Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 882 Antworten
und wurde 43.280 mal aufgerufen
 News
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 59
mig Offline

Veritas † Aequitas


Beiträge: 6.208

09.01.2006 22:25
#61 RE: Amtlich: MET im Studio Antworten

Nochmal ne ausführlichere Version des Interviews:


Despite rumors of a possible collaboration with Rick Rubin (SLAYER, SYSTEM OF A DOWN, SLIPKNOT), METALLICA have no plans of working with anyone else but their longtime producer Bob Rock on their upcoming studio album, the group's drummer Lars Ulrich revealed in a brand-new interview published in the latest issue of METALLICA's fan club magazine, So What! A couple of excerpts from the chat, conducted by So What! editor Steffan Chirazi, follow:

Q: I was going to ask you about other music [from other bands].

Lars Ulrich: "I mean, there's nothing out there that really is particularly inspiring. . . I would say in terms of harder-edged records that have come out in the last year, like I said, other than the third SLIPKNOT album ['Vol 3: The Subliminal Verses'] and the SYSTEM [OF A DOWN] record ['Mezmerize'] that came out a couple, six months ago, there's nothing . . . certainly in the metal world . . . There's a band called AVENGED SEVENFOLD that have an interesting sound, kind of like a fresh mixture of old-school [JUDAS] PRIEST and [IRON] MAIDEN with some new-school attitude, energy, and lyrics. Other than them, nowt. But now with iTunes and iPods, you have records from 25 years ago that are as readily accessible as the new shit. And so me and James [Hetfield, METALLICA guitarist/vocalist] were talking. . . you sit there and listen to the 'Number of the Beast' [IRON MAIDEN's 1982 LP] or you know, 'Strong Arm of the Law' [SAXON's 1980 album], and you almost feel guilty for still getting an enormous amount of pleasure out of that. Because shouldn't there be something else?"

Q: [Talking about the next METALLICA album] It's not been "thought out" or pre-planned.

Lars Ulrich: "No. When I hear a record like the SLIPKNOT record or the SYSTEM record or something like that, I certainly, without being disrespectful to the fine work that 'St. Anger' was, look forward to paying a little more attention to the sonics this time. I would want to make a record again that sounds warmer."

Q: Because it ["St. Anger"] was a very harsh and abrasive record.

Lars Ulrich: "Yeah, and like I said at the time, that was kind of the idea. And we got that out of our system. I would say right now that I certainly look forward to spending a few more minutes on the drum sound rather than sort of ignoring it on purpose. Or making a record that has a little attention paid to the sonics of it. Other than that I really have no idea where it's gonna go."

Q: Is Bob [Rock] in on this? Has that come up for discussion?

Lars Ulrich: "I would say that Bob Rock will always be our producer. You know it's almost like default. It's not whether he should produce, it's more whether he shouldn't produce it. So I would expect Bob Rock to produce it unless he's not interested."

METALLICA's follow-up to 2003's "St. Anger" is expected to surface in late 2006/early 2007 via Warner Bros.



Homepage: http://www.andy-schaefer.com
-----------------------------------------------------
Also ich trage keine "schwulen" Lederklamotten (auch wenn ich der Meinung bin, dass es nicht wirklich wichtig ist, welche Sexualität die Klamotten haben) und ich bin trotzdem Metaller.
[St.Anger`05 | 08.06.2005 16:26]

-----------------------------[Forumswahl 2005]-----------------------------
Gewinner in der Kategorie: "Verrücktester User (im lustigen Sinn)"

King_Nothing Offline

Lateral Fault Line


Beiträge: 8.088

09.01.2006 22:43
#62 RE: Amtlich: MET im Studio Antworten

In Antwort auf:
and you almost feel guilty for still getting an enormous amount of pleasure out of that. Because shouldn't there be something else?"
Exactly... ich erinnere mich... 2003 sollte dieses "something" erschienen sein. Statt dessen war dieses Album ziemlich "anything", und die Alben von Metallica aus den 8o'ies immer noch "THE thing". Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht an die Wände kacken - das sieht man nämlich!
In Antwort auf:
I would want to make a record again that sounds warmer.
"Uhm, yeah... me and... like... James Hetfield would like to announce the title for our new record that will kick your asses, motherfuckers... it's like... "ReLoad the St. Anger", dude!"
Ein wärmer klinges Album? Ich will mehr als das. Was soll der Scheiß? Gut, er deutet an, dass es besser produziert werden soll, als St. Anger, aber irgendwie klingt das nach einem nächsten (Re)Load.
Aber gut, ich gebe zu... ich wäre auch nicht zufrieden gewesen, wenn er sich eindeutiger ausgedrückt hätte, von wegen "wir wollen ein großes, tolles, wegweisendes Album machen". Aber man wird ja mal meckern dürfen
In Antwort auf:
You know it's almost like default. It's not whether he should produce, it's more whether he shouldn't produce it. So I would expect Bob Rock to produce it unless he's not interested.
Argh... na, Rock wird wohl daran interessiert sein... da winkt wegen Metallica nämlich immer viel Kohle
Und ich glaube mal, Lars ist auch ganz glücklich dass es so bleibt. Denn es könnte ja ein neuer Produzent kommen, der Dinge sagt, die seiner Heiligkeit Mr Ulrich nicht in den Kram passen
Schade um die Musik... denn Rubin wäre wirklich klasse gewesen. Der holt alles aus den Musikern raus, ohne dem seinen Stempel aufzudrücken... höchstens den, dass man merkt, dass es gut geworden ist.

Ach ja.. einen hab ich noch...

In Antwort auf:
without being disrespectful to the fine work that 'St. Anger' was
That was a good one!!!

oh sing of summer and a sunset / and sing for us, so that we may remember /
the day writes the words right across the sky / they all go all the way up to the top of the night

kate bush - sunset

King Nothing

note: r.i.p. martin wilke!
contact: philkramer@gmx.de | ICQ: 124973342

Moderator der Foren "Allgemeines", "Internes", "Community", "PC/Mac Allgemein", "Radio und TV", "Off-Topic", "Aktuelles" und "Sport"

The.one.horseman Offline

5th Horseman

Beiträge: 2.459

09.01.2006 22:56
#63 RE: Amtlich: MET im Studio Antworten

Sag mal King, hattest du heute zufällig nen schlechten Tag oder so, dass du mal ordentlich dampf ablassen musst? Oder quälen dich Mindertwertigkeitskomplexe, die du so ausgleichen musst? Du hast das Ding ja wirklich haarklein auseinandrgepflückt udn niedergeballert



King_Nothing Offline

Lateral Fault Line


Beiträge: 8.088

09.01.2006 23:05
#64 RE: Amtlich: MET im Studio Antworten
Ach, wenn ich das mache, dann wird gemeckert. Wenn panteraxxl das macht, dann wird das hingenommen
Ich habe keine schlechte Laune... bin sogar recht gut gelaunt, sitze hier, höre gute Musik und genieße einen erstklassigen Earl Grey. Warum ich es zerpflückt habe? Weiß nicht... warum gibt man überhaupt seinen Senf zu etwas? Wohl weil man es kann. Warum bauen wir Hochhäuser? Weil wir es können. Warum machen Metallica Musik? Weil.... äääh... lassen wir das

Ich weiß selber, dass ich den Bogen etwas zu weit gespannt habe, aber das mache ich fast immer so. Für mich ist es halt so, dass ich vom nächsten Album nichts großes erwarte. Vor "St. Anger" habe ich noch hoffen können. Aber selbst die größten Optimisten können nicht mehr der Meinung sein, dass Metallica etwas großartiges veröffentlichen werden. Vielleicht aber ja ein ganz gutes Album. Ich lass es auf mich zukommen, und werde die Platte erst anhören und DANN kaufen. Nicht so wie St. Anger, das ich mir schon am Erscheinungstag bei Saturn plus T-Shirt gesichert habe (das benutze ich mittlerweile nur noch als Bett- und Gammelbekleidung ).
Und dass mein Kommentar so ausfiel, mag auch an Lars gelegen habe, mit dem ich immer ziemlich auf Kriegsfuß stehe. Aber oft finde ich ihn einfach zu ulkig, als dass ich mir an den Kopf hauen könnte bei ihm


oh sing of summer and a sunset / and sing for us, so that we may remember /
the day writes the words right across the sky / they all go all the way up to the top of the night

kate bush - sunset

King Nothing

note: r.i.p. martin wilke!
contact: philkramer@gmx.de | ICQ: 124973342

Moderator der Foren "Allgemeines", "Internes", "Community", "PC/Mac Allgemein", "Radio und TV", "Off-Topic", "Aktuelles" und "Sport"

Saber Rider Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 6.461

09.01.2006 23:21
#65 RE: Amtlich: MET im Studio Antworten

Hö? Macht er doch immer so. Und ich muss ihm größtenteils auch zustimmen.

Bin mal echt gespannt ob die vier Pferdemänner es noch draufhaben.



http://www.chrike.de

metOLLIca Offline

Heavy Metallifux

Beiträge: 1.489

09.01.2006 23:32
#66 RE: Amtlich: MET im Studio Antworten

Das gesamte Interview ist echt gut. Selten so viel "Persönliches" von ihm gelesen.
- - - -
metOLLIca - formerly known as "the creeping death"

-Orion- Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 5.412

09.01.2006 23:36
#67 RE: Amtlich: MET im Studio Antworten

Ich bin schon der Meinung das Metallica noch ein "großartiges" Album machen können(für mich jedenfalls ),es gibt einige Bands die sich auch nach zig Jahren Bandgeschichte und einigen Tiefen wieder ein großartiges Album gemacht haben.





Ti faro' male in posti che nessuno potra' mai vedere...NESSUNO!
In posti che ti faranno male per il resto della tua vita!


mig Offline

Veritas † Aequitas


Beiträge: 6.208

09.01.2006 23:51
#68 RE: Amtlich: MET im Studio Antworten

Mit ein wenig arg viel Feinschliff hätte St. Anger schon das große Album sein können. Zwar nicht vom Kaliber eines MoP oder AJFA, aber sehr guter moderner harter Metal.
Ich bin auch weiterhin sehr zuversichtlich. *geht sich jetzt -Human anhören*



Homepage: http://www.andy-schaefer.com
-----------------------------------------------------
Also ich trage keine "schwulen" Lederklamotten (auch wenn ich der Meinung bin, dass es nicht wirklich wichtig ist, welche Sexualität die Klamotten haben) und ich bin trotzdem Metaller.
[St.Anger`05 | 08.06.2005 16:26]

-----------------------------[Forumswahl 2005]-----------------------------
Gewinner in der Kategorie: "Verrücktester User (im lustigen Sinn)"

King_Nothing Offline

Lateral Fault Line


Beiträge: 8.088

09.01.2006 23:52
#69 RE: Amtlich: MET im Studio Antworten
Also, mir ist selber gerade aufgefallen, dass ich in der letzten Zeit zu einem wahrhaftigen Zyniker geworden bin. Aber erstens ist das nur im Winter so, und zweitens macht es Spaß. Das rhetorische Schwert zu schwingen, macht einfach zu viel Laune. Vor allem, wenn der Wortwitz nicht zu kurz kommt

Aber sei's drum. Vielleicht ist "St. Anger" ja wirklich ein gutes Album, nur wir verwöhnten, beschränkten Metallicafans wollen sowas nicht hören. Ich habe vor einigen Tagen die Reviews von Kate Bushs "Aerial" auf amazon.de gelesen, und war echt überrascht, wie es polarisiert. Normalerweise ist bei jedem Album der eine oder andere dabei, der sich (übermäßig) kritisch äußert, und meint in der Vergangeheit wäre alles besser gewesen. Aber hier gab es auch jede Menge differenzierte negative Kritiken, und auch weit mehr Totalverrisse. Ich aber empfinde diese CD insgesamt als sehr gut. Zwar einige Längen auf der ersten CD, sowie das etwas peinliche Gesülze über ihren Sohn, das sich hier und da bemerkbar macht. Es hat aber einfach zu viele sehr gute Tracks... Nocturn und Sunset sind die Oberhammer, Aerial und Somewhere Inbetween gleich dahinter, und die restlichen Songs sind wahrlich nicht Füllwerk... bis auf ein, zwei lahme Nummern.

Also frage ich mich: bin ich als Fan voreingenommen, während ich es als Neu-Fan nicht wäre? Sowas kann man von mir normalerweise nicht erwarten, dass ich voreingenommen wäre, aber dennoch muss ich mir diese Frage stellen. Aber da ich "S&M" ziemlich großartig finde, und sogar meinen Spaß an einigen (Re)Load Songs habe, kann ich diese Frage mit "Nein" beantworten.
Ergo: St. Anger ist selbst als Konzeptalbum unter den Möglichkeiten von Metallica geblieben. Man achte auf meine Wortwahl! Metallica kann mehr, aber es scheint, als sei die Band nur eine der vielen Freizeitveranstaltungen ihrer Mitglieder, wenn auch eine wichtige. Aber das reicht ja schon... eine von vielen.


oh sing of summer and a sunset / and sing for us, so that we may remember /
the day writes the words right across the sky / they all go all the way up to the top of the night

kate bush - sunset

King Nothing

note: r.i.p. martin wilke!
contact: philkramer@gmx.de | ICQ: 124973342

Moderator der Foren "Allgemeines", "Internes", "Community", "PC/Mac Allgemein", "Radio und TV", "Off-Topic", "Aktuelles" und "Sport"

Saber Rider Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 6.461

10.01.2006 00:28
#70 RE: Amtlich: MET im Studio Antworten

Zitat von mig
Mit ein wenig arg viel

Großes Kino.


http://www.chrike.de

Kirk Hamster Offline

The Prince/Princess


Beiträge: 779

11.01.2006 11:02
#71 RE: Amtlich: MET im Studio Antworten

Noch ein paar Auszüge aus dem selben Interview mit So What. Es geht mal wieder um Dave Mustaine.

So What!: We should address the Dave Mustaine [MEGADETH mainman, ex-METALLICA guitarist] issues which have repeatedly come up. It irritated you to a great degree at one point on the tour, to the point where I think you considered for the first time in 20 years stepping off the high ground and throwing a volley of shit back at Dave. Why do you think this continues to come from him? Are you, as we sit here, at peace with the fact that Dave is, shall we say, an idiosyncratic person? Do you feel sorry for him? Or do you think it's lame that this guy keeps on popping up, like 20 years later, and bitching about a life that is actually rather good as a consequence of his work with you?

Lars: "I talked about it quite a bit towards the end of the tour. And my thoughts haven't changed much. I was saddened by the fact that his views on 'Some Kind of Monster' [METALLICA's documentary about the making of their last album, 'St. Anger', in which Mustaine makes a brief appearance] were as extreme as they were, because I still say today that those moments in the film were incredibly strong and incredibly emotional and powerful. And I'm certainly proud of my part in that. I'm a little perplexed by his reaction, but also a little mistrusting of it… because he wasn't able to follow through on that kind of openness in front of whoever he feels he has to serve. And I felt that was just a pity. One could certainly argue that all of the shit that went down in the wake of it summarizes the different places that we are in, how we view our careers, just who we are, and so on."

So What!: When he was speaking up and out, why did you just not get him on the phone and say, "Look, dude, what the fuck's the problem?" And why does that not happen? I mean, why could that not happen?

Lars: "I don't know, man. I think I divorced myself from it emotionally. You were around at the height of all that stuff, and like I pointed out at the time, [there's] a funny parallel between Dave Mustaine's METALLI-bashing and the releasing of a new record of his. So there's this weird thing that's kind of sad and pathetic that, X percentage of the press around a new MEGADETH release simply becomes about METALLICA, which is, you know, sad and pathetic. But also, if you put it in perspective and still look at a couple of factual things, remember that the guy was in our band for just around a year."

So What!: Wow. When you put it like that…

Lars: "…there's two more. He was in our band for about a year. Before we released our first record — he's never played on a METALLICA record. Okay, that's number two. It was 22 years ago. That's number three — okay? So put those three facts down, he was in our band for a year. He never played on a METALLICA record, and it was 22 years ago. It's pretty absurd that it still can be that big a deal. I mean, to me, that's just fucking mind-boggling to the fucking highest degree. There was one other thing that happened, which was that in the wake of Dime's [late PANTERA/DAMAGEPLAN guitarist 'Dimebag' Darrell Abbott] untimely and tragic death obviously, a year ago, when Dave kind of —"

So What!: We're reffering to the PANTERA guitar player.

Lars: "Yeah, when Dave, one day, two or three after Dime was killed, did kind of a 180 and said something like, 'I regret everything I've ever said bad about anybody,' and basically extended an olive branch or peace offering to everyone. And I was sitting there thinking, 'That's all well and good, but it's really fucked up that it takes a tragedy like someone dying in order for that to come up in you.' And what happened was, on the back side of that, I pretty much divorced myself from him emotionally and to be totally honest with you, Dave Mustaine hasn't really registered on my meter in the last nine months. I thought there was a pathetic element to that, like, you know, 'Now the heavy metal community must stand in unison,' and so on. And I appreciate that on the surface, but why the fuck does it take the tragic death of somebody like Dime in order for us to band together?! We should all band together, all of us, always, in the rock community. Do you know what I mean? So since then I've been emotionally disconnected from Dave. Now, as you're well aware, in a moment of boredom on an airplane from A to B, at some point just about a year ago right now when his last record came out, as you are well aware because you read it, I sat down and wrote him a letter that I was contemplating publishing on some of the fine Internet gossip services that we all have available at our reach. And I decided not to, but it was certainly fun writing it."
------------------------------
Also man kann ja über Lars denken was man will aber in einigen Punkten hat er meiner Meinung nach schon recht, wie zum Beispiel das Dave auf keiner Platte ist und eigentlich auch nur ca 1 Jahr bei Metallica gespielt hat.



“You don’t burn out from going too fast. You burn out from going too slow and getting bored.” - Cliff Burton

HeTill Offline

Admin, Inc.

Beiträge: 7.699

11.01.2006 11:33
#72 RE: Amtlich: MET im Studio Antworten

Find ich auch. Also das letzte SO WHAT! Interview mit Lars war wirklich recht interessant, er hat auch viel über den Frühling/Sommer 2004 geredet, wo bei ihm wirklich eine Menge schief lief.


Vorwärts und nicht vergessen, worin unsere Stärke besteht. Beim Hungern und beim Essen, vorwärts und nicht vergessen: die Solidarität!

panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

11.01.2006 16:52
#73 RE: Amtlich: MET im Studio Antworten

In Antwort auf:
Also man kann ja über Lars denken was man will aber in einigen Punkten hat er meiner Meinung nach schon recht, wie zum Beispiel das Dave auf keiner Platte ist und eigentlich auch nur ca 1 Jahr bei Metallica gespielt hat.

ähm ja - fakt is fakt, gell!?

irgendwie nix neues...
kenn aber ja nicht das ganze interview...




SIGNATUR

~|~ Offline

Heavy Metallifux

Beiträge: 1.412

05.02.2006 19:41
#74 RE: Amtlich: MET im Studio Antworten

warum dauert das denn soooo lange - ich wil wieder aktuellen jump in the studio shit!

spricht das jetzt für oder gegen bob?


panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.749

05.02.2006 19:52
#75 RE: Amtlich: MET im Studio Antworten

man weiß es leider nach wie vor nicht.... lars sagt halt sätndig nur "bla" und will uns damit nur sagen "habt mal geduld.. das machen wir schon!"





Zuletzt gespielte Titel

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 59
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz