Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 72 Antworten
und wurde 3.260 mal aufgerufen
 Off-Topic
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
-Orion- Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 5.412

15.03.2009 21:36
#61 RE: RE:bücher, zeitungen, zeitschriften Antworten
Also vor einigen Jahren würde mich das definitiv interessieren,aber mittlerweile lese ich lieber Sachen die von der realen Welt handeln und wennmöglich einen historischen,metaphorischen und/oder biografischen Bezug haben.Zumal ich nicht unbedingt Lust habe einen 500 Seiten-schinken zu lesen,ich glaube eine Biographie über Ho Chi Minh war das einzige Buch dieses Ausmaßes dass ich gelesen habe.





It is now possible to abolish work and replace it with a multitude of new activities

King_Nothing Offline

Lateral Fault Line


Beiträge: 8.088

15.03.2009 21:48
#62 RE: RE:bücher, zeitungen, zeitschriften Antworten

Mh... wenn du "Lord of the Flies" noch nicht gelesen hast, dann würde ich dir das empfehlen. Distinktionsgewinn darf man sich davon zwar nicht versprechen, weil es fast jeder Englischschüler gelesen hat (neben Fahrenheit 451, Death of a Salesman, Brave New World und evtl. noch The Picture of Dorian Gray), aber es lohnt sich trotzdem.


sugar came and kicked butt /
stopped the way you treat me /
but the blame is stolen /
just look away, look away


King Nothing

note: r.i.p. martin wilke!

The.one.horseman Offline

5th Horseman

Beiträge: 2.459

15.03.2009 21:55
#63 RE: RE:bücher, zeitungen, zeitschriften Antworten

Soll ich auf das Wort Distinktion jetzt eingehen oder es mir verkneifen? . King, dein Studienfach hat dich einfach im Griff...du wirst es nichtmehr los

-----------------------

Ein mann für Schland

Zum weinen schön: http://www.youtube.com/watch?v=8JRSplE_AeQ

Child of the Wicked Offline

Resident Mädchenschwarm of Death


Beiträge: 7.383

15.03.2009 22:27
#64 RE: RE:bücher, zeitungen, zeitschriften Antworten

Zitat von King_Nothing
Mh... wenn du "Lord of the Flies" noch nicht gelesen hast, dann würde ich dir das empfehlen. Distinktionsgewinn darf man sich davon zwar nicht versprechen, weil es fast jeder Englischschüler gelesen hat (neben Fahrenheit 451, Death of a Salesman, Brave New World und evtl. noch The Picture of Dorian Gray), aber es lohnt sich trotzdem.

Brave New Worls war das einzige davon, dass ich lesen musste.

Wir diurften uns in Englisch (LK, wohlgemerkt) mit so tollen Büchern wie "Moon Palace" rumplagen




"The SNR is measured in units of decibels (dB), a unit of measure that many think is used by electrical engineers primarily to confuse computer scientists."
[James F. Kurose, Keith W. Ross: Computer Networking, S. 520]

King_Nothing Offline

Lateral Fault Line


Beiträge: 8.088

15.03.2009 23:52
#65 RE: RE:bücher, zeitungen, zeitschriften Antworten

Ich musste auch nicht alle lesen, sondern eben nur Lord of the Flies, Death of a Salesman und Brave New World... aber man hört ja hier und dort, was Schulbuchklassiker sind. Auch in fast jedem Englischunterricht: "Indian Camp" von Hemmingway... ich hatte zwar LK, aber auch viele ohne LK haben das alles gelesen. Lehrplan FTW


sugar came and kicked butt /
stopped the way you treat me /
but the blame is stolen /
just look away, look away


King Nothing

note: r.i.p. martin wilke!

-Orion- Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 5.412

16.03.2009 10:18
#66 RE: RE:bücher, zeitungen, zeitschriften Antworten

Achja,Hemmingway hat auch überall einen hohen Stellenwert.Ich hab nur mal irgendwelche Kurzgeschichten von ihm gelesen die mich nicht sonderlich beeindruckt haben,aber ich glaube ich gebe ihm noch eine Chance.Mir geht es im übrigen nicht in erster Linie um englische Literatur,sondern eher um die Originalsprache die im Fall von Bukowski beispielsweise sich nur schlecht in die deutsche Sprache übertragen lässt,da fehlt die Authenzität.Deutsche Literatur habe ich z.B. von Kafka,Süskind,Nietzsche,Dürrenmatt gelesen und abgesehen vom letzteren hat mir keiner zugesagt.
Mir geht es auch nicht unbedingt darum eine komplett erfundene Geschichte erzählt zu bekommen oder unterhalten zu werden,aber ich denke nunmal dass das reale Leben der größte Einfluss ist und u.a. auch deshalb ein Buch wie "Das Parfüm" so ein Müllbuch ist,da es absolut keinen Bezug zum Author hat.Ich will gerne irgendwas lesen was sich radikal und ehrlich anfühlt,Aspekte aus dem Leben der damaligen Zeit preisgibt,sich auf das heutige Leben übertragen lässt,einen berührt und zum Nachdenken anregt.
Bücher sind ein großartiges Medium,aber ich weiss noch immer nicht wie ich die Spreu vom Weizen trenne während ich bei Musik noch nicht mal einen Ton gehört haben muss um entscheiden zu können ob es was für mich ist.





It is now possible to abolish work and replace it with a multitude of new activities

Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

16.03.2009 10:58
#67 RE: RE:bücher, zeitungen, zeitschriften Antworten

Hm waren wir der einzige Englisch-LK der sich mit Macbeth rumplagen musste? Scheint ja nicht so weit verbreitet zu sein. Die Standardbücher, die schon genannt wurden, mussten wir allerdings auch lesen...sowie The Great Gatsby und div. Hemmingway Kurzgeschichten.

Meine Oma hat mir vor 'ner Weile "Der Schwarm" geschenkt und mich dazu überredet, diesen fast 1000 Seiten Schinken zu lesen. Und ich musste erstaunt feststellen, dass es wirklich ein tolles Buch ist und ich fast die kompleten 1000 Seiten gespannt gelesen habe (gegen Ende hin schwächelt die Story aber etwas IMO).





"Thank you for your honesty...now fuck off and die!"



girlsetsfire Offline

Scary Guy/Gal


Beiträge: 1.842

16.03.2009 14:32
#68 RE: RE:bücher, zeitungen, zeitschriften Antworten

Ich bin jetzt fast fertig mit den Wächter-Büchern (Tetralogie: Wächter der Nacht/des Tages/des Zwielichts/ der Ewigkeit). Sergej Lukianenko ist momentan sowieso mein Lieblingsautor, deshalb liegen "Weltengänger" und "Weltenträumer" auch schon bereit. Also wer auf Science-fiction steht, sollte ihm mal eine Chance geben.
Die Filme "Wächter der Nacht" und "Wächter des Tages" sind ja leider etwas zu verwirrend für Leute, die die Bücher nicht kennen, obwohl die Handlung eigentlich so ziemlich anders ist.
Zusammenfassend geht es darum, dass es neben den Menschen noch "Andere" gibt. Einmal die Lichten z.B. Magier und Gestaltenwandler und die Dunklen (Hexen, Vampire, Tiermenschen). Zwischen den beiden Mächten besteht seit Jahrtausenden ein Gleichgewicht, was durch die Wächter der Nacht (Lichte) und die Wächter des Tages (Dunkle) bewahrt wird. Trotzdem kommt der Friedenspakt zwischen den verfeindeten Mächten immer wieder ins Wanken. Die Story spielt in der Gegenwart in Moskau. Hauptperson ist der etwas grummelige, versoffene Russe Anton - was ne Type!



Witzig - Intelligent - Verrückt - Originell - Schlagfertig - Trüe (Userwahl 2006)
... und absolut nicht nett.
Dafür sind meine Beiträge suuuuper informativ und mein halbleeres Profil ist ein Traum.


Mein Hut der hat 3 Ecken, 3 Ecken hat mein Hut und hätt er nicht 3 Ecken so wäre er nicht mein Hut.

Child of the Wicked Offline

Resident Mädchenschwarm of Death


Beiträge: 7.383

16.03.2009 15:06
#69 RE: RE:bücher, zeitungen, zeitschriften Antworten

'Der Schwarm' hab ich auch gelesen, fand es zwar gut, aber stellenweise auch etwas langatmig. So ganz konnte ich den Hype darum nicht verstehen.
Macbeth blieb uns erspart, wir durften uns den Hamlet geben. Und zu Midsummernight's Dream gings ins Theater (englische Theatergruppe), leider kackte deren Inszenierung mal völlig gegenüber der deutschen ab, die wir kein Jahr zuvor mit dem Deutsch LK besucht hatten.




"The SNR is measured in units of decibels (dB), a unit of measure that many think is used by electrical engineers primarily to confuse computer scientists."
[James F. Kurose, Keith W. Ross: Computer Networking, S. 520]

Hammett Offline

5th Horseman


Beiträge: 2.870

16.03.2009 19:24
#70 RE: RE:bücher, zeitungen, zeitschriften Antworten

lol@länderübergreifende, gleichgeschaltete Schullektüre Ich hatte zwar Englisch nur im GK aber Lord Of The Flies und Death of a Salesman hab ich auch lesen müssen. An den Rest kann ich mich nicht mehr erinnern. Wird im Deutschunterricht wohl ähnlich sein, oder?




There Is Music And There Is Opeth

senfgurke Offline

Newkid


Beiträge: 8

16.03.2009 19:42
#71 RE: RE:bücher, zeitungen, zeitschriften Antworten

ich bin blöde ich war auch im englisch lk und habe nicht ein verdammtes buch gelesen. nicht, weil ich nicht lesen wollte, sondern weil es nichts zu lesen gab. ... verrückt.

kennt denn jemand von euch die zeitung "zeitungszeugen"?

angel_of_death Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.009

23.07.2009 15:35
#72 RE: RE:bücher, zeitungen, zeitschriften Antworten

'Der Schwarm' fand ich auch ganz nett...
Und 'Hamlet' ist doch cool. 'Midsummernight's Dream' ist fantastisch, Puck muss man einfach lieben!



http://twitter.com/holidayfunclub

creeping schleichi Offline

Phantom Member


Beiträge: 276

08.08.2009 22:11
#73 RE: RE:bücher, zeitungen, zeitschriften Antworten

scrolle hier so durch wo ich eigentlich lernen müsste, und sehe den Wächter-beitrag vom girlsetsfire von märz und ich kann mich den lobreden nur anschließen. das ist ne ganz große nummer. alle vier bücher lesen. unbedingt.

ceep on creeping

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
«« iPod
Ohrhörer »»
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz