Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 74 Antworten
und wurde 5.109 mal aufgerufen
 Musiker
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
CTulu Offline

Phantom Member


Beiträge: 220

03.03.2004 23:17
#46 RE:Kaufen ja oder nein? Antworten

Hey hey, ich gratulier Dir zum Spider.... is ne gute Wahl denke ich. hab den auch mal gespielt bei uns im Gitarrenfachhandel... fand ihn sehr geil.
Was haste von Peavey gespielt!? Den Bandit?!

Joar, das war eine gute Wahl denk ich, den Mesa nicht anzuspielen... es deprimiert... Bei nem Ampkauf würd ich das lassen, mal so wenn man grad nichts kaufen will...da ists mal ganz lustig, aber nicht wenn ma ne Kaufentscheidung fällen muss.


Auf jeden Fall is der SpiderII klasse. Auch die Effektpalette... das einzige was ich an ihm nicht mag, ist der Fußschalter.

HeTill Offline

Admin, Inc.

Beiträge: 7.699

02.07.2004 12:07
#47 RE:Kaufen ja oder nein? Antworten

Ich möchte mir jetzt eine (neue) A-Gitarre kaufen, vermutlich Westerngitarre. Es gibt ja auch welche mit integrierten Tonabnehmern. Wieviel - denkt ihr - sollte man investieren. Habt ihr irgendwelche Tipps (bitte jetzt nicht sagen: Musst alle selbst anspielen - das werd ich bald bei Musikproduktiv auch machen *g*)?!


-[TORS]- Offline

Scary Guy/Gal


Beiträge: 1.695

02.07.2004 12:11
#48 RE:Kaufen ja oder nein? Antworten

Also ich hab die Yamaha CPX-5.
Westerngitarre mit eingebautem Tonabnehmer und bin seit Jahren voll zufrieden damit.
Irgendwer hier im Forum hat die auch noch, bin jetzt zu faul nachzugucken und weiß nicht mehr wers war.
Hat mich glaub ich damals 800DM oder so gekostet.
Bei Musik-Produktiv immernoch 398€.


mfg.
-[TORS]-



Moderator der Foren "St. Anger", "Tausch & Kauf", "Lob & Tadel" , "Musiker" und "Chattermine"

Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

02.07.2004 12:18
#49 RE:Kaufen ja oder nein? Antworten

Die selbe Gitarre habe Ich auch schon angetestet und bin der Meinung, dass sie einen äußerst schlechten Klang hat (die Tonabnehmer habe Ich nicht ausprobiert). Also wenn du eine gute Western suchst,die klanglich Spitze ist und im Preis nicht allzu hoch, dann solltest du dich mal nach "Furch" umgucken (ist glaube Ich eine Tschechische Handarbeit). Habe selbst eine Furch Durango und von allen Westerngitarren die Ich probiert habe (um die 10 Stück) hatte diese den besten Klang. Wenn du aber zusätzlich unbedingt noch Tonabnehmer drin haben willst (warum auch immer), musst du dich nach einer anderen Marke umschauen, oder welche einbauen lassen. In der Preisklasse vn 400-500 € findet man kaum eine bessere Gitarre, meiner Meinung nach.


"Music is the language of the heart, the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."

Joe Satriani


-[TORS]- Offline

Scary Guy/Gal


Beiträge: 1.695

02.07.2004 12:30
#50 RE:Kaufen ja oder nein? Antworten

Also das mit dem Klang wundert mich jetzt irgendwie.
Ich hab damals im Laden die verschiedensten Dinger angetestet und hab vom Klang her nichts besseres in der Preisregion gefunden.
En Kumpel von mir hat auch so eine und die klingt allerdings vollkommen anders als meine. Auch gut *g*.
Aber vielleicht hast du eine erwischt wo der Klang nicht so pralle war.
Oder ich hab einfach nen komischen Geschmack.

mfg.
-[TORS]-



Moderator der Foren "St. Anger", "Tausch & Kauf", "Lob & Tadel" , "Musiker" und "Chattermine"

Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

02.07.2004 13:03
#51 RE:Kaufen ja oder nein? Antworten

Natürlich spielt der Geschmack 'ne große Rolle. Die einen mögen's warm und weich, die anderen mögen's warm und hart und noch andere mögen's eher dumpf und hart im Klang. Was mich aber an der Gitarre noch außer dem Klang gestört hat, war die Lautstärke...vielleicht lag's an alten Saiten, vielleicht aber auch an der Gitarre selbst, jedenfalls fand Ich, dass das Teil viel zu leise für 'ne Western war.


"Music is the language of the heart, the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."

Joe Satriani


kirkyboy666 Offline

Stone Cold Member


Beiträge: 331

05.01.2005 19:56
#52 RE:Kaufen ja oder nein? Antworten

*thread wieder aubuddel*
so, ich möcht mir demnächst einen neuen verstärker zulegen und würde gerne von euch ein paar "produkttips" einholen

der verstärker sollte:
# maximal 300euro kosten
# band-tauglich sein
# über footswitch verfügen
# gut klingen

hätte ihr eine empfehlung oder mehrere?
_______________________________________________________
Feel your soul and let it travel all across this world
It's the journey not the destination as we know
Sometimes it feels like we can't breathe no more
Have to find the hope, let the spirit overcome

Soulfly ....Max rules!

CTulu Offline

Phantom Member


Beiträge: 220

06.01.2005 07:28
#53 RE:Kaufen ja oder nein? Antworten

Also Leute...

die Aussagen sind immer klasse. Ihr wolltet Bomben-Equipment für Lau... das geht nicht!! Nope, geht nicht. *g*

Aber okay, machen wir das beste draus....

ich will jetzt garnicht 150.000 Amps hier posten, das werden bestimmt andere tun, darum von mir einen Tip. Ich schlag Dir den vor, weil wir ihn selber im Studio stehen haben als Backup. http://www.netzmarkt.de/thomann/peavey_b...s_prodinfo.html.

Der Bandit von Peavey hat 2 Kanäle. Im Crunch kannst Du auch zwischen "American" und "brittish" umschalten. Und die klingen auch wirklich so. Was ich am Bandit sehr mag ist, dass er schon bei Zimmerlautstärke einen Sound entwickelt, den Marshall erst bei wesentlich höherer Lautstärke herbekommt (ich rede von Marshall in gleicher Preisklasse). Er hat 60 Watt. Klingt nicht nach sonderlich viel, aber wir haben das Teil mal an ne 4x12 Marshall 1960A-Box gehängt. Da gehts dann gut ab, der setzt sich LOCKER im Bandgefüge durch, da braucht man sich net mal sonderlich anstrengen.

Und wie gesagt... Sound ist Top. Seitdem weiss ich, dass ich mir net mal zum üben wieder einen Marshall-Combo zulegen würde. Und wenn ich mir so anschau, dass Du hier in nem Metallica-Forum unterwegs bist, und Soulfly in Deiner Autosig steht, denk ich mal, willst Du jetzt nicht grade klassische Tanzmusik aufführen. Für oben aufgeführte Anwendungen ist der Amp bombig gut.

Ich hoffe, dass die 9 Euro was er mehr kostet als das Preislimit von Dir nicht das Problem sind, wenn Du ihn wirklich haben willst . Wenn ja, sag bescheid. Ich überweis Dir die 9 Euro, daran solls net scheitern

kirkyboy666 Offline

Stone Cold Member


Beiträge: 331

06.01.2005 10:37
#54 RE:Kaufen ja oder nein? Antworten

okay... im falle des falles komm ich auf die 9 euro zurück

ja, also ich denke in die richtung peavey bandit bzw. studio pro würde es wohl auch gehen... hab bis jetzt nur gutes über peavey's in der preisklasse gehört

werde dann wohl mal bei gelegenheit antesten.
_______________________________________________________
Feel your soul and let it travel all across this world
It's the journey not the destination as we know
Sometimes it feels like we can't breathe no more
Have to find the hope, let the spirit overcome

Soulfly ....Max rules!

panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

09.01.2005 15:05
#55 RE:Kaufen ja oder nein? Antworten

In Antwort auf:
die Aussagen sind immer klasse. Ihr wolltet Bomben-Equipment für Lau... das geht nicht!! Nope, geht nicht. *g*

da seh ich mich gezwungen drauf einzugehen:
für lau is realtiv... also ne... is klar.. :)

ich bin der überzeugung, dass z.b. bei amps ... sagen wir mal ab 500-600 € auch amps zu haben sind, die teilweise geiller sind als manche "ferraris".

klar, wenn man sich gerade das erst-equipment zusammen stellt, heißt lau eher so bis max. 200€ (meistens)... da is schon wenig drin... aber ab einem verträglichen mindestbudget denke ich, dass man sich den markt nur genau anschauen brauch, um top-lösungen für (relativ) WENIG Geld zu bekommen.


Zukünftiger panteraxxl=Motorsportchampion schlechthin: Auf der Kartbahn Hannover das erste mal im Leben Kart gefahren und nur gute 7 sekunden hinter'm Streckenrekord gewesen! *hrhr*
(muss ja auch mal was zum Prahlen haben!)

CTulu Offline

Phantom Member


Beiträge: 220

11.01.2005 01:57
#56 RE:Kaufen ja oder nein? Antworten

jaja, jetzt kommt wieder der Herr Einstein mit der Relativitätstheorie

nee, aber Du hast ja recht.

Also Deine Überzeugung mit Amps kann ich nur teilen. Ich bin auch der Meinung, dass man ab einer gewissen Preisklasse nur noch nen scheiss zusammenkaufen kann, wenn man sich einfach nicht richtig über die Einsatzgebiete der Teile informiert. Wenn ich gepflegte Bratgitarre will, werd ich mir wohl keinen Fender-Amp kaufen. Und wenn ich gut klingen will, sicherlich keinen Marshall *duck* .... war ein Scherz Alex! *g*

Ich hab mir ne Rack-Lösung gemacht. Gut, ist zwar ein ziemlicher Schleppzirkus, aber ich bin damit auf einen Preis bekommen, der einfach genial ist, und außerdem für mich optimal abgestimmt. Für Topteil das meinen Anforderungen so entspricht wie meinem Rack, hätt ich ein Schweinsgeld hingelegt. Ich mein, das Rack war jetzt auch nicht billig, sind immerhin 1100 Scheine gewesen, aber das Top wär mir mit gleichen Features und Sound um einiges teuerer bekommen. Ich spiel jetzt 2 Mesa Boogie Studio Preamps (somit nen 4 Kanaler am Start durch AB-Switch *g*), ne Mesa Strategy Endstufe mit 2x90 Röhrenwatt (viel zu viel eigentlich, aber die hab ich einfach schweinsgünstig geschossen, braucht kein Mensch eigentlich die Power) und noch ein paar Bodentreter für Effects. Sehr schöner Nebeneffekt ist, dass der Studio Pre die bestklingendsten Recordingausgänge hat, die Boogie jemals gebaut hat (deswegen haben sie ihn auch eingestellt, er war einfach für das Ergebnis was hinten rauskommt zu billig, und darum hat keiner mehr das teuerere Zeugs gekauft).

Und mit dem Setup kann mich jeder Rectifier mal gepflegt im Mondschein besuchen . Fetter, wenns sein muss lauter, und außerdem viel flexibler im Sound als das Charakterschwein-ich-kann-nur-AmiGain-und-ein-bisschen-Fenderclean-Rectifier-Teil.

Also ich bin Anhänger von der Racklösung. Auch die Anschaffungen können nach und nach gemacht werden. Und eben auch wieder gewechselt werden. Wenn man sich musikalisch weiterentwickelt, muss man nicht gleich den ganzen Amp verticken wenn man den gewünschten neuen Bandsound nicht herbekommt. Und da im Moment lieber jeder ein schickes, blau beleuchtetes, mit Plexiglas oder Metal verziertes, wo man die Röhren sieht - Top spielen will, sind Rack-Komponenten auch sehr günstig geworden. Sieht wohl nicht so toll aus, und auch nicht so protzig wie ein dickes Topteil auf der Box, aber... hat was.

Ich hab das jetzt nur erzählt um aufzuzeigen, dass man bedenken sollte, auch in sowas zu investieren. Für mich hat es mehr Sinn gemacht, als ein billiges Top oder Combo. Denn ich hab mich weiter entwickelt, es hat nicht mehr gereicht, also hätt ich das ganze Teil wieder verticken müssen... so hab ich einfach teil für teil erweitert bis ich glücklich war.

panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

11.01.2005 11:48
#57 RE:Kaufen ja oder nein? Antworten

ja.... das gute alte rack - find ich auch super... wegen der flexibilität....
aber ich könnte doch eigentlich auch mir n rack zusammen-meistern, was ich ohne endstufe dann über einen amp laufen lasse oder? was gibt man denn für sowas dann aus?
ich bräuchte halt von der schaltbarkeit her mindestens das, was mir mein korg jetzt liefert. und wenn ich in ein rack einzelne effekte einbinde, müssten die ja auch alle programmplätze haben, die ich über den midi-controller abrufen kann. nacher muss ich noch ala Robb Flynn jeden effekt doppelt besitzen, den ihn mit verschiedenen settings nutzen will.

meinst, da kann man was brauchbares bekommen? also ein verzerrer-modul z.b. müsste für meine anforderungen nicht nur einfach ein setup haben, was man dann übers midi-tretboard abrufen kann, sondern via midi auch konfigurierbar sein. bzw die presets abrufbar haben.

EDIT:

In Antwort auf:
Wenn ich gepflegte Bratgitarre will, werd ich mir wohl keinen Fender-Amp kaufen.

wer will schon bratgitarre - sicher kein mensch, der metal macht :-)

fender amps sind im allgemeinen dafür bekannt, dass sie einen super clean sound haben. für externe effekte ist das ziemlich gut! also je nach effektsystem durchaus metalkompatibel....


hat jemand ne idee für ne sig? mir fällt mal wieder nix neues ein *gähn*

CTulu Offline

Phantom Member


Beiträge: 220

12.01.2005 00:04
#58 RE:Kaufen ja oder nein? Antworten

kurz was zur Fender-Geschichte... es gibt mittlerweile Amps, die haben so nen geilen Cleansound, da braucht man keinen Fender mehr, sie sind wohl die Könige was das angeht, aber der Aufwand nur für ne Cleangitarre lohnt nicht....

also, da gibts jetzt mehrere Möglichkeiten. Vorraussetzung ist erst mal, dass den Endstufe des Amps was taugt, und Du auch über den seperaten "Zugang" zur Endstufe hast. Du kannst zwar auch über die FX-Loop gehen, aber es wäre schon gescheiter wenn Du nen seperaten Anschluss hättest, wo Du das Rack DIREKT in die Endstufe jagst. Die FX-Loop färbt nach meinen Erfahrungen bei vielen Amps das Racksignal noch etwas. Was Du auf keinen Fall machen solltest, ist dann in den Instrument-In zu gehen. Aber möglich ist das auf jeden Fall.

Die Anforderungen die Du an das Rack oben gestellt hast, kann man über mehrere Wege realisieren. Der einfachste Weg wäre wohl, lauter Midi-Geräte anzuschaffen, Preamp wie Effektgeräte. Da gibts aber ein sehr feines Gerät, dass alles kann. Ich hab das mal gesehen das Teil, und mich hats wirklich umgehauen. Das ist der Mercedes der Racksysteme, und eigentlich auch gut bezahlbar --> Digitech 2112. Das Teil ist Röhrenpreamp und hat ein Multieffektgerät drinnen, das wirklich sehr gut klingt, und auch sehr schön zu bedienen ist. Mit Midi-Fussleiste haste ausgesorgt mit dem Teil. Bei ebay läuft im Moment eins --> http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View...3774022671&rd=1

das wäre die eine Variante. Allerdings lässt sich das auch mit Analogen Geräten wunderbar machen, die eigentlich nicht midifähig sind. Es gibt seperate Midi-Module für Racks, die das Midi-Signal vom Board umwandeln, interpretieren, und hinten raus dann analog die Geräte schalten. Kannst Du Dir das vorstellen was ich mein? Also ich hab ja 2 Boogies. Ich hab auf meinem Midiboard ein Preset, das heisst "CleanVerb"... wenn ich das drücke, nimmt das Midimodul im Rack das wahr und weiss "ich muss jetzt per analoger Schaltung den Boogie auf clean schalten, und ein Midisignal ans Effektgerät schicken"...

Ich hab Variante 2 bevorzugt, weil der Boogiesound mir nicht mehr aus dem Kopf wollte.... also rein aus Geschmackssache. Das Digitech ist aber wirklich ne ganz feine Hausnummer die wirklich auch sehr pflegeleicht ist. Und sehr fein klingt. Vorallem für die härtere Fraktion. Und wie gesagt, das ist KEIN Modeler, sondern ein echter Röhrenpreamp.

Dann gibts da noch von Rocktron ganz gute Rackgeräte, aber das Digitech würd ich den Vorrang geben... mehr fürs Geld. Was vom Rocktron fürs Rack ganz goil ist, ist das "hush"-System. Das ist ein Rauchunterdrückungssystem. FEINE GESCHICHTE! Sehr geiles Teil, mit nem "haltsMaulTeil" nicht zu vergleichen weil frei programmierbar, auch über Midi natürlich. Das haben auch Limp Bizkit, Linkin Park und andere Highgainer an Board. Das wird bei mir auf jeden Fall die nächste Investition.

Ach ja, sorry wegen den Antwortzeiten, aber ich hab im Moment nur in der Arbeit netz, und dazu Nachtschicht *grml*


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Burden_of_Grief Offline

Comfortably Numb


Beiträge: 7.272

21.02.2005 21:24
#59 RE:Kaufen ja oder nein? Antworten

Ähm ja mal ne wirre Frage , hab auch schon im ICQ mit jemanden drüber gesprochen , aber so klar wurde es mir dann doch nicht und ich poste die Frage hier und nicht im musiker-board.de da es mir zu unübersichtlich ist.
Also ich hab nächste Woche ca 2500 € über und würde mir gerne einen neuen Amp kaufen , da ich in eine eigene Wohnung ziehe ,vermutlich Wohnklo wäre ein Full Stack wahrscheinlich schon ein Half Stack very strange ! Aber ich brauch auch was vernünftiges für die Bühne, da ich nächste Woche anfange in einer Band zu spielen , die schon mehr , oder weniger ihren Namen hier hat. Also immer her mit euren Fragen !
Ähm btw nochwas , ich hab ne schöne Jackson für nur 250 € gesehen angespielt und die werde ich mir auch kaufen , hat zwar nur einen Hmbucker (jacksoN) und zwei SC´s aber ich werde den gegen einen EMG austauschen , wie bei meiner , die hat momentan gar nichts weil ich wieder mal umrüste von 2 EMG´s zu einen neuen Schlagbrett mit nur einen EMG , da mir der EMG im Clean bereich nicht so wohl ist und ich lieber über den Singlecoil spiele.


Du willst ein Thema eröffnen und weißt nicht genau ob es vielleicht schon einmal da war? Dann benutze doch bitte die
SUCHFUNKTION

Wer weniger postet, schreibt auch weniger Müll.
Moderator in den Foren: Allgemeines, Personen, Community und Off- Topic

Alex90 Offline

Overkill Member

Beiträge: 692

25.12.2006 14:30
#60 RE: RE:Kaufen ja oder nein? Antworten

*staub wegwisch*

Also ich hatte vor mir nen Micro zu holen und wollte mal fragen was ihr mir empfehlen könnt...vom preis her...mhm naja, bedenkt ich bin ein armer Schüler ^^
ich hab mal bei Thomann geguckt und das hier gefunden: nu guck
was haltet ihr davon?!



Ich weiß zwar nicht, wie der dritte Weltkrieg geführt wird. Im vierten wird jedoch wieder mit der Keule gekämpft.
Albert Einstein

R.i.p. dimebag

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz