Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 673 mal aufgerufen
 Off-Topic
kirkyboy666 Offline

Stone Cold Member


Beiträge: 331

23.01.2005 21:40
Reiseberichte Antworten

...da mir die SuFu keinen alternativen thread gezeigt hat, werd ich hier mal meinen Reisebericht dieses wochenendes posten
Ihr könnt ja auch reiseberichte posten, von denen ihr meint, dass sie intressant seien

Helsinki

...also am 22.januar begab ich mich morgens um 6 uhr auf die reise nach helsinki. die erste etappe startete in hamburg und ging nach kopenhagen, mit ner kleinen turboprob-maschine (DeHavilland Dash 8-400 ) ...bei klarem wetter und in der morgendämmerung kam ich in kopenhagen an. neben mir saß ein halb-finne, der auf dem weg war nach washington (ich glaub er musste echt lange warten bis er weiter fliegen konnte, da ja ein schneesturm im osten nordamerikas herrscht *ätsch* )
okay, back to topic...
nach einer etwa eineinhalb stunden aufenthalt ging es dann weiter nach helsinki, in einer MD82 der SAS. naja, der flug war mal extrem langweilig... also weiter im text
angekommen in helsinki machte ich mich auf die suche nach nem informations-stand um an eine "helsinki-card" ran zu kommen. mit solch einer karte kann man in helsinki sämtliche öffentliche verkehrsmittel benutzen, verbilligt in museen reinkommen und stadtrundfahrten für lau machen.

helsinki, 12:30 ortszeit, -2°C, kein schneefall, aber sämtliche flächen mit schnee bedeckt.

...naja, weiter gings dann im bus ins zentrum helsinkis. mittlerweile kann ich nachvollziehen, weshalb so viele rally-profis aus finnland kommen, ich sag euch, busfahrer können dort auch driften . ...mehr dazu sag ich nicht.
in der "city" angekommen, mach ich mir einen eindruck der stadt: eine quirlige großstadt mit westeuropäischem flair und alt-russischer architektur...
jetzt wollte ich erstmal im hotel einchecken, allerdings musste ich dieses erstmal finden... aber so wie das mit klein felix ist, verläuft er sich erstmal .
nach ner weile frag ich mit einer stadt-karte in der hand, ein älters paar: "where I'am?" <-dies tu ich natürlich mit einem gekonnt hilflosen gesichtsausdruck
...naja, erstmal wurd ich von denen verarscht dass ich in helsinki, finnland sei... ...naja, okay, ich hab ja auch zu blöd "nach dem weg" gefragt.
aufjedenfall waren die beiden extrem freundlich und zuvorkommend, haben mir den weg doppelt und dreifach erklärt, in einem fließendem englisch... dann haben sie mir noch nen schönen aufenthalt und so gewünscht.

okay, ich bin im hotel angekommen, eingecheckt, und gleich wieder los, schließlich wollt ich ja noch was von der stadt sehen... mein erstes ziel: SpineCenter ...auf dem weg dorthin kam ich an !!!2!!! musikgeschäften vorbei, in einem hatten die bestimmt 40 esp's rumstehen ...ergo war mein 2. ziel schon festgelegt ...okay, im SpineCenter angekommen wunder ich mich, vom foto im metal hammer dachte ich das sei ein riesen laden. in wirklichkeit schätze ich die verkaufsfläche auf etwa 20 bis 30 m² ...naja, aber dennoch haben sie alles was das metaller-herz begehrt...
okay, das spinecenter und den gitarren-shop abgehakt (kurze zwischenfrage: gibt's die ltd signature-klampfe von alex "the wild child" eigentlich auch auf dem deutschen markt???), gings erstmal wahrlos durch die riesigen einkaufszentren... naja, man glaubt nicht was da los ist... ich dachte mir bei etwa 500000 einwohnern isses da bestimmt angenehm ruhig... aber das dachte ich auch nur... menschen-massen liefen dort rum... ich glaub die ganze stadt war einkaufen... vollkommen unnormal... ...weiter auf erkundungstour bin ich dann zum senatsplatz gekommen, die riesige Kathedrale helsinkis im hintergrund... irgendwie ein mäjestätischer anblick... naja, okay, mhm, müsste jeder selbst mal gesehen haben...
die straße die ich dort entlang gelaufen, ging ich nun weiter. naja, bis kurz vor das hafenbecken... auf eisbaden steh ich nicht so, ergo bin ich dann nach rechts in richtung des marktplatzes von helsinki abgebogen... dort war allerdings nichts los, hängt mit der jahreszeit zusammen... von dort aus bin ich quasi parallel zu der strasse gegangen, auf der ich zum senatsplatz gegangen bin... eigentlich gabs dann auch erstmal nichts mehr besonderes, ausser dass ich an nochmal mindestens 2 anderen klampfen-läden vorbei gekommen bin und meine füße wehgetan haben... naja, irgendwie waren da auch schon 3stunden um, vom verlassen des hotels... im hotel wieder angekommen hab ich erstmal meine blasen an den füßen gezählt ...waren nur 3... ...achso, auf dem rückweg hab ich mir etwas zu essen geholt, natürlich etwas dass auch die einheimischen essen: ich war bei McDoof
der tag war langsam um, ich war kaputt vom vielen rumlaufen und allein auf die piste zu gehn is mir ehrlich gesagt zu blöd.. ich hoffe ich fühlt im letzten punkt genauso

okay, so heute morgen, nachdem ich aus dem hotel ausgecheckt hab, hab ich ne stadtrundfahrt gemacht... ich war umgeben von russen, amis und !!!japanern + deren kammeras!!! ...in der nacht hatte es geschneit und im laufe des vormittags schneite es munter weiter... solch eine stadtrundfahrt kann ich wärmstens empfehlen, is echt intressant... allerdings hab ich keine lust die stadtrundfahrt in all ihren einzelheiten wiederzugeben...
nach dieser stadtrundfahrt hab ich mich auf den weg gemacht zum hauptbahnhof.. ich muss schon sagen, der bahnhof is "niedlich"... wer die bahnhöfe großer deutscher städte gewohnt ist, wird vermutlich das gleiche behaupten wie ich

von dort aus gings dann wieder per bus (der bus fährt am bahnhof ab *g*) in richtung flughafen... meine zeit war begrenzt...
am flughafen hab ich mcih dann noch erkundigt über ein luftfahrt-museeum, welcher dort in der nähe sein sollte... mit nem bus bin ich dann dort hin... mitten in der pampa sitzt dieses museeum... ich stapfte durch etwa 20cm hohen schnee von der bushaltestelle dorthin... joah, was soll ich sagen, viele bzw fast ausschließlich flugzeuge aus der zeit des 2.weltkriegs... merkwürdigerweise hatten die finnen auch ein hakenkreuz auf ihren militärisch genutzten flugzeugen aus dieser zeit... ich muss mich mal schlau machen wieso... für jemanden der mit flugzeugen eigentlich jeden tag zu tun hat wars mal ganz intressant... aber nicht weltbewegend...
nach ner 3/4stunde gings dann wieder zum flughafen... die hälfte der leute dort waren asiaten, ich dachte fast schon ich sei in tokio oder so...
zurück gings dann mit finnair, start und landung wurden über ne kamera im bug des flugzeugs auf die monitore in der kabine übertragen... n geiles feature, hab zwar schon n paar mal während des flugs im cockpit gesessen, aber die perspektive ist immer wieder intressant... es gab warmes essen (bei sas gabs noch nicht mal was zu trinken) und einen durchweg entspannten rückflug nach hamburg...

naja, fazit: helsinki rult auf ganzer linie. kam vielleicht nicht so ganz rüber, aber die stadt ist einfach genial, die menschen sind so extrem freundlich und der aspekt dass ich bei weitem noch nicht alles gesehen hab, lassen mich zu dem schluss kommen, dass ich irgendwann in der nächsten zeit wieder nach helsinki fahren/fliegen/reisen werde. ...bevorzugt mit finnair...
_______________________________________________________
Feel your soul and let it travel all across this world
It's the journey not the destination as we know
Sometimes it feels like we can't breathe no more
Have to find the hope, let the spirit overcome

Soulfly ....Max rules!

Johnny_Finger Offline

The Prince/Princess


Beiträge: 977

01.05.2005 12:59
#2 RE:Reiseberichte Antworten

so, jetzt war ich in london. hier war ja sicherlich auch schonmal jemand da, und der kann mir bestimmt auch bestätigen das london richtig krass ist, solange man nicht zu weit vom zentrum weg kommt. denn da gibts dann haufenweise hässliche häuser wo schwarze leitungen vom bad etc. außen an der hauswand laufen. und dann kommt man sich dort (mal abgesehen von der sprache) auch nicht mehr wirklich in england vor, weil wirklich mindestens 75% ausländer da rumlaufen. wir sind per bus hin und her getuckert, das schlafen dadrin war so gut wie unmöglich. unsere 2 busfahrer waren richtig krass,wir ham erstmal guns n roses und metallica zum frühstück gehört. achja die queen ham wir auch gesehn, und ich war nicht besoffen oder habs geträumt. und zwar is sie mit nem royce rolls an uns vorbei gedüst. mmmmhh autos, da ist dort voll geil, nen porsche ist da schon nix besonderes mehr, ey was da alles rumfährt voll krass! so weit dazu.




Vielleicht liegt die Genialität Cliff Burton's darin, dass jeder aus seinen Solos heraushört was er will.


|-> http://www.el-clan.de.ms/ <-|

Alex90 Offline

Overkill Member

Beiträge: 692

01.05.2005 16:54
#3 RE:Reiseberichte Antworten

als ich in london war, hat uns son neger versucht mariohana anzudrehen... 1g 100 pfund, (soweit ich das richtig verstanden hab). am buckingham palace sind wir auch vorbeigefahren, aber die qeen war nicht da, das erkennt man ja
wieviel wachen davor stehen, steht einer da is sie ausser haus, und wenn 2 mit sonen lustigen pelzhüten da stehen is sie zu hause. das man im bus nicht pennen kann kenn ich, geht mir genauso, man ist voll müde kann trotzdem nicht pennen,
denn sind wir da noch mit dem größten riesenrad der welt gefahren(london eye)...war ganz ok.
hab viel scheiße fotografiert...naja das war 7. klasse, ich war jung...



Die Loveparade ist vorbei. Die Raver hinterliessen sage und schreibe 220 Tonnen Müll, die Musik noch nicht miteingerechnet.
Unbekannt

ICQ: 251008360 Metal up your Ass \m/òÓ

Johnny_Finger Offline

The Prince/Princess


Beiträge: 977

01.05.2005 17:02
#4 RE:Reiseberichte Antworten

achja das london eye, also wenn man das von weitem anschaut sieht es ja garnicht soooo groß aus, aber wenn man dann ma so 30 meter daneben ist..., wir sind da mit so nem boot auf der themse rumgefahrn, und das london eye ist ja direkt an der themse. zudem siehts von weitem aus als ob sich das teil überhauptnicht dreht. wie lang seit ihr da gefahrn?! bestimmt über 20min. oder? ich wär ja schon gern rein, aber 13 pfund sind mir da echt zu teuer.




Vielleicht liegt die Genialität Cliff Burton's darin, dass jeder aus seinen Solos heraushört was er will.


|-> http://www.el-clan.de.ms/ <-|

Alex90 Offline

Overkill Member

Beiträge: 692

01.05.2005 17:27
#5 RE:Reiseberichte Antworten

ja ich glaub das waren so 25-30 min.... ganz oben stoppt es für 2 min. denn gehts wieder runter...
is schon ganz schön des teil... und ich glaube das hat unsere klassenlehrerin von der klassenkasse bezahlt und es war
freiwillig also musste sie auch nicht für alle bezahlen...



Die Loveparade ist vorbei. Die Raver hinterliessen sage und schreibe 220 Tonnen Müll, die Musik noch nicht miteingerechnet.
Unbekannt

ICQ: 251008360 Metal up your Ass \m/òÓ

gothiccat Offline

Phantom Member


Beiträge: 186

02.05.2005 17:30
#6 RE:Reiseberichte Antworten

als ich mal in griechenland war, waren wir mit so nem leiwagen unterwegs... horror!
das dumme war nur das wir uns verirt hatten und geradewegs auf Klippen zufuhren. leider war wenden unmöglich...
links und rechts ging es dann aufeinmal 150m in die tiefe und ringsum war nur meer.
ca. 2 1/2 stunden auf diesen Klippen, mit der angst im nacken gleich platt wie ne flunder zu sein...
als wir am ziel waren, waren wir so fertig, das wir wieder zurückfuhren zum hotel... auf einer normalen straße...
das war der schlimmste urlaub meines lebens gewesen.....
------------------------------------------
Lucifer Mortuus Diabolus
Nec Deus Nec Arch Angelus

Alex90 Offline

Overkill Member

Beiträge: 692

02.05.2005 19:59
#7 RE:Reiseberichte Antworten

ähm wenn es nach links und rechts ca 150m runter ging und nach vorne auch...wie wärs dann mitn rückwärtsgang?
also langsam zurückfahren wär doch ken problem gewesen oder?



Die Loveparade ist vorbei. Die Raver hinterliessen sage und schreibe 220 Tonnen Müll, die Musik noch nicht miteingerechnet.
Unbekannt

ICQ: 251008360 Metal up your Ass \m/òÓ

kuschel8 Offline

5th Horseman


Beiträge: 2.094

02.05.2005 20:30
#8 RE:Reiseberichte Antworten

Mensch ... du Klugscheißder, dass nimmt doch den ganzen Spass
------------------------------------------------------------

Sehr gutes Forum in Sachen, PC help, Games und Interessantes mehr

Alex90 Offline

Overkill Member

Beiträge: 692

02.05.2005 20:41
#9 RE:Reiseberichte Antworten

naja ne, daran hab ich nicht gedacht..ich hab gedacht das sie vielleicht vergessen hat
zu sagen, das sie nach hinten auch nicht konnten...hät ja sein können das sie es nur vergessen hat zu erwähnen...



Die Loveparade ist vorbei. Die Raver hinterliessen sage und schreibe 220 Tonnen Müll, die Musik noch nicht miteingerechnet.
Unbekannt

ICQ: 251008360 Metal up your Ass \m/òÓ

gothiccat Offline

Phantom Member


Beiträge: 186

03.05.2005 14:14
#10 RE:Reiseberichte Antworten

nach vorne gings ja weiter, aber in dem moment war auch der rückwärtsgang ziemlich gefährlich...
------------------------------------------
Lucifer Mortuus Diabolus
Nec Deus Nec Arch Angelus

Alex90 Offline

Overkill Member

Beiträge: 692

03.05.2005 17:06
#11 RE:Reiseberichte Antworten

sag ich doch kuschel...sie hat bloß vergessen es zu erwähnen



Die Loveparade ist vorbei. Die Raver hinterliessen sage und schreibe 220 Tonnen Müll, die Musik noch nicht miteingerechnet.
Unbekannt

ICQ: 251008360 Metal up your Ass \m/òÓ

Alex90 Offline

Overkill Member

Beiträge: 692

22.05.2005 18:00
#12 RE:Reiseberichte Antworten

So bin gerade wieder nach hause gekommen.
Bin gestern nach Pullman City gefahren(Westernstadt), mit übernachtung.
Und des beste war, alles war um sonst (essen, trinken ect.), weil mein Vater seine Firma dort betriebsfeier hatte.
Ich muss schon sagen, es ist ganz gut da... mitn haufen Shows und Vorstellungen.
Am 1. Tag war ne Show über die ganze Geschichte der Indianer und Cowboys. Dann konnte man sich da noch Pferde mieten,
Bogen schießen, Tomohak werfen, Hufeisen werfen. Dort war denn noch ein Museeum zur Geschichte der Indianer...und und und...Das würde jetzt den Rahmen sprengen das alles aufzuzählen. Am Abend war denn im Saloon geschlossene Gesellschaft,
wo eine Country Band auftrat. Der Weltmeister 2002 im Lasso werfen bzw. Kunststücke machen war auch da und hat seine Show gemacht. Heute war denn noch ne Show, wie die Indianer gejagt haben.
Ja, denn war da noch son Schießstand, wo man mit Gewehren schießen konnte(Laser), wenn man diverse Scheiben getroffen hat, wurde dann ein anderer mit wasser bespritzt...
Fazit:
Also es lohnt sich dort hinzufahren und sich das anzugucken.




Die Loveparade ist vorbei. Die Raver hinterliessen sage und schreibe 220 Tonnen Müll, die Musik noch nicht miteingerechnet.
Unbekannt

ICQ: 251008360

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz