, dass die Zeiten fürs Aufbauen immer mehr zunehmen und man dann wahrscheinlich sogar relativ bald Hilfe vertragen kann...
(Ich hab mal bei nem Musical als Techniker mitgeholfen, wenn du willst, kann ich ja mal davon erzählen...)
Auch die Soundchecks dauern dann natürlich länger, da mehr einzuregeln ist...

Die meisten Tontechniker kennen sich übrigens auch a bissel mit der Lichttechnik aus, da kleine Bands zwar oft relativ schnell irgendwen als Tontechniker gefunden haben, dann irgendwann aber auch Licht auf der BÜhne haben wollen... Tja, und weil das ja auch was mit Technik ist, heißt es meist: Hey Toni, mach mal...

Man hat als Tontechniker also vor allem vor und nach einem Gig zu tun (Tjaja, der Kram will auch wieder abgebaut werden... ). Man braucht natürlich ein gutes Gehör, dass man sich womöglich noch nicht mit zuviel lauter Musik kaputt geschossen hat. Denn ein gutes Gehör, dass vor allem auch noch einen großen Frequenzgang aufweist, ist ganz einfach wichtig. Denn wenn du nicht genau hörst, was du da grade fabriziert hast, bist du nur bedingt geeignet
Auch Kenntnisse in Physik (wie's der Volksmund nennt ), also in der Elektrotechnik sind von Vorteil. Also zu wissen, was Strom & Spannung sind, was ein Widerstand und ein Kondensator sind & wie sich sich verhalten; und vor allem sollte man löten können. Dann kann man ne Menge Geld sparen, wenn der Gitarrist mal wieder sein Kabel geschrottet hat (Warum machen die das nur immer ?! *loool* @ Het )


Ich hoffe, ich hab dir einen kleinen Überblick geben können, natürlich war das nur ein kleiner Ausschnitt, wenn man sich halt einfach ein bisschen sachkundig macht und dann privat einer Band hilft (Also alles ohne Studierkram), aber ich denke mal, dass ist mometan noch realistischer *g*
Solltest du noch Fragen haben oder so, nur zu =)

In diesem Sinne

JoKurt aka BlackTriplet
Whatever happens - Stay dark!
I'm back....

Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

22.02.2003 10:19
#18 RE:Musik studieren Antworten

Hui, das war mal 'ne Antwort...Thx.
Klingt ja doch nach "ziemlich" viel Arbeit, hätte ich nicht gedacht. Ist vielleicht dann doch nicht das Wahre . Erzähl mal von deinen persönlichen Erfahrungen, bitte.


"Music is the language of the heart, the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."

Joe Satriani

"If you want to be a virtuoso then you have to set your sights above me. You have to go beyond what I'm doing. And that's for you to figure out. Because if you can do that, then I'm going to be trying to go beyond you."

Steve Vai

JoKurt Offline

The Prince

Beiträge: 1.009

22.02.2003 13:48
#19 RE:Musik studieren Antworten

Tja, folgendes bezieht sich jetzt also nur ganz subjektiv auf meine eigenen Erfahrungen: (Ich sprech übrigens im folgenden immer nur von Sängern, aber ich meine genauso auch die Sängerinnen!!)
Also zuersteinmal finde ich, dass es ein super Gefühl ist, so eine Anlage zu bedienen, die dann ja (hoffentllich!) genau das tut, was du willst Ich habe bspw. auf meiner alten Schule öfters mal die PA-Anlage bedienen dürfen, und die haben eine ziemlich gute (für eine Schule...), weil die alle 2 Jahre ein riesengroßes Musical veranstalten (eigenes Orchester etc)...
Und dann war für uns ein Konzert meiner Band also die ganze Aula ausgebaut mit Licht- und Tontechnik, und am Vorabend des Konzerts sollte da noch eine Weihnachtsfeier des damals 3. Semsters stattfinden. Und ich hab denen dann geholfen mit der Anlage, weil ich keinen Bock hatte, dass die irgendwas zerschießen am Abend vorm Konzert...
Worauf ich hinaus will: DU hast dann die Macht ;-) Denn DU kannst dann diese riesige Anlage bedienen und kommst mit dem Mischpult klar, das großer ist als der Abstand von einer Hand bis zur anderen bei ausgestreckten Armen der meisten Anwesenden Und das mehr Knöpfe und Drehregler hat, als die meisten von denen zählen können. Ok, die meisten davon brauchst du nicht, um ein bisschen Musik von CD für die Feier abzuspielen, aber Egal ;-)
Und wenn einer meint, er will rocken und er will mehr Bass, dann BEKOMMT er Bass... Bis die Boxen stöhnen und derjenige irgendwann reihert... (Denn viel Bass tut dem Magen nicht gut...)
Das ist also praktisch ein Augenblick, wo du einen gewissen sozialen Aufstieg hast und dich einfach nur genial fühlst... Leider sind die Tonis (Name für alle Tontechniker ;-) nämlich nur bedingt angesehen (jedenfalls auf der Schule wars so...). Wenn man sie braucht, OK, sonst sind es halt die "Technik-Trottel". Aber das ist egal, denn du weißt, dass du das kannst =)

Tja, ansonsten mussten wir bei diesem Musical, bei dem half, wirklich arbeiten. Und das auch noch freiwillig, aber du weißt, wofür du des machst, also arbeistest du weiter. Das ganze Musical ist beispielsweise von Berlin für eine Woche nach Föhr gefahren, um dort zu spielen. Also musste bis zu einem Dienstag abend alles abgebaut sein, an diesem Dienstag dann alles auf nen LKW verladen werden; am Mittwoch morgen (um 5.00 Uhr Abfahrt !! ) ging's dann los, mit 80 km/h hinterm LKW hinterher... *schnarch* Auf Föhr am Mittwoch nachmittag angegkommen musste die GESAMTE Anlage bis Freitag morgen aufgebaut und eingecheckt sein, da Freitag vormittag die derste Vorführung sein sollte. Also zuerst alles abladen... tja, und dann in die Hände gespuckt und geschleppt! Das war das erste und einzige Mal in meinem Leben, dass ich mich wirkich Schwielen geschleppt habe und abends ins Bett fiel und sofort einpennte und bis morgens durchschlief... und das halt jeden Abend. Man aknn also durchaus sagen, dass das ARBEIT war, aber wir habens schließlich gerne gemacht, denn wir wussten, wofür ;-)

Die reine Tontechnik bei einem Musical sieht folgendermaßen aus:
Das Orchester an sich spielt unverstärkt, da es von sich aus laut genug ist für die Räume, in denen das stattfand (Aula hier und auf Föhr ne Sporthalle.) Die Haupt- und Nebensänger bekommen kleine Mikros, die an die Wange geklebt werden, und einen Sender für den Gürtel. Alle relativ "unwichtigen" Sänger haben Chormikros auf der Bühne. Diese ganzen Signale der Sender und der Mikros werden ans Mischpult angeschlossen; genauso wie die Instrumente aus dem Orchester, bei denen es unumgänglich ist: Keyboard, E-Bass und E-Gitarre etc...
Der Toni muss dann alle Kanäle einchecken, zusammenmischen etc. Das Problem ist natürlich, dass nicht alle Sänger gleichzeitig auf der Bühne sind und singen... Sondern die haben natürlich in der Zwischenzeit hinter der Bühne Pause, bis sie wieder auf die Bühne müssen. Und in dieser Zeit sind sie ja nicht unbedingt ruhig. Also müssen alle Mikros am Mischpult gemutet (ausgeschaltet) werden, jeweils mit Ausnahme derer, die grade gebraucht werden.
Die Aufgaben des Tonis von 1h vor der Aufführunf bis kurz danach:
-Einchecken der aktuellen Besetzung: Denn natürlich gab es mehrere Besetzungen, und weil jeder anders singt, muss für jeden einzelnen jedesmal alles neu eingestellt werden (Tiefen, Mitten, Höhen, Lautstärke etc...)
- Gesamtklang abmischen
- Muten der Mikros
- Verfolgen des Stücks anhand des Skripts und schon vorher wissen, wer gleich auftritt
- Entmuten der gebrauchten Mikros laut Skript
- Nachregeln von Lautstärken etc
- Verhindern von Rückkopllungen etc...

Man hat also sowohl vor als auch während der Aufführung gut zu tun...

--------- Schnitt ---------

Ich denke einfach mal, dass Tontechnik ein sehr interessantes Gebiet ist, dass im Amatuer-Bereich (wie ich es halt mache...) allerdings mit mehr oder weniger viel Arbeit verbunden ist.
Natürlich hättest du für den gedachten Fall, dass du später mal als ausgebildeter Toni bei ner bekannten Band helfen würdest, Roadies, die alles für dich aufbauen, so dass du dir die Hönde selber nicht mehr schmutzig machen würdest...

Wo wohnst du denn?! Vllt kann ich dir ja mal das ein oder andere zeigen...

Ich habe halt eben versucht, dir mehrere Ausschnitte der Tontechnik zu zeigen; und aufs Musical beziehe ich mich deshalb gerne, weil ich da unglaublich viele Erfahrungen gesammelt habe...

In der Hoffnung, dir etwas geholfen zu haben... Solltest du noch Fragen haben oder noch neugierig sein, sag einfach bescheid ;-)
--+--+--+--+--+--+--+--+--+--+--+--+--+--+--+--+
Whatever happens - Stay dark!
I'm back....

puppetmaster Offline

5th Horseman


Beiträge: 2.790

22.02.2003 16:30
#20 RE:Musik studieren Antworten

Also ich dachte nun nciht an diese Art von Tontechnik sondern der der im Studio sitzt und Bands aufnimmt und abmischt. Das gefällt mir doch eher. Im Proberaum muss ich immer die Gesangsanlage richtig einstellen, laut muss es sein, aber keine spitzen und druck sollte auch sein weil wir Death-Punk machen....naja und all diesen schnulli...sonsz arbeite ich gerne bei mir hier am PC mit ein paar studiosachen...nehm selber auf etc.....neuerdings ganz gerne auch mal nur bass und gesang....bin dabei ne Blackmetalscheibe zuveröffentlichen wo KEINE gitarre vorkommt...mal sehen ob es was wird....
I'm your source of self destruction

Nimmt der Opi Opium, bringt Opium den Opi um
JasoN 2002

panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

19.01.2005 23:12
#21 RE:Musik studieren Antworten

hachja.. wenn man das so ließt.... wär doch n job als VT beim ndr nicht das verkehrteste... aber nun steck ich ja erstmal im musik-erzieher-wesen.


"Wer nicht zweifelt, ist verrückt." (Ustinov eine Woche vor seinem Tod)

panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

07.06.2005 12:55
#22 RE:Musik studieren Antworten

hier... ich mach derzeit in der hochschulbigband lauter nicolai thärichen-stuff .... ultra-fett! hört mal rein! sogar gitarristen dürfen mal! (is ja nicht soooo häufig in standard-bigband-literatur)
(ich habs man in diesen thread getan... werbung für's musik-studieren sozusagen ^^ weil die stücke so geil sind)

(download-links ca. eine woche lang gültig)
Where's the fun
When we two walked
We'll go no more a-roving



Empfehlenswert, grandios, toll:

Mitglied im Skatoons-Streetteam

"Wer nicht zweifelt, ist verrückt." (Ustinov eine Woche vor seinem Tod)
Moderator der Foren:
Allgemeines, News, On Tour, Personen, Alben,
Tausch & Kauf, Community, Musiker, Computer,
Sites im Web, Aktuelles, Sport, Andere Bands

mig Offline

Veritas † Aequitas


Beiträge: 6.208

07.06.2005 13:36
#23 RE:Musik studieren Antworten

Hm ne also irgendwie wollen die Links ned. Man kommt zwar auf die entsprechende DL-Seite, aber dann folgt ne Fehlerseite, dass man auf einen "Invalid Link" geklickt hätte.



Homepage: http://www.andy-schaefer.de.vu

panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

07.06.2005 13:40
#24 RE:Musik studieren Antworten

plöhd...
link kopieren und nach dem .com und dem slash das e zum d machen... dann gehts...
EDIT:
habs mal eben selbst geändert... geht jez auch durhc simples nochmal klicken... mal sehen wie lange.. normalerweise kann man durch das e die download-anzahl-beschränkung aufgeben...


Empfehlenswert, grandios, toll:

Mitglied im Skatoons-Streetteam

"Wer nicht zweifelt, ist verrückt." (Ustinov eine Woche vor seinem Tod)
Moderator der Foren:
Allgemeines, News, On Tour, Personen, Alben,
Tausch & Kauf, Community, Musiker, Computer,
Sites im Web, Aktuelles, Sport, Andere Bands

angel_of_death Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.009

21.08.2007 23:15
#25 RE: RE:Musik studieren Antworten

*lol*
Wer hat, der hat.
Für mein absolutes Gehör hab' ich mir jetzt ein Eis gekauft. So ein Unsinn.
Naja.
Vielleicht werde ich es als Nebenfach studieren, wenn man mich schon so lieb fragt (und was bringt es bitte, Intervalle hören zu können? Achja, und ich hass Akkorde.)
Das muss man jetzt niht verstehen.. ich versteh' es selbst nicht... Ich hab' mich für ein Musikstudium (allerdings, wie gesagt, als Nebenfach, da ich Latein lernen müsste, wollte ich es als Hauptfach) beworben... wer konnte ahnen, dass mein Gehör von lauter Musik und Konzerten noch nicht ganz kaputt ist?
Und überhaupt, das würde bedeuten, dass ich täglich 3 Studen Musik machen müsste. Üben, üben, üben. Das klingt doch nach Spaß.
Oh mann, was mache ich jetzt?Extrem geil wäre das schon... und es ist ja nur als Nebenfach....das ist doch besser, als Gesang zu studieren
Lalala (<- gut, was? Da brauche ich keinen Unterricht)
Und überhaupt ist das "absolute Gehör" keine angeborene Fähigkeit, sondern eine erlernte. Und jeder kann sie lernen...



Come to the game baby!
Come get some!

angel_of_deaths geheimes Fotoalbum! ;)

... wer auf den ersten Link klickt, kann auch hier draufklicken ;)
Ihr könnt euch ja anmelden und wieder abmelden, 10 Leute sollten das tun, dann bekomme ich Edelsteine... yeah!

Child of the Wicked Offline

Resident Mädchenschwarm of Death


Beiträge: 7.383

22.08.2007 20:21
#26 RE: RE:Musik studieren Antworten

Spielst du denn überhaupt ein Instrument? Ich weiß nur, dass du Bass spielst....................................



DAWN OF FEAR
http://www.myspace.com/dawnoffear

angel_of_death Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.009

22.08.2007 20:49
#27 RE: RE:Musik studieren Antworten

Haha.
Ja, ich spiele noch ein anderes Instrument - das ist allerdings, im Gegensatz zum Bass, nicht akkordfähig.
Und dann noch etwas... etwas, von dem ich dachte, dass das jeder macht.... aber scheinbar doch nicht... es ist nicht so, dass ich nicht wüsste, welche Taste welcher Ton ist, ich hatte nie Unterricht ud mir fehlt auch die Übung, aber ich spiele... äh, "im Kopf" Klavier. So, wenn man ein Lied hört, dass man sich dann vorstellt, wie es klingt, wenn man es auf dem Klavier spielt... oder wenn man sich Noten anschaut und nicht vor sich hersingt, sondern im Kopf das Lied spielt - eben auf dem Klavier. Ich weiß nicht, wieso ausgerechnet Klavier... finde den Klang nicht einmal so schön wie bei einem Dudelsack. Aber ich stelle mir auch mal vor, wie manche Lieder klingen würden, wenn man sie auf einem (irischen) Dudelsack spielen würde... oder einem anderen Instrument. Meistens eben Klavier... ich weiß auch nicht, irgendwie war ich immer der Überzeugung, dass das jeder Mensch macht... sich Lieder mit anderen Musikinstrumenten vorzustellen...
Tut mir jetzt leid für den Seelenstriptease.. ich bin jetzt mal joggen.....



Come to the game baby!
Come get some!

angel_of_deaths geheimes Fotoalbum! ;)

... wer auf den ersten Link klickt, kann auch hier draufklicken ;)
Ihr könnt euch ja anmelden und wieder abmelden, 10 Leute sollten das tun, dann bekomme ich Edelsteine... yeah!

Child of the Wicked Offline

Resident Mädchenschwarm of Death


Beiträge: 7.383

22.08.2007 20:55
#28 RE: RE:Musik studieren Antworten

Welches andere Instrument?

Ich stell mir immer vor, wie Lieder mit ner E-Gitarre klingen würden. Meistens arrangier ich sie im Kopf dann auch noch dementsprechend um, dass ne astreine Metalnummer draus wird. Zum Glück hab ich aber keinerlei Motivation, die Cover dann wirklich mal auf der Gitarre zu spielen *g*. Ista ber glaub bisserl was anderes, als das was du da bschreibst.
Aber das is auch das einzige. Ist jetzt egtl. das erste Mal, das ich von sowas höre, find ich aber cool :-) Kann sicher auch nicht jeder


DAWN OF FEAR
http://www.myspace.com/dawnoffear

angel_of_death Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.009

23.08.2007 08:17
#29 RE: RE:Musik studieren Antworten

Ähm... naja, ich weiß nicht.... ich mache das alles eigentlich schon, seit ich denken kann (also, allzulange kann das jetzt nicht sein, ne). Und es stand für mich außer Debatte, dass man Lieder durch Anschauen hören kann (toller Satz). Ich hätte nie gedacht, dass das jetzt etwas "Besonderes" ist. Irgendwie war mir klar, dass ich irgendwas Besonderes können muss. Ich meine, schon als ich die Statistik gelesen habe, dass Leute mit Abitur durchschnittlich einen IQ von 100 haben, habe ich mich gefragt: Und wo sind jetzt bei mir die restlichen 40?
Ich hätte eigentlich gedacht, dass - wenn ich mal etwas Tolles kann und es entdecke, dass das etwas ganz faszinierendes sein wird und alle Leute um mich herumstehen und "ooooh" sagen. So wie dieser verrückte Kerl, der im Urlaub am Strand diese Akrobatik gemacht hat.
Ich würd' viel lieber supertoll und schnell im Kopf rechnen können - oder fliegen, oder was weiß ich. ... oder vielleicht eine halbwegs normale Orientierung haben, haha.
Naja, nee, was hab' ich? Ein ausgezeichnetes "Melodiengedächtnis". Was zur Hölle...? Das wird mich mal, wenn die Welt untergeht und wir gegen hundsgroße Mutantenratten kämpfen und wir uns im Urwald verschanzen müssen, sicherlich retten... Argh. Ich brauche eine Brille und bin geschmacklos, da war ja klar, dass irgendwas bei mir halbwegs normal ausgeprägt sein muss... ach, was soll's...


Ich sag' dir nicht, was ich spiele, du lachst mich sonst nur aus... Versprich mir, nicht zu lachen... ist nämlich eigentlich ein Instrument für... naja, für Kinder... bzw. ist ein gutes Einstiegsinstrument für Kinder... in Irland...



Come to the game baby!
Come get some!

angel_of_deaths geheimes Fotoalbum! ;)

... wer auf den ersten Link klickt, kann auch hier draufklicken ;)
Ihr könnt euch ja anmelden und wieder abmelden, 10 Leute sollten das tun, dann bekomme ich Edelsteine... yeah!

Child of the Wicked Offline

Resident Mädchenschwarm of Death


Beiträge: 7.383

23.08.2007 17:42
#30 RE: RE:Musik studieren Antworten

Blockflöte? Kann ich auch. Bzw, konnt ich

Aber klingt ja sehr interessant, was du da so hast. Kann ich dich mieten? Ich vergess nämlich gern mal gute Riffs, die mir natürlich auffer Arbeit oder so einfallen, halt wenn keine Gitarre in der Nähe ist
Find icha ber auf jeden Fall bewundernswert. wenn duw illst stell ich mich um dich,w enn wir uns das nächste mal sehen und mach "ooooh".

Aber ein absolutes Gehör hast du nicht wirklich, oder? Das find ich auch so krass, wenn jemnad nen Ton hört und sagt: fünfgestrichenes C. Und, ja, ich würde fragen, welche Farbe *g*


DAWN OF FEAR
http://www.myspace.com/dawnoffear

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz