Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 823 Antworten
und wurde 44.279 mal aufgerufen
 Personen
Seiten 1 | ... 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | ... 55
CTulu Offline

Phantom Member


Beiträge: 220

18.09.2004 14:23
#511 RE:Re: James Hetfield antworten

@Kirk!
AMEN BRUDER!!!!!!
Ich hab schon gedacht, hier versteht mich gar keiner.

Meiner Meinung nach klingen die alten Sachen auch sehr geil auf der Cunning Stunts, ohne die typische Trashbatterie hinten dran. Anders, geil einfach.
Ich würd mir ne Kill em All mit dem Recto-Sound wünschen (und gescheitem Schlagzeugsound ), jawohl!!! *duck*

Was die Thematik mit dem Umschalten angeht, seh ich das genauso wie Du. wir hatten gestern nen Gig, und ich hatte dieses beschriebene Prob von Dir. Erst auf den Booster latschen, dann erst das Wah wah.... was war das End vom lied, es war ein Aussetzer drin. Und das dann, wenn sogar ein Livemitschnitt gemacht wird... ich war da gestern dann ziemlich genervt. Und darum find ich es auch ziemlich okay, wenn James und Konsorten schalten lassen... und ich seh es genauso, dass wenn einer sich verspielt oder ein Timingfehler hat, wegen der Umschalterei, es nicht grade ein "Sympathiefehler" ist... Sympathie ist für mich wenn einer den Einsatz verpasst, und sich dann lachend entschuldigt oder sowas... das was PanteraXXXl mit dem Umschalten gemeint hat, wäre dann für mich einfach nur unprofessionell. Da würd ich mich dann fragen, obs mit ihnen bergab geht, und sie sich keine richtigen Tontechniker hinter der Bühne leisten können....


und überhaupt: RECTO ROCKX!!!!

panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.741

18.09.2004 17:16
#512 RE:Re: James Hetfield antworten

In Antwort auf:
einfach nur so: mir gefällt das derbe tiefe Gebrüll eines Rectos auch wesentlich besser als das kratzige Gezerre eines Briten... Ich liebe z.B. auch den Sound der Cunning Stunts... (auch ein Grund des Umstiegs von Marshall auf Mesa)



zu live-shit zeiten waren auch schon mesas im einsatz. das hat weniger was mit den amps zu tun, sondern mehr mit der philosophie. außerdem bekommt man den heutigen sound mit marshalls auch hin. (klar die feinheiten sind anders.. aber so grob)
ähmja... und was das mit den briten angeht... von mir aus sind das auf puppets britsacks... ich leg mich da lieber nicht fest aber ihr verallgemeinert gerade, dass der "alte" sound, brits waren und der neue von heute jetzt mesas sind. und gerade du, kirk hammet, hast vor nem halben jahr noch geglaubt, marshall sei 3/4 der wahrheit, weil metallica davon n paar im studio stehen haben.

In Antwort auf:
Außerdem machts wirklich auch optisch nen blöden, du stehst am Micro und singst, dann musst du umschalten

ja.. wenn mans nie selber macht, muss man kucken... stimmt. oder wenn man so kleine dinger wie ich hat, wo man aufpassen muss, dass man nciht 2 auf einmal trifft *ggg*

In Antwort auf:
ne leichte stimmliche Klangveränderung (es sei denn, du hast nen echt fähigen Mann am Micro-Mischpult, der das regelt), da du den Winkel des Mundes zum Micro änderst...


rock'n'roll, man! du denkst in einer theoretischen welt, die nix mehr mit der philosophie zu tun hat, einfach zu rocken.. klar... es stimmt, was du schreibst... vollkommen. aber da die mikros irgendwie eh oft wie durch einen kaputten haarföhn klingen... zumindest bei met.

In Antwort auf:
-> erst den Lead-Kanal einschalten und dann auf's Wah latschen! Man hat dann immer ne Verzögerung drin!

du gibst doch eh schon tausende von euro für den ganzen spielkram aus.. warum dann nicht ein vernünftiges wah-pedal... es soll auch modelle geben, die bei aktivierung im rack auch den kanal umschalten.... KÄUFLICH!

und warum habt ihr eigentlich probleme mit extra lead-channel? oder gar booster?
okay - man will sich selbst immer n bsisel besser hören. aber wenn man das von "unten" hört, isses eigentlich fast imemr laut genug... und wenn ein solo wirklcih utnergehen sollte gibts da immer noch sowas, was man live-mischer nennt.
und ich sag ja: wenn ihr schon so von euren racks schwärmt, dann baut euch doch mal vernünftige... solche, wo ihr die genannten probleme einfach umgehen könnt. das ist nämlich alles möglich. da kann man greoße umschaltorgien mit einem einzigen tritt bewältigen.. udn wie gesagt... selbst manche wah's können enstprechend eingebunden werden.


Die Qualität des Meisters lässt sich nicht an der Größe seines Publikums messen.

Hiermit unterstütze die neue Band eines von mir sehr geschätzten Drummers... die Aufnahmen sind aber noch ohne ihn. Und die Band vielleicht auch nicht die fordernste... aber es rockt - und das ist die Hauptsache! Er (der Drummer) wird bestimmt mehr Finesse in die Band bringen!

CTulu Offline

Phantom Member


Beiträge: 220

18.09.2004 19:45
#513 RE:Re: James Hetfield antworten

ähm, nur mal so, ich glaub das ist nämlich nicht so wirklich klar. Hat bestimmt jetzt nicht sooo viel mit dem Sound zu tun, aber nur mal als Backinfo, damit man weiss, über was man redet..... zu live Shit-Zeiten haben sie "Mesa Boogie" Amps gespielt, meist die Traxis-Preamps im Rack. Das war auch noch beim Black-Album und bei den Loads auch so. So, jetzt spielen sie Rectifier... die Rectifier werden aber nicht von "Mesa Boogie" gebaut, sondern von "Mesa Engineering". Da fehlen die ganzen Boogie-Komponenten. Mesa und Boogie waren einmal zwei einzelne Geschichten... ist dann zusammengeschlossen worden, und dann gabs die Mesa Boogie... die haben auch nen ganz anderen Sound, als die Geräte, die unter "Mesa Engineering" gebaut werden... was warscheinlich daran liegt, dass die Recto-Geräte (also eigentlich alle Amps und Preamps die Mesa Engineering vertreibt) von der Stromversorgung anders aufgebaut sind, und sich somit auch der Grundsound total verändert hat. So kann ein "boogie" nie klingen.

"Marshall sei 3/4 der Wahrheit".... ja, der kleine Luke Skaywalker bekennt sich jetzt zur dunklen Seite der Macht...
Er hat doch geschrieben, dass er jetzt nich mehr so viel altes Zeugs spielt, also wozu dann noch nen Marshall-Sound, wenn ich mit nem Recto auch alles haben kann???

zur Schalterei, das ist wirklich Geschmackssache, da können wir jetzt noch 2 Jahre Diskutieren, das sieht einfach jeder anders. Aber sorry uns muss ich jetzt noch los werden, das mit "Theorie" kann man ihm jetzt nicht vorwerfen, denn viele andere Diskussionen die in meinen Augen sinnlos sind, wird auch mit so "theoretischem Zeugs" argumentiert. Also, wenn er einen Unterschied hört, ja dann hört er ihn. Jedes Setup is anders, in jedem steckt ne Seele. Was bei Dir funzt, kann bei anderen schon wieder nicht gehen.

Die Sache mit dem Geldausgeben... aber hallo jetzt. Mach mal halblang. Von was Du da redest, ist Midi-Technik. Miditechnik ist im allgemeinen Scheiss-Teuer. Eigentlich keine Relation von Kosten/Leistung für Hobbyspieler wie uns. Aber hat doch jeder Gitarrist erst einmal den Traum, einen Grundsound zu haben, von dem die Hose flattert. Und wenn das ein Recto ist, dann werden diese Leute so lange sparen, wie sie sich den leisten können. Und dann kommt erst einmal die ganze Effekt-Perriferie.

Außerdem, was willste immer mit Rack, haste ihm nicht richtig zugehört, er hat sein Rack aufgelöst, er spielt jetzt nen Recto, Top-Teil, Amp, vielleicht noch ein paar Effekte in der Loop, Ende Gelände.

Ja, ich spiel Rack, und ich muss sagen, dass ich meinen Hauptaugenmerk erst einmal auf den Groundsound gelegt hab. So, und dass man mit dem "gescheiten" Rack erst einmal probleme bekommt, hat wiederum gründe, die ich jetzt nicht nennen will, da Du ja eh zu den Beiträgen eh nix mehr schreiben willst (Hobby-Forums-Leser und so)
Dafür gibts nämlich einleuchtende Gründe..... und da bin ich warscheinlich net der einzige mit den "Rack-Problemen"

Kirk Hammett Offline

The Prince/Princess


Beiträge: 999

18.09.2004 22:50
#514 RE:Re: James Hetfield antworten

In Antwort auf:
panteraxxl schrieb:
und ich sag ja: wenn ihr schon so von euren racks schwärmt, dann baut euch doch mal vernünftige... solche, wo ihr die genannten probleme einfach umgehen könnt. das ist nämlich alles möglich. da kann man greoße umschaltorgien mit einem einzigen tritt bewältigen..

Mein Rack war/ist wirklich extrem vernünftig! Alles funktionell MIDI-verdrahtet und geschaltet mit ner großen MIDI-Fussleiste... Bloss nur um nochmal die Sache mit dem Hingucken aufzugreifen: Ich kenn mein Board in und auswendig, bloss damit aus groß nicht übergroß wird, hat man die Schalter auch auf ein Standardmaß gebracht und auch nicht allzuweit auseinander gelegt, noch dazu hab ich Schuhgröße 48 ( tritt sich sehr präzise damit ) also - zu deinem Gegenargument -> persönlich widerlegt

Das mit den Latenzen beim Lead-Kanal mit Wah:
Ich steh auf den Sound des Dunlop CryBaby Classic und das ist nicht MIDI-schaltbar, das einzigste was mir da als Wah-Alternative ins Haus käme, wäre das CryBaby im 19" Format (Ja, meine Effektsammlung bleibt trotz Solo Head im 19"-Format - der Qualität halber, Preis -> Fuck it! Who cares?!), aber das Teil ist hier in Deutschland nahezu unmöglich zu beziehen! Wie schon gesagt, nicht wegen den 500€ (Fuck it!) sondern einfach wg. dem Vertrieb. Somit bleibt immer ein Sprung zwischen Lead-Taste (und ich brauch den Lead-Kanal, weil ich dort auch andere EQ-Einstellungen und Gain-Werte benutze) und dem Wah. Noch dazu hab ich im Setup mehrere Wah's stehen (wiedermal wegen der Intraktion mit Publikum, damit man nicht immer an einen Platz gebunden ist und da wäre es wieder ein riiiieeesssen Ding mit der Verkabelung! So steck ich nur ein schönes dickes Kabel in den Ausgang des einen und das andere Ende in den Eingang des anderen Wah's).

Bzgl. des Vorwurfes mit der Theorie: Ich bin in Bezug auf meine Vorstellungen, die ich mit der Band habe extrem perfektionistisch! Und das betrifft auch Auftritte, also muss ich sowas alles bedenken, wenn es perfekt klappen soll! Wenn du dich damit zufrieden gibst, nicht die 100% zu geben, die möglich wären, dann bitte - ich nicht! Entweder ganz oder gar nicht!

Mit der Perfektion gehts da bei mir im Rack auch weiter: Ich wäre mit dem Rack-Setup nie 100% zufrieden gewesen (um Metallica-Sound zu erzeugen), bis ich die komplett-selbe Rack-Hardware hätte wie Kirk auch! Sprich Mesa Strategy 400 Vollröhrenendstufe, Mesa Triaxis 2.01, Mesa Dual Rectifier Solo Rack Head, TC-Electronics Multi-FX, Sony WRR-840 UHF Sender, EMB Audio-Remote od. Dunlop Crybaby Rack Wah und und und...
Tjoa... du siehst also - immer am werkeln, ich war stolz auf meinen JMP-1, weil Kirk auch so einen benutzt, aber den hat er z.B. auf der S&M nur für seine Lead-Sounds benutzt - sein Rhythmus-Sound kam aus den Mesa Rack-Heads und sein Triaxis war damals auschließlich für die cleanen Lead-Sounds zuständig. Hihi, schon spaßig, dass er da so für 2 von 3 Sounds (nur pure Grundsounds) Gerätschaften im Gesamtwert von 5000€ benutzt. Könnte einer von uns nicht soooo fix realisieren.
Sein Sound (wieder Grundsound) setzt sich also zu 2 Dritteln aus Mesa- und einem Drittel aus Marshall-Produkten zusammen.
Ich hab darüber mal nachgedacht - Ergebnis: der Dual Rectifier liefert mir das was ich wirklich brauche, nicht mehr aber auch nicht weniger...

Der einzige Punkt bei dem ich (im Moment, wer weiß was in nem halben Jahr oder so is ) bei Marshall bleibe sind die 4x12"er weil mich halt da ne zusätzliche nur 650€ kostet wohingegen ich für eine Mesa gleich 1100€ hinlegen kann.

Noch was vergessen *sichselbstfrag*... Weiß nich... wenn ja, dann antworte ich da noch drauf
-------------------------------------------------------- 
Go to http://www.plastica.de

DO YOU TRUST WHAT I TRUST?
ME, MYSELF AND I!!!

panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.741

19.09.2004 00:46
#515 RE:Re: James Hetfield antworten

In Antwort auf:
da Du ja eh zu den Beiträgen eh nix mehr schreiben willst (Hobby-Forums-Leser und so)

das hab ich zwar getippt, aber nie behauptet... das ist nur eine wiedergabe dessen, was du gepostest hast...

es ging um
"Die Musik ist immer gut gewesen... aha.... alles klar, irgendwie decken sich hier aussagen nicht immer im Forum (z.B. Load Reload)

dieses und jenes!? Bei manchen Leuten hier wäre es ein Ding, wenn sie aufschreiben was sie mögen, und nicht was sie kritisieren... der vorteil wäre eindeutig, dass man weniger lesen muss."

aber mir is das thema jez eigentlich auch wurscht... ich erlebe nur imemr wieder, dass viele menschen sich diesen ganzen spielkram ohne ende kaufen.. aber der gute sound? den reden sich 99% der leute ein. gehört eben auch was dazu, das richtige setup zu finden. es ging mir eigentlich auch nie darum, zu sagen, dass es keine unterschiede gibt oder so. es ging mir nur darum, zu sagen, dass man durchaus ähnlich (nahezu genauso klingende ergebnisse) wie sein idol (ob nun erstrebenswert doe rnicht sei mal dahingestellt) erzielt, wenn man anderes - evtl simpleres - Equipment verwendet und einfach mal einstellungstalent beweist.

allein heute... da war ich in HH bei ner band, wo der gitarrist ein effektrack-mit midi-board hatte... dabei ein dsler-halfstack, schicke jackson rhoads, und ncoh zusätzlich ein zoom 707 (kein schlechtes teil.. glaubt man gar nicht).

also dick aufgebuttert... aber nix kam dabei rum. hat mir aufm weg zum proberaum stolz von seinem metallica sound erzählt..... usw usf. was ich gehört habe, kann ich gar nicht mehr beschreiben... so untnerm nullpunkt war das. der kumpel mit dem ich da war hatte auch sein zeuchs mit... und der hatte einfach nur n Line6-Pod dabei und hat über die PA gespielt. das war ruckzuck ein weltklasse sound, dem man nur im detail anmerkte, dass es eben nur simuliert is.


also: kauft euch was ihr wollt und seit von allem überzeugt.... ich vertrete aber trotzdem die meinung, dass ich mich erstmal um die sachen kümmern möchte, die wichtig sind... und das fängt bei "je weniger, desto mehr" an (weil mich einfach zahlreiche beispiele der weltgeschichte durch leistung überzeugt haben) und geht erstmal über ordentlich-gitarre-spielen...

und wenn einer von euch wirklcih jemals es schafft, gleich zu klingen wie kirk hammet... dann geb ich echt einen aus! bis heute habe ich nicht einen einzignen menschen gehört, dessen produkt das wirklich geschafft hat. die meisten klangen sehr verwurschtelt. aber ich lasse mich immer gern eines besseren belehren... und wenn ihr das für euer klangideal haltet - bitteschön. aber darum gehts dann ja auch gar nicht.

so.. ende der thematik.... war ja n sehr voluminöser exkurs
soll ja hier als james-thread fungieren. :-)


Die Qualität des Meisters lässt sich nicht an der Größe seines Publikums messen.

Hiermit unterstütze die neue Band eines von mir sehr geschätzten Drummers... die Aufnahmen sind aber noch ohne ihn. Und die Band vielleicht auch nicht die fordernste... aber es rockt - und das ist die Hauptsache! Er (der Drummer) wird bestimmt mehr Finesse in die Band bringen!

Kirk Hammett Offline

The Prince/Princess


Beiträge: 999

19.09.2004 00:57
#516 RE:Re: James Hetfield antworten

HALT! Einen hab ich noch

In Antwort auf:
panteraxxl schrieb:

und wenn einer von euch wirklcih jemals es schafft, gleich zu klingen wie kirk hammet... dann geb ich echt einen aus! bis heute habe ich nicht einen einzignen menschen gehört, dessen produkt das wirklich geschafft hat. die meisten klangen sehr verwurschtelt. aber ich lasse mich immer gern eines besseren belehren...


Hehe, dir war's ja zu weit um mal bei uns zur Probe zu kommen

So, jetz aber "back to topic"

War vor kurzem in der Guitar 6/04 ein ziemlich langes interessantes Workshop Special von und mit James Hetfield drin.
Unter anderem auch (endlich mal) die korrekte Spielweise des Blackened Main-Riffs
Hat die von euch einer, was haltet ihr von dem Artikel?

Meine Meinung: viel Interessantes, aber auch einiges Bekanntes
-------------------------------------------------------- 
Go to http://www.plastica.de

DO YOU TRUST WHAT I TRUST?
ME, MYSELF AND I!!!

panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.741

19.09.2004 01:03
#517 RE:Re: James Hetfield antworten

ich kenn es nicht... nur einen metontour-ausschnitt davon....
hm.. was erzählt er so zu blackened? würd mich auch mal interessieren... denn die songbook-variante is ja totaler schmarrn. und das, was ich galubte als kompromiss zu hören, klignt zwar schon eher nach dem, was auf dem album is.. aber auch längst noch nicht gleich... :-\


Die Qualität des Meisters lässt sich nicht an der Größe seines Publikums messen.

Hiermit unterstütze die neue Band eines von mir sehr geschätzten Drummers... die Aufnahmen sind aber noch ohne ihn. Und die Band vielleicht auch nicht die fordernste... aber es rockt - und das ist die Hauptsache! Er (der Drummer) wird bestimmt mehr Finesse in die Band bringen!

Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

19.09.2004 01:11
#518 RE:Re: James Hetfield antworten

Das ist einer der größten Fehler im AJFA-Buch (vielleicht sogar der größte...habe eigentlich keine weiteren Fehler im AJFA Songbook entdeckt, allerdings auch nicht speziell danach gesucht). DIe richtige Spielweise des Blackened-Riffs weiss ich auch nicht...hab's nie wirklich probiert rauszuhören oder nachzuspielen, habe nur schell gemerkt, dass die Buch-Variante falsch war.


"Music is the language of the heart, the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."

Joe Satriani


Kirk Hammett Offline

The Prince/Princess


Beiträge: 999

19.09.2004 01:25
#519 RE:Re: James Hetfield antworten

verdammt nochmal... ich hab's jetz 3 mal abgetippt und dieses scheiß forum hats immer wieder gelöscht....
jetz nur das riff


|-------------------------------------------------------------------------|
|-------------------------------------------------------------------------|
|•-----------------------------------------------------------------------•|
|•-----------------------------8-7--------------------------------------•|
|----7---7---7-8-7----7---7---------7---7---7-8-7--8-----2-3-2------|
|-0---0---0---------0---0---------0---0---0---------6-2-3-------1----|

-------------------------------------------------------- 
Go to http://www.plastica.de

DO YOU TRUST WHAT I TRUST?
ME, MYSELF AND I!!!

HeTill Offline

Admin, Inc.

Beiträge: 7.698

19.09.2004 02:02
#520 RE:Re: James Hetfield antworten

ich spiels so:

D ------------------------8----------------------------
A --7---7---7-8-7---7---7---7---7---7---7-8-------3-4-5
E 0---0---0-------0---0-------0---0---0-----2-3-4------
. . . . . . . . . . .





There's innocence torn from its maker
And stillborn, the trust in you
This failure has made the creator
So would you tell him what to do

----
"Und nachts sind sie nicht mal im Stande gescheite nackte geile Weiber zu zeigen – nur so zensierte Erotik Kacke – wie Bier ohne Alkohol – der ganze Sender gehört ins All geschossen." (S.O.D über 9Live)

Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

19.09.2004 09:47
#521 RE:Re: James Hetfield antworten

Ich glaube HeTills Variante ist auch so im Tab-Buch abgebildet (panteraxxl guck mal nach ). Aber ich kann mich mit beiden Versionen nicht anfreunden...bin immernoch der Meinung, dass das irgendwie anders gespielt wird. Ich probier's nachher selber mal aus...


"Music is the language of the heart, the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."

Joe Satriani


Hetfieldfan Offline

Hedniskhjärtad

Beiträge: 3.875

19.09.2004 10:31
#522 RE:Re: James Hetfield antworten

Also die Methode, wie Kirk's gepostet hat, erscheint mir auch am richtigsten. Der Kram im Songbook (ähnlich wie HeTill's Version ist auf jeden Fall falsch, das hört man ja auch raus) und ähnlich wie Kirk's Beispiel ist's auch in dem Bass-Songbook abgebildet (komisch, dass es da im Gegensatz zur Gitarrenversion richtig ist, naja) und ich hab auch auf 'ner CD noch irgnendwo ein kleines Video von Jason, wo er kurz das Riff alleine spielt und ich denke, da hört man's schon ganz gut raus.

Also hier nochmal Kirk's Version, nur mal in pre-Code, weil's sonst durch's Forum ja so verzerrt wird.

|------------------------------------------------------------|
|------------------------------------------------------------|
|•----------------------------------------------------------•|
|•------------------------8---------------------------------•|
|---7---7---7-8-7---7---7---7---7---7---7-8-7-------2-3-2----|
|-0---0---0-------0---0-------0---0---0-------6-2-3-------1--|

Wobei halt alles Achtel sind bis auf die letzten beiden "3 2" auf der A-Saite, was dann halt 16tel sind.


Silent dance with death. Everything is lost. Torn by the arrival of autumn.
The blink of an eye, you know it's me. You keep the dagger close at hand.
And you saw nothing. False love turned to pure hate.
The wind cried a lamentation before merging with the grey.

CU and may the metal be with you! ©+® by Hetfieldfan
The incredible Hetfieldfan

Moderator der Foren "Personen", "Internes", "Bugs und Vorschläge", "Musiker", "PC/Mac Allgemein" und "Andere Bands/Musiker"

HeTill Offline

Admin, Inc.

Beiträge: 7.698

19.09.2004 12:02
#523 RE:Re: James Hetfield antworten

Dann ist es aber einfacher das B (Bb) auf der A-Saite anstatt auf dem 6. Bund der E-Saite zu spielen.



There's innocence torn from its maker
And stillborn, the trust in you
This failure has made the creator
So would you tell him what to do

----
"Und nachts sind sie nicht mal im Stande gescheite nackte geile Weiber zu zeigen – nur so zensierte Erotik Kacke – wie Bier ohne Alkohol – der ganze Sender gehört ins All geschossen." (S.O.D über 9Live)

Kirk Hammett Offline

The Prince/Princess


Beiträge: 999

19.09.2004 12:11
#524 RE:Re: James Hetfield antworten

also so wie ich's gepostet habe spielts James halt wirklich. Er hats ja auch in dem Interview vorgespielt und das kann man dann auf der CD hören und da isses eindeutig so wie's da steht.

das mit dem A# ist einfach wieder mal die Sache mit der "Basswirkung".
Das gibt's bei Met wirklich ziemlich oft, dass sie Akkorde, die man eigentlich auch auf der A-Saite spielen könnte, auf der E-Saite spielen, ganz einfach deswegen, weil die dickere E-Saite und A-Saite (im Vergleich zur A- und D-Saite) mehr tiefe Frequenzen in der Schwingung enthällt. Ist zwar laut Hz-Frequenz der selbe Ton, aber durch die 10Diameter zusätzlich wird der Ton trotzdem leicht drückender.

Bestes Beispiel dafür: Kauft euch mal, wenn ihr nur 10-46er spielt einen Satz ZakkWylde 10-60er Da merkt man den Basspunch besonders deutlich.
-------------------------------------------------------- 
Go to http://www.plastica.de

DO YOU TRUST WHAT I TRUST?
ME, MYSELF AND I!!!

HeTill Offline

Admin, Inc.

Beiträge: 7.698

19.09.2004 12:16
#525 RE:Re: James Hetfield antworten

Wo wir schon dabei sind, hat einer die *richtigen* Tabs zu dem Part den James spielt, während Kirk das Solo spielt?

Gibts die Zeitung noch zu kaufen?



There's innocence torn from its maker
And stillborn, the trust in you
This failure has made the creator
So would you tell him what to do

----
"Und nachts sind sie nicht mal im Stande gescheite nackte geile Weiber zu zeigen – nur so zensierte Erotik Kacke – wie Bier ohne Alkohol – der ganze Sender gehört ins All geschossen." (S.O.D über 9Live)

Seiten 1 | ... 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | ... 55
«« Rob Trujillo
Kirk Hammett »»
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen