Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 55 Antworten
und wurde 3.045 mal aufgerufen
 Andere Bands/Musiker
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
CrypticWolf Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.938

23.12.2005 16:52
#31 RE: RE:Re: In Flames Antworten

falls es wen interessiert:

IN FLAMES + SEPULTURA
18.03. Hamburg, Große Freiheit 36
19.03. Berlin, Columbiahalle
20.03. Köln, E-Werk
12.04. München, Georg-Elser-Halle
13.04. Filderstadt, Filharmonie

ich geh evtl am 12.04!



I'm not a slave to a god that doesn't exist,
I'm not a slave to a world that doesn't give a shit; (Marilyn Manson)

keep creeping & banging

Child of the Wicked Offline

Resident Mädchenschwarm of Death


Beiträge: 7.383

26.12.2005 18:15
#32 RE: RE:Re: In Flames Antworten

Moment... Sepultura machen den Opener für In Flames??? Scheisse, wie tief kann man als ehemalige Legende eigentlich sinken?!


Gehts hier auch mal um METAL???


Resident Mädchenschwarm of Death - Userwahl 2005

-Orion- Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 5.412

26.12.2005 18:45
#33 RE: RE:Re: In Flames Antworten

Wie kommst du darauf das Sepultura soviel "legendärer" wären?Ich würde zwar keine der Bands in den engeren Kreis der wichtigsten Metal-bands nehmen,aber ich finde beide Bands nehmen in etwa den gleichen musikhistorischen Standpunkt ein,wobei Sepultura komerziell erfolgreicher waren....





Ti faro' male in posti che nessuno potra' mai vedere...NESSUNO!
In posti che ti faranno male per il resto della tua vita!


Child of the Wicked Offline

Resident Mädchenschwarm of Death


Beiträge: 7.383

26.12.2005 19:26
#34 RE: RE:Re: In Flames Antworten

öhm. nö?

Sepultura waren DIE südamerikanische Thrash Band schlechthin, und haben sich später dann zum Mitbegründer der Nu Metal Eiterblase gemausert, bevor die Band auseinanderbrach und seitdem nur noch ein Schatten ihrer selbst ist.
In Flames waren mal eine sehr gute Melodic Death Band, die sich mittlerweile allerdings zu nem schrecklichen Korn-Klon auf Kreisklassen Niveau entwickelt hat. Und so geil Alben wie Whoracle oder Jester Race auch waren, nen leuchtend hell strahlenden Genreklassiker wie Beneath the Remains oder ein wegweisendes, experimentelles Album wie Roots (letzteres find ich ja unerträglich, aber manche Dinge muss man halt einfach anerkennen...) hatten In Flames einfach nie und werden sie auch nie haben.

Welchen musikhistorischen Standpunkt haben In Flames denn, deiner Meinung nach?

Sorry, aber Sepultura >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> in flames... dass In Flames mittlerweile (zumindest in Europa) weitaus erfolgreicher sind, beweist egtl. nur, dass sich Sepultura nach Max' Ausstieg schleunigst hätten auflösen sollen... Die beiden Bands deswegen auf eine musikhistorische Ebene zu stellen, entbehrt jeder Grundlage.


Gehts hier auch mal um METAL???


Resident Mädchenschwarm of Death - Userwahl 2005

-Orion- Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 5.412

26.12.2005 19:50
#35 RE: RE:Re: In Flames Antworten

Die Aussage das Sepultura soviel legendärer sind kann ich nachwievor nicht unbedingt nachvollziehen.Ich bin zwar nicht so der Sepultura-freak,aber lassen wir mal ihre Karriere Revue passieren:
Die Alben bis Chaos A.D. waren meinem Anschein nach größtenteils konventioneller Thrash Metal und haben meiner Meinung ihre Popularität zu einem nicht geringen Teil aus ihrem Exotenbonus gewonnen.Chaos A.D. und Roots sind da eigenständiger durch das ganze Tribal-zeug und paar Weltmusik-einflüsse,ausserdem waren die beiden Alben komerziell ziemlich erfolgreich.Mit den neueren Sachen kenne ich mich zugegebenermaßen null aus abgesehen das sie nicht so gut sein sollen.
In Flames gelten ja als so ziemlich DIE Melodic Death Metal-band und haben relativ viele Bands in der Szene beeinflusst,andere Bands mit typischen Sepultura-Trademarks kenn ich zwar nicht unbedingt aber ich denke schon das es sie gibt.Vom komerziellen Standpunkt haben Sepultura sicherlich eher Legenden-status,aber ich glaube nicht das du in erster Linie darauf anspielst,sondern eher darauf inwiefern sie als direkter Einfluss für nachfolgende Bands gelten,ich glaube nicht das sich die Bands da viel geben.Sepultura haben halt die Nu Metal-szene etwas beeinflusst,In Flames einige Melodic Death-bands aus den 90ern und zudem noch ein paar moderne Bands,u.a. Metalcore-bands.






Ti faro' male in posti che nessuno potra' mai vedere...NESSUNO!
In posti che ti faranno male per il resto della tua vita!


WildChild Offline

Overkill Member


Beiträge: 611

26.12.2005 19:57
#36 RE: RE:Re: In Flames Antworten

In Antwort auf:
In Flames gelten ja als so ziemlich DIE Melodic Death Metal-band

nanana ....wollns ja ne übertreiben
------------------------------------------------------------

"Jesus Christ has gone to prepare up a place for me."
"Great."
"And where he is, I'm going to be there someday."
"Great."
"No more tears, no more death, no more dying, no more pain."
"Beautiful."
"Where are you going to be?"
"IN TORMENT IN HELL!"

-Orion- Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 5.412

26.12.2005 20:08
#37 RE: RE:Re: In Flames Antworten

Na,wer gilt denn deiner Meinung nach als DIE Melodic Death Metal-band?Ich denke es läuft auf In Flames oder Dark Tranquillity hinaus...





Ti faro' male in posti che nessuno potra' mai vedere...NESSUNO!
In posti che ti faranno male per il resto della tua vita!


ChuckSchuldiner Offline

Scary Guy/Gal


Beiträge: 1.662

26.12.2005 20:08
#38 RE: RE:Re: In Flames Antworten

In Flames sind dennoch eine der erfolgreichsten und bekanntesten MDM-Bands - wenn man ne Big Four der MDM-Bands erstellen würde, ähnlich den Big Four der Thrashbands, würden sie schlicht und ergreifend dabei sein müssen. So ist das halt. W
enn Orion sagt daß Sepultura einen Exotenbonus hatten hat er damit auch nicht ganz Unrecht... was die enorm hohe Qualität von Alben wie Beneath The Remains und Arise aber auf gar keinen Fall schmälert. Klar, sie haben das Rad nicht neu erfunden, aber sie haben es verdammt gut rollen lassen.

WildChild Offline

Overkill Member


Beiträge: 611

26.12.2005 20:14
#39 RE: RE:Re: In Flames Antworten
weder noch.....schon ma was von einer unbedeutenen band namens Grotesque gehört? DIese erfanden anfang der 90er den sogenannten Götheborgsound (melodic death metal). Diese band benannte sich dann einfach in -achtung jetzt wirds klick machen- AT THE GATES um und brachten ein superalbum nach dem anderen raus....das ende kam '95 mit Slaughter of the soul (sollte JEDER "metaller" kennen).

Als sie sich auflösten brachten in flames gerade Jester race raus und waren gerade am anfang der Friden-ära. Dark tranquillity waren ebenfalls erst '96 auf dem aufsteigenden ast!

Ein tipp für alle götheborg jünger: Unanimated - Ancient god of evil

EDITH: hab nen link zu nem song vom neuen album (VÖ: anfang 06)....klingt wieder mehr nach den jester und whoracle zeiten, aber fridens gesang ist tausend mal schlechter.

http://www.ferretstyle.com/takethislife/takethislife.mp3
------------------------------------------------------------

"Jesus Christ has gone to prepare up a place for me."
"Great."
"And where he is, I'm going to be there someday."
"Great."
"No more tears, no more death, no more dying, no more pain."
"Beautiful."
"Where are you going to be?"
"IN TORMENT IN HELL!"

ChuckSchuldiner Offline

Scary Guy/Gal


Beiträge: 1.662

26.12.2005 20:21
#40 RE: RE:Re: In Flames Antworten

Das ändert nix daran, daß In Flames heute eine der bekanntesten und beliebtesten MDM-Bands sind. Etwas anderes zu behaupten wäre schon son bißchen realitätsfern.
Und Innovatorenbonus hilft auch nicht immer... siehe Dark Angel mit Darkness Descends, oder Atheist, Cynic, Forbidden...

WildChild Offline

Overkill Member


Beiträge: 611

26.12.2005 20:25
#41 RE: RE:Re: In Flames Antworten

In Antwort auf:
Das ändert nix daran, daß In Flames heute eine der bekanntesten und beliebtesten MDM-Bands sind.

ich hab In flames diesen titel auch gar nicht abgesprochen....ich hab darauf hingewiesen das At the gates DIE ("erfinder" und Elite) Melo Death Combo sind.

übrigens mag ich In flames
------------------------------------------------------------

"Jesus Christ has gone to prepare up a place for me."
"Great."
"And where he is, I'm going to be there someday."
"Great."
"No more tears, no more death, no more dying, no more pain."
"Beautiful."
"Where are you going to be?"
"IN TORMENT IN HELL!"

-Orion- Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 5.412

26.12.2005 20:27
#42 RE: RE:Re: In Flames Antworten

Es geht in erster Linie nicht darum wer es als erster gemacht hat,sondern wer es populär gemacht hat.
Bei der Frage wer es als erstes gemacht hat scheiden sich öfters die Geister,ich persönlich würde Diamond Heads "Helpless" und paar andere Songs als Thrash Metal bezeichnen,aber "offiziell"wurde das Genre einige Jährchen später gegründet.Die "Heartwork" von Carcass würde ich z.B. auch als Melodic Death Metal bezeichnen(und besonders schlechten hinzu ),aber trotzdem kommt es auch hier drauf an wer es populär gemacht hat.





Ti faro' male in posti che nessuno potra' mai vedere...NESSUNO!
In posti che ti faranno male per il resto della tua vita!


WildChild Offline

Overkill Member


Beiträge: 611

26.12.2005 20:34
#43 RE: RE:Re: In Flames Antworten

Fürs Protokoll.....At The Gates' "Slaughter of the soul" hat den Melodic Death Metal populär gemacht. Jeder Metalfan sollte dieses album kennen und die meisten tuns auch.

Heartwork = schlecht? Diese gleichung kenn ich nicht
------------------------------------------------------------

"Jesus Christ has gone to prepare up a place for me."
"Great."
"And where he is, I'm going to be there someday."
"Great."
"No more tears, no more death, no more dying, no more pain."
"Beautiful."
"Where are you going to be?"
"IN TORMENT IN HELL!"

-Orion- Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 5.412

26.12.2005 20:37
#44 RE: RE:Re: In Flames Antworten

In Antwort auf:
Fürs Protokoll.....At The Gates' "Slaughter of the soul" hat den Melodic Death Metal populär gemacht. Jeder Metalfan sollte dieses album kennen und die meisten tuns auch.


Da hab ich nochmal Glück gehabt,ich bin höchstens "Von Metal schonmal gehört-haber".
Ausserdem: Da ich mit meinem Halbwissen Melodic Death Metal in erster Linie mit In Flames verbinde zeigt doch das sie die populärste Band in dem Sektor sind.





Ti faro' male in posti che nessuno potra' mai vedere...NESSUNO!
In posti che ti faranno male per il resto della tua vita!


WildChild Offline

Overkill Member


Beiträge: 611

26.12.2005 20:41
#45 RE: RE:Re: In Flames Antworten

dann wirds aba dringenst zeit dein halbwissen aufzufrischen und dir die pflichlektüre in sachen melo death einzutrichtern.

An die Arbeit....auf wiedersehn!
------------------------------------------------------------

"Jesus Christ has gone to prepare up a place for me."
"Great."
"And where he is, I'm going to be there someday."
"Great."
"No more tears, no more death, no more dying, no more pain."
"Beautiful."
"Where are you going to be?"
"IN TORMENT IN HELL!"

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Papa Roach
Creed »»
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz