Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 103 Antworten
und wurde 13.325 mal aufgerufen
 Musiker
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
CTulu Offline

Phantom Member


Beiträge: 220

24.03.2004 01:47
#16 RE:Cubase... Antworten

Moin,

also das mit den Latenzen stimmt schon. Wenn Du wirklich mit der Gitarre aufnehmen willst, und Deine VST-Effects in Echtzeit hören willst (z. B. virtuelle Amps wie Warp oder Amplitube), brauchst Du eine Karte die ASIOfähig ist. Wenn Asio drauf steht, hast Du Latenzen im 6 ms Bereich. Was die Kosten für so eine Karte angeht, muß ich dem lieben Alex wiedersprechen. Die gibts auch unter 300 € und sind deswegen kein Schrott. Ich kann da zum Bleistift die Firma AUDIOTRAK empfehlen... http://www.audiotrak.de

Da würde ich eine Maya44 MKII empfehlen, die hat alles was das Herz für gutes Recording begeehrt. Die Eingänge sind sogar für große 6,3 Klingestecker ausgelegt. Die Karte kostet neu laut Hersteller 199 Euronen, da ist bei ebay garantiert noch was rauszuholen.

Auch die Prodigy, die auch ASIOfähig ist, kostet laut dem Hersteller 199 Euro.

So, wer einen USB-Port hat kann sich auch mit der Maya EX (5.1) vergnügen. Auch VST-spielen in Echtzeit möglich durch ASIO. Die externe Box ist sogar für 129 Euro zu bekommen.
Zu dem ist sie Surround-fähig.

Dazu vielleicht noch folgender Link: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View...1&category=8069

So, zum Thema VST-Instrumente...
Startet man CUBASE VST (ich hab die Version 5), erscheint ja das Workfenster mit den Spuren. Wenn man nun, eine Midispur raussucht, muss man das Splitfenster etwas größer ziehen (nach Rechts, damit man die Bezeichnungen der Spuren besser sieht). Wenn man das macht, stösst man auf eine Spalte die Gerät oder Instrument oder so heißt. Wenn man da mit der rechten Maustaste drauf klickt, kann man ein VST-Instrument auswählen, und dieser Midispur zuweisen. Damit in diesem Menü auch ein Instrument ausgewählt werden kann, muss eines definiert werden. Das geht, soweit ich das jetzt im Kopf hab, kann es grad nicht nachschauen, im Menüpunkt "Funktionen" Da gibts einen Punkt "VST-Instrumente". Wenn man da eines scharf schaltet, kann man es bei der Spurenzuweisung wie oben beschrieben aktivieren. Danach ist nur im rechten Frame des Workfensters (da wo die Aufnahmen grafisch angezeigt werden) mit der Maus doppel zu klicken. Es öffnet sich eine leere Midispur. Wenn man auf die Spur nochmals doppelklickt, befindet man sich in der Midimap. und dann heisst es eigentlich nur noch programmieren. Die Midimaps sind von Intrument zu Instrument anders belegt. Einfach mal überall ein Flag setzen, und mit dem Lautsprecher (rechte Maustaste in der Map, dann kommen Icons, da dann den Lautsprecher) abhören wo was kommt und dann die belegten Mapspuren beschriften.


Cheerz


Ctulu


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

24.03.2004 10:22
#17 RE:Cubase... Antworten

In Antwort auf:
Was die Kosten für so eine Karte angeht, muß ich dem lieben Alex wiedersprechen. Die gibts auch unter 300 € und sind deswegen kein Schrott.

hast bei deinem Widerspruch auch bedacht, dass ich auch von Soundkarten sprach, die echtes Multi-Track-Recording mit 8 echten Spuren aufwärts schaffen!?
deine beispiele sind zwar gute soundkarten.. aber für echtes harddisc-recording, wie man es z.b. bräuchte beim aufnehmen von drums.... jor... dafür muss man dann doch mehr geld ausgeben. (und von solchen karten sprach ich ja auch, wenn auch vielleicht nicht so 100% deutlich )


[X] Nail here for new monitor

CTulu Offline

Phantom Member


Beiträge: 220

24.03.2004 18:32
#18 RE:Cubase... Antworten

nun gut, dann bau ich den Widerspruch eben um...

Hier zu erwähnen wäre z. B. eine Terratec EWS-88 MT.
Das ist eine acht Spuren-Recordingkarte, mit Frontpanel (8 Mono-Chincheingänge).
Gibts bei Terratec offiziell nicht mehr, geht bei ebay aber so für ca. 200-250 Euro über
den Tisch.

Auch ein Hoontech DSP2000C (auch Mehr-Recordingkarte mit seperatem Frontpanel, sogar
im 19'' Format) bekommt man bei ebay unter 300 Euro. Und das Teil ist absolut geil.


panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

24.03.2004 21:24
#19 RE:Cubase... Antworten

*hmpf*



[X] Nail here for new monitor

Saber Rider Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 6.461

24.03.2004 22:09
#20 RE:Cubase... Antworten

Nein, ich glaubs nicht....pantera ist...besiegt?



Deliverance - Thrown back at me
Deliverance - laughing at me...

CTulu Offline

Phantom Member


Beiträge: 220

24.03.2004 23:18
#21 RE:Cubase... Antworten

Höhö Alex, nix für ungut...

Aber hat ja nix mit besiegen zu tun, is ja gut, wenn man so Infos mal zusammentragen kann.
Verdammt, das Forum macht sich grade bezahlt...


Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

06.04.2004 14:56
#22 RE:Cubase... Antworten

Ich fummel gerade mit Cubase SX rum. Ich habe das soweit mit den Instrumenten einfügen und Soundfonts einfügen verstanden, nur kann Ich nicht auf die Noteneingabe zugreifen...in der Anleitung steht, dass Ich einen "Part" auswählen soll und dann unter MIDI/ Noten-Editor öffnen gehen soll. Meine Frage: Was ist ein Part ? Das ist meiner Meinung nach eine ziemlich dämliche Beschreibung für etwas. Da hätte man auch gleich sagen können: "Wählen sie das Dingsbums aus" . Es gibt auch nirgens einen Knopf der sagt "Part" oder sonstwas...mir ist schon klar was das Wort "Part" bedeutet, aber Ich finde nichts und kann somit auch nicht auf den Noten-Editor zugreifen, weil die Schaltfläche grau bleibt.

Jetzt ist Panteraxxl gerade nicht da, wie mir scheint...weiss das irgendjemand anderes?


"Music is the language of the heart, the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."

Joe Satriani


mig Offline

Veritas † Aequitas


Beiträge: 6.208

06.04.2004 18:00
#23 RE:Cubase... Antworten

Hab das Programm ned, aber evtl kann man ja irgendwie einen Teil auswählen, was die eben mit Part bezeichnen. Vielleicht gibt es irgendwo nen Button der den Anfang und das Ende von nem Part festlegt. Oder probier mal mit Strg und Mausklick.

Oder probier das mal, hab ich über google gefunden:
Einfaches Kopieren
Markieren Sie einen Part im Arrangement. Halten Sie die ALT-Taste gedrückt und verschieben Sie diesen Part.

Legen Sie gleich mehrere Kopien dieses Parts an, indem Sie den Stift aus der Toolbox verwenden. Ziehen Sie den markierten Part bei gedrückter ALT-Taste auf die gewünschte Länge. Schon sind mehrere Kopien des Parts angelegt.
Quelle: ...



Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

06.04.2004 18:16
#24 RE:Cubase... Antworten

Joa, nur ist da das Problem, dass Ich keinen MIDI-Part habe...den will Ich ja mit Hilfe der Noten anlegen...das ist total komisch gemacht. Also Ich hab jetzt rausgefunden wie man das mit Audio-Datein macht. Die Datein einfach laden und markieren, dann kann man auch in den Noten-Bereich gehen, aber so geht das nicht mit einem MIDI-File, das gar nicht da ist, weil man es erst erstellen muss und ein leeres MIDI-File kann man auch nicht erstellen...


"Music is the language of the heart, the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."

Joe Satriani


Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

09.04.2004 01:18
#25 RE:Cubase... Antworten

@Panteraxxl

Du meintest ja, dass man mit einem anderen Programm das in Cubase Abgespielte aufnehmen soll (anstelle eines Mix-Downs). Welches Programm benutzt du dafür ? Normalerweise benutze Ich für sowas Goldwave, weil man dort sehr einfach einstellen kann, was aufgenommen werden soll (Ob Line-In, MIDI, WAV etc.), nur scheint das Programm nicht zu funktionieren, wenn Cubase gleichzeitig läuft. Benutzt du CoolEdit ? Weil da weiss Ich nicht, wo Ich umstellen kann, dass nicht Line-In, sondern meinetwegen WAV oder MIDI (also eben der abgespielte Sound) aufgenommen wird.


"Music is the language of the heart, the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."

Joe Satriani


panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

09.04.2004 11:22
#26 RE:Cubase... Antworten

jo cool edit nehm ich da - ich hab bei aufnahmen aber immer den windows-aufnahme-mixer offen.... dann kann man da immer sehr schnell umstellen und pegel anpassen....

das mit der zuweisung und dass man endlich das hört, was man will: ich hab es auch noch nicht ganz verstanden. denn manchmal klappt es auch bei mir nicht... mir ists auc schonmal passiert, dass ich alles eingerichtet habe und nix gehört hab.... dann hab ichs abgespeichert, das projekt geschlossen und wieder neu geöffnet - und schon gings! sehr seltsam. cubase ist sicher ein gutes prog wegen seine möglichkeiten. aber manche dinge scheinen entweder nicht ganz ausgereift oder ich hab irgendwas noch nicht begriffen.
aber es gibt zig leute, die auch relativ professionell mit cubase arbeiten - so schlecht kanns ja also net sein. :-)


mal was neues:

[X] Nail here for new monitor

CTulu Offline

Phantom Member


Beiträge: 220

19.04.2004 21:23
#27 RE:Cubase... Antworten

kommt jetzt etwas spät, aber vielleicht hilfts ja noch. Den Part den Du meinst ist ganz einfach anzulegen, so gehts zumindest im Cubase VST. Einfach im Spurenfenster links neben der ersten Midispur einen Doppelklick pflanzen. Dann geht ein leerer Part auf. Wenn man auf den nochmal doppelklickt, befindet man sich im Noten-Edit-Fenster des Midichanels. Hat man dann einen Soundfont vorher definiert, kann man da die Punkte auf den verschiedenen Tonspuren des Midiparts plazieren. Klickt man dann im Editor auf die rechte Maustaste, kann man ein Lautsprechericon auswählen. Damit ist es möglich, jeden Ton in der Midimap durch anklicken durchzuhören. Oder man drückt dann einfach nach dem Setzen der Noten auf Play, dann hört man das ganze Werk.

Ich würde sogar mal vorschlagen, dass wir dafür eine Section irgendwo aufmachen, mit Schritt für Schritt-Anleitungen und Screenshots, da das anscheinend ein recht globales Thema bzw. Problem ist. Die Fragen kommen immer mal wieder. Würde meinen Teil dazu beitragen...


Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

19.04.2004 23:36
#28 RE:Cubase... Antworten

Geht schon...hab das noch am selben Tag rausgefunden. Eher per Zufall, aber ist ja wurscht. Trotzdem Danke...das mit der Anleitung: Hmm, also es gibt ja meines Wissens sogar mehrere Cubase Tutorials als PDF runterzuladen und dann gibt es ja natürlich noch das offizielle Manual. Ist also nicht unbedingt nötig. Auch wenn das Manual ab und zu mal sehr mickrige Erklärungen bereithält, reicht es doch mit seinen rund 900 Seiten aus .


"Music is the language of the heart, the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."

Joe Satriani


panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

02.06.2004 16:49
#29 RE:Cubase... Antworten

da es hier schon so'n halber tontechnik-thread ist:
hier hab ich mal n paar bildchen gefunden von meinem studio-praktikum:
click
die pics sind in sehr guter quali - größer ziehen macht laune!

is nix besonders nennenswertes.. aber das is ja nun auch schon ne weile her, dass ich das ding technisch quasi neu aufgebaut habe. (da waren damals ein paar sachen wegen blitzschlages kaputt und beim 1. verkabeln wurde nicht beschriftet.

wer bock hat:
1. reihe
tascam-8spur-rekorder (wird aber nicht immer benutzt. bei aufwendigen sachen gibts schließlich die PC-Technologie! / Selbstgebasteltes Rack für Sachen, die in das andere, wovon es kein Foto gibt, nicht mehr reinpassten. von unten nach oben: tapdeck, 2 Multi-DI's, NoiseGate/Reduction, Compressor, 2x Equalizer, Oben sind noch 2 gitarren-effektgeräte, die aber auch als andere genutzt werden können) / die gitarren-sektion. alles Mesa-Sachen! nur ein Drumcomputer hängt noch im Rack. Aus platzgründen. aber mehr als anschalten muss man mit dem ding net machen. geht alles vom PC aus.

2. Reihe
2 Midi-Geräte... Keyboard und Drumpad. beides nicht sonderlich gute geräte. / auch nochmal das obere ende vom gitarren-rack. / die patchbox mit abhör-mixer. dort steckt man die kabel um, wie man lustig ist. ist zwar keine high-tech, aber sehr platz- und geld-sparend.

3. Reihe
nochmal 8spur-gerät / die gitarren-auswahl.... der bass ist das beste instrument von denen! und ganz rechts die music man gitarre gefällt mir auch SEHR! / patch box von hinten.

4. Reihe
das haupt-rack von hinten - ganz oben is nur n cd-player für playbacks - nicht wundern :-) / sagt alles / das auch / und das auch :-)


Die Qualität des Meisters lässt sich nicht an der Größe seines Publikums messen.

[X] Nail here for new monitor

panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

16.07.2004 01:52
#30 RE:Cubase... Antworten

es gibt wieder neues, was retorten-sounds angeht.....
und zwar habe ich jetzt mal das aktuelle ns_kit genommen und erfreuliche ergebnisse erzielt.
"retortiert" wurden wie immer bass und schlagzeug. und zu entschuldigen ist auch - wie immer - der gesang.... aber ohne find ichs öde und dann doch lieber überhaupt was als gar nix.....

zuerst hab ich einfach nur das set und einen bass "natural fingered bass" in halion eingebunden und mit den midi-spuren abspielen lassen. (übrigens: nur mit midi würde ich nie ne gute aufnahme hinkriegen, weil meine soundkarte auf dem midi-sektor sauschlecht is... da war der alte aldi-pc besser - und sobald ich vst nehme, sind die latenz-probleme beseitigt. aber vst gehört sich eh!)

am klang kann man da irgendwie nicht so wirklich viel verändern. da ist das modul "halion 2" noch etwas entwicklungsbedürftig. wobei ich natürlich nicht weiß, ob man da ne aktuellere version von erwerben kann.
auf jeden fall hab ich es so gut es ging versucht zu mixen und raus kam sowas hier:
http://home.arcor.de/cmfhh/02beholder.mp3

die drums fand ich dann immer noch sehr mau... und lautstärketechnisch sehr "inkorrekt"

dann habe ich die midi in versch. tonlagen aufgesplittet und verschiedene audio-spuren erzeugt. eine für bass-drum, eine für snare, eine für hi-hat und eine für overhead. und toms? hm weiß gar nicht.. entweder sind die wo reingeflutscht oder sie kommen gar net vor.. ich glaub aber die kommen gar net vor.... müsst ich jez nochmal selber reinhören *ggg*
naja auf jeden fall konnt ich dann wesentlich kompfortabler am sound arbeiten. nachteil natürlich: am gespielten is dann nix mehr veränderbar... keine beckenwechsel.... oder mal doubletime auf bass oder so.... das steht dann wie ein echt eingespieltes material. es sei denn man macht den schritt nochmal, die audio-spur zu erstellen.

nun.... entscheidende sache is letztendlich was man hören kann ... und das kann man hören:
http://home.arcor.de/cmfhh/02_2beholder.mp3
(leider faden die gitarren hier nicht ein - hab ich vergessen)

ich finds entschieden besser. auch der bass ist klanglich modifiziert. was mich noch stört ist die hi-hat... die is schwer gut hinzubekommen, was aber generell auch am sampling liegt... das is bei hi-hats schwerer als bei becken oder so. (hi-hats klingen gesampelt immer zu gleich und dadurch unnatürlich)

nicht zu viel erwarten - ich saß da ja nicht elendig lange dran... nur um mal die funktionsweisen noch besser kennen zu lernen. (danke an das multimedia-seminar in der hochschule, was mich dazu nochmal motiviert hat, tiefer in die kiste zu greifen!)


so - jetzt will ich auch feedbacks haben.....
is die bass-drum vieleicht zu doll? auf meiner stereo-anlage und im kopfhörer is sie gut.... aber man weiß ja nicht, wie es bei anderen hörern so ist.


Die Qualität des Meisters lässt sich nicht an der Größe seines Publikums messen.

Hiermit unterstütze die neue Band eines von mir sehr geschätzten Drummers... die Aufnahmen sind aber noch ohne ihn. Und die Band vielleicht auch nicht die fordernste... aber es rockt - und das ist die Hauptsache! Er (der Drummer) wird bestimmt mehr Finesse in die Band bringen!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Gehörschutz »»
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz