Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 720 mal aufgerufen
 Aktuelles
Stahlreiter Offline

Phantom Member


Beiträge: 257

05.12.2002 16:34
4 Million Arbeitslose Antworten

Über vier Million Leuten sind arbeitslose Personen jetzt. Gerhard Schroeder hat nicht seine Versprechung gehalten.
--------------------------------------
Bin ich Schlecht? Ja bin ich.

HeTill Offline

Admin, Inc.

Beiträge: 7.699

05.12.2002 16:40
#2 RE:4 Million Arbeitslose Antworten

Ich glaub wir fangen lieber nicht mit der Arbeitslosenquote der U.S.A. an, da würdet ihr wohl verlieren; Herr Bush lenkt ja lieber mit Außenpolitischen"problemen" ab, die er ja so dreht, wie es ihm am besten passt, naja.
Schröder sagte 1998 etwas von weniger als 3,5 Mio Arbeitslosen, da boomte der neue Markt noch und die Konjunktur sah alles andere als schlecht aus. Leider ist die CDU so Regierungsgeil und kümmert sich wenig um Deutschland selber, sonst hätte sie die Hartz-Vorschläge nicht abgeblockt ...

Muss jetzt weiter lernen *würg*

- Henning

I feel it once again
It's overwhelming me, His spirit's like the wind, The angel guarding me, Oh, I know, oh, I know, He's watching over me,Oh, I know, oh, I know, He's watching over me


Gb|-----7---8---7---5---7---8---7---|
Db|-5-5---5---5---5---5---5---5---5-|
ICED EARTH: CAST IN STONE

"...Now feel the fucking hour...", Wille - Rest In Peace

Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

05.12.2002 16:47
#3 RE:4 Million Arbeitslose Antworten

Muss dieses Gespräch unbedingt sein ? Man hört ja nichts anderes mehr...bin zwar politisch neutral, aber langsam nervt's mit Schröder hier, Schröder da. Das mit den Arbeitslosen ist ja jetzt schon 'ne alte "Worschtsubb"

Was lernst du denn schönes HeTill ?


"Keinen Schicksalsschlag erträgt ein nie getrübtes Glück, doch wer ständig mit den eigenen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte, der bekam Schwielen gegen die Schläge; er weicht vor keinem Übel, und wenn er stürzte, kämpft er kniend weiter."

Lucius Annaeus Seneca

HeTill Offline

Admin, Inc.

Beiträge: 7.699

05.12.2002 16:51
#4 RE:4 Million Arbeitslose Antworten

Sowi - Soziale Ungleichheit 30 Seiten pauken

- Henning

I feel it once again
It's overwhelming me, His spirit's like the wind, The angel guarding me, Oh, I know, oh, I know, He's watching over me,Oh, I know, oh, I know, He's watching over me


Gb|-----7---8---7---5---7---8---7---|
Db|-5-5---5---5---5---5---5---5---5-|
ICED EARTH: CAST IN STONE

"...Now feel the fucking hour...", Wille - Rest In Peace

King_Nothing Offline

Lateral Fault Line


Beiträge: 8.088

05.12.2002 17:07
#5 RE:4 Million Arbeitslose Antworten

Ach, lieber HeTill...

Ich kann mich ja auch nicht von meiner politischen Färbung freisprechen, aber dennoch kann ich jetzt mit Sicherheit behaupten, dass ich die Wahrheit sage:
Die Arbeitslosen in Deutschland sind nun mal Gerhard Schröders Arbeitslose, besser gesagt die, die hinzu gekommen sind. Und wenn du glaubst, dass die Weltwirtschaft allein dran Schuld ist, dann kannst du auch ebenso dran glauben dass Elvis noch lebt. Wieso haben nur wir die grossen Probleme? Wieso wächst die Zahl der Steuerflüchtigen die in die Schweiz auswandern seit 1998 (!) stetig von damals 3795 im Jahr, auf 8175 im Jahr 2001? Wieso haben wir immer weniger Geld in den Kassen? Doch nicht etwa wegen der Weltwirtschaft. Das sind hausgemachte Probleme. Die Finanzpolitik hat ihre eigene komplexe Logik, in der u.a. gilt, dass mehr Steuern noch weniger Geld rein bringen als man zur Zeit noch einnimmt, wenn die Steuern extrem hoch sind, und das sind sie im Moment. Die Steuerreform wurde jetzt ja auch verschoben, weil man meint Schulden würden Deutschland das Genick brechen. Die Regierung meint doch tatsächlich sich an den eigenen Haaren aus dem Dreck zu ziehen. Schon Münchhausen hat das behauptet, aber er wusste dass er lügt, Rot-Grün glaubt es tatsächlich selber. Ohne überbrückende Finanzhilfen lässt sich der Karren nicht aus dem Dreck ziehen. Wenn dann bei den Steuersenkungen und -reformen alles richtig gemacht wird, kann das auch wieder zurückgezahlt werden. Es mag zwar schief gehen, wie so vieles unter der Schuldenpolitik vergangener Regierungen, aber so wie im Moment behebt man das Problem nicht.
Ich rate dir mal das Titelthema des aktuellen Spiegels durchzulesen. Dort wirst du u.a. auch lesen was uns eine Vermögenssteuer bringen wird, nämlich noch mehr Verluste! Kapitalflucht und damit die weitere Abnahme des BIP sind die Folgen. Durch die desatröse Steuerpolitik verschwindet ausserdem die Wirtschaft langsam im dunklen, Stichwort Schwarzarbeit. Weißt du wie stark der Schwarzarbeitssektor laut Schätzungen im nächsten Jahr wachsen wird? Er wird fünfmal stärker wachsen als die reguläre Wirtschaft. So verschwinden einfach mal eben 30 MRD € im Niemandsland... oder, wenn du so willst, 700.000 reguläre Vollzeitstellen!!!

Die CDU mag kein ausgereiftes Konzept vorstellen, wie sie das Problem beheben will. Ich finde es auch lächerlich, dass jetzt dieser dämliche Untersuchungsausschuss "Wahlbetrug 2002" einberufen wurde. Aber was die CDU im Bundesrat macht, ist ihr gutes Recht! Sie hat begriffen, dass die Ansätze von Rot-Grün nicht die richtigen sind, und blockt ab, weil sie eine Unverträglichkeit für Deutschland sieht. Die Regierung sollte endlich vernünfitige Konzepte auftischen, dann wird das was.

Es gibt jetzt noch sooo viel zu sagen, aber das reicht für's erste. Ausserdem hab ich heute 3 Stunden Politik geschrieben, das schafft!



"Der ist nicht wirklich tot, der einen guten Namen hinterläßt."

---- Redewendung aus Persien ----

Sincerely yours

King Nothing

note: r.i.p. martin wilke!
contact: philkramer@gmx.de | phil-kramer.de.vu

Moderator der Foren "Allgemeines", "News", "Community", "Sites im Web", "Off-Topic", "Aktuelles" und "Sport"

Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

05.12.2002 17:17
#6 RE:4 Million Arbeitslose Antworten

Na sowas, Ich hab' heute auch Politik u. Wirtschaft geschrieben, allerdings nur 2 Std., aber das reicht mir schon, die Klausur war sau kacke


"Keinen Schicksalsschlag erträgt ein nie getrübtes Glück, doch wer ständig mit den eigenen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte, der bekam Schwielen gegen die Schläge; er weicht vor keinem Übel, und wenn er stürzte, kämpft er kniend weiter."

Lucius Annaeus Seneca

CunningStunts ( Gast )
Beiträge: 2.255

05.12.2002 18:13
#7 RE:4 Million Arbeitslose Antworten

hehe - ahm ... könnte sein, dass es in KN post drin steht, aber ich bin leider zu bequem mir das alles durchzulesen, deswegen:
Wieviele Arbeitslose gibts eigentlich in Amerika?



"We're just four lucky fans 'n got together and started playing - This could be you"
James Hetfield - 1998|11|22 | VH-1 Behind The Music


The most popular Heavy-Metal Band
in the world. They built there success
on an uncompromising musical vision.
And the loyalty in their fans.
It's almost like are religion.
They are the Led Zeppelin
of this generation.
METALLICA

"I know, we might have some sceptics outthere. This is all about fun, baby. Now feel the fucking hour. And some here might let loose a little easier than others.

Just do your fucking thing .... and help me sing men!"
In Gedenken an Martin Wilke (20.06.1985 - 06.11.2002)

King_Nothing Offline

Lateral Fault Line


Beiträge: 8.088

05.12.2002 18:20
#8 RE:4 Million Arbeitslose Antworten

USA: 5,7 % (8,2 Mio.)
Deutschland: 9,7 % (4,0 Mio.)



"Der ist nicht wirklich tot, der einen guten Namen hinterläßt."

---- Redewendung aus Persien ----

Sincerely yours

King Nothing

note: r.i.p. martin wilke!
contact: philkramer@gmx.de | phil-kramer.de.vu

Moderator der Foren "Allgemeines", "News", "Community", "Sites im Web", "Off-Topic", "Aktuelles" und "Sport"

Stahlreiter Offline

Phantom Member


Beiträge: 257

05.12.2002 19:02
#9 RE:4 Million Arbeitslose Antworten

In Antwort auf:
hehe - ahm ... könnte sein, dass es in KN post drin steht, aber ich bin leider zu bequem mir das alles durchzulesen, deswegen:
Wieviele Arbeitslose gibts eigentlich in Amerika?

Ist es eine Konkurrenz? Die Wohlfahrt von Deutschland ist die wichtige Sache.
--------------------------------------
Bin ich Schlecht? Ja bin ich.

Slavecommando Offline

The Prince/Princess

Beiträge: 759

05.12.2002 19:23
#10 RE:4 Million Arbeitslose Antworten

"Ich glaub wir fangen lieber nicht mit der Arbeitslosenquote der U.S.A. an, da würdet ihr wohl verlieren; Herr Bush lenkt ja lieber mit Außenpolitischen"problemen" ab, die er ja so dreht, wie es ihm am besten passt, naja.
Schröder sagte 1998 etwas von weniger als 3,5 Mio Arbeitslosen, da boomte der neue Markt noch und die Konjunktur sah alles andere als schlecht aus. Leider ist die CDU so Regierungsgeil und kümmert sich wenig um Deutschland selber, sonst hätte sie die Hartz-Vorschläge nicht abgeblockt ...

Muss jetzt weiter lernen *würg*"
-------------------------------------------------
Sorry, aber da hast du ganz großen Scheiß geredet.
1. Die Amis haben eine halb so große Arbeitslosenquote
2. Klar, wenn ein verrückter Massenmörder mit Biowaffen rumläuft ist das ein "Problem", natürlich nur Ablenkung davon, dass Bush (im Gegensatz zu unserer Regierung) Reformen im Wirtschaftsbereich gemacht hat.
3. Klar hat das Schröder 98 gesagt, nur ich kann nicht immer von 3,5 % Wachstum ausgehen und das hat er getan.
4. Das mit den Hartz-Vorschlägen ist auch Schwachsinn, es sind gar keine Hartzvorschläge mehr, Peter Hartz selbst distanziert sich mittlerweile davon und sagt, dass sein Konzept verwässert ist. Was da zur Abstimmung stand war ein Gewerkschaftspapier für den Papierkorb.
5. Wenn die CDU etwas ablehnt muss dass nichts mit Regierungsgeilheit zu tun haben, sie muss ja nicht aus Anstand jeden Scheiß mitmachen.
6. Lies dir mal Aussagen von Unternehmern, Industrie und Verbänden zur rot-grünen Wirtschaftspolitik durch, dann weißt du was Sache ist.

Sorry, aber es kann ja nicht jeder Blödsinn so stehen bleiben. Till, ich würde dir auch raten, nicht jeden Scheiß, der im Stern steht nachzulabern, sonst passiert dir so ein Reinfall öfter. Ansonsten stimme ich King zu.

Sandro Offline

Scary Guy/Gal


Beiträge: 1.520

05.12.2002 20:10
#11 RE:4 Million Arbeitslose Antworten

Ehm Leute .... ihr glaubt doch nicht allen ernstes, dass es sich "nur" um 4 Millionen Arbeitlose handelt oder ?
Das ist doch nur die Zahl, die sich auf die "wirklichen" Arbeitlosen beziehen, nicht die vonwegen ABM-Stellen etc. ....
Wenn nun aber kein Plan kommt, der wenigstens etwas überzeigend wirkt, der vielleicht "HOffnung auf bessere Zeiten" kommen lässt, würde die Zahl vielleicht sinken, aber so wird das nichts mehr. Bei uns in der Stadt wird die Bevölkerungsdichte von mal zu mal geringer und das nicht, weil einige erkannten das die Mauer weg ist, eher weil es fast nirgends mehr Arbeitsplätze / Lehrplätze gibt. Also muss man doch in "neue Technologien" und vielleicht, zwar etwas hochgegriffen, in die Wissenschaft investieren, damit man neue Arbeitsplätze geschaffen werden können, damit man vielleicht mal wieder Artikel herstellen kann, die das Ausland interessieren oder was weiß ich. Es sieht doch einfach so aus, wer Schröder wählte, weil er dachte das es mehr Arbeitsplätze, weniger Steuern gibt, musste das bereits vorher wissen, dass dies nicht der Fall sein wird. Aber wenn nun NIEMAND bessere Pläne als Schröder aufm Tisch knallt, dann stecken wir halt alle in der Scheisse.

Doch anscheinend, streiten sich unsere Politiker doch lieber um ihre Zukunft, als das sie sich um die Zukunft ihrer Enkel sorgen machen.
... und irgendwann kommt wieder einer der meint man müsse ne Autobahn, Kaserenen und neue Flugülätze bauen ....



I'll give ya a dose
But it'll never come close
To the rage built up inside of me
Fist in the air, in the land of hypocrisy.

http://www.sandro-mehlberg.de http://www.dtg2efanpage.de.vu


Moderator der Foren "Bootleg-Reviews", "Aktuelles", "Tausch & Kauf", Lob & Tadel", "Chattermine"

Martin Wilke [20-06-1985 - 06-11-2002] R.I.P.

mAxXr0 Offline

Overkill Member


Beiträge: 674

06.12.2002 02:33
#12 RE:4 Million Arbeitslose Antworten

angel_of_death Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.009

06.12.2002 16:31
#13 RE:4 Million Arbeitslose Antworten

*erstmalindeckunggeh*
Ja, ich weiss, ich weiss, ich hab keine Ahnung davon, aber ich muss jetzt auch mal was sagen
So schlecht geht es Deutschland nun wirklich nich, wie es sich macht. Oh Gott, wir ham so viele Arbeitslose, oh Gott, die Börse bricht zusammen , blabla, was weiss ich, Wirtschaftskrise. Klar, wenn einer die ganze Zeit sacht, Deutschland geht es schlecht, dann geht es Deutschland auch irgendwann schelcht. Armes Deutschland!? Blödsinn....
&dann bitte schieben wir es auf "nach oben". Na klasse. Mag sein, dass manche oder besser gesacht sehr viele Menschen keine Arbeit finden, ja, da muss man was mahen, aber das bessert sich auch wieder. Ich will jetzt nich Verallgemeinern&sagen, dass alle so sin, aber letztens hab ich sowas im Fernsehn gesehn, wo es um eine Familie ging, deren Stammhälter (also Mann&Frau) beide keine Arbeit hatten. Die ham den ganzen Tag gesoffen (klar, was wollense auch sonst machen?)&hatten um die 5 Kinder. Die wollten gar nich arbeiten. Ich denke ma, dasses genug Arbeitsplätze im sozialen Berreich gibt (unser Arbeitsamt is auch immer selten besucht - oder komm ich nur zu so schlechten Zeiten, wo keiner da hingeht?)&ich denke auch, dasses viele gibt, die einfach nich wollen. Klar sin dasnich die 4 Millionen, das will ich gar nich sagen. Warum ham wir eigentlich auch ausländische Arbeiter? Ich meine, die eXtra hergebeten wurden, um in Deutschland zu arbeiten?
Ich denke, wer arbeiten will der findet auch irgendwann Arbeit. &dass die Regirung niX dafür tut, das glaube ich auch nich.... Sündenbock suchen is doch auch assi, ich mein, klar, die Politiker müssen dafür sorgen, dass die Arbeitslosenzahl sinkt, aber das wird sie definitv. :)

creepy Offline

Overkill Member

Beiträge: 549

06.12.2002 20:06
#14 RE:4 Million Arbeitslose Antworten

jule , das problem ist nicht die zahl an sich sondern die tendenz der letzten jahre. es geht darum wie sich der zustand seit den sogenannten "fetten jahren" verschlechtert hat. ich glaube (bin mir aber nicht ganz sicher) das ist die situation eines hochseilartisten der auf einmal aus dem gleichgewicht kommt.... er hat noch den stab um wieder ins gleichgewicht zu kommen oder abzustürzen. und das mit den leuten die 5 kinder haben und nicht arbeiten wollen. vielleicht macht sie die tatsache dass sie säufer sind unsympathisch, aber diese 5 kinder werden irgendwann mal steuerzahler..


so, jetzt darfst du aus deiner deckung wieder rauskommen

Slavecommando Offline

The Prince/Princess

Beiträge: 759

06.12.2002 20:27
#15 RE:4 Million Arbeitslose Antworten

*erstmalindeckunggeh*
Ja, ich weiss, ich weiss, ich hab keine Ahnung davon, aber ich muss jetzt auch mal was sagen
So schlecht geht es Deutschland nun wirklich nich, wie es sich macht. Oh Gott, wir ham so viele Arbeitslose, oh Gott, die Börse bricht zusammen , blabla, was weiss ich, Wirtschaftskrise. Klar, wenn einer die ganze Zeit sacht, Deutschland geht es schlecht, dann geht es Deutschland auch irgendwann schelcht. Armes Deutschland!? Blödsinn....
&dann bitte schieben wir es auf "nach oben". Na klasse. Mag sein, dass manche oder besser gesacht sehr viele Menschen keine Arbeit finden, ja, da muss man was mahen, aber das bessert sich auch wieder. Ich will jetzt nich Verallgemeinern&sagen, dass alle so sin, aber letztens hab ich sowas im Fernsehn gesehn, wo es um eine Familie ging, deren Stammhälter (also Mann&Frau) beide keine Arbeit hatten. Die ham den ganzen Tag gesoffen (klar, was wollense auch sonst machen?)&hatten um die 5 Kinder. Die wollten gar nich arbeiten. Ich denke ma, dasses genug Arbeitsplätze im sozialen Berreich gibt (unser Arbeitsamt is auch immer selten besucht - oder komm ich nur zu so schlechten Zeiten, wo keiner da hingeht?)&ich denke auch, dasses viele gibt, die einfach nich wollen. Klar sin dasnich die 4 Millionen, das will ich gar nich sagen. Warum ham wir eigentlich auch ausländische Arbeiter? Ich meine, die eXtra hergebeten wurden, um in Deutschland zu arbeiten?
Ich denke, wer arbeiten will der findet auch irgendwann Arbeit. &dass die Regirung niX dafür tut, das glaube ich auch nich.... Sündenbock suchen is doch auch assi, ich mein, klar, die Politiker müssen dafür sorgen, dass die Arbeitslosenzahl sinkt, aber das wird sie definitv. :)


Das stimmt ja leider nicht. Deutschland wird ja nicht kaputt geredet, es ist kaputt, wenn du dir mal alle Zahlen anguckst. Und nicht erst seit gestern, die Deutschen fangen nur langsam an zu verstehen, in was für gesellschaftlichen Problemen sie sitzen.

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz