Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 160 Antworten
und wurde 7.135 mal aufgerufen
 News
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Saber Rider Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 6.461

07.08.2003 21:36
#136 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

@Slavecommando
One last comment....:

"Progmetal - die Mischform aus Prog und Heavy Metal. Wie soll man eine kurze Einleitung zu dieser Kombination finden, wenn bereits die zugrundeliegenden Gattungen in verschiedenste Stile unterteilt werden?

Nun, vielleicht kann man das "Jahr 0" des Progmetal an einem Album festmachen, das - wie die dahinter stehende Band - bis heute schlicht als Synonym für Progmetal verstanden wird. Das Jahr: 1992, die Band: Dream Theater, das Album: Images And Words. Seitdem "frickeln" Gitarristen, und Keyboarder sind nicht mehr ausschließlich für In- und Outro zuständig. Doch selbst Dream Theater haben schon vor ihrem Megaseller musiziert, und es finden sich natürlich auch noch andere Heavy Bands, denen man bereits vor 1992 den Stempel proggy aufdrücken kann. An erster Stelle stehen sicher Fates Warning, die grossen Einfluss auf Dream Theater ausübten. Aber es gab - von Queensryche bis zu Watchtower - durchaus auch in den 80er Jahren schon Bands, die Elemente des Prog verarbeiteten (Iron Maiden) oder gar ganz gezielt auf "Progressivität" hinarbeiteten (Voivod)."

Auszug aus dem Prog- Leitfaden von http://www.babyblaue-seiten.de

Queensryche waren(oder besser sind) gar keine ProgMetalband, sie hatten lediglich ein paar Elemente in ihren Songs die DT dann zur "Erschaffung" dieses genre inspirierten.

Gut, jetz werd ich auch nix mehr dazu sagen.


Slavecommando Offline

The Prince/Princess

Beiträge: 759

08.08.2003 16:25
#137 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

Ich werde auch nichts mehr dazu sagen...


This is the cloud that swallows trust
This is the black that uncolors us
This is the beast that you hide from
This is the mask that comes undone!!

St.Anger4u Offline

Helpless Member


Beiträge: 133

08.08.2003 20:09
#138 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

nochmal zurück zu kirk...

Wie gesagt Kirk als "Meister" zu bezeichnen war falsch. Aber jetzt zu vermuten das er seine Soli verkürzt, weil er angeblich bestimmte stellen nicht mehr spielen kann, finde ich absoluten Schwachfug!! Oh man ich glaub ich steh im Wald... Wie kommt ihr bloß auf solche Ideen?
Klar kann es sein das er an manchen Tagen statt mit seiner Gitarre mit seinem Hund oder mit seiner Freundin spielt, d.h. aber nicht das er sofort außer Form ist und nur noch "trie tra trulala" auf seiner Gitarre spielen kann.

Ich meine wenn er tatsächlich nicht mehr seine eigenen Solis spielen kann muß er die Gicht oder sowas ähnliches an seinen Händen haben. Und ehrlich gesagt, daran glaub ich nun wirklich nicht.

Kirk ist Profi (ja ja aber kein Meister)

panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

08.08.2003 20:16
#139 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

hm. aber wenn doch selbst die gekürzten sahcen shcon cniht mehr sauber und geil klingen? ich würde mich ja freuen können, wenn ich behaupten könnte, dass mir kirks spiel durchgehend gefällt.

und man bedenke: viele seiner soli, die ihn so berühmt gemacht haben, hat er doch in seinen top-zeiten geschrieben! deshalb versteh ich den satz hier nicht:
"Ich meine wenn er tatsächlich nicht mehr seine eigenen Solis spielen kann muß er die Gicht oder sowas ähnliches an seinen Händen haben."
wenn er sooo gut, dass er die, wie du es zwischen den zeilen darstellst, einfachen soli eigenltihc eh packen würde, dann frag ich mich, warum er früher auf den alben nciht noch mehr virtuosität gezeigt hat......
ich denk einfach mal, dass er ohne metallica nie so berühmt und beliebt wäre wie jetzt. sein vorteil ist einfahc, dass die band einfach immer zusammengepasst hat und die songs in der regel überzeugten. egal wie virtuos nun der ein oder andere ist oder nicht. wenn man sich dagegen satriani anschaut: geiler gitarrist, aber als band-musik würd ich seine musik nicht gerade unter die top20 setzen. aber bei seinr musik geht es ja auch gar nciht um die band.... genauso wie es bei metallica ja auch cnith um kirk geht. sonst würde ich ja metallica gar nicht mehr hören..... :-) (für den fall gäbe es einfach zu viele bessere gitarristen *g* (okay, damit ärger ich jetzt nur die kirk-fans))

EDIT: bevor es wieder -wie jedes mal - welche falsch lesen: ich hab nicht behauptet, dass kirk schlecht ist! das wollen mir einige ja bei soclhen beiträgen gerne mal nachsagen.


Lieblings:
-gitarrist: Michael Romeo (Symphony X)
-schlagzeuger: Gene Hoglan (Death)
-basser: Cliff Burton (Metallica bis 1986/seinem Tod)
-sänger: Russ Anderson (Forbidden)

Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

08.08.2003 20:24
#140 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

Schön gesagt, der Meinung bin Ich auch. Deshalb habe Ich auch nicht Satriani oder Vai in den Dreamband-Thread geschrieben, da das keine Bandtypen sind, sondern eher Einzelmusiker. Obwohl...Timmons ist auch eher Einzelmusiker, aber bei ihm könnte Ich mir schon eher vorstellen, dass er sehr gut in eine Band passt.


"Music is the language of the heart, the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."

Joe Satriani

"If you want to be a virtuoso then you have to set your sights above me. You have to go beyond what I'm doing. And that's for you to figure out. Because if you can do that, then I'm going to be trying to go beyond you."

Steve Vai

St.Anger4u Offline

Helpless Member


Beiträge: 133

08.08.2003 22:36
#141 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

...auf gehts in die zweite runde

In Antwort auf:
ich denk einfach mal, dass er ohne metallica nie so berühmt und beliebt wäre wie jetzt. sein vorteil ist einfahc, dass die band einfach immer zusammengepasst hat und die songs in der regel überzeugten. ...
..da geb ich dir auch 100% Recht.

In Antwort auf:
wenn er sooo gut, dass er die, wie du es zwischen den zeilen darstellst, einfachen soli eigenltihc eh packen würde, dann frag ich mich, warum er früher auf den alben nciht noch mehr virtuosität gezeigt hat......

Aber mit der Virtuosität in den Solos ist das so eine Sache. Es kann eben einfach nicht jeder Virtuose sein wie z.B. Steve Vai. Das sind wirklich absolute Ausnahmetalente (oder Freaks) die für mich immer ein Schuß Genialität mit in die Solos bringen. Es gibt eben auch nur einen schnellsten man der Welt.
Ich finde aber das Kirks Solos auf den Alben immer sehr abwechslungsreich gewesen (kein Solo klingt wie das andere) sind und das die Solos immer sehr gut zur Stimmung des Songs pasten. Mich würde wirklich nur interessieren was Du besser oder anders gesagt "virtuoser" an den Solos gemacht hättest?

So was wollt ich noch schreiben?... Achsoooo.. die Sache mit dem unsauberen spielen.

Ab welchen Zeitraum spielt für dich Kirk unsauber? Also bei dem "Cunning Stunts" Video so um 96/97 finde ich das Kirk so gut wie alles perfekt gespielt hat. Auch das übelst Krasse Solo nach "For whom the bell tolls". Es kann natürlich auch sein das Du jetzt selber auf einem Konzert warst und danach beurteilst. Ich war jezt auch auf dem Konzi in Berlin und ich muß sagen das wegen der extremen Lautstärke sich die Solos wirklich nicht sehr gut und unsauber angehört haben. Ansonsten ist mir eingentlich nie aufgefallen das Kirk unsauber spielt.

panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

08.08.2003 22:59
#142 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

In Antwort auf:
Mich würde wirklich nur interessieren was Du besser oder anders gesagt "virtuoser" an den Solos gemacht hättest?

nix... aber wie gesagt....habs ja geschrieben... +sichnichtwiederholenbraucht*

und bezüglich cunning stunts..... war ja der erste tiefpunkt für meinen geschmack......obwohl der härteste waren diese livesachen von garage inc, die es auch im tv gab. und wovon sabra cadabra im internet überall zu haben ist. das einzige was positiv war: er hat konstanter gepsielt... aber konstant schlechter. *g* in sachen kirk hab ich so insgesammt bs jetzt noch cniths besseres gefunden als live-shit seattle 89. verglichen mit S&M glaube ich, dass S&M viel wesentlicher aus dubs besteht als live-shit. genau wissen kann man das nie.. aber beim liveshit sind einfach noch genug live-fehler drin, s&m klingt dagegen shcon viel zu gut... james fehler am ende seines mittel-teil-solos scheint da schon fast absicht zu sein, damit es nicht so leicht nachgesagt wird oder so.... keine ahnung.....


Lieblings:
-gitarrist: Michael Romeo (Symphony X)
-schlagzeuger: Gene Hoglan (Death)
-basser: Cliff Burton (Metallica bis 1986/seinem Tod)
-sänger: Russ Anderson (Forbidden)

HeTill Offline

Admin, Inc.

Beiträge: 7.699

09.08.2003 12:29
#143 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

hahaha, ihr interpretiert da echt ne menge scheiß rein.

---
I told you once but I will say it again / When you live the flesh it is the beginning / Of the end
It will take you in / It will spit you out / Behold the flesh and the power it holds / Passion is a poison laced with pleasure bitter sweet / One of many faces that hide deep beneath / It will take you in
It will spit you out / Behold the flesh and the power it holds / Touch, taste, breathe, consumed / Deja-vu. Already knew from the first encounter / But know I know to let go of words to speak no more / Like a wind upon your face you can't see it / But you know it's there, when beauty shows / Its ugly face, just be prepared

CrypticWolf Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.938

09.08.2003 16:45
#144 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

...passt vor allem mal wieder "perfekt" zum eigentlichen thread! ...auf st.anger sind ja auch so viele kirk hammett solos drauf!

keep creeping & banging

panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

09.08.2003 19:48
#145 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

In Antwort auf:
hahaha, ihr interpretiert da echt ne menge scheiß rein.

ich bezog es weniger auf die tatsache des spielfehleres, sondern mehr auf die tatsache, dass es bestimmt nicht schwer gewesen wäre, den falschen ton auszubessern und dies nicht geschehen ist. würde wohl zu perfekt wirken auf dauer *g*

Lieblings:
-gitarrist: Michael Romeo (Symphony X)
-schlagzeuger: Gene Hoglan (Death)
-basser: Cliff Burton (Metallica bis 1986/seinem Tod)
-sänger: Russ Anderson (Forbidden)

Slavecommando Offline

The Prince/Princess

Beiträge: 759

09.08.2003 19:52
#146 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

Natürlich wäre Kirk ohne Metallica nicht so berühmt geworden - wie denn auch? Metallica ist die bekannteste Metalband der Welt... auch Hetfield wäre Solo nicht so weit gekommen.


This is the cloud that swallows trust
This is the black that uncolors us
This is the beast that you hide from
This is the mask that comes undone!!

panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

09.08.2003 19:57
#147 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

auf die frage "wie denn auch?" antworte ich: indem er was virtuosität angeht das gleiche niveau hätte, wie eben solche gitarristen, die aus diesem grund berühmt sind und nicht, weil sie ne tolle band haben/hatten!

hab des ja auch gar net in frage gestellt *g* eigenltihc dadurch jetzt 2 unnötige posts.. aber ein forum muss ja leben! :-p


Lieblings:
-gitarrist: Michael Romeo (Symphony X)
-schlagzeuger: Gene Hoglan (Death)
-basser: Cliff Burton (Metallica bis 1986/seinem Tod)
-sänger: Russ Anderson (Forbidden)

Slavecommando Offline

The Prince/Princess

Beiträge: 759

09.08.2003 19:59
#148 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

Das Maß hat er doch einfach nicht... aber das ist doch nichts neues.


This is the cloud that swallows trust
This is the black that uncolors us
This is the beast that you hide from
This is the mask that comes undone!!

panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

09.08.2003 20:01
#149 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

hab ich ja nciht behauptet - nur dadurch nochmal erwähnt. .aber egal... jez sinds shcon 4 unnütze posts *g*


Lieblings:
-gitarrist: Michael Romeo (Symphony X)
-schlagzeuger: Gene Hoglan (Death)
-basser: Cliff Burton (Metallica bis 1986/seinem Tod)
-sänger: Russ Anderson (Forbidden)

Slavecommando Offline

The Prince/Princess

Beiträge: 759

09.08.2003 23:00
#150 RE:St. Anger zum Verbrennen? Antworten

Nein, Fünft


This is the cloud that swallows trust
This is the black that uncolors us
This is the beast that you hide from
This is the mask that comes undone!!

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz