Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 1.466 mal aufgerufen
Umfrage: Wie lange hält die große Koalition?
Bisher wurden 18 Stimmen zur Umfrage "Wie lange hält die große Koalition?" abgegeben.
 AntwortenAbgegebene StimmenGrafische Auswertung
1. <= 1 Jahr 3
16,7%
2. <= 2 Jahre 1
5,6%
3. <= 3 Jahre 4
22,2%
4. <= 4 Jahre (eine Legislaturperiode) 9
50%
5. Länger 1
5,6%
Sie haben nicht die benötigten Rechte um an der Umfrage teilzunehmen.
18 Mitglieder haben an der Abstimmung teilgenommen.
 Aktuelles
Seiten 1 | 2 | 3
HeTill Offline

Admin, Inc.

Beiträge: 7.699

22.11.2005 01:24
Wie lange hält Schwarz-Rot? Antworten
Ich bin ja bekanntlich ein Genosse und schaue mir das Treiben in Berlin jetzt einige Zeit an. Es ist schon interessant, wie man sich als Jungsozialist jetzt den zukünftigen 19% Mwst stellen muss. Keine Frage, die Haushaltssituation ist alles andere als rosig. Trotzdem muss ich mich mit dieser Situation noch anfreunden, genau so wie einer Kanzlerin Merkel. Ich mag sie nicht. Das mag an den Auseinandersetzungen der Vergangenheit liegen, an ihrer (meiner Meinung nach) schlechten Rhetorik oder ihrem komischen Zusammendrücken der Hände liegen (das macht die immer); ich kann es nicht begründen. Gut, dass ich kein MdB bin, denn ich würde sehr mit mir hadern, ob ich mich nun enthalten solle oder für Angela Merkel stimmen sollte. Vor allem wenn ich mir dann Gerhard Schröder erneut angucke. Er ist der Kanzler mit dem ich groß geworden bin, eine Person die ich sehr schätze (z.B. wg. des Kampfeswillen) und als Mensch sympathisch finde (z.B. Humor). Wehmut ist schon irgendwie da, da mache ich keinen Hehl drum. Andererseits muss es weiter gehen und mit Matthias haben wir denke ich eine gute Person gefunden. Eine Person, die den Dialog fordert und der der Partei in den nächsten Jahren die Möglichkeit gibt, sich richtig zu positionieren bzw. diese Person erst richtig zu finden in einer großen Koalition.

Nur stellt sich die Frage, wie lange die große Koaltion halten wird. Rational gesehen ist sie die einzige Möglichkeit, aber emotional gesehen bin ich sehr skeptisch. Es wird vor allem auf die Union ankommen, für welchen Weg sie sich entscheiden werden, denn dies war in den letzten Monaten nicht klar zu erkennen. Bleibt sie christdemokratisch-konservativ oder verfolgt sie weiter den neoliberalen Weg. Was denkt ihr, wie lange wird die Koaltion halten? Mein Kopf sagt: Sie muss vier Jahre halten. Mein Gefühl sagt mir: "Ich wünschte, sie wäre jetzt schon vorbei".

Glück auf!

np: Hannes Wader - Bella ciao


King_Nothing Offline

Lateral Fault Line


Beiträge: 8.088

22.11.2005 01:55
#2 RE: Wie lange hält Schwarz-Rot? Antworten
Aalso... die große Koalition ist mit vielen Hoffnungen gestartet, wie auch mit vielen Zweifeln. Wie ich es mir gedacht habe, überwiegen die Zweifel, wenn nicht sogar Fehler, noch bevor alles angefangen hat. Schon von Anfang an war die GK (kürze es der Einfachheit halber ab) meine am wenigsten favorisierte Koalition (wenn man mal von der unrealistischen Rot-Rot-Grün Koalition absieht). Sogar Rot-Grün hätte ich lieber gesehen, auch Rot-Grün-Gelb, auch wenn ich als FDP nicht gutgeheißen hätte, von wegen Umfallen. Von daher fand ich es konsequent, dass die FDP zu ihrem Wahlkampf und ihren Wahlprogramm gestanden hat, was man ja von CDU/CSU und SPD nicht behaupten kann (Mwst. 19&!!!).

Diese Koalition wird nicht das erreichen, für was sie angetreten ist. Die Eingriffe erfolgen an der falschen Stelle, und wo sie erfolgen, werden sie zu zaghaft vorgenommen, weil sich der andere Koalitionspartner sperrt. Es fehlt bei dieser Koalition das liberale, freiheitliche Korrektiv. Das haben die Grüne in der alten Regierung einigermaßen gut absolviert, aber leider auch nicht zur Zufriedenheit... und dazu haben sie noch anderen Bockmist verzapft. So regieren zwei große Parteien, die in der Gesamtheit zu viel Macht, und zu viel Arroganz haben, auf Fachleute zu hören. Ich sehe schwarz-rot für Deutschland, und das kann man so verstehen, wie man es sonst ohne das zweite Adjektiv verstehen würde...

Daher wird sie wohl nur drei Jahre halten. Und dann werden hoffentlich klarere Verhätnisse herrschen, oder die Grünen ihre Verbohrtheit abgelegt, und die FDP ihre Wirtschaftsversessenheit zurückgescharaubt haben, so dass eine Ampel möglich und tragfähig wäre... oder idealerweise die "Links"partei ins Nirwana verschwunden sein wird, die SPD stark genug, um sich entweder FDP ODER Grüne als Partner aussuchen zu können. Ein Kanzler Platzeck scheint mir da momentan auch recht sympatisch.

Zur GK nochmal... was sie ankündigt kann man eigentlich erstmal vergessen. Sie hat noch nicht angefangen, und das was sie ankündigt, wird nicht ihr ganzes Schaffen bleiben... es wird noch mehr folgen. Nur was? Und wird es Deutschland helfen. Ich denke mal nicht, weil es ja diesen berühmten deutschen Kompromiss gibt, der alles zunichte macht. Vielleicht wird die GK wie Rot-Grün einige Projekte anpacken, aber nicht wirklich überzeugend durchsetzen. Zu wünschen wäre es, sogar fernab jeglicher Parteiraison. Mir ist es egal, ob es mit Deutschland bergauf geht, wenn die FDP dabei oder nicht dabei ist. Nur leider glaube ich, dass es erst der nächsten starken und handlungsfähigen (hinter jedem Adjektiv ein Aufrufezeichen!) Regierung möglich sein wird, sie wichtigen Themen anzupacken. Denn bislang präsentiert sich die GK zu blass und zu uneinig... wenn man schon davon lesen muss, dass es ein Theater um die Wahl Merkels gibt, dann kann man das nur annehmen (wenngleich sich meine These nicht ausschließlich darauf stützt).

Zur Kanzlerin Merkel: Finde sie nicht schlecht... nur ein wenig zu opportunistisch und nichtssagend. Noch ein wenig profillos, was aber zu vernachlässigen ist, wenn sie es wirklich drauf hat. Aber bei dem Haufen den sie zu kommandieren hat, wäre es nicht mal Willy Brandt, Adenauer, Kohl oder Schröder gelungen. Wohl mit ein Grund dafür, dass wir uns heute zum großen Teil nicht an den Kanzler der ersten GK erinnern. Ich glaube, das hat auch Schröder eingesehen, dass er in einer GK nur verlieren kann. Es ging wohl nicht nur darum, dass er als Kanzler eine GK nicht durchsetzbar wäre. Von Merkel wird am Ende der Regierung wohl nicht viel übrig bleiben...

Wenn die SPD also glaubhaft machen kann, dass sie aus den Fehlern der Regierung gelernt hat, ihren Kurs fortsetzt, den sie mit der Wahl von Matthias Platzeck begonnen haben, dann kann ich mir vorstellen, dass die FDP für eine Regierung mit ihr bereit stehen wird. Vielleicht wird sie es sein, die die GK ablösen wird, wenn das eintritt, was ich weiter oben beschrieben habe.

Zu Schröder: Schade ihn gehen zu sehen. War doch ein sehr sympatischer Mensch, der letztendlich an seiner eigenen Partei gescheitert ist. Seine Konzepte waren durchaus nicht schlecht, und den Geist der Veränderung, den Deutschland braucht, hat er als erster beschworen. Unter seiner Regierung wurden die Reformen begonnen, die noch zu Kohl-Zeiten hätten begonnen werden müssen.
Ich habe auch den Großen Zapfenstreich für ihn live gesehen. Sowas muss man ja als sehr in Politik interessierter Bürger schauen. Schon sehr beeindruckend, und auch sehr bewegend. Vor allem "My Way" (glänzend vorgetragen vom Orchester übrigens)... seine Tränen bei diesem Lied zu sehen war schon sehr... naja... was soll man sagen... berührend.


"Today young men on acid realized that all matter is merely energy condensed to a slow vibration, that we are all one conciousness experiencing itself subjectively, there is no such thing as death, life is only a dream, and we're the imagination of ourselves. Here's Tom with the weather."
Tool - Third Eye

King Nothing

note: r.i.p. martin wilke!
contact: philkramer@gmx.de | phil-kramer.de.vu | ICQ: 124973342

Moderator der Foren "Allgemeines", "Internes", "Community", "PC/Mac Allgemein", "Radio und TV", "Off-Topic", "Aktuelles" und "Sport"

HeTill Offline

Admin, Inc.

Beiträge: 7.699

23.11.2005 13:38
#3 RE: Wie lange hält Schwarz-Rot? Antworten

Wisst ihr, wer mir richtig unsympathisch ist? Herr Pofalla. Erst einmal ist mir sein Äußeres - um es freundlich auszudrücken - sehr unsympathisch, sein Gerede ist herablassend und arrogant. Er scheint irgendeinen Komplex zu haben wenn ich ihn höre. Gestern sagte er auf die Frage, warum man denn nicht ein bisschen euphorisch feiern würde: "Nun, die SPD und die Grünen haben vor sieben Jahren ihren Tag richtig gefeiert und haben nichts, rein gar nichts zu stande gebracht."

Penner!


King_Nothing Offline

Lateral Fault Line


Beiträge: 8.088

23.11.2005 14:14
#4 RE: Wie lange hält Schwarz-Rot? Antworten

Na, wenn wir hier anfangen über Leute zu sprechen, die einem unsympatisch sind, dann hab ich auch einige in petto. Ludwig Stiegler und Johannes Kahrs. Was die sich schon alles für Sprüche geleistet haben. Junge, Junge. In Höchstform waren beide ja, als man noch meinte stärkste Partei zu sein, und Schröder behalten zu können... arrogante Arschlöcher, diese Herren...


"Today young men on acid realized that all matter is merely energy condensed to a slow vibration, that we are all one conciousness experiencing itself subjectively, there is no such thing as death, life is only a dream, and we're the imagination of ourselves. Here's Tom with the weather."
Tool - Third Eye

King Nothing

note: r.i.p. martin wilke!
contact: philkramer@gmx.de | phil-kramer.de.vu | ICQ: 124973342

Moderator der Foren "Allgemeines", "Internes", "Community", "PC/Mac Allgemein", "Radio und TV", "Off-Topic", "Aktuelles" und "Sport"

huxel Offline

Stone Cold Member


Beiträge: 451

23.11.2005 20:36
#5 RE: Wie lange hält Schwarz-Rot? Antworten
In Antwort auf:
Ich habe auch den Großen Zapfenstreich für ihn live gesehen. Sowas muss man ja als sehr in Politik interessierter Bürger schauen.

Warum? Meines Erachtens der größte unnötige Kropf den man machen Kann. Hinz und Kunz geladen. Und wer zahlt's ?. Der Steuerzahler, unter anderem, ich!!!
Bodenlose Frechheit.

Warum bekommt nicht jeder der aus seinem "Amt" scheidet einen Zapfenstreich? Ich streich mir manchmal meinen Zapfen selber, das kommt nicht im Fernsehen & Kosten tut's au nix

kuschel8 Offline

5th Horseman


Beiträge: 2.094

23.11.2005 20:43
#6 RE: Wie lange hält Schwarz-Rot? Antworten

Joa Vergleich Huxel - Bundeskanzler ... warum nicht

Naja jedenfalls denk ich mal, dass die auf alle fälle 4 Jahre miteinander auskommen werden. Viele sind ja eher skeptisch,auch bzw. gerade in meiner Partei ABER ich denke man sollte die GK nun erstmal arbeiten lassen und nicht gleich von vorn herein alles kaputt reden.
------------------------------------------------------------
<center><a href="http://www.wir-wollen-franz.de"><img src="http://www.jusos-hamburg.de/valentin/wirwollenfranz378.jpg" alt="Wir wollen Franz!" width="378" /></a></center>

angel_of_death Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.009

24.11.2005 13:54
#7 RE: Wie lange hält Schwarz-Rot? Antworten

Ach, das wird bestimmt cool. Unsere Bundeskanzlerin ist eine überdurchschnittlich intelligente Frau, dass sie es in dieser scheiß Männerdomäne so weit bringen konnte. Der Gedanke, einen klugen Menschen an unserer Führung zu wissen, beruhigt mich.




panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

25.11.2005 08:54
#8 RE: Wie lange hält Schwarz-Rot? Antworten

Merkel in Großbritannien: Sie verwechselte Großbritannien mit Frankreich

Am Donnerstag besuchte die neue Bundeskanzlerin Angela Merkel Großbritannien (ssn berichtete). Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Tony Blair sagte sie, dass man gute Beziehungen zu Frankreich pflegen möchte.

Sie bemerkte ihren Fehler und setzte hinzu: «Aber eben nicht nur zu Frankreich, sondern genauso zu Großbritannien.» Merkel wirkte in Großbritannien weniger souverän.

Merkel versuchte auch nicht, im EU-Haushaltsstreit zwischen Großbritannien und Frankreich zu vermitteln. Merkel wurde nicht so höflich von Tony Blair begrüßt, wie sie es von Chirac in Frankreich wurde.

quelle: shortnews.de




____________________ ____
| ||'|"\,___..
|_..._...______===|=||_|__|...,]
" (@)'(@)""""*|(@)(@)*******(@)´



King_Nothing Offline

Lateral Fault Line


Beiträge: 8.088

25.11.2005 09:38
#9 RE: Wie lange hält Schwarz-Rot? Antworten

Hm, wenn man ehrlich ist, muss man zugeben dass das eine ziemlich aufgeblasene News ist.
"Wirkte weniger....".... "...nicht so höflich begrüßt wie...".... "sagte Frankreich statt GB..."

Öhm... und? Merkel abwählen? Komische News


"Today young men on acid realized that all matter is merely energy condensed to a slow vibration, that we are all one conciousness experiencing itself subjectively, there is no such thing as death, life is only a dream, and we're the imagination of ourselves. Here's Tom with the weather."
Tool - Third Eye

King Nothing

note: r.i.p. martin wilke!
contact: philkramer@gmx.de | phil-kramer.de.vu | ICQ: 124973342

Moderator der Foren "Allgemeines", "Internes", "Community", "PC/Mac Allgemein", "Radio und TV", "Off-Topic", "Aktuelles" und "Sport"

mig Offline

Veritas † Aequitas


Beiträge: 6.208

25.11.2005 16:01
#10 RE: Wie lange hält Schwarz-Rot? Antworten

Bei shortnews kann ja auch Bauer Emmrich eine News einliefern. Auf deren journalistisch-kompetente Aussagekraft muss man also nicht viel geben. ^^



Homepage: http://www.andy-schaefer.com
-----------------------------------------------------
Also ich trage keine "schwulen" Lederklamotten (auch wenn ich der Meinung bin, dass es nicht wirklich wichtig ist, welche Sexualität die Klamotten haben) und ich bin trotzdem Metaller.
[St.Anger`05 | 08.06.2005 16:26]

-----------------------------[Forumswahl 2005]-----------------------------
Gewinner in der Kategorie: "Verrücktester User (im lustigen Sinn)"

maxileinchen Offline

Newkid

Beiträge: 19

25.11.2005 23:52
#11 RE: Wie lange hält Schwarz-Rot? Antworten

Von mir aus könnte die Koalition jetzt 8 oder 12 Jahre gehen. Bin froh, dass Rot-Grün weg ist und damit die 68er in Rente gehen. Aber Schwarz-Gelb wäre auch nur so lange regierungsfähig gewesen, bis der Bundesrat gekippt wäre. Deshalb ist das jetzt eine wirkliche Chance. Endlich kann was umgesetzt werden ohne Angst vor der nächsten Landtagswahl. Ich finde auch das Team ist ok, das jetzt angetreten ist. Also ich bringe der Großen Koalition einen doch stabilen Vertrauensvorschuss entgegen...

kirkyboy666 Offline

Stone Cold Member


Beiträge: 331

26.11.2005 00:26
#12 RE: Wie lange hält Schwarz-Rot? Antworten

wie soll denn was umgesetzt werden, wenn die eine hälfte der koalition die andere hälft teiweise "sperrt"... am ende kommen wischi-waschi-lösungen dabei heraus...

eine 2%ige erhöhung der mehrwertsteuer soll mehr geld in die kassen bringen... das davon aber die wirtschaft evt einbußen hat, dadurch dass niemand mehr "richtig" einkauft scheint egal zu sein... wie wird die wirtschaft ihre umsatzeinbußen kompensieren? ...personalkosten senken, um wieder rentabel zu sein. personalkosten senken = stellenabbau...
kündigungsschutz wird auch gekippt - ich kann froh sein noch in diesem jahr nen neuen job gefunden zu haben, hab "nur" n halbes jahr probezeit... 2jahre probezeit - das ist ein freifahrtsschein für sämtliche unternehmen, die arbeitnehmer nach 2jahren rauszuschmeissen, ohne große begründung...

das ich die merkel generell nicht leiden kann kommt noch dazu - jedes mal wenn ich die mit ihrem "lächeln" im fernsehen seh, könnt ich den fernseher ausm fenster schmeissen...
_______________________________________________________
Feel your soul and let it travel all across this world
It's the journey not the destination as we know
Sometimes it feels like we can't breathe no more
Have to find the hope, let the spirit overcome

Soulfly ....Max rules!

maxileinchen Offline

Newkid

Beiträge: 19

26.11.2005 09:58
#13 RE: Wie lange hält Schwarz-Rot? Antworten

Na ja gut, die innovativsten Vorschläge und Lösungsrezepte sind das natürlich nicht, vor allem das mit der Mehrwertssteuer. Andererseits soll ja die Mehrwertssteuer auf Güter des täglichen Bedarfes auch im Gegenzug zur Erhöhung der sonstigen sinken auf 5% - hab ich mal gelesen. Das wäre sicher sozial ausgewogener als sie generell zu erhöhen. Es gibt auch Länder in Europa mit Sätzen von 20%. Wie gesagt, begeistert ist da niemand darüber, aber wenn die Rechnung aufgeht, im Gegenzug die Lohnnebenkosten zu senken, ist es vielleicht doch nicht sooo sinnfrei...

Die Große Koalition ist erst seit wenigen Tagen definitiv unter Dach und Fach. Wir sollten ihr mal 100 Tage lang die Chance geben, sich ans Regieren zu gewöhnen, das billigt man jeder Regierung zu. Und nach 2 Jahren sollten dann endgültig die ersten greifbaren Ergebnisse kommen. Wenn das nichts wird, dann ist sicher auch mein Geduldsfaden gespannter als jetzt. Und der von den meisten anderen Leuten auch...

Aber da stellt sich dann trotzdem die Frage: Was wäre ne sinnvolle Alternative zu Schwarz-Rot? Und da seh ich ehrlich gesagt auch keine...

King_Nothing Offline

Lateral Fault Line


Beiträge: 8.088

26.11.2005 14:16
#14 RE: Wie lange hält Schwarz-Rot? Antworten
Die sinnvolle Alternative wäre Schwarz-Gelb, aber die hat ja keine Mehrheit bekommen. Und im Übrigen halte ich Rechenspielchen mit der Mwst. für unsinnig... auch wenn man "Güter des täglichen Bedrafs" angeblich auf 5% senken würde. Deutschlands Regierungen haben bisher immer nur ein Mittel gekannt: Geld hin und her schieben. Aber das bringt leider null Entlastung. Kürzen ist angesagt... das tut weh, ja... aber siehe Großbritannien und Neuseeland. Diese Länder haben ihre Reformen durchgeführt, und ernten jetzt die Früchte. Und da hat auch keiner Geld hin und her geschoben. Und außerdem halte ich eine Mwst.erhöhung für sowas von falsch. Nur befürchte ich, dass die FDP auch eingeknickt wäre wie die SPD, hätte man ihr ihren Lieblingsthemen zur Umsetzung verholfen. So bleibt uns bisher etwas, was bei Konsensmaschinen wie der GK nun mal an der Tagesordnung ist: ein grauer Brei der Halbreformenen, was keine Stringenz besitzt. Jeder darf mal... die CDU wirft was ins Töpfchen, und die SPD darf etwas reinschmeißen. Raus kommt, was wir schon im Vermittlungsrat bestaunen durften (wo mitnichten immer nur geblockt wurde).
Jetzt wird alles halt in den Bundestag verlagert. Gute Ansätze werden von der jeweils anderen Partei zerschnetzelt, weils ihr nicht passt und/oder sie dem Vorhaben den eigenen Stempel aufdrücken wollen. Wenn das nicht klappt wird halt damit gedroht die Brocken hinzuschmeißen, und die Regierung zu verlassen.

"Today young men on acid realized that all matter is merely energy condensed to a slow vibration, that we are all one conciousness experiencing itself subjectively, there is no such thing as death, life is only a dream, and we're the imagination of ourselves. Here's Tom with the weather."
Tool - Third Eye

King Nothing

note: r.i.p. martin wilke!
contact: philkramer@gmx.de | phil-kramer.de.vu | ICQ: 124973342

Moderator der Foren "Allgemeines", "Internes", "Community", "PC/Mac Allgemein", "Radio und TV", "Off-Topic", "Aktuelles" und "Sport"

CrypticWolf Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.938

26.11.2005 16:02
#15 RE: Wie lange hält Schwarz-Rot? Antworten

In Antwort auf:
das ich die merkel generell nicht leiden kann kommt noch dazu - jedes mal wenn ich die mit ihrem "lächeln" im fernsehen seh, könnt ich den fernseher ausm fenster schmeissen...

WORD, geht mir ganz genauso!

und immer dieses scheiß gelaber, von wegen in anderen ländern ist die mwst bei 20%! HALLO! wie sind hier in deutschland, es lässt sich nicht einfach jedes system 1 zu 1 auf jedes beliebige andere übertragen...
...wenns so leicht wär, dann wär sogar ich ein guter bundeskanzler!



I'm not a slave to a god that doesn't exist,
I'm not a slave to a world that doesn't give a shit; (Marilyn Manson)

keep creeping & banging

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz