Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 160 Antworten
und wurde 7.135 mal aufgerufen
 News
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

01.08.2003 14:31
#121 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

was ist denn die englische bedeutung von progressive? progressiv im deurschen heißt natürlich fortschrittlich...

aber wie ist das noch beim epischen: epic und episch sind 2 verschiedene sachen!" im deutshcen heißt es erzählersch.. im englischen kann ich es egineltihc gar nicht defnieren fältl mri so ein... ich weiß nur, dass sich blind guardian als epic metal bezeichnen. aber nicht wegen einem erzählerischen aspekt.


Lieblings:
-gitarrist: Michael Romeo (Symphony X)
-schlagzeuger: Gene Hoglan (Death)
-basser: Cliff Burton (Metallica bis 1986/seinem Tod)
-sänger: Russ Anderson (Forbidden)

Saber Rider Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 6.461

01.08.2003 19:34
#122 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

Also A Night at the Opera ist doch ein Konzeptalbum und da wird doch ne Geschichte erzählt.
Ich weiß jetz blos nicht ob BG noch mehr Konzeptalben rausgeschmissen haben...

Slavecommando Offline

The Prince/Princess

Beiträge: 759

03.08.2003 18:24
#123 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

Kill em all war insofern wegweisender, weil es das Genre des Speed Metals begründete. Images and Words hingegen bedient sich ja verschiedenen Genres und fügt sie - zugegebenermaßen - sehr gut zusammen. Im Bereich des sog. "Prog Metals" sicherlich wegweisend... aber darüber hinaus eher wirkungslos würde ich sagen.


This is the cloud that swallows trust
This is the black that uncolors us
This is the beast that you hide from
This is the mask that comes undone!!

panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

03.08.2003 22:05
#124 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

In Antwort auf:
Also A Night at the Opera ist doch ein Konzeptalbum und da wird doch ne Geschichte erzählt.
Ich weiß jetz blos nicht ob BG noch mehr Konzeptalben rausgeschmissen haben...

ja sicher, aber es gibt ja mehrere solcher konzeptalbum, die war episch sind, aber nicht epic...... (also auch kein epic metal.... wenn dann epischer metal)

ich schau demnächst mal im dictionary.... hab da imemr kein lust drauf das rauszukramen *g* jedenfalls mein ich richtig damit zu liegen, dass es im englischen etwas anderes heißt... genau wie bei progressive/progressiv.


Lieblings:
-gitarrist: Michael Romeo (Symphony X)
-schlagzeuger: Gene Hoglan (Death)
-basser: Cliff Burton (Metallica bis 1986/seinem Tod)
-sänger: Russ Anderson (Forbidden)

Saber Rider Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 6.461

03.08.2003 23:52
#125 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

In Antwort auf:
Im Bereich des sog. "Prog Metals" sicherlich wegweisend... aber darüber hinaus eher wirkungslos würde ich sagen.

Ja, und die KEA war außerhalb des Speed Metals 'eher wirkungslos'.
Und weiter?

Slavecommando Offline

The Prince/Princess

Beiträge: 759

04.08.2003 18:41
#126 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

Nein, das ist ja so nicht richtig. Vor Kill em all gab es keinen Speed Metal. Also war Kill em All für den Rock/Metal allgemein bedeutender, weil es ein komplettes Genre aus den Angeln hob, während Images and Words ein Genre nach vorne brachte. Das ist der Unterschied.


This is the cloud that swallows trust
This is the black that uncolors us
This is the beast that you hide from
This is the mask that comes undone!!

Saber Rider Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 6.461

05.08.2003 18:30
#127 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

*lol*
Und ob es vor der Kill em all schon Speed Metal gab, die Bay area in San Francisco wurde ja nicht mit dem Erscheinen der KEA aus dem Boden gestampft, außerdem haben Slayer auch zur gleichen Zeit ihr erstes Album released.

Slavecommando Offline

The Prince/Princess

Beiträge: 759

05.08.2003 23:00
#128 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

Hat denn Slayer oder Metallica den Speed Metal in die Welt getragen? Angesichts der Verkaufszahlen wohl doch eher Metallica.
Im Prog Metal würde ich eher behaupten, dass Queensryche eher die Symbole waren (vielleicht auch sind).


This is the cloud that swallows trust
This is the black that uncolors us
This is the beast that you hide from
This is the mask that comes undone!!

Saber Rider Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 6.461

06.08.2003 00:02
#129 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

Das glaub ich eher weniger(oder besser gesagt gar nicht).
Welche Band hatte denn mit Pull me Under einen Riesenhit gelandet und wird heutzutage in Progkreisen ausgespuckt bevor man zuende fragen, wer DIE ProgMetalband, bzw. welches DAS ProgMetalalbum(wo Pull me under übrigens auch drauf ist ;)) ist?

Hmm, also ich glaube nicht, dass das Queensryche, bzw. Operation Mindcrime ist....

Slavecommando Offline

The Prince/Princess

Beiträge: 759

06.08.2003 19:14
#130 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

Mit Sicherheit aber war als es mit Prog Metal los ging. Und ich sprach von den Pionieren des Genres... aber egal.
Die Diskussion beenden wir am besten jetzt, weil das nichts mit dem Topic zu tun hat.


This is the cloud that swallows trust
This is the black that uncolors us
This is the beast that you hide from
This is the mask that comes undone!!

Slavecommando Offline

The Prince/Princess

Beiträge: 759

06.08.2003 19:23
#131 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

Noch was von der Metallica.com Seite zu Kirk:

A keen student of his instrument even today, Hammett followed his first 'Kill 'Em All' tour by taking lessons from Joe Satriani, and embarked upon a passage of guitar self-education that took in jazz, blues and classical styles. Indeed, education has always been Kirk's answer to potential burnout. After the marathon 'Black' album tour ended in 1993, he immediately went to the City College of San Francisco where he took classes, something he credits as the reason behind his reinvention as a guitarist on the 'Load' and 'Re-load' albums.

Kirk continues to bring not only a dazzling array of lead guitar parts to Metallica's music but also some savage rifferey, having started sharing 6-string duties with James during the 'Load' era. He is happily married to Lani, and lives in San Francisco along with a large collection of old Hollywood movie memorabilia, his two dogs Darla and Hoku, plus cats.......Oh, and for the record, Kirk plays his guitar at least 361 days a year.


This is the cloud that swallows trust
This is the black that uncolors us
This is the beast that you hide from
This is the mask that comes undone!!

panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

06.08.2003 20:02
#132 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

In Antwort auf:
at least 361 days a year.

wenn es stimmt........dann übt er nicht, sondern daddelt.

Lieblings:
-gitarrist: Michael Romeo (Symphony X)
-schlagzeuger: Gene Hoglan (Death)
-basser: Cliff Burton (Metallica bis 1986/seinem Tod)
-sänger: Russ Anderson (Forbidden)

Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

06.08.2003 20:06
#133 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

Das ist nicht mehr up-to-date würde Ich sagen.


\"Music is the language of the heart, the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes.\"

Joe Satriani

\"If you want to be a virtuoso then you have to set your sights above me. You have to go beyond what I\'m doing. And that\'s for you to figure out. Because if you can do that, then I\'m going to be trying to go beyond you.\"

Steve Vai

Slavecommando Offline

The Prince/Princess

Beiträge: 759

07.08.2003 18:36
#134 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

Ich bin ja auch skeptisch wegen den abgekürzten Soli von RAR (z.B. Blackend). Aber vielleicht sind die sogar gewollt ?? Sollte es jedoch so sein, dass er die nicht mehr spielen kann, wäre das echt ne Schande! Schließlich wäre es echt schlimm zu wissen, besser zu sein, als der Lead Gitarrist seiner Lieblingsband, weil ich die Soli beherrsche


This is the cloud that swallows trust
This is the black that uncolors us
This is the beast that you hide from
This is the mask that comes undone!!

Hetfieldfan Offline

Hedniskhjärtad

Beiträge: 3.875

07.08.2003 19:37
#135 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

Ich persönlich kann mir ehrlich gesagt kaum vorstellen, dass sie's gewollt kürzen... Also klar machen sie's gewollt aber bestimmt nicht, weil es ihnen sonst zu lang wäre. Haben sie ja auch schon auf der SS-Tour 2000 gemacht, zumindest bei den Mitschnitten, die ich kenne. Kann mich auch täuschen aber ich glaub', sie lassen ja auch den kurzen Teil, der direkt nach dem Solo und vor dem letzten Verse kommt, neuerdings weg. Also da, wo die Gitarren noch 4 mal das Main-Riff spielen und die Drums ab der dritten Wiederholung so versetzt spielen, dass es klingt, als würden die Gitarren auch das Riff verändern, was ja aber nicht passiert. Hm... Noja, schade um den Song, auch wenn die Kürzungen nicht so arg lang sind.


I remember an old man griping my wrist, he was dying. "Imagine", he said,
"looking into the eye of a nova, the bursting flames, the roar of it's energy
frintly echoing down the corridors of time." Whispering: "All life ends..."
"Death", he said, "is like a bolt of lightning, light cast upon every secret
just for a moment, 'til the last spark of life fades and all is dark..."

CU and may the metal be with you! ©+® by Hetfieldfan
The incredible Hetfieldfan

Moderator der Foren "Personen", "Internes", "Bugs und Vorschläge", "Musiker", "PC/Mac Allgemein" und "Andere Bands/Musiker"

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz