Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 163 Antworten
und wurde 9.005 mal aufgerufen
 Off-Topic
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
The creeping Death Offline

The Prince/Princess

Beiträge: 958

07.01.2004 08:11
#136 RE:Alky Antworten

Warum sollte ich mir Gedanken? Es ging mir eben dreckig. Ist halt so, wenn man einer 8jährigen Beziehung in ne andere rein geht und die nach wenigen Tagen schief läuft? Da gehts dir nunmal dreckig, und dann kommt sowas eben mal vor. Obs nu Silvester war oder ned - mein Gott, das war eher Zufall. Hätte auch der Tag vorher oder nacher sein können. Wird ja hoffentlich ned mein letztes Silvester gewesen sein. Ausserdem wird die Situation jetzt auch immer positiver.
---

never free - never me

http://www.st-germany.de

Slavecommando Offline

The Prince/Princess

Beiträge: 759

08.01.2004 21:59
#137 RE:Alky Antworten

Das wünsche ich dir auch


This is the cloud that swallows trust
This is the black that uncolors us
This is the beast that you hide from
This is the mask that comes undone!!

BernieB Offline

Helpless Member


Beiträge: 142

24.04.2004 11:43
#138 RE:Alky Antworten

Der tiefe Fall der deutschen Bier-Barone

Der heutige (23.04.2004) "Tag des Bieres" ist für Traditionalisten auch ein Tag der
Wehmut: Eine deutsche Biermarke nach der anderen wird von ausländischen Großkonzernen geschluckt - auch ein Ergebnis von Management-Versagen.

München - Anfang dieses Jahres ging die Globalisierung des deutschen Biermarkts mit der Übernahme der Hamburger Holsten-Gruppe durch die dänische Carlsberg Brauerei (Tuborg) weiter. Den Anfang hatte im Februar 2001 der niederländische Brauriese Heineken gemacht, der sich mit einer 49-prozentigen Beteiligung bei der Münchner Schörghuber-Gruppe (Paulaner, Kulmbacher) einkaufte. Wenige Monate später drängte damals der belgische Konzern Interbrew auf den deutschen Markt und übernahm für damals 3,5 Milliarden Mark die Bremer Becks-Brauerei.

Doch damit war der Durst der Belgier mit der Stammmarke Stella Artois noch lange nicht gestillt: Nach dem Düsseldorfer Altbier-Produzenten Diebels schluckte Interbrew ein Jahr später die Hannover Gilde-Brauerei mit Hasseröder Pils und schließlich kurz vor dem vergangen Oktoberfest die Münchner Spaten-Franziskaner-Löwenbräu-Gruppe samt Dinkelacker und Sanwald Weizen.

Letzter deutscher Big-Player ist der Oetker-Konzern mit seiner Radeberger Gruppe und Marken wie DAB, Binding und Clausthaler. Mit der Übernahme der Dortmunder Brau und Bunnen AG (Jever, Schultheiß, Tucher) will die Oetker Gruppe derzeit zum größten deutschen Bierbrauer aufsteigen und Interbrew auf den zweiten Rang verbannen.

"Mangelnde Weitsicht, Tellerranddenken"

Den dritten Platz sichert sich noch das Familienunternehmen Bitburger, das sein Markensortiment aus Köstritzer und Wernesgrüner mit den Marken König Pils und Licher verstärkt, die bei der Holsten-Übernahme von Carlsberg übrig blieben.

Allerdings ist selbst die Oetker-Radeberger Gruppe als neuer Branchenführer mit 17,5 Millionen Hektoliter Jahresproduktion ein Zwerg gegen die ausländischen Biergiganten. Die belgische Interbrew will mit einem Zusammenschluss mit dem südamerikanischen Getränkekonzern AmBev größter Bierproduzent der Welt werden und erreicht dann einen Bierabsatz von 190 Millionen Hektolitern. Mit einem Weltmarktanteil von 14 Prozent lägen die Belgier damit vor den amerikanischen Großkonzernen Anheuser-Busch und SAB-Miller.

Warum gelang es ausgerechnet Belgiern, Holländern und Dänen zu Global-Playern aufzusteigen, nicht aber den Deutschen, die sich mit ihrem am 23. April 1516 beschlossenen Reinheitsgebot und langjährigen Weltrekorden im Pro-Kopf-Verbrauch als eigentliche Heimat des Gerstensafts fühlen? "Mangelnde Weitsicht, Tellerranddenken, Unabhängigkeitsfantasien und auch Eitelkeiten deutscher Bierbarone ließen ein Zusammengehen und damit eine globale Expansion deutscher Brauereien nicht zu", lautet die Antwort des Spaten-Franziskaner-Chefs Jobst Kayser-Eichberg.

Die deutsche Branche ist nach wie vor mittelständisch geprägt, auch wenn die zehn größten in- und ausländischen Großbraukonzerne drei Viertel des Marktes kontrollieren. Die Zahl der Brauereien ist in den vergangenen fünf Jahren geringfügig von 1285 auf 1268 Betriebe zurückgegangen.

Leere Kriegskassen, zunehmende Vergreisung

Den Aufbau eines international tätigen Bierkonzerns hemmte jedoch nicht nur die zersplitterte regionale Struktur, sondern die im internationalen Vergleich schwache Ertragskraft der deutschen Großbrauereien. Bei den oft von Erträgen aus historisch gewachsenen Immobilienbesitz verwöhnten Brauern wurden nicht selten über lange Jahre Verluste im eigentlichen Braugeschäft hingenommen. Anheuser Busch oder Heineken legten dagegen stets Wert auf zweistellige Umsatzrenditen und füllten ihre Kriegskassen.

Heute haben die deutschen Großbrauereien mit Überkapazitäten und Preisdruck im Handel zu kämpfen. Sorgen bereitet der Branche der seit Jahren sinkende Bierkonsum. Der Pro-Kopf-Verbrauch fiel seit 1975 von 148 Litern auf nur noch 118 Liter im vergangenen Jahr zurück. Spaten-Chef Kayser-Eichberg rechnet sogar damit, dass die Bierproduktion in Deutschland bis 2015 von heute 108 auf 79 Millionen Hektoliter zurückgeht.

Auch durch die "zunehmende Vergreisung in Deutschland", so betont der Spaten-Manager, "werden die Aussichten für Brauereien unserer Größenordnung immer problematischer". Ohne ein Ausweichen auf den Export mit Hilfe der die ausländischen Märkte kontrollierenden Brauriesen hätte sein Unternehmen kaum noch Chancen auf Wachstum.

Michael Pohl, AP

NA DANN MAL PROOOOOOST............

violent use brings violent plans

King_Nothing Offline

Lateral Fault Line


Beiträge: 8.088

30.07.2004 02:00
#139 RE:Alkohol Antworten

Bin krank? Süchtig? Sonstwas?
Ich habe jetzt vier Gilde Pilsner hinter mir, und ausser latenten Müdigkeitsgefühlen spüre ich nicht grad viel. Ich treffe immer noch die Tasten, kann klar denken und sauber formulieren.
Ich mache mir schon ein paar Sorgen ob meines Zustands. Dabei trinke ich gar nicht so viel, und es eher nicht die Regel, dass vier Biere keine bemerkbare Wirkung hinterlassen.


"And following our will and wind we may just go where no one's been.
We'll ride the spiral to the end and may just go where no one's been.
Spiral out. Keep going."

Tool - Lateralus

King Nothing

note: r.i.p. martin wilke!
contact: philkramer@gmx.de | phil-kramer.de.vu | ICQ: 124973342

Moderator der Foren "Allgemeines", "News", "Community", "Sites im Web", "Off-Topic", "Aktuelles" und "Sport"

Burden_of_Grief Offline

Comfortably Numb


Beiträge: 7.272

30.07.2004 16:10
#140 RE:Alkohol Antworten

Hm , King mir gehts momentan auch nicht wirklich besser, ich glaub ich werde zum Alki , das macht mir richtig gedanken, wenn ich so um 11 Uhr aufstehe lehne ich Kaffee ab und mach mir stattdessen ein Bier auf , das ist kein Witz und ich trinke jede Stunde , oder so ein Bier und die letzten 2 Wochen habe ich fasst 500 € versoffen einfach so, naja da war auch der Stress mit dieser doofen Kuh , das hat mir extra Miese bereitet , 6 Bier in einer dreiviertel Stunde , oder so , ich sollte mal zum THerapeuten , oder so gehn , und mich beraten lassen. *bier schlürf*


WHOEVER FIGHTS MONSTERS
SHOULD SEE TO IT THAT
IN THE PROCESS HE DOES NOT
BECOME A MONSTER
AND WHEN YOU LOOK LONG INTO
THE ABYSS , THE ABYSS ALSO LOOKS
INTO YOU

-fredrich wilhelm nietzsche


14000 Artikel zu unschlagbaren Preisen

Dieser Link weißt auf Eigenwerbung hin und ist kein Kommerz, oder sontiger Kram für eine Andere Firma

Immortal Offline

The Prince/Princess


Beiträge: 979

30.07.2004 18:30
#141 RE:Alkohol Antworten

ich habs bei mir jetzt so geregelt das ich nur noch am wochenende bier trinke....hab sonst auch jeden abend immer ein paar bierchen getrunken. der rythmus ist auch besser für die figur
-------------------

"Ich hätte gerne einen Bierhalter auf meiner Gitarre, so wie sie ihn auf Booten haben." - James auf die Frage, welches Zusatzgerät er am liebsten an seiner Gitarre hätte ( Guitar Player 1987 ).

<-- \,,/, Òó

Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

30.07.2004 18:38
#142 RE:Alkohol Antworten

In Antwort auf:
die letzten 2 Wochen habe ich fasst 500 € versoffen

Einer der Gründe weshalb Ich keinen Alk trinke...das geht mächtig ins Geld. Gut, das ist auch etwas extrem bei dir, dennoch...das Zeug ist ja nicht gerade billig.


"Music is the language of the heart, the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."

Joe Satriani


Burden_of_Grief Offline

Comfortably Numb


Beiträge: 7.272

30.07.2004 19:34
#143 RE:Alkohol Antworten

Jup , das stimmt, außer du gehst auf Studenten Nacht ist bei uns in Erlangen jeden Dienstag , wir sind ja die Siemens-Universitätsstadt in D-Land, da kostet Bier und Schnaps(2cl) alles nur nen € da hast du dann locker für 15 € deinen Rausch , wenn du das richtig anstellst


WHOEVER FIGHTS MONSTERS
SHOULD SEE TO IT THAT
IN THE PROCESS HE DOES NOT
BECOME A MONSTER
AND WHEN YOU LOOK LONG INTO
THE ABYSS , THE ABYSS ALSO LOOKS
INTO YOU

-fredrich wilhelm nietzsche


14000 Artikel zu unschlagbaren Preisen

Dieser Link weißt auf Eigenwerbung hin und ist kein Kommerz, oder sontiger Kram für eine Andere Firma

Kirk1986 Offline

Helpless Member


Beiträge: 145

31.07.2004 03:00
#144 RE:Alkohol Antworten

Vor nem halben Jahr ca bin ich noch jede Woche Wochenends immer saufen gegangen, aber das geht mir doch zu sehr ins Geld und ich hab sowieso kaum Geld. -.- Naja, im Moment sind viele 18. Geburtstage von meinen Kollegen, da is das ja alles umsonst, das is immer toll ;) So, wie vor nem halben Jahr trink ich nicht mehr...da hatte ich auch noch viel mehr Ausdauer :D
Naja egal *g*
__________________________________________________________________________________________________________________

puppetmaster Offline

5th Horseman


Beiträge: 2.790

31.07.2004 13:05
#145 RE:Alkohol Antworten

bin ein wochenendsäufer normaler weise, aber naja da wir zur zeit ferien haben freut sich meine leber schon wieder auf die schulzeit, da ich nun fast jeden abend besoffen bin, naja hab in den ferien wenn man meinen urlaub mit einberechnet zirka 250 euro versoffen, innerhalb von 5 wochen, is also nich so krass wie bei burden aber schon etwas (wenn ich auch inne bar gehe wo n vodka/redbull 7 euro kostet :))
I'm your source of self destruction

Nimmt der Opi Opium, bringt Opium den Opi um
JasoN 2002

Alex90 Offline

Overkill Member

Beiträge: 692

31.05.2005 17:17
#146 RE:Alkohol Antworten

In chemie behandeln wir gerade das thema alkohol, mit gärung und alles drum herum,
und ich will es jetzt auch mal ausprobieren mir son schönes weinchen zu gären und denn vielleicht
den denn noch zu destillieren damit er etwas hochprozentiger wird, weil bei ner gärung kann man nur wein mit
höchstens 15% machen...
nun zum problem....
damit aus dem wein, wein werden kann mit er unter luftabschluss gären, aber es muss kohlenstoffdioxid entweichen
können...wenn es nicht luftdicht ist wird essig draus...
also damit keine luft rein aber CO² raus kann, brauch man ein ventil...ich hab mir gedacht das man es bestimmt
selber bauen kann, doch ist es schwerer als ich dachte
es müsste sinnlich ungefähr so aussehen:
(bin kein künstler )
ich habe versucht einen kleinen schlauch so zu biegen, doch des funzt nicht weil das wasser, in dem vetil raus-
gedrückt wird und luft reinkommt...
hat einer eine idee wie man sich das selber bauen kann?
ich bitte um sofortige hilfe




Die Loveparade ist vorbei. Die Raver hinterliessen sage und schreibe 220 Tonnen Müll, die Musik noch nicht miteingerechnet.
Unbekannt

ICQ: 251008360

St.Anger`05 Offline

Helpless Member


Beiträge: 102

01.06.2005 14:24
#147 RE:Alkohol Antworten

So, das Problem ist nur, dass du dir beim Trinken sehr leicht ne Alk-Vergiftung einhandeln kannst wenn du die falsche Hefe verwendest. Und ich schätze mal dass dir die Brauereien oder Kelterer oder sonstwer die richtige Hefe dafür überlässt, das würde ja deren Verkaufszahlen schmälern...
Viel Spaß beim Brauen...



Tell me what you feel
my queen of entity!
This isn´t love,
it´s something else
still you can´t see
why my heart belongs to you
with all its secrecies

(Queen of Entity von Diablo)

Wens interessiert:
http://www.diablo1.net
http://www.wintermadness.net
http://www.mnemic.de
http://www.slipknot.at
http://www.spacepioneers.de
http://www.kampf-um-mittelerde.de
http://www.schnappi.dl.am

Grüß Gott (wenn du ihn siehst)

Alex90 Offline

Overkill Member

Beiträge: 692

01.06.2005 15:47
#148 RE:Alkohol Antworten

Ich verwende ganz normale hefepilze, die man zum brot backen auch nehmen kann, ich denke mal nicht
das ich gleich dran sterbe...
Und eine Brauerei werde ich auch nicht fragen, wenn denn frag ich mein vaters arbeitskollege und der
wird mir denn schon was überlassen...
und wein braut man nicht, sondern man gärt ihn




Die Loveparade ist vorbei. Die Raver hinterliessen sage und schreibe 220 Tonnen Müll, die Musik noch nicht miteingerechnet.
Unbekannt

ICQ: 251008360

angel_of_death Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.009

01.06.2005 15:57
#149 RE:Alkohol Antworten

Naja, an der Hefe kann das nicht liegen, da sie ja unter anaeroben Bedingungen (also ohne Sauerstoff) nur eine bestimmte Menge Alkohol produzieren kann, da Alkohol sie umbringt. Bierherstllung ist mit Sicherheit keine schwere Sache, das haben die 11er bei uns auch schon gemacht. Das Problem dabei ist einfach, dass das Zeug nicht schmeckt.




Let me put my love into you, babe... Let me put my love on the line... Let me put my love into you, babe... Let me cut your cake with my knife...

Alex90 Offline

Overkill Member

Beiträge: 692

01.06.2005 16:02
#150 RE:Alkohol Antworten

In Antwort auf:
Naja, an der Hefe kann das nicht liegen, da sie ja unter anaeroben Bedingungen (also ohne Sauerstoff) nur eine bestimmte Menge Alkohol produzieren kann, da Alkohol sie umbringt

Dein Text....

In Antwort auf:
weil bei ner gärung kann man nur wein mit
höchstens 15% machen...
nun zum problem....
damit aus dem wein, wein werden kann muss er unter luftabschluss gären

meine rede....
*klugscheiß*

@Geschmack
son bissel zucker dran und es wird genießbar




Die Loveparade ist vorbei. Die Raver hinterliessen sage und schreibe 220 Tonnen Müll, die Musik noch nicht miteingerechnet.
Unbekannt

ICQ: 251008360

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz