Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 435 mal aufgerufen
 Allgemeines
The.one.horseman Offline

5th Horseman

Beiträge: 2.459

04.06.2005 21:08
Pepper Keenan über Bass-auditions Antworten

Also dieser Pepper Keenan über Bassausitions:

"MetallicA wollten einen Ja-Sager, der alles abnickt und sich nicht gegen sie auflehnt. Sie brauchten keinen zweiten Hetfield oder Lars, so wie mich! Ich habe nämlich meinen eigenen Kopf, kann sehr stur sein, und mein Songwriting lasse ich mir nicht verbieten."

Also entweder er ist beleidigt, dass ers nicht geworden ist oder da ist wirklich was dran. Also ich würde ja eher ersteres vermuten...


Es begann als Kult und endete als drohendes Spektakel – als Heavy Metal mit den 80ern zusammenkrachte, formte die gewaltige Kraft dieses Aufpralls ein neues Element: METALLICA. Wie ein Dämon, der nach einer Ewigkeit erweckt wird, stiegen Metallica aus dem Nichts auf, Menschenmassen um sich zu scharen. Hinter einer Phalanx von rasenden Gitarren rockten Metallica unaufhaltsam und erbarmungslos weiter, um die 90er zu erobern.
[/i] Chris Crocker: Nothing else matters
__________ICQ: 152872599__________

Der Horseman im Netz: http://www.s-thielen.de

Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

04.06.2005 21:20
#2 RE:Pepper Keenan über Bass-auditions Antworten

Also ich sage beides...auch wenn selbst die Metallica-Jungs gesagt haben, dass Rob auf dem neuen Album aktiv beim Songwriting beteiligt sein wird, denke ich, dass sie ihm trotzdem nicht allzu viel Freiraum lassen werden. Ich denke nicht, dass es so sein wird, dass Rob mit ein paar Ideen ankommt und die Band damit weiterarbeitet. Ich denke, es wird wieder vorzugsweise Lars und James sein, die den Takt angeben und Kirk sowie Rob hier und da ihre Ideen einbringen. Ist natürlich nur eine Spekulation, aber mich würde alles andere wundern.


"Music is the language of the heart, the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."
Joe Satriani

Moderator für: Allgemeines, Community, Musiker, Andere Bands/Musiker



mig Offline

Veritas † Aequitas


Beiträge: 6.208

05.06.2005 00:56
#3 RE:Pepper Keenan über Bass-auditions Antworten

Denke ich auch. Lars und James wollten sich auf die alten Tage sicherlich nicht nochmal Ärger ins Haus holen.
Außerdem wäre es ja purer Selbstmord gewesen, wenn sie sich jetzt ein neues Mitglied in die Band holen, der seinen Willen durchsetzten will. Gerade erst wurden die verhärteten Fronten belöst und die zwei Hauptstreithähne haben sich beruhigt - da braucht man niemanden, der erneut für Reibungspunkte sorgt.



Homepage: http://www.andy-schaefer.de.vu

-Orion- Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 5.412

05.06.2005 10:50
#4 RE:Pepper Keenan über Bass-auditions Antworten

Nun übertreibt mal nicht,Metallica ist ja die bekannteste Metalband und ich glaube nicht das viele Bassisten schon zu Beginn den Mut hätten groß aufzumucken,schließlich sind die Anwärter auf den Posten des Bassisten selber wohl Metallica-fans.Es ist ein Unterschied ob man zu einer unbekannten Band geht bei der man recht schnell die Führung übernehmen kann oder zu einer Band die man bewundert/bewundert hat





Ti faro' male in posti che nessuno potra' mai vedere...NESSUNO!
In posti che ti faranno male per il resto della tua vita!


Saber Rider Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 6.461

05.06.2005 11:00
#5 RE:Pepper Keenan über Bass-auditions Antworten

Dieser Pepper Keenan ist ja auch auf SKOM zu sehn, oder?

Ich weiß nur eins, herausgestochen(und zwar im positiven Sinne) ist von den Bassisten einzig und allein Rob, die anderen waren entweder nicht der Rede wert, hatten nen beschissenen Sound oder konnten die Songs nichtmal richtig spielen. Und da gehört dieser Keenan definitv auch dazu, deshalb sollte er mal die Klappe halten.


I want you to know I can't sleep anymore
By the night...by the night
Day after day I want you to say
That you are mine, you are mine

-Orion- Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 5.412

05.06.2005 11:09
#6 RE:Pepper Keenan über Bass-auditions Antworten

Also so wie ich mich erinnere war das spieltechnische eigentlich nicht das Problem bei den meisten Bassisten,sondern wie man von der Persönlichkeit her zur Band passt und vorallem ob man den Druck standhält bei der größten Metalband zur sein und dem folgenden Medienrummel.
Was ich noch sagen wollte,bei Pepper Keenan dürfte vielleicht der Grund wirklich stimmen,er ist ja mit James seit den 80ern gut befreundet und somit dürfte ihm der Einstieg in die Band deutlich leichter fallen,aber welche Band will schon einen Neuzugang der schon zu Beginn die Führung mitübernehmen will?





Ti faro' male in posti che nessuno potra' mai vedere...NESSUNO!
In posti che ti faranno male per il resto della tua vita!


CTulu Offline

Phantom Member


Beiträge: 220

02.07.2005 00:26
#7 RE:Pepper Keenan über Bass-auditions Antworten

Pepper Keenan ist seines Zeichens eigentlich auch Gitarrist. Und ich denke, es war für Pepper besser, dass Metallica ihn nicht genommen hat. Der Kerl soll lieber weiter mit COC und evtl. irgendwann mal wieder mit DOWN coole Mucke machen, wie er es mit den beiden Bands jetzt schon ein paar Mal bewiesen hat. Der Mann gehört einfach hinter ne Gitarre. Ich finds gut, dass er dabei geblieben ist.

Pepper ist ein dufter Typ. Und eben auch ne starke Persönlichkeit. Wer es geschafft hat, mit Phil Anselmo in nem Side-Project 2 Scheiben zu schreiben, ohne sich dabei den Schädel einzuschlagen, muss schon Rückrad haben

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz