Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 3.283 mal aufgerufen
 Metallica On Tour
Seiten 1 | 2 | 3
Quincy Offline

Phantom Member


Beiträge: 176

18.06.2004 19:45
21.06.04 Amsterdam, Ajax Arena Antworten

wer fährt hin? ich hab mich kurzfristig entschlossen, meinen whiplash noch etwas aufrecht zu erhalten und werde montag nach amsterdam fahren. hab zwar noch keine karten, aber die krieg ich schon noch. war von euch schon mal jemand in holland und weiß etwas außergewöhnliches über die konzertgepflogenheiten zu berichten?
groetjes
Q
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
yeah, riff!

Immortal Offline

The Prince/Princess


Beiträge: 979

18.06.2004 22:40
#2 RE:21.06.04 Amsterdam, Ajax Arena Antworten

alles sehr chillig da

aber pass auf...holland.....das mekka der gabba bewegung!
-------------------

"Ich hätte gerne einen Bierhalter auf meiner Gitarre, so wie sie ihn auf Booten haben." - James auf die Frage, welches Zusatzgerät er am liebsten an seiner Gitarre hätte ( Guitar Player 1987 ).

<-- \,,/, Òó

sweety Offline

Newkid

Beiträge: 7

18.06.2004 22:42
#3 RE:21.06.04 Amsterdam, Ajax Arena Antworten

fährst du mit dem Auto?

Quincy Offline

Phantom Member


Beiträge: 176

19.06.2004 22:37
#4 RE:21.06.04 Amsterdam, Ajax Arena Antworten

karten hab ich jetzt *freu* werde dann so gegen elf von enschede aus losfahren. dann noch schnell ein innenraumband sichern und bis abends chillen *g*.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
yeah, riff!

Quincy Offline

Phantom Member


Beiträge: 176

20.06.2004 20:08
#5 RE:21.06.04 Amsterdam, Ajax Arena Antworten

fuck, fuck, fuck!!! jetzt spielen sie einen tag vorher "dyer's eve" und somit is die chance für amsterdam wohl gleich null. aaaaaaaaaaaaaargh!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
yeah, riff!

El_Mariachi Offline

Blackened Member


Beiträge: 86

20.06.2004 21:10
#6 RE:21.06.04 Amsterdam, Ajax Arena Antworten

hey quincy, woher kommstn?

wohne inna nähe von enschede, aber noch auf deutscher seite :)

Quincy Offline

Phantom Member


Beiträge: 176

22.06.2004 14:23
#7 RE:21.06.04 Amsterdam, Ajax Arena Antworten

Back from Amsterdam!!
zunaechst das wichtigste: dyer's eve war auf der setlist!!! whooooohooooo *g*
jetzt mal n kurzer bericht:
also ich war ja mit meinem mitbewohner von enschede aus (wo ich auch wohne, neben osnabrueck) gegen 10 uhr losgefahren und das war auch gut so. so gegen zwoelf waren wir dann bei mcdonald's in amsterdam und haben erstmal ein bissi nahrung aufgenommen. alles voll mit oranje flaggen natuerlich *g*. nach dem opulenten mahl sind wir dann richtung arena gefahren und haben festgestellt, dass uns die parkgebuehren da zu teuer sind (10 euro). also simma wieder zu mcdonald's, haben das auto dort abgestellt und sind ca.30 minuten durch das bankenviertel getapert, bis wir dann endlich an der arena waren. erst dachten wir, dass wir uns im datum vertan hatten, aber als wir dann um die kurve gegangen sind, sahen wir schon die crazy crowd. just in diesem moment fing es an zu pissen wie aus kuebeln und wir haben uns erstmal untergestellt. als der schauer vorbei war, haben wir uns zu den ganzen bekloppten hollaendern gestellt und gewartet und gewartet und gewartet. bis drei uhr. dann ging urploetzlich der eingang auf und natuerlich draengten alle nach vorne. drei mann vor uns macht der scheissordner das gatter wieder zu und erzaehlt uns, dass wir uns jetzt wieder hinsetzen koennten... fuer die naechsten 2 stunden! dumm nur, dass durch unseren ueberhasteten aufbruch diverse nahrungsmittel in fester und fluessiger form auf der erde verteilt wurden und man sich somit nicht setzen konnte. ferner war natuerlich auch kein platz, weil wir alle wie die sardinen standen. die leute, die durchgekommen sind, hatten jetzt aber schoen viel platz in ihrer schleuse und haben sich gefreut *knurr*
der sinn war folgender: die ordner haben immer eine bestimmte anzahl leute in die schleuse gelassen, diese dann kontrolliert und erst dann die naechsten reingelassen. keine schlechte idee eigentlich aber fuer uns in dem moment sehr aergerlich.
nach 2 stunden kam dann endlich bewegung in die schleuse und wir wurden schon ganz hibbelig. endlich ging das gatter auf und wir rannten in die schleuse. dann wurden wir kontrolliert (und zwar sehr gruendlich) und wir rannten um unser leben.. bis zur naechsten drehtuer. sehr geil, son ding was auch in schwimmbaedern anzutreffen ist. ein stahldrehkreuz, drei meter hoch und es passt immer nur einer rein. als wir da durch waren mussten wir 50 stufen steil nach oben (ich hab sie gezaehlt *g*), danach 20 meter geradeaus, 20 meter nach rechts und dann konnte ich bereits sehen, dass verdammt viele leute im innenraum waren. aber wir waren noch lange nicht am ziel! wir kamen an der laengsseite der arena hinein und die buehne stand an der gegenueberliegenden laengsseite. wir konnten aber nicht geradeaus, sondern mussten aussenrum rennen. also nochmal ne halbe stadionrunde, dabei war ich schon am pumpen wie ein maikaefer. danach mussten wir nochmal ne rampe hochrennen bis wir endlich im innenraum waren. blaues band, gluecklich, erstmal luft holen *g*
als wir uns ein wenig erholt hatten, gingen wir ein bisschen auf erkundungstour. man konnte getraenke und futter nur erstehen, wenn man eine arena-card hatte, die man fuer 5,10 und 20 euro erstehen konnte. haben wir dann also gemacht und erstmal was getrunken..
nach laengerer wartezeit kam dann slipknot auf die buehne und diesesmal gefielen sie mir wesentlich besser als in bremen. muss an der stimmung gelegen haben, denn in amsterdam ist fast der komplette innenraum abgegangen. nach 4 liedern wurde es aber trotzdem langweilig und somit sind wir rausgegangen und haben uns eine leckere menu-box gekauft. pommes und ne fleischkrokette im broetchen fuer 5 euro. naja.. nicht billig, aber wir hatten ja keine parkgebuehren bezahlt ;)
als slipknot fertig hatten, wurde fuer die zweite vorgruppe umgebaut, die ja in amsterdam korn hiess. korn hatten ein saugeiles schlagzeug, komplett verchromt und mit figuerchen verziert. der microstaender vom saenger war ein verchromter frauenkoerper. sah echt cool aus. aber korn selber fand ich ueberhaupt nicht dolle. war irgendwie langweilig und zu lahm. richtig stimmung kam allerdings auf, als man ploetzlich dubble-bass vernahm... sextolen??... die gitarren auch?? "darkness, imprisoning me, all that i see, absolute horror...." whow, mal eben "one" gecovert. war sehr geil, aber das war auch das einzige highlight. a propos high, ich glaub der gitarrist hatte was im blut, was da nicht hingehoerte *lol*
so, korn hatten dann auch endlich fertig und das uebliche gewusel ging los. soundcheck drums, soundcheck guitars, soundcheck vocals "yeah yeah, one two three" blabla. die videowaende wurden noch hoeher gezogen und schliesslich muendete alles in die ruhe vor dem sturm.
"it's a long way to the top" dudelte aus den lautsprechern und die show nahm ihren lauf. "the ecstasy of gold" war sehr leise und ich hatte ueberlegt, ob ich die ohrenstoepsel wieder rausnehmen sollte, aber ich habs lieber gelassen *g*. dann das intro von "blackened" und die arena (uebrigens mit dach) brodelte. rings um mich moshpits der allerersten kategorie. ich schwoer, die leute waren nicht wegen metallica hier sondern um sich legal zu pruegeln. voll die muskelbepackten hooligan-assis. das truebte das metallica-erlebnis leider ein bisschen. als die security meinem mitbewohner dann noch die kamera wegnahmen, war die stimmung voellig im arsch. allerdings bekam er nach zwei minuten einen abholschein und die welt war wieder in ordnung. "good evening aemsterdaem" schrie james in ein meer von pommesgabeln "metallica is with you! are you with metallica?" aber natuerlich, herr hetfield *g*
die setlist kennt ihr ja, und so will ich mich nur auf ein paar highlights beschraenken. zu allererst natuerlich "dyer's eve" mir sind fast die traenen gekommen. hatten sie den song doch bereits einen tag vorher in spanien gespielt und bis dato nie an zwei aufeinander folgenden shows performt. dann gabs noch ein bass solo von rob, was ich jetzt aber noch ein bisschen ueberarbeitungswuerdig fand. lag vielleicht auch am sound, den ich fuer die komplette show eher als "ausreichend" bezeichnen wuerde.
dann war lars' sohn ja mit auf der buehne, wie ihr sicher schon auf metontour gesehen habt. sehr niedlich *g* voll die riesen kopfhoerer auf und eigentlich auch total lustlos. hat ein paar mal auf die hi-hat geklopft und sich dann wieder verkruemelt. allerdings tat er das bei "sad but true" und nicht, wie auf metontour vermeldet, bei "creeping death". wie auch immer...
diesmal haben die jungs pfundweise plecs in die menge geschmissen und immer an mir vorbei. zum kotzen! aber durch meine geschulten adleraugen hab ich nach der show eins entdeckt, was auf mich gewartet hat *g*. giftgruen, vorne "metallica" drauf und hinten "'tallica 4 life" sehr geil.
die show war also vorbei, die moshpits hatten sich aufgeloest und jetzt mussten wir noch die kamera wieder bekommen. wir sind von pontius nach pilatus gelatscht und haben erst am sechsten eingang erfolg gehabt. immerhin. anschliessend sind wir dann wieder zum auto gelatscht und die eineinhalb stunden zurueck nach enschede gefahren. auf backstagestress hatte ich ueberhaupt keinen bock mehr und immerhin hatte ich ja noch ein plec gefunden. ausserdem muss ich heut noch ne klausur schreiben, da wollte ich wenigstens einigermassen wach sein ;)
das wars von quincy,
bis die naechte
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
yeah, riff!

The.one.horseman Offline

5th Horseman

Beiträge: 2.459

22.06.2004 18:27
#8 RE:21.06.04 Amsterdam, Ajax Arena Antworten

lol, Bild von metontour:



Es begann als Kult und endete als drohendes Spektakel – als Heavy Metal mit den 80ern zusammenkrachte, formte die gewaltige Kraft dieses Aufpralls ein neues Element: METALLICA. Wie ein Dämon, der nach einer Ewigkeit erweckt wird, stiegen Metallica aus dem Nichts auf, Menschenmassen um sich zu scharen. Hinter einer Phalanx von rasenden Gitarren rockten Metallica unaufhaltsam und erbarmungslos weiter, um die 90er zu erobern.
Chris Crocker: Nothing else matters
__________ICQ: 152872599__________

Der Horseman im Netz: http://www.sebastianthielen.de.vu

Quincy Offline

Phantom Member


Beiträge: 176

22.06.2004 22:32
#9 RE:21.06.04 Amsterdam, Ajax Arena Antworten

jau, das schild hing rechts und links von der bühne. ich wollte eigentlich eins haben, aber die dinger waren leider festgeschraubt *g*
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
yeah, riff!

HipHopHunter Offline

Phantom Member

Beiträge: 225

22.06.2004 22:40
#10 RE:21.06.04 Amsterdam, Ajax Arena Antworten

Bähhh langweilig -.- ..... davon abgesehn, hätts so nen Schild auch auf Schalke gegeben, hääte ich wohl kaum einige Sekunden unter nem 2einhalb zentnermenschen ausharren müssen

King_Nothing Offline

Lateral Fault Line


Beiträge: 8.088

22.06.2004 22:50
#11 RE:21.06.04 Amsterdam, Ajax Arena Antworten

Ja, aber Crowdsurfer sind auch wirklich assig. Jetzt werden zwar ein paar hier aufschreien, aber was soll's? Crowdsurfer fallen anderen Leuten nur zur Last (hoho, welch Wortspiel ) und stellen sich, statt die Musik in den Vordergrund. Denn Crowdsurfer hören keine Musik, wenn sie surfen... jedenfalls nicht so, als wenn sie stehen und zuhören würden.


"Der Ballack brennt."
Teamchef Ruuudi Völler am 27.05.2004

King Nothing

note: r.i.p. martin wilke!
contact: philkramer@gmx.de | phil-kramer.de.vu | ICQ: 124973342

Moderator der Foren "Allgemeines", "News", "Community", "Sites im Web", "Off-Topic", "Aktuelles" und "Sport"

Sonetti Offline

Blackened Member

Beiträge: 51

23.06.2004 15:22
#12 RE:21.06.04 Amsterdam, Ajax Arena Antworten

Sehe ich genauso ... wobei mir die Surfer noch sympathischer sind als diejenigen die meinen sich sinnlos anspringen zu müssen.
Grundsätzlich mag ich aber alles irgendwie nicht, was mich umschubst *g* Geht mir echt auf den Keks, vor allem, wenn ich mich als Musiker auf bestimmte Stellen in den Songs mega freue (für viele ist das nicht nachvollziehbar, wie ich schon oft bemerkt habe) und mir die dadurch versaut wird, dass da einer "angesurft" kommt, oder sich unmittelbar vorher so ein Krater in der Masse bildet, wo mich dann so ein 200kg Monster umkickt ... buh, off topic! :D

Naja, das bild ist aber schon recht amüsant, mußte trotz der Tatsache, dass ich es befürworte, drüber lachen.

patallica Offline

Newkid

Beiträge: 20

23.06.2004 15:48
#13 RE:21.06.04 Amsterdam, Ajax Arena Antworten

Wie teuer war denn die Karte für Amsterdam?

HipHopHunter Offline

Phantom Member

Beiträge: 225

23.06.2004 16:13
#14 RE:21.06.04 Amsterdam, Ajax Arena Antworten

In Antwort auf:
... wobei mir die Surfer noch sympathischer sind als diejenigen die meinen sich sinnlos anspringen zu müssen.
Grundsätzlich mag ich aber alles irgendwie nicht, was mich umschubst *g* ....

naja, in der regel bilden sich ja, wie du schon sagtest solche "kreise" in denen halt gepogt wird. Auf Schalke konntest du ganz aussen von diesem Kreis stehen und hattest direkt deine Ruhe.....nur eben dieser schwere büffel, der da plötzlich auf mir lag, hat mich ein bisschen belastet, sowohl physisch als auch psychisch
Aber sowas passiert halt, und sich damit nicht abfinden knaa, sollte sich eben lieber auf der tribüne ansiedeln. Gut die gibts ja acuh net auf jedem Konzert :)

Quincy Offline

Phantom Member


Beiträge: 176

23.06.2004 22:44
#15 RE:21.06.04 Amsterdam, Ajax Arena Antworten

In Antwort auf:
Wie teuer war denn die Karte für Amsterdam?

53 €
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
yeah, riff!

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz