Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 57 Antworten
und wurde 2.772 mal aufgerufen
 News
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
MrRadioHead ( Gast )
Beiträge:

14.09.2003 22:01
#16 RE:Kerry King über St. Anger Antworten

slavecommando, danke. du hast das gesagt was ich denke

The creeping Death Offline

The Prince/Princess

Beiträge: 958

14.09.2003 23:11
#17 RE:Kerry King über St. Anger Antworten

In Antwort auf:

Ich finde es beeindruckend, dass er zumindest ein wenig über seinen Schatten gesprungenist und Kirk einen der "besseren" Lead Gitarristen dieses Planeten genannt hat.
Ich dachte immer er hält ihn für den am meisten überschätzten Musiker der Geschichte.?!


Klar, man dreht es sich halt immer so hin, dass man was zu kritisieren hat. Und um an St. Anger rumnörgeln zu können, macht man dann halt Kirk zu nem guten Gitarristen.
Aber who cares, meine Meinung ändert so ein Geschwätz von so nem Nieten-Dieter eh nicht.

---

never free - never me

http://www.st-germany.de

Master Of Puppetz ( Gast )
Beiträge: 1.548

14.09.2003 23:14
#18 RE:Kerry King über St. Anger Antworten

Kerry King ist doch wenigstens ehrlich. Hammett ist doch von beiden der bessere Gitarrist. Er ist wesentlich melodischer und technisch hat Kirk ihn auch auf Justice und Lightning übertroffen.

Burden_of_Grief Offline

Comfortably Numb


Beiträge: 7.272

14.09.2003 23:20
#19 RE:Kerry King über St. Anger Antworten

Master , ich stimme dir zu !
Kirk ist doch um Meilen besser als Cherry King. Gut Slayer machen geilen Thrash , aber die Solis nein danke!
Die Solis bei der Reign in Blood steckten doch noch in den Kinderschuhen.
Wenn ich mir das Solo von Postmortem , oder Jesus Save anhöre und dan zum vergleich eins oder zwei von Metallica seis drum welches Lied und die sind wirklich um Meilen besser.

_____________________________________________________________________________________________________________

Bye Destroyer

Saber Rider Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 6.461

15.09.2003 00:35
#20 RE:Kerry King über St. Anger Antworten

Ich denk mal das mit Kirk war extrem sarkastisch gemient.

Ich finde den Großteil seiner Meinung ziemlich......wie soll ich sagen...dämlich.

Er kapiert nicht, dass Metallica kein Slayer sind und schon lange kein superbrutalen Thrash mehr spielen(länger als 10 Jahre).
Ich finde es sehr gut, dass Metallica sich auf dem Rocksektor weiterentwickeln wollten und das haben sie auch gut gemacht.

Zu der Sache mit dem Sound: Dass die Drums blechern klingen wissen wir alle schon mindestens seit dem 10. Juli. Und dass das beabsichtigt war auch.
Ob das jetz scheiße klingt oder nciht ist denk cih mal Geschmackssache.

Zu den Texten: Da darf er mal gar nciht das Maul aufmachen(obwohl ich bezweifel dass er je in seinem Leben lyrics geschrieben hat).
Außerdem ist da von der Thematik her genug Abwechslung drin. Was will der Typ?

Burden_of_Grief Offline

Comfortably Numb


Beiträge: 7.272

15.09.2003 00:39
#21 RE:Kerry King über St. Anger Antworten

Er ist einfach neidisch, das ist Fakt....

_____________________________________________________________________________________________________________

Bye Destroyer

Joltman Offline

Scary Guy/Gal


Beiträge: 1.737

15.09.2003 10:28
#22 RE:Kerry King über St. Anger Antworten

Ich finde es komisch, dass seine Meinung so viel zählt. Er ist nur ein Musiker im Thrashbereich. Wenn ein "richtiger" Experte sich zu St. Anger äußern würde, würde die Sache nicht nur anders aussehen, sondern dann würde diese Aussage auch was wert sein.
Ich scheiß eigentlich drauf, was Kerry King sagt.
Joltman
"When a man lies he murders
Some part of the world
These are the pale deaths which
Men miscall their lives
All this I cannot bear
To witness any longer
Cannot the kingdom of salvation
Take me home"

To Live is To Die

...And Justice For All
Joltman@metallicafan.de

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

15.09.2003 13:56
#23 RE:Kerry King über St. Anger Antworten

Kerry ist zwar der technisch beste Gitarrist der Welt, aber was der da von sich gegeben hat ist einfach nur Müll. "Keine Abwechlung in den Lyrics.... Der soll sich mal die von Slayer angucken, aber das wurde ja schon gesagt.

-----------------------------------------------------------
"Häßliche Kerle singen häßliche Dinge zu häßlicher Musik."
-Kirk über Metallicas Ansehen bei der Rockpresse

Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

15.09.2003 13:58
#24 RE:Kerry King über St. Anger Antworten

Technisch beste Gitarrist der Welt *sichvorlachennichtmehreinkrieg*

Ich hoffe das war ironisch gemeint .


"Music is the language of the heart, the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."

Joe Satriani

"If you want to be a virtuoso then you have to set your sights above me. You have to go beyond what I'm doing. And that's for you to figure out. Because if you can do that, then I'm going to be trying to go beyond you."

Steve Vai

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

15.09.2003 14:04
#25 RE:Kerry King über St. Anger Antworten

Ähh... Nein...

-----------------------------------------------------------
"Häßliche Kerle singen häßliche Dinge zu häßlicher Musik."
-Kirk über Metallicas Ansehen bei der Rockpresse

panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

15.09.2003 15:48
#26 RE:Kerry King über St. Anger Antworten

ich will mich ja nciht zu sehr einmischen.... aber wer slayers soli als "noch in den kinderschuhen" bezeichnet, soltle mal über den metallica-tellerrand hinausschauen. die soli von slayer sind die abstraktesten. natürlich sind sie manchmal etwas albern erschienend. aber so ist das nunmal mit moderner kunst. leider gottest haben es die jungs wirklich drauf. was noch lange nciht heißen mus,s dass es gefällt.
die lyrics sind natürlich auch nciht unbedingt grad besser bei slayer..... aber von der musik her würd ich slayer keineswegs langweiligkeit vorwerfen. und es ist nicht nur reign in blood und seasons, was man sich anhören kann.

und dass man sich über dieses "wann ist metallica metallica?" unterhält halt ich auch für schwachsinn, da es schon endlos ausdisktueirt worden ist, dass metallica natürlich immer metallica sind und ihre mugge druchziehen, aber das wofür metallica zumidnest 3-4 alben lang stand einfach nicht mehr so ist wie damals. deshalb vermissen einige ihr metallica! und das ist meiner meinung nach genauso legitim wie alle andere meinungen.

warum zerbricht ne beziehung? weil 2 menschen sich unterschiedlich entwickeln. und mitunter so, dass sie sich nicht mehr leiden können. dann sagt man doch auch, dass derjenige für mich gestorben ist....
genauso kann man es im verhältnis mit einer band sehen. wenn sie sich wegentwickelt von dem wofür sie standen, wofür sie geliebt wurden, dann kommt man damit entweder gut klar und liebt sie weiter, oder man lässt sie einfahc machen und respektiert es, grenzt sich aber davon ab. nichts anderes tut kerry mit seinen aussagen. und das ist seine eigene sache.... das ist doch keine predigt.... eine ganz einfache meinung. genauso wie sie jeder von uns popeln hat! einige tun hier so, als ob der papst gesprochen hätte und zwar großen mist!
muss denn Kerry King in Interviews jetzt auch noch ein "IMO" dahinterquetschen?

nungut... das mit dem mixing hab ich bisher nie so ganz verstanden, was er damit genau meint... ob mit mixing der sound im allgemienen gemeint ist oder nur die gewichtung. (für mich kann nur das erste richtig sein... nunja auch egal - er wird shcon wissen was er meint, das interview gibts vieleicht auch ausführlicher!?)


Lieblings:
-gitarrist: Michael Romeo (Symphony X)
-schlagzeuger: Gene Hoglan (Death)
-basser: Cliff Burton (Metallica bis 1986/seinem Tod)
-sänger: Russ Anderson (Forbidden)

MrRadioHead ( Gast )
Beiträge:

15.09.2003 17:03
#27 RE:Kerry King über St. Anger Antworten

nö metallica stehen immer noch für "wir scheissen darauf was die anderen wollen"

Für viele war Metallica schon nach der RTL kein metallica mehr, erst recht nach master of puppets! diese hirnverbrannte scheisse wird es immer geben leider....

panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

15.09.2003 17:37
#28 RE:Kerry King über St. Anger Antworten

verdammte scheiße?
das nennt mein geschmäcker! sowas hat jeder von uns! und jeder hat einen anderen.....
aber is auch egal.... darüber muss man ja nciht diskutieren, letztendlich sind wir ja alle aus dem gleichen grund hier!


Lieblings:
-gitarrist: Michael Romeo (Symphony X)
-schlagzeuger: Gene Hoglan (Death)
-basser: Cliff Burton (Metallica bis 1986/seinem Tod)
-sänger: Russ Anderson (Forbidden)

The creeping Death Offline

The Prince/Princess

Beiträge: 958

15.09.2003 17:55
#29 RE:Kerry King über St. Anger Antworten

Jep, und jeder hat sein Recht auf freie Meinungsäußerung. Nieten-Dieter genauso wie wir hier.
Es stellt sich aber eben die Frage, welche Kritik berechtigt ist und welche nicht. Sicherlich kann man aus den Riffs mehr machen, sicherlich ist der Sound Geschmackssache. Aber sich anzumaßen, über James' Verarbeitung der Reha zu "lästern" oder gar zu erzählen, die letzten 10 Jahre Metallica seien nicht Metallica gewesen, find ich unter aller Sau.
---

never free - never me

http://www.st-germany.de

Saber Rider Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 6.461

15.09.2003 18:25
#30 RE:Kerry King über St. Anger Antworten

Vor allem interessiert mich mal was er mit der behauptung metallica waren 10 jareh nicht metallica meint.
Ich denke er findet St.Anger scheiße...

@Panteraxxl
Du kannst mir viel erzählen, aber auf keinen Fall, dass die Slayer- Soli technisch hochgradig anspruchsvoll und moderne Kunst sind.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz