Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 80 Antworten
und wurde 6.408 mal aufgerufen
 Community
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
CrypticWolf Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.938

17.01.2008 01:03
#76 RE: RE:Kleidung...(Nietenarmbänder etc...) Antworten

In Antwort auf:
weiten Baumwolljogginghosen


hö???? das ist an mir vorbeigegangen? die leute sind im ernst in stinknormalen baumwoll jogginghosen rumgerannt???!!!!??? zum glück hab ich das wohl irgendwie nicht gemerkt...

In Antwort auf:
bis zu engen Jeans in kniehohen Stiefeln


ok, da muss ich zugeben stehe ich schon drauf. ich laufe zwar alles andere als modebewusst rum (dieser ringel/emo/gangster/whatever style sowohl bei mädels als auch bei jungs ist echt ma rein gaaar nix für mich), aber es gibt meiner meinung nach kaum was geileres als ein wohlgeformter frauen-hintern in einer hautengen jeans... und wenn die stiefel dann noch nciht zu extravagant bzw schön schlicht sind, dann gibt das doch schon ein sehr angenehm stimmiges bild ab!



Mir in Bayern brauchen keine Opposition, weil mir san schon demokraten (Gerhard Polt))

keep creeping & banging

HeTill Offline

Admin, Inc.

Beiträge: 7.699

17.01.2008 01:31
#77 RE: RE:Kleidung...(Nietenarmbänder etc...) Antworten

In meinen Teenagerjahren sah ich immer so aus:
Irgendeine gammlige Jeans und ein Bandshirt in XL.

Seit ein paar Jahren habe ich darauf einfach keinen Bock drauf. Erst einmal bin ich in der T-Shirtgrößte auf M runter gegangen (manchmal sogar S! - aber das passt mir nicht mehr seitdem ich in der Fitnessbude bin) und ich habe festgestellt, dass v.a. Carhartt wunderbare Klamotten herstellt (v.a. die Hosen!) (kann mir da einer zustimmen?).


And the blood gave life
To the branches of the tree
And the blood was the price
That set the captives free
And the numbers that came
Through the fire and the flood Clung to the tree
And were redeemed by the blood

-Orion- Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 5.412

17.01.2008 11:39
#78 RE: RE:Kleidung...(Nietenarmbänder etc...) Antworten

Lustig dass King Nothing so modekritisch ist,wenn ich mir seine Bilder im Eigene Bilder-thread anschaue bekomme ich immer etwas Mitleid da er sich wohl nicht entscheiden kann ob er wie ein Beatle oder Günther Netzer aussehen will.*g*


para tiempo means nada nunca

Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

17.01.2008 18:10
#79 RE: RE:Kleidung...(Nietenarmbänder etc...) Antworten

lol





"Thank you for your honesty...now fuck off and die!"



King_Nothing Offline

Lateral Fault Line


Beiträge: 8.088

17.01.2008 23:34
#80 RE: RE:Kleidung...(Nietenarmbänder etc...) Antworten
Günther Netzer, eindeutig!

Gibt's dazu auch Ferraris, Geld und Fußballtalent... dann renne ich gerne für den Rest meines Lebens mit einer Günni Netzer Gedächtnisfrisur rum!

Nee, also mal ernsthaft... Mode ist ein Ding, das man besser weitestgehend mit sich selber ausmacht. Das muss nicht immer gut sein, ist mir jedoch allemal lieber als Herdentum... denn davon gibt es zur Zeit definitiv zu viel. Wenn man sagt "hey, schaut geil aus, mag ich", etc... dann ist es okay, und genau das was "in" ist. "In" ist für mich der eigene Geschmack und der Mut zu dem zu stehen, auch wenn man damit gegen den Strom schwimmen muss. "In" ist deswegen auch z.B. Cliff Burton anno dunnemal, weil der scheinbar auch lieber in Schlaghosen und Jeansjacke rumgerannt ist, als sich die Spandex anschweißen zu lassen.

Generell bin ich hochkritisch, wenn Aussagen kommen á la:
- Das trägt man aber
- Das haben alle damals getragen
- Meine Freunde tragen das
- Meine "Bezugsgruppe" (sorry, irgendwie bin ich gerade zu geschädigt, dass mir ein besseres, nicht-Hirni Wort einfällt) trägt das, und ich identifiziere mich mit deren Art zu leben

Wie gesagt... Kritik kommt deswegen von mir fast immer. Ich verurteile es nicht, sondern bin gerne mal ein wenig grumpy und provokativ, wenn die Gründe mir ein wenig zu abstrus sind.
Hängt vielleicht aber auch mit meiner Abneigung gegenüber Ideologien zusammen. Vielleicht kann ich mich deswegen auch nicht zwischen Beatle und Günther Netzer entscheiden . Vielleicht möchte ich mich deswegen auch nicht entscheiden, ob ich heute mal den Anzug anziehe, weil ich mit meiner Freundin schick Sushi essen gehe weil wir schon 8 Monate zusammen sind, oder ob ich den Kapuzenpulli raushole und die Baggyjeans anziehe - nicht, weil es bequem ist, sondern weil es mir gefällt. Den nächsten Tag hole ich dann wieder den Kaschmirpulli raus. Es ist mir so scheiß egal ob ich spießig, nachlässig, bequem, zugeknöpft, oder wasweißich aussehe. Ich ziehe immer das an, wonach ich mich gerade fühle, und auf was ich Lust habe. Und ich habe viel Freude daran. Und das sollte immer die Hauptsache bleiben. Also: Röhrenjeans hin oder her: wer es mag, der soll glücklich sein. Ich werde es nicht, wenn ich sowas anziehe, weil ich es aus anderen Gründen machen muss außer für mich selbst.


oh, all that i know / there's nothing here to run from /
cause, yeah, everybody here / has got somebody to lean on


King Nothing

note: r.i.p. martin wilke!

CrypticWolf Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.938

18.01.2008 16:30
#81 RE: RE:Kleidung...(Nietenarmbänder etc...) Antworten

In Antwort auf:
Wie gesagt... Kritik kommt deswegen von mir fast immer. Ich verurteile es nicht, sondern bin gerne mal ein wenig grumpy und provokativ, wenn die Gründe mir ein wenig zu abstrus sind.
Hängt vielleicht aber auch mit meiner Abneigung gegenüber Ideologien zusammen. Vielleicht kann ich mich deswegen auch nicht zwischen Beatle und Günther Netzer entscheiden . Vielleicht möchte ich mich deswegen auch nicht entscheiden, ob ich heute mal den Anzug anziehe, weil ich mit meiner Freundin schick Sushi essen gehe weil wir schon 8 Monate zusammen sind, oder ob ich den Kapuzenpulli raushole und die Baggyjeans anziehe - nicht, weil es bequem ist, sondern weil es mir gefällt. Den nächsten Tag hole ich dann wieder den Kaschmirpulli raus. Es ist mir so scheiß egal ob ich spießig, nachlässig, bequem, zugeknöpft, oder wasweißich aussehe. Ich ziehe immer das an, wonach ich mich gerade fühle, und auf was ich Lust habe. Und ich habe viel Freude daran. Und das sollte immer die Hauptsache bleiben. Also: Röhrenjeans hin oder her: wer es mag, der soll glücklich sein. Ich werde es nicht, wenn ich sowas anziehe, weil ich es aus anderen Gründen machen muss außer für mich selbst.


B A A A A A A A AMMMM!!!! junge, absolutes 100%iges motherfuckin' W O R D !!!!!
genau so sehe ich die sache auch! ...hast es mal wieder geschafft!



Mir in Bayern brauchen keine Opposition, weil mir san schon demokraten (Gerhard Polt))

keep creeping & banging

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
«« AGz23.GHT
AGZGLMF86 »»
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz