Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 73 Antworten
und wurde 4.182 mal aufgerufen
 Aktuelles
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
angel_of_death Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.009

10.04.2003 22:25
#46 RE:die dummen amis Antworten

In Antwort auf:
Lest du den Geneva Vertrag.

In Antwort auf:
Lernt du Sprache deutsch.

Nein, wie blöde... aber ich lach seit ner Viertelstunde
Hab heute so ne Reportage, son.. Potrait von ner irakischen Familie gesehn.. was soll ich sagen, die warn cool!
So verschieden sind wir nicht, wie man immer denkt....


Gäh, säwuhs, mir sahn die Dahnzkapelle Ehndohfgrieean

CrypticWolf Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.938

10.04.2003 23:01
#47 RE:die dummen amis Antworten

bemerkung zu:

In Antwort auf:
Wir stehen selbstverständlich an der Seite unserer amerikanischen Freunde, die in der Vergangenheit unsere Freiheit garantierten und die deutsche Einheit herbeiführten. Wenn ein Krieg gegen Irak notwendig wird, dann sollten wir gemeinsam mit unseren amerikanischen und europäischen Freunden sowie der Uno handeln.

-- Helmut Kohl


ein krieg in irak war und ist nicht notwendig!!! da steht ausdrüklich: wenn ein krieg gegen irak NOTWENDIG wird!!! das ist er aber nicht.

keep creeping & banging

CrypticWolf Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.938

10.04.2003 23:03
#48 RE:die dummen amis Antworten

zum glück scheint ja der krieg bald vorbei zu sein. aber ich fürchte am ende werden sie ganz irak unterworfen haben und der a**** von s. hussein läuft immer noch irgendwo versteckt rum ohne das die amis ihn kriegen.

keep creeping & banging

mig Offline

Veritas † Aequitas


Beiträge: 6.208

05.09.2007 21:18
#49 RE: RE:die dummen amis Antworten

Toller Thread-Titel.... aber er ist gerade so unglaublich passend, für diesen Artikel:

In Antwort auf:
GEFÄHRLICHER IRRTUM
B-52 fliegt mit scharfen Atombomben quer über die USA

Dramatische Panne bei der US-Luftwaffe: Mit einem halben Dutzend scharfen Atombomben bestückt hat ein Langstreckenbomber des Typs B-52 die gesamten Vereinigten Staaten überflogen. Die Piloten wussten nichts von ihrer gefährlichen Fracht.




Washington - Über die Folgen im Falle eines Absturzes möchte man lieber nicht nachdenken: Ein US-Militärflugzeug vom Typ B-52 - genannt "Stratofortress" - ist Ende August entgegen den Vorschriften mit fünf gefechtsbereiten Atomsprengköpfen an Bord quer über die USA geflogen. Erst bei der Landung der Maschine nach mehrstündigem Flug sei festgestellt worden, dass an den Tragevorrichtungen unter den Tragflächen des Langstreckenbombers versehentlich scharfe Nuklearwaffen befestigt waren, teilte ein Sprecher des Pentagon heute mit.

Die Armee habe US-Präsident George W. Bush über den Fall informiert und den zuständigen Luftwaffenoffizier vom Dienst suspendiert. Politiker und Experten zeigten sich zutiefst besorgt über die Panne und forderten eine Überprüfung der Kontrollmechanismen.

Den Angaben zufolge startete die Maschine am 30. August in Minot im Bundesstaat North Dakota nahe der kanadischen Grenze und überflog das Land auf der gesamten Länge von Nord nach Süd, bis es in Barksdale im Bundesstaat Louisiana landete.

Armeesprecher Ed Thomas bezeichnete den Vorfall als "isolierten Fehler", dem eine gründliche Untersuchung folgen werde. Der Chef des Streitkräfteausschusses im Repräsentantenhaus, Ike Skeldon, äußerte "tiefe Besorgnis" über den Fall. "Das amerikanische Volk, aber auch potenzielle Gegner müssen darauf vertrauen könne, dass wir im Umgang mit unserem Atomwaffenarsenal die höchsten Standards gelten lassen", sagte der US-Demokrat.

Laut Verteidigungsexperten war der Flug der B-52 der erste mit Atomwaffen bestückte US-Bomberflug seit den sechziger Jahren. Wenn in den USA Atomsprengkörper transportiert werden, dann in großen Transportflugzeugen. Aus Sicherheitsgründen werden sie nie an den Tragflächen von Bombern montiert. "Es ist geradezu unglaublich, dass so viele Kontrollmechanismen versagt haben", sagte der in Washington ansässige Atomexperte Hans Kristensen.

Am meisten beunruhige ihn, dass offenbar der Fehler eines Einzelnen zu dem Irrtum geführt habe, obwohl eigentlich laut Vorschriften über den Verbleib und Transport jeder einzelnen Atomwaffe genauestens Buch geführt werden muss, um Fehler zu vermeiden. Kristensen sagte weiter: "Das stellt das ganze System in Frage, denn wenn ein Mensch allein dies bewirken kann, muss man sich fragen, was sonst noch passieren kann."

Quelle: SPON


Da bleibt einem echt die Spucke weg...



1893% Kurzpass-Armin-Fan

CrypticWolf Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.938

07.09.2007 00:48
#50 RE: RE:die dummen amis Antworten

das ist echt mal krass!
will ja gar nicht wissen, was sonst alles so "aus versehen" noch überall in der welt oder über unseren köpfen hinwegfliegt!



Mir in Bayern brauchen keine Opposition, weil mir san schon demokraten (Gerhard Polt))

keep creeping & banging

mig Offline

Veritas † Aequitas


Beiträge: 6.208

07.09.2007 00:59
#51 RE: RE:die dummen amis Antworten
Das Beste war ja die Stellungnahme, die ich gestern gesehen hatte. Da wollten sie einem doch tatsächlich weismachen, dass auch bei einem Absturz KEINE Gefahr bestanden hätte.

Hahaha.... ja is klar... Wahrscheinlich weil der Weihnachtsmann am Steuer saß und der Osterhase Co-Pilot war.



1893% Kurzpass-Armin-Fan

el barto Offline

Phantom Member


Beiträge: 189

07.09.2007 07:12
#52 RE: RE:die dummen amis Antworten

Als ob ein Absturz über irgendeiner Stadt in den USA auch OHNE Atombomben nicht schlimm genug wäre. Fast schon lustig, die "kleinen" Fehler die der Bush-Regierung passieren



"Irre, dass ich gewonnen habe. Ich trat an gegen Frieden, Wohlstand - und den Amtsinhaber."
-George Bush zum schwedischen Premierminister.
Er wusste nicht, dass die Kameras bereits liefen...

King_Nothing Offline

Lateral Fault Line


Beiträge: 8.088

07.09.2007 14:30
#53 RE: RE:die dummen amis Antworten
*seufz*
*Stahlreiterpositioneinnehm* (by the way... wo treibt der sich rum? Interesse verloren? )

Die kleinen Fehler der Bush Regierung? Ich glaube das dürfte hier wohl kaum der Fall sein, was aber nicht wundert dass es so gesehen wird, denn ein differenziertes USA-Bild hat man in Deutschland allgemein nie. Genauso wenig, wie die angebliche Geschichts- und Geographieunkenntnis in den USA verbreitet sein soll, denn schließlich sind alle Amis dumm, und wir Europäer so klug. Darüber habe ich von Prof. Dr. Sido letzt einen Essay gelesen. Namhafte deutsche Experten wie Dipl. Phil. Bushido pflichten ihm durchaus zu. Die intellektuelle Debatte über unsere geistige Überlegenheit ist sehr vital dieser Tage, und wird sehr beherzt und differenziert von den ganzen Gangster Posses in Deutschlands Blocks geführt.

Fakt ist: wir sollten uns teilweise schämen wie tief wir gesunken sind. Im Durchschnitt sind wir genauso dumm, wie wir die Amerikaner machen. Und wenn ich mir das Fernsehprogramm angucke, dann muss ich sagen dass uns hier in Deutschland nicht mehr viel davon trennt, degenerierte Wesen zu sein. Forschung und Lehre sind in den USA eh besser, Innovationen kommen immer noch von dort... die Weltfinanzen werden dort gemacht. Hm, nur komisch dass die da alle so blöd sind, und nicht wissen wo Deutschland liegt und dass Hitler nicht mehr unser Kanzler ist...

Um noch mal zum Anfang zurückzukommen... der Fehler der Bush-Regierung dürfte es wohl nicht gewesen zu sein. Ich habe von Dick Cheney schließlich in keinem Bericht gelesen, dass er die Bomben persönlich ans Flugzeug geschraubt hat. Das ist ein dramatischer Fehler, und sollte uns zu denken geben wie das amerikanische Militär mit seinen Atomwaffen umgeht... wie "sorgsam" das von statten geht. Die Bush-Regierung ist daran genau so schuld, wie Angela Merkel etwas dafür kann, dass ich jeden Tag so wenig schaffe, weil ich immer lange schlafe!

Sorry, will damit niemanden beleidigen, und vor allem nicht dir ans Bein pissen, el barto. Aber ich musste mal ein paar grundsätzliche Dinge dazu sagen...


oh, all that i know / there's nothing here to run from /
cause, yeah, everybody here / has got somebody to lean on


King Nothing

note: r.i.p. martin wilke!

el barto Offline

Phantom Member


Beiträge: 189

20.09.2007 18:52
#54 RE: RE:die dummen amis Antworten
Hab ich gefunden:



Alles nur Show? Seit Andrew Meyer bei einem Polit-Talk in Florida mit Elektroschocks traktiert wurde, ist er eine Internet-Berühmtheit. Die Vorgeschichte des US-Studenten legt den Schluss nahe: Er hat den schmerzhaften Vorfall in "Jackass"-Manier gezielt provoziert.
Hamburg - Die höchste Anforderung an einen im Zeitalter medialer Allgegenwärtigkeit aufgewachsenen jungen Menschen hat Andrew Meyer mit Bravour erfüllt. Der 21-jährige Amerikaner hatte seinen 15 Minuten währenden Fernseh- und Internetruhm - und zwar gleich auf großer internationaler Bühne.
Bei einer Podiumsdiskussion der Universität Florida nahm Meyer den Politiker und Ex-Präsidentschaftskandidaten John Kerry ins Kreuzverhör, wurde von Polizisten abgeführt und mit Elektroschocks schmerzlich traktiert. 24 Stunden später war der Vorfall in aller Munde, und Meyer durchlief die Kategorien, die eine Medienpersönlichkeit mit kurzer Halbwertszeit dieser Tage so absolviert: Er wurde Held bei YouTube, Protagonist bei CNN, Diskussionsgegenstand in Netz-Communities. Dort wurde er mal zum Helden hochgejazzt, als Opfer greinend bedauert, als Spinner und Angeber verunglimpft.
Sieht man sich den dreieinhalbminütigen Videomitschnitt aus dem Hörsaal, in dem sich Meyer am vergangenen Montag erst mit Kerry, dann mit den Polizisten anlegte, genauer an - dann ist seine Masche schnell entlarvt: Meyer ist ein "Prankster", ein Scherzkeks in "Jackass"-Manier, der medienträchtige Zwischenfälle gezielt inszeniert.
So auch am Montag in Gainesville: Mit der Grandezza eines sturmerprobten Standup-Comedian ergreift Meyer das Mikro und nimmt Senator Kerry in ein höhnisches Verhör. Meyer fuchtelt mit einem Buch des Journalisten Greg Palast, "Armed Madhouse", herum - es trifft sich gut, dass dieses telegen mit quietschegelbem Cover versehen ist. In "Madhouse" behauptet Palast, der Wahlausgang 2004 sei auf hanebüchene Weise manipuliert worden, Kerry sei aus dem Kopf-an-Kopf-Rennen gegen George W. Bush als Sieger hervorgegangen.
"Mensch, Sie haben die Wahl 2004 gewonnen! Ist das nicht irre?", feixt Meyer in Richtung Kerry. Ja, er habe das Buch auch gelesen, murmelt Kerry - und wird von Meyers verbaler Woge überrollt.
Warum, blafft Meyer den Senator an, habe er den Wahlausgang nie in Frage gestellt, obwohl viele Indizien auf Manipulation hindeuteten? Schwarze seien in Ohio nicht zur Wahl zugelassen worden, Wahlautomaten hätten falsch ausgezählt.
"Bei Clinton ging das auch, wegen eines Blowjobs!"
Eine Ordnerin versucht nun, Meyer vom Mikrofon wegzuzerren. "Der hat zwei Stunden lang geredet, da kann ich wohl zwei Minuten haben", pampt Meyer die Frau an - und redet weiter. Kerry geht's jetzt richtig an den Kragen. "Warum leiten Sie kein Amtsenthebungsverfahren gegen Bush ein?", will Meyer wissen. "Warum nicht jetzt ... bevor Bush in Iran einmarschiert? Warum leiten wir kein Verfahren ein? Bei Clinton ging das doch auch, wegen eines Blowjobs!"Dann verlangt Meyer eine Antwort auf die Frage, ob Kerry derselben obskuren Burschenschaft wie Bush angehört habe, der "Skull and Bones Society" an der Universität Yale. Offenbar will Meyer den Senator als Bush-gesteuerte Marionette düpieren.
Doch jetzt langt mit voller Wucht der Arm des Gesetzes zu. Zwei Polizisten ergreifen Meyer und führen ihn ab. "Ey, warum nehmen Sie fest?", ruft Meyer empört und fragt dann - reichlich scheinheilig, da er selbst einer Studentin zuvor eine Kamera in die Hand drückte und sie bat, seinen Auftritt zu filmen - "Is anybody watching this? - Guckt ihr auch zu?"
"Loslassen, loslassen", schreit Meyer und reckt sein gelbes Buch in die Höhe - Greg Palast darf sich über kostenfreie PR freuen - und wird unter Gejohle der Studenten von einem bulligen Sergeant mit Basketballer-Gardemaß Richtung Ausgang geschleppt, laut um Hilfe schreiend. Acht Polizisten sind mittlerweile an der Aktion beteiligt - die entbehrt nicht einer gewissen Situationskomik, weil Meyer seine Rolle als wehrloses Opfer brutaler Polizeiwillkür burlesk überdreht.
"Don't tase me, bro!"
Dann geht Meyer zu Boden, umringt von acht schwarzgekleideten Beamten, die ihn niederdrücken. Meyer wimmert und fleht - "Ich hab doch gar nichts getan" - weil die Polizisten nun offenbar den Taser gezückt haben, das Elektroschockgerät, das Stromstöße von 50.000 Volt in den Körper des Getroffenen leitet.
Tumult, lautes Schreien von Meyer, im Hintergrund Kerrys deeskalierendes Gebrabbel, dann das knatternde Geräusch des Tasers, und Meyer schreit "Aua, Aua, Aua". Meyers flehentliches "Dont' tase me, bro" (etwa: "Tu's nicht, Kumpel), machte mittlerweile als geflügeltes Wort Karriere.
Meyer wurde festgenommen - wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte - ein Straftatbestand - und Ruhestörung, eine Ordnungswidrigkeit. Er verbrachte eine Nacht in Untersuchungshaft und war am nächsten Morgen ein freier und berühmter Mann.
Im Polizeibericht heißt es, so berichtet CNN später, Meyers Verhalten habe sich "komplett geändert", so bald eine Kamera auf ihn gerichtet gewesen sei. "Ich bin nicht sauer auf euch Jungs, ich weiß ja, dass ihr nur euren Job macht", soll Meyer nach seiner Festnahme zu den Beamten gesagt haben. Meyer soll eine Visitenkarte bei sich gehabt haben, die für seine Website - Motto: "Ich sag meine Meinung" - warb, heißt es. Auf selbiger Site wurde alsbald verkündet, Meyer sei nun "eingekerkert".
Über Andrew Meyer ist bislang nicht mehr bekannt, als dass er im Stadtteil Weston in Fort Lauderdale lebt, Student sein soll mit Hauptfach Telekommunikation und mittlerweile natürlich durch einen Anwalt vertreten wird. Auf seiner Website kann man sich von Meyers Showtalenten und -ambitionen überzeugen. Er ist der Held kurzer schräger Videoclips und macht gern bei Veranstaltungen auf sich aufmerksam. So lief er zur Präsentation des jüngsten Harry-Potter-Bandes mit einem Schild durch die Straßen, auf dem "Harry ist tot" zu lesen ist. Auf der Site wird kritisiert, dass US-Medien nicht ausführlich genug über den Irak-Krieg berichten und die Amerikaner sich zu sehr für Promi-Geschichten interessieren.
"Gott schütze Andrew Meyer"
Der Presse stand Meyer nach seinem Kerry-Auftritt noch nicht zur Verfügung. Er ruhe sich aus, teilte sein Anwalt mit.
Nun ist abzuwarten, ob das Interesse an dem vorsätzlichen Ruhestörer lange genug anhält, um ihn in die großen nationalen Talkshows zu katapultieren - Leno, Letterman, Conan O'Brien.
Im Internet schießen - natürlich - Verschwörungstherorien ins Kraut. Die Polizisten seien bei der inszenierten Nummer mit im Bunde gewesen, heißt es in einem YouTube-Kommentar: Meyer habe ihnen per Handzeichen bedeutet, wann sie seinen Monolog unterbrechen und ihn abführen sollen.
An anderer Stelle wird der redefreudige Meyer als Held gehuldigt. Meyer habe für etwas gekämpft, wofür schon die Gründerväter der Vereingten Staaten eingetreten seien, heißt es im Forum der Seite "Democratic Underground": Redefreiheit, Meinungsfreiheit. "Gott schütze Andrew Meyer, einen wahren amerikanischen Patrioten."
Recht so, höhnt ein anderer, nichts sei schließlich amerikanischer, als sich seine 15-Medien-Minuten selbst zu inszenieren

WTF Was sagt ihr dazu?



"Nicht das meine Frau schlecht kocht, aber es kommen ständig Pygmäen und tauchen ihre Pfeile in die Suppe."
-Woody Allen

panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

21.09.2007 09:24
#55 RE: RE:die dummen amis Antworten

klingt nicht doof... aber gibts dazu auch ne quelle?

mig Offline

Veritas † Aequitas


Beiträge: 6.208

21.09.2007 09:31
#56 RE: RE:die dummen amis Antworten
Stand gestern auf Spiegel Online.
Den Link zum Artikel finde ich momentan aber nicht wieder.



1893% Kurzpass-Armin-Fan

panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

21.09.2007 11:05
#57 RE: RE:die dummen amis Antworten
ich habs befürchtet... bild - äh spiegel online schreribt immer mehr solch beiträge... als es noch nur den sportsektor betraf, war es ja was anderes....

es sind ja irgendwie ganz amüsante beiträge... aber ich finds auf dauer nervig ketzerisch und zu unsachlich. in der spiegel-printausgabe empfinde ich das etwas ausgewogener.
el barto Offline

Phantom Member


Beiträge: 189

04.10.2007 15:58
#58 RE: RE:die dummen amis Antworten
Bush lehnt Hilfe gegen arme Kinder ab:
http://news.de.msn.com/politik/Article.a...umentid=6312465

Und wer wissen will, wohin das dadurch gesparte Geld fließt:
http://news.de.msn.com/politik/Article.a...umentid=6246546

*kopfschüttel* Die Welt geht vor die Hunde und Bush investiert Geld in sinnlose Kriege.








"Nicht das meine Frau schlecht kocht, aber es kommen ständig Pygmäen und tauchen ihre Pfeile in die Suppe."
-Woody Allen

old-lars-metal-fan Offline

Phantom Member

Beiträge: 203

05.10.2007 07:57
#59 RE: RE:die dummen amis Antworten

Ich werde immer wieder wütend, wenn ich lese was bei den Amis abgeht! Aber mal ehrlich... Irgendwie habe ich manchmal das Gefühl, dass wir auch nicht mehr weit davon weg sind!




Wer seine Träume leben will, muss rechtzeitig aufwachen (J. W. Goethe)
Punkermutter

CrypticWolf Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.938

06.10.2007 17:07
#60 RE: RE:die dummen amis Antworten

altes arschloch!!!
sorry, ist sehr plump, aber mehr fällt mir dazu einfach nicht ein...



Mir in Bayern brauchen keine Opposition, weil mir san schon demokraten (Gerhard Polt))

keep creeping & banging

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz