Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 932 mal aufgerufen
 News
Seiten 1 | 2
HeTill Offline

Admin, Inc.

Beiträge: 7.699

22.04.2003 02:18
Französisches Magazin über St. Anger Antworten

French website mcm.net have posted a review of all 11 songs from St. Anger. Below is a translation of the review:

1. Frantic (5:46)
The first song enters with huge drumming which slaps.. We discover the sound of St Anger very garage and metallic, a new sound for Metallica.. James Hetfield is raging.. "My life style is my death style". The group cultivates changes of rhythms. We pass heavy and rampant moments and machine gun like riffs which finishes on a apocalyptic conclusion. Big entrance.

2. St. Anger (7:19)
This song starts with a basic riff for Metallica, covered by furious drumming where Lars Ulrich places great double pedal passages like in the past. . The verse goes overhead with drumming followed by a more aggressive refrain with doubled singing by James Hetfield. The song contains many parts where one is connected with fantastic overlapping. The Four Horsemen are back!

3. Some Kind of Monster (8:24)
The beginning part started with a big heavy riff with a double pedal passage(decidedly Lars Ulrich is one of the best drummers in the world). This song contains a break which is not without recalling Queens of the Stone Age. The song is again an enourmous force and James Hetfield repeats "Some kind of monster". A bit too long.

4. Dirty Window (5:23)
A good punk beginning riff played over several notes which transforms, as well as James Hetfield meets it with singing with a heavy riff. His voice is always on top and expresses itself in different registers. Here, an overhead passage which enables him to place some melodies which poses like System of a Down before beautiful parts before the refrain. The group shows much cohesion and the changes of rhythms are completely “maitresse”.

5. Invisible Kid (8:28)
In the beginning, Metallica starts by finally breaking the rhythm and setting out on a riff 100% Metallica. James Hetfield repeats "Invisible kid never see what he did". The piece contains much different parts whose passages recall Queens of the Stone Age on which James Hetfield leaves training his voice.The double pedal is again presented and the whole finishes by an enormous vocal. "Open your mind".

6. My World (6:30)
On this title, the group is very very irritated. A large riff brings agreements very quickly. “It’s my world, sucker!” sings James Hetfield. The piece is all in percussion with acceleration, changes of rhythms, and double pedal passages. For the finale, James Hetfield launches howls. Excellent!

7. Shoot Me Again (7:09)
After a big punch, the song is done melodically on the verse. The group does not place bad breaks of rhythms and delivers one of the more disconnected pieces on the album. On the refrain, James Hetfield sings ‘Shoot me again” at the limit of nu-metal. Nickelback if they bought some balls?

8. Sweet Amber (5:24)
After a rather soft beginning, one thinks that Sweet Amber is the slow piece on the album but a large ultra-rapid riff and infernal drumming put an end to our suspicions. Metallica definately did not make a commercial album! The verse is calmer but it is only a pretext for everything afterwards. Lars Ulrich gives itself it!

9. Unamed Feeling (7:07)
Intro is between blues and heavy as James Hetfield can do them so well. The piece is the more rampant on the album. James Hetfield once more made a song full of contained rage which always ends up exploding.

10. Purify (5:13)
Enters with matter super heavy and crushing. From there follows a rhythmic gross and percussive drumming. The song is axed and unlocked on the word “Purify” that James Hetfield repeats like a madman. The pieces achieves on slow and heavy passages. What rhythm changes...

11. All Within My Hand (8:44)
Last song of the album which distinguishes itself from the others by long melodic passages with choruses.. It opens with a violent riff on 3 agreements which hides various heavy overhead parts.. James Hetfield finishes by screaming “Kill kill kill”. A bit too long in the end.

The article also mentions that Metallica will give 3 concerts in Paris on the same day (Black Ball, Trabendo, Bataclan) and through-out France on February - March 2004.


---
The path of the righteous man is beset on all sides by the inequities of the selfish and the tyranny of evil man. Blessed is he who in the name of charity and goodwill shepherds the weak through the valley of darkness, for he is truly his brother's keeper and the finder of lost children. And I will strike down upon thee with great vengeance and furious anger those who attempt to poison and destroy my brothers. And you will know my name is the Lord when I lay my vengeance upon thee.

The One Offline

Overkill Member


Beiträge: 621

22.04.2003 11:44
#2 RE:Französisches Magazin über St. Anger Antworten

Haben wir eigentlich alles schon gehört..... Aber was da bei Track 7. "Shoot me again" steht, gefällt mir nicht gerade so gut.....

Und was ist eigentlich mit den Backvocals, gibts die Überhaupt?

King_Nothing Offline

Lateral Fault Line


Beiträge: 8.088

22.04.2003 12:19
#3 RE:Französisches Magazin über St. Anger Antworten

Tsss... da steht mal kurz Nu-Metal drin, und schon kommt dazu ein Kommentar
Hör' es dir doch dann an, wenn es soweit ist, vielleicht machen die was gutes draus. Nu-Metal muss nicht automatisch schlecht sein. Nur machen die Bands des Nu-Metals nichts gutes, weil sie sich ständig wiederholen und/oder irgendeine pseudo Attitüde drauf haben. Würde sich eine Band da mal Gedanken machen, dann könnte aus dem Nu-Metal vielleicht was werden. Ist jetzt aber nicht das Thema, denn es geht um Metallica. Und da denke ich dass sie zum einen das Zeug haben etwas überzeugendes zu machen, und zum anderen nicht davor zurückschrecken was eigenes zu machen - die Vergangenheit lässt grüssen.

Zum Artikel selber: Naja, ob ich das ernst nehmen soll? Ziemlich viel überschwängliches Gelaber. Und ausserdem: kann ich einen Text ernst nehmen, in dem Lars Ulrich als einer der besten Schlagzeuger der Welt bezeichnet wird?
Hat man alles schon mal gehört. Ändert nicht an der Tatsache: Judgement Day ist am 10. Juni!



"I know you think that I have no idea what you're thinking about - and you're right!"

King Nothing

note: r.i.p. martin wilke!
contact: philkramer@gmx.de | phil-kramer.de.vu

Moderator der Foren "Allgemeines", "News", "Community", "Sites im Web", "Off-Topic", "Aktuelles" und "Sport"

creepy Offline

Overkill Member

Beiträge: 549

22.04.2003 12:31
#4 RE:Französisches Magazin über St. Anger Antworten

vielleicht bin ich ja noch nicht reif genug, aber wenn hier manche sagen sie entscheiden sich am 10.6 im plattenladen ob sie das teil kaufen, dann wundert mich das,weil wenn ich mir ne cd zum 1 mal anhöre finde ich sie meist erst mal kacke. wenn ich da an ajfa zurückdenke... ich könnte nie im laden entscheiden ob die cd gut ist oder nicht. oder ich habe einfach noch nicht genug erfahrung. was kann man denn für kriterien haben, nach denen man direkt an ort und stelle entscheiden kann, ob das teil nun gut ist oder nicht?



jan feb mär apr mai jun jul aug sep okt nov dez ...wie die zeit vergeht...

Child of the Wicked Offline

Resident Mädchenschwarm of Death


Beiträge: 7.383

22.04.2003 12:39
#5 RE:Französisches Magazin über St. Anger Antworten

Is euch aufgefallen, dass in ALLEN bisherigen Reviews genau dieselben Textpassagen genannt werden?!
WEiss ja nicht, aber ich find das irgendwie seltsam. Ob da vielleicht ein paar Journalisten sich Reviews aus den Fingern ziehen, ohne das Ding überhaupt gehört zu haben und deshalb auf die wenigen bekannten Fakten zurückgreifen müssen?!
Naja, egal.

Igitt, da steht Nu Metal!!!!! SELLOUTS; SELLOUTS; SELLOUTS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!




-Child of the Wicked
Webmaster http://www.iced-realm.de - Die ICED EARTH Fanbase im Netz!!

God made me an atheist. Who are you to question His Wisdom???

King_Nothing Offline

Lateral Fault Line


Beiträge: 8.088

22.04.2003 12:45
#6 RE:Französisches Magazin über St. Anger Antworten

Nun, ich entscheide mich für eine CD nicht dadurch dass sie mir spontan gefällt. Es ist ein komplizierter, intuitiver Prozess. Die Länge der Lieder spielt eine Rolle, ebenso wie Abwechslung, und wenn die nicht vorhanden ist: die gewisse Homogenität, was nicht Eintönigkeit meint. Die Instrumentation spielt dabei eine Rolle, es sollte viel zu hören sein. Und zum Schluss sollte das ganze auch noch interessant sein. Dann wird das Ergebnis mit eventuellen Erwartungen, bzw. dem Bedarf einer solchen Platte, verglichen. Dann nimmt man einige unwesentliche Kritikpunkte zurück, lässt jedoch die grössten "Fehler" stehen, denkt drüber nach... guckt in die Brieftasche und überlegt sich ob man nicht lieber essen gehen will ... und entscheidet sich dann, unter Zuhilfenahme von viel intuitivem Gespür.
Ach ja, St. Anger werde ich auf jeden Fall kaufen!

Hm, obwohl... nein. Da steht ja Nu-Metal. Also werde ich mir das nicht kaufen, is ja Sellout!



"I know you think that I have no idea what you're thinking about - and you're right!"

King Nothing

note: r.i.p. martin wilke!
contact: philkramer@gmx.de | phil-kramer.de.vu

Moderator der Foren "Allgemeines", "News", "Community", "Sites im Web", "Off-Topic", "Aktuelles" und "Sport"

HipHopHunter Offline

Phantom Member

Beiträge: 225

22.04.2003 13:11
#7 RE:Französisches Magazin über St. Anger Antworten

Na ja, ich werde mich am 10.6. einfach ma von der Außenwelt abschließen und mir ein eigenes Bild von St.Anger machen, nachdem wir jetzt zum,ich glaube 4. Mal das selbe rewiew gelesen haben......

Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

22.04.2003 13:36
#8 RE:Französisches Magazin über St. Anger Antworten

Auf solche Reviews kannste 'nen Furz geben. Ich habe ein anderes gelesen, da stand drin, dass auf dem kompletten Album kein einziges Gitarrensolo zu hören sein wird.... Das war natürlich super Gesprächsstoff für Metallicahasser, die sich darüber dann munter ausgelassen haben, naja. Wie schon gesagt wurde, sind so ziemlich alle Reviews gleich und beziehen sich auf die gleichen Textstellen. Abgesehen davon denke ich nicht, dass das Material schon viel rumgekommen ist, das würde Met nicht so einfach machen. Deshalb ist aller Warscheinlichkeit nach das Meiste dieser Reviews erfunden, oder basiert auf Gerüchten. Kann mich natürlich auch irren, aber ich bleibe misstrauisch und höre erstmal nicht darauf.


"Music is the language of the heart, the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."

Joe Satriani

"If you want to be a virtuoso then you have to set your sights above me. You have to go beyond what I'm doing. And that's for you to figure out. Because if you can do that, then I'm going to be trying to go beyond you."

Steve Vai

CrypticWolf Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.938

22.04.2003 14:34
#9 RE:Französisches Magazin über St. Anger Antworten

so, jetzt wiederhole ich mich zum 10000mal. das was da drin steht hört sich für mich, verdammt gut an, z.B. tempi + rhythm wechsel. ABER ich bin und bleibe misstrauisch. erst am 10. kann man doch erst wirklich sagen was sache ist. an dem "nu-metal" im text darf man sich auch nicht aufhängen, genausowenig wie an dem anderen scheiß der drin steht. ich hab einfach nach wie vor zuviel angst zuviel vorfreude aufzubauen und nachher enttäuscht zu werden. ich warts einfach ab und stell mich auf ein "load-album" ein, was es ja wohl definitiv zwar nicht wird, aber so kann ich nicht enttäuscht werden und kaufen werde ich sie mir dann auch. schließlich mag ich load ja auch, nur nicht so gern wie die "alten" halt.

keep creeping & banging

Master Of Puppetz ( Gast )
Beiträge: 1.548

22.04.2003 14:37
#10 RE:Französisches Magazin über St. Anger Antworten

Ich sehe das auch so wie Metfan86. Solange das nichts wirklich authorisiertes von der Metallica Homepage o.ä. ist, sollte man vor Berichten aus dem Internet sowieso immer misstrauisch sein. Jetzt kommt doch irgendwann mal Berichte im Hammer und im RockHard über das Album und da könnte dann doch sicherlich mal was brauchbares über das neue Album drinstehen...

Child of the Wicked Offline

Resident Mädchenschwarm of Death


Beiträge: 7.383

22.04.2003 15:27
#11 RE:Französisches Magazin über St. Anger Antworten

RockHard wird erst in der nächsten Ausgabe nen Bericht haben - die neue hab ich grad gekriegt (Abo rulez ), steht nix drin, nur der altbekannte "Lars kann mich mal" Vorwurf von Jason. Hammer soll glaub ich nen 6 Seiten Bericht bringen, aber der kommt erst am Donnerstag oder Freitag.



-Child of the Wicked
Webmaster http://www.iced-realm.de - Die ICED EARTH Fanbase im Netz!!

God made me an atheist. Who are you to question His Wisdom???

The creeping Death Offline

The Prince/Princess

Beiträge: 958

22.04.2003 15:59
#12 RE:Französisches Magazin über St. Anger Antworten

Ich denk mal, das neue Album wird auch ein Schlag ins Geischt von Jason, sollte es wirklich so hart sein....

Markus Offline

5th Horseman

Beiträge: 2.762

22.04.2003 18:08
#13 RE:Französisches Magazin über St. Anger Antworten

Hammer Magazin kommt am DO mit nem 8 Seiten Artikel über die Jungs in die Kiosks ... hier scho ma ein vorgeschmack
http://www.hammer-mag.de/content/metallica.html

und ich denk ma was die schreiben, das muss wahr sein ... sie waren wirklich beim Pre-listening, selnst Lars hat es gesagt das sie da waren ... also verlass ich mich einfach mal auf das was die am DO schreiben ..


mfg
m.

LONG LIVES METALLICA!!!

metalandi Offline

Phantom Member

Beiträge: 194

22.04.2003 19:11
#14 RE:Französisches Magazin über St. Anger Antworten

einflüsse von queens of the stone age sollen auch drin sein , find ich ganz positiv , is auch ganz geile musik die die machen
--------------------------------------

you don`t burn out from going too fast - you burn out from going too slow and getting bored

Saber Rider Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 6.461

26.04.2003 02:19
#15 RE:Französisches Magazin über St. Anger Antworten

"Von Child of the Wicked:
Is euch aufgefallen, dass in ALLEN bisherigen Reviews genau dieselben Textpassagen genannt werden?!
WEiss ja nicht, aber ich find das irgendwie seltsam. Ob da vielleicht ein paar Journalisten sich Reviews aus den Fingern ziehen, ohne das Ding überhaupt gehört zu haben und deshalb auf die wenigen bekannten Fakten zurückgreifen müssen?!"

Dasselbe hab ich mir auch schon gedacht.
Kann doch nicht sein, dass 'zufällig' jede zeitschrift und I-Netseite der Welt dieselben Zeilen hernimmt.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz