Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 1.531 mal aufgerufen
 Aktuelles
Seiten 1 | 2
kirkyboy666 Offline

Stone Cold Member


Beiträge: 331

03.02.2006 23:28
"Krisengebiet" Vorderasien Antworten

http://www.stern.de/politik/ausland/:Moh...4er/554860.html

Ich finde es einfach krank, was aufgrund einer Karikatur von "Mohammed" nun in den islamischen Ländern abgeht.
Glauben hin oder her, jedes "normale" Volk würde sich gewiss nicht über Karikaturen ihrer Propheten oder anderen, in der Religion verankerten Personen, derart empören.
Ich mag verstehen, dass manche streng nach ihrem Glauben leben und dadurch evt auch nicht für andere Religionen offen sind. Aber was dort abgeht ist einfach nur krank. Die Islamisten selbst "dürfen" andere Kulturen mit Karikaturen versehen. Das Judentum z.B. wird ja im Islam eh nur runter gemacht und ist quasi das Feindbild der Religion.
Wie beschränkt muss ein Volk sein, um so engstirnig zu denken?! Nationalflaggen werden verbrannt, Botschaften gestürmt und Geiseln genommen. NUR WEGEN EINER KARIKATUR?!
...dieses Weltbild könnte einem eigentlich schon genug Angst machen...


ABER:
http://www.stern.de/politik/ausland/554706.html

http://www.stern.de/politik/ausland/554634.html?nv=ct_mt

Man kann mir nicht erzählen, dass diese ganzen Vorhaben der iranischen Regierung friedlicher Natur sind.
Überall sind im Moment die Radikalislamisten auf dem Vormarsch. ( http://www.stern.de/politik/ausland/554469.html )
Wenn man dem Iran nicht einen Riegel vor die Vorhaben schiebt, wird es wohl nicht lang dauern bis Israel in Schutt und Asche liegt. Die islamischen Völker würden wohl hinter solchen Plänen des Iran stehen. Die Folgen könnte man sich denken... Gegenschlag der USA und weiterer Großmächte, Aufstände der islamischen "Einwanderer" innerhalb Europas bzw. der gesamten Islamisten und evt. der 3.Weltkrieg...
also das muss natürlich nicht passieren, aber ich wollte mir mal den "Worst Case" ausmalen...

Was meint ihr zu den ganzen momentanen Problemen in dieser Kriesenregion?
_______________________________________________________
Feel your soul and let it travel all across this world
It's the journey not the destination as we know
Sometimes it feels like we can't breathe no more
Have to find the hope, let the spirit overcome

Soulfly ....Max rules!

Alex90 Offline

Overkill Member

Beiträge: 692

04.02.2006 11:05
#2 RE: "Krisengebiet" Vorderasien Antworten

Was sind das eigentlich für Karikaturen? Und wer ist Mohammed?

In Antwort auf:

Teheran wird vor allem von den Europäern und den USA verdächtigt, seit Jahren heimlich an der Entwicklung von Atomwaffen zu arbeiten.

Das die USA überall Atombomben vermutet ist ja nichts neues...

Verzwickte Sache, aber was ich nicht verstehe...warum darf Amerika, USA und auch Deutschland Atomenergie nutzen und wenn Iran ein Netz aufbauen will wird Protest gemacht?
Ich denke wenn die ganze Sache eskaliert, steht uns der 3. Weltkrieg bevor und Deutschland wird mit drin stecken...und was dann passiert wusste ja schon A. Einstein (siehe Sig)
GEGEN RASSISTEN

Ich weiß zwar nicht, wie der dritte Weltkrieg geführt wird. Im vierten wird jedoch wieder mit der Keule gekämpft.
Albert Einstein

R.i.p. dimebag

kirkyboy666 Offline

Stone Cold Member


Beiträge: 331

04.02.2006 11:50
#3 RE: "Krisengebiet" Vorderasien Antworten

Sie dürften ja Atomenergie nutzen, wenn sie wollen... Nur baut der Iran im Moment Anlagen zur Uran bzw Plutonium-Anreicherung. Diese hohe Anreicherung ist für normale Atomenergie unnötig und hat nur bei Bomben "Sinn".
Man hatte dem Iran erlaubt, Kraftwerke zu bauen. Komisch kommt einem nur vor, dass solche gebaut werden, die vorrangig zur Herstellung von waffenfähigen Plutonium gebraucht werden.
Dann wurden bei einer Untersuchung in den bereits bestehenden Anlagen, Spuren mit einer hohen Konzentration von waffenfähigem Uran gefunden.
Das Angebot der Atom-Mächte, Russland würde dem Iran die Uran oder Plutoniumstäbe für die Kraftwerke herstellen, lehnte der Iran ab.


Mohammed ist ein oder "der" Prophet des Islam... Und die Karikatur muss noch nichtmal was Aussagen. Ich habe gelesen/gehört, dass es einfach verboten sei einen "Gott" oder eben Propheten ihrer Kultur zu karikaturisieren...
Meiner Meinungnach wird dort unten grad die gesamte Bevölkerung gegen den Westen aufgewiegelt.
_______________________________________________________
Feel your soul and let it travel all across this world
It's the journey not the destination as we know
Sometimes it feels like we can't breathe no more
Have to find the hope, let the spirit overcome

Soulfly ....Max rules!

creeping schleichi Offline

Phantom Member


Beiträge: 276

04.02.2006 12:49
#4 RE: "Krisengebiet" Vorderasien Antworten

ich glaube wir sind uns einig dass jedes land auf dieser welt als allererstes souverän ist.
daraus folgt dass
1 ein land das recht hat atomwaffen zu bauen (beispiele gibt es genug von usa bis pakistan),
2 man das recht hat andere länder nicht anzuerkennen (beispiel taiwan, wird von nur 23 ländern anerkannt)
3 jedes land hat das recht hat sich "internationalen konventionen" zu verweigern (beipiel kyoto-protokoll)

was macht der iran falsch?
ceep on creeping

Child of the Wicked Offline

Resident Mädchenschwarm of Death


Beiträge: 7.383

04.02.2006 12:58
#5 RE: "Krisengebiet" Vorderasien Antworten

Alles Scheiße, Alles Dreck, eine Bombe, alles weg


Was kirkyboy geschrieben hat stimmt wohl - bei Spott über Mohammed hört bei denen der Spass wohl einfach auf. Obs unter Strafe steht weiß ich net sicher (im Iran bestimmt ;)), aber da würde auch ein Muslime eins aufs Dach kriegen wenn er rumlästert.

Aber naja. Angst bereitet mir diese Entwicklung aus ganz andern Gründen. Da sieht man nämlich mal sehr gut, wie organisiert die Extremeisten dort sind (und ich bin mir sicher, dass das ganze von denen angeheizt wird ohne Ende). Denn keiner kann mir weismachen, dass irgendnen armen Bauern im Iran, Palästina oder sonstwo interessiert, was ne dänische Zeitung macht. Und dass es 4 Monate gedauert hat bis das hochkam spricht ja auch Bände. Da wird einfach mal wieder der Hass geschürt. Und sobald sowas mal angefangen hat, entwickekt es ein Eigenleben, ist ja klar. Und wie man das in Gang bringt wissen die wohl ganz genau.


Gehts hier auch mal um METAL???


Resident Mädchenschwarm of Death - Userwahl 2005

King_Nothing Offline

Lateral Fault Line


Beiträge: 8.088

04.02.2006 14:35
#6 RE: "Krisengebiet" Vorderasien Antworten

In Antwort auf:
ich glaube wir sind uns einig dass jedes land auf dieser welt als allererstes souverän ist.
daraus folgt dass
1 ein land das recht hat atomwaffen zu bauen (beispiele gibt es genug von usa bis pakistan),
2 man das recht hat andere länder nicht anzuerkennen (beispiel taiwan, wird von nur 23 ländern anerkannt)
3 jedes land hat das recht hat sich "internationalen konventionen" zu verweigern (beipiel kyoto-protokoll)

was macht der iran falsch?


Oh Mann!

1. KEIN Land hat das Recht Atomwaffen zu bauen... nur die, die nicht den Atomwaffensperrvertrag unterzeichnet haben. Und diese Staaten in der Welt kann man ein beiden Händen (wenn nicht einer) abzählen. Auch Iran hat diesen Vertrag unterzeichnet. Er ist völkerrechtlich bindend. Und was du für Beispiele anführst, ist einfach lächerlich. Die USA haben Atomwaffen, weil sie sie erfunden haben. Damals gab's keine Sperrverträge.. damals ging es nur darum Hitler und Hirohito kaputt zu bomben. Pakistan hatte ursprünglich auch nicht das Recht, sich Kernwaffen zu beschaffen, aber damals war es dann schon passiert, bevor man reagieren konnte. Es haben sich schon genug Staaten zu Atomwaffen geschmuggelt. Und Iran wäre nicht einfach ein weiterer Staat auf der Liste, sondern ein irrsinniger, verrückter Staat, der auch diese Kernwaffen einsetzen würde.
2. Spielst du auf die Anerkennung Israels durch Iran an? Israel ist von der UN als souveräner Staat anerkannt. Also wenn du hier von souveränen Staaten sprichst, dann solltest du auch wissen, dass sich diese untereinander anerkennen sollten. Taiwan ist etwas anderes... hier ist der Entscheid der UN maßgebend. Und diese Sache ist nunmal in der Schwebe, und wird sich vielleicht irgendwann entscheiden. Bis dahin bleibt Taiwan völkerrechtlich ein Teil Chinas.
3. Völlig falsch. Dein Halbwissen ist ja echt haarsträubend. Kyoto ist nicht der Atomwaffensperrvertrag. Er ist außerdem eine freiwillige Selbstverpflichtung, die nicht mit Sanktionen verbunden ist. Kyoto kann allen ziemlich egal sein... besonders denen, die Kyoto nicht unterzeichnet und/oder ratifiziert haben. Wer aber den Atomwaffensperrvertrag bricht, der hat mitterweile flugs die internationale Gemeinschaft inkl. UN-Sicherheitsrat vor der Tür stehen.

Und mal was zu "souverän": Souverän zu sein, ist kein Freifahrtschein für's Unsinn bauen! Iran ist Mitglied der UN, und muss sich damit gemeinsam beschlossenen Völkerrechten beugen. Alles darüber hinaus, ist die Sache von Iran - völkerrechtlich gesehen. Dass das Völkerrecht aber mittlerweile nicht als einziger Maßstab für die Einleitung von Sanktionen herhält, zeigen viele Beispiele aus der Vergangenheit. Verstoße gegen das Völkerrecht müssen auch heute nicht der einzige Grund für eine militärische Operation sein. Das Beispiel Kosovo zeigt, dass auch Verstöße gegen das Menschenrecht zu einem Eingreifen führen. Das alles war zwar nicht durch die Charta der UN abgesichert, weil sie keinen Passus für Verstöße gegen das Menschenrecht, sondern nur für welche gegen das Völkerrecht enthält. Aber stillschweigend hat sie ihr Einverständnis gegeben.

Der Fall Iran kann aber durchaus in einem Angriff auf das Land wegen Verstößen gegen das Völkerrecht enden... hoffen wir, dass es soweit nicht kommt.

Sooo... nun zu Mohammed:

Ich versuche immer noch, die Situation zu erfassen. Es fällt mir aber sehr schwer.
Mir ist aber etwas bei uns aufgefallen. Wieso fangen jetzt einige an, sich zu entschuldigen, oder aber zumindest sagen, dass wir Europäer mit den Karikaturen den falschen Ton getroffen haben? Wieso respektieren wir den Glauben in solch krasser Art und Weise? Und wieso geben wir solch tumben Argumenten und Krawallen von notorischen Dummköpfen in der islamischen Welt nach? Halten wir so wenig von unserer (JA, UNSERER!) Meinungsfreiheit? So wird das nichts, die Welt von unseren Idealen zu überzeugen. Sicher, dazu gehört auch, andere zu respektieren. Aber es ist die europäische Errungenschaft, die aus vielen (Bürger)Kriegen hervor ging, dass generell die Freiheit vor den Respekt (z.B. vor Königen, Kaisern etc.) zu stellen ist. Wir haben doch nur Angst vor den Dummköpfen, die jetzt Botschaften stürmen, randalieren und sich bald in die Luft sprengen würden. Dabei denken wir nur eine Schritt weit... und den zweiten lassen wir weg. Und der ist folgender: Klar... die Islamisten erzählen uns, was für eine gewaltige Respektlosigkeit diese Karikaturen sind, aber auf der anderen Seite erlauben sie sich noch viel krassere Respektlosigkeiten, indem sie ihrem Hass freien Lauf lassen, und unsere Fahnen anzünden, unsere Botschaften zu Kleinholz verarbeiten, unsere Produkte boykottieren. HALLO? Wer will uns etwas von Moral erzählen, der selber unmoralisch handelt? Dazu kommt sowieso noch, dass wir uns mit den Karikaturen keinen Vorwurf zu machen haben... die Islamisten mit ihren Aktionen aber schon.

Also wozu all diese europäische Toleranz? Toleranz gebührt eh nur dem, der sie verdient. Es ist kein Synonym für "wir machen es jedem recht". So will ich nicht denken. Wir könnten uns schon mal ein wenig mehr auf unser Erbe beziehen...


oh sing of summer and a sunset / and sing for us, so that we may remember /
the day writes the words right across the sky / they all go all the way up to the top of the night

kate bush - sunset

King Nothing

note: r.i.p. martin wilke!
contact: philkramer@gmx.de | ICQ: 124973342

Moderator der Foren "Allgemeines", "Internes", "Community", "PC/Mac Allgemein", "Radio und TV", "Off-Topic", "Aktuelles" und "Sport"

ChuckSchuldiner Offline

Scary Guy/Gal


Beiträge: 1.662

04.02.2006 14:57
#7 RE: "Krisengebiet" Vorderasien Antworten

Zu Souveränität und Völkerrecht sag ich jetzt mal nix, King hat das schon ziemlich gut abgedeckt und die Nuancen die man da noch ausarbeiten kann sind den Aufwand nich wert. :)
Zur Meinungsfreiheit.. es gibt ja jetzt schon Leute, die sich vorsorglich selbst zensieren (Karnevalisten in Köln und DDorf, die ansonsten für jeden derben Spaß zu haben sind), aus Angst vor Übergriffen und dergl. Ich finde das lächerlich und traurig, weil es eine Freiheit ist die man so nur allzu schnell verliert - letzten Endes ist es doch der Sinn einer Satire, kontrovers zu sein und eine Situation überspitzt durch den Kakao zu ziehen. Davon sind Religionen und ihre Anhänger nunmal nicht ausgenommen, und ich für meinen Teil finde es toll daß ich jeden Aberglauben karikieren kann den es gibt. Daß extreme Islamisten schon fast eine Karikatur ihrer selbst sind, ist schlicht und ergreifend nicht das Problem des Zeichners, Satirikers oder wem auch immer.
Ansonsten halte ich es da grob wie Franklin:

In Antwort auf:
Those willing to give up a little liberty for a little security deserve neither security nor liberty.

creeping schleichi Offline

Phantom Member


Beiträge: 276

05.02.2006 16:21
#8 RE: "Krisengebiet" Vorderasien Antworten

@king

mir leuchtet nicht ganz ein warum es länder gibt die den atomwaffensperrvertrag nicht unterzeichnen, und trotzdem von den anderen noch gemocht und akzeptiert werden- warum können die nicht zu sofortiger abrüstung gezwungen werden? hitler ist schon lange in rente gegangen, und der kaiser von japan ist auch nicht mehr die aktuellste bedrohung

deseiteren finde ich es unsachlich den iran als irrsinnigen, verrückten Staat, der Kernwaffen einsetzen würde abzustempeln. das gibt der sache diesen "hollywood-gut-gegen-böse-touch", wo länder des nahen osten für gewöhnlich den bösen part übernehmen.
solange der iran niemandem wirklich ans bein gepisst hat, können diese argumente nur arrogant und unqualifiziert wirken.
und bitte- er leugnet zwar den holocaust, was vielleicht ein wenig übertrieben ist - es gab aber genug andere völkermorde die an brutalität den holocaust übersteigen, um die kein aufstand betrieben wird..

die rolle der un
du scheinst die un für eine gutmütige alllwissende immerrechthabende institution zu halten, die staaten anerkennt und nicht anerkennt . warum israel eine daseinsberechtigung hat, und ein staat palästina nicht, das wirst selbst du mir nicht beantworten können.


das kyotoprotokoll
ich wollte mit dem kyoto beispiel doch nur aufzeigen wie wertlos verträge, konventionen, abmachungen, vereinbarungen (nenn es wie du willst ) auf internationaler ebene sind, wenn ein paar staaten (meistens die grössten) nicht mitspielen. ob der iran nun den atomwaffensperrvertrag unterzeichnet hat oder nicht, ist doch wurst. das würde nur von bedeutung wenn ALLE anderen unterzeichnet hätten. bevor das nicht geschehen ist, gilt für mich gleiches recht für alle

wenn sich jemand bedroht fühlt oder auch nicht soll er atomwaffen bauen,
wenn man israel das existenzrecht verweigert, haben alle anderen diese meinung zu respektieren

ps. versuch dir mal diesen leicht überheblichen stil in deinen belehrungen abzugewöhen. da bin ich seit jahren kein fän von. man fühlt sich immer ein klein wenig persönlich angegriffen, obwohl man nur mal ne meinung geäussert hat.


ceep on creeping

CrypticWolf Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.938

06.02.2006 15:03
#9 RE: "Krisengebiet" Vorderasien Antworten

In Antwort auf:
ob der iran nun den atomwaffensperrvertrag unterzeichnet hat oder nicht, ist doch wurst. das würde nur von bedeutung wenn ALLE anderen unterzeichnet hätten. bevor das nicht geschehen ist, gilt für mich gleiches recht für alle

ist es nicht! wenn der iran sich nicht dran halten will, dann darf er ihn nicht unterzeichnen! unterzeichnet er ihn, muss er sich dran halten und bei nicht einhaltung etwaige konsequenzen tragen... egal, wer schon alles unterschrieben hat und wer nicht!



I'm not a slave to a god that doesn't exist,
I'm not a slave to a world that doesn't give a shit; (Marilyn Manson)

keep creeping & banging

King_Nothing Offline

Lateral Fault Line


Beiträge: 8.088

06.02.2006 18:35
#10 RE: "Krisengebiet" Vorderasien Antworten
Bevor der Eindruck entsteht, ich wolle mich nicht mehr äußern, will ich nur kurz sagen, dass ich das noch tun werde, dazu aber etwas weiter ausholen müsste. Ich habe mir über meine Antwort schon Gedanken gemacht, aber da sie nicht nur das Thema dieses Threads umfasst, wird sie etwas länger ausfallen. Dazu habe ich im Moment aber weder Konzentration noch Durchhaltevermögen. Bei Zeiten werde ich etwas schreiben, und natürlich auch auf den letzten Punkt deines Postings eingehen, Creeping. Nur wie gesagt... wird ein wenig umfangreicher...

oh sing of summer and a sunset / and sing for us, so that we may remember /
the day writes the words right across the sky / they all go all the way up to the top of the night

kate bush - sunset

King Nothing

note: r.i.p. martin wilke!
contact: philkramer@gmx.de | ICQ: 124973342

Moderator der Foren "Allgemeines", "Internes", "Community", "PC/Mac Allgemein", "Radio und TV", "Off-Topic", "Aktuelles" und "Sport"

Slavecommando Offline

The Prince/Princess

Beiträge: 759

06.02.2006 20:06
#11 RE: "Krisengebiet" Vorderasien Antworten

Ich habe mich hier jetzt ja schon seit Jahren nicht mehr zu Wort gemeldet, aber jetzt ist es mal wieder so weit (Ein Krieg steht vor der Haustür und ich bin wieder da )

Das ganze Thema ist wirklich zu komplex, um darüber zu schreiben. Doch ich möchte auf eine Sache hinweisen: Wir stehen hier am Rande einer ganz großen Katastrophe, in einem Ausmaß, das noch nicht zu überblicken ist. Eines möchte ich jedoch mal klarstellen: Diesmal lässt sich der schwarze Peter wohl kaum den USA oder Europa zuschieben und es ist mal an der Zeit, dass sich nicht wieder die selben "linken Chaoten" ihr Weltbild so zurecht basteln, wie es ihnen gefällt. Diesem Bullshit darf die Masse der Bevölkerung diesmal nicht auf den Leim gehen.

Der Ball liegt in den Händen der islamischen Staaten. Ich sag nur: Schießt den Ball aus eure Hälfte raus und macht kein Eigentor.


This is the cloud that swallows trust
This is the black that uncolors us
This is the beast that you hide from
This is the mask that comes undone!!

Slavecommando Offline

The Prince/Princess

Beiträge: 759

06.02.2006 20:12
#12 RE: "Krisengebiet" Vorderasien Antworten

Noch eine kleine Ergänzung:
Der Westen wird noch einmal an seiner fürchterlichen falschen Toleranz kaputt gehen. Diese Form der "Appeasement"-Politik im 21.Jahrhundert widert mich an. Hat denn keiner Schlüsse aus der Geschichte gezogen?


This is the cloud that swallows trust
This is the black that uncolors us
This is the beast that you hide from
This is the mask that comes undone!!

metOLLIca Offline

Heavy Metallifux

Beiträge: 1.489

06.02.2006 20:23
#13 RE: "Krisengebiet" Vorderasien Antworten

Würde mich ja mal interessieren, was die Formulierung "linke Chaoten" in deinem Post soll.
Im Übrigen ernten wir doch im Moment nur, was wir jahrelang gesäht haben. Uns ging es (wirtschaftlich) gut, so lange wir andere unterdrücken konnten. Jetzt wehren die sich plötzlich. Und plötzlich gehen uns die Augen auf. Du hast recht, wir haben nichts gelernt. Auf andere Weise eben.
- - - -
metOLLIca - formerly known as "the creeping death"

~|~ Offline

Heavy Metallifux

Beiträge: 1.412

06.02.2006 21:42
#14 RE: "Krisengebiet" Vorderasien Antworten
ich persönlich glaube (immer noch), dass der islam im moment "unser"/"sein" mittelalter erlebt. das würde vieles erklären und wenn man es ausrechnet kommt es ungefähr hin. interessant ist in diesem punkt, dass es so ein "mittelalter" auch im judentum gab.
mit mittelalter meine ich genau die sachen, die man so als allgemeinplätze in semiprofessionellen lektüren auf z.b. arte oder zdf reportagen liest. natürlich würde das ein kirchenhistoriker nicht ganz so durch gehen lassen, weil z.b. der sogenannte "ketzer prozess" einer der ersten festen prozess abläufe war (de facto), aber ich denke schon, dass das ma. für das christentum ein scheideweg war. das beeindruckende hierbei ist nur, dass es in einer völlig anderen zeit und mit völlig anderen kontexten geschieht (waffenpolitik, globalisierung, andere weltreligionen, medien, landesstrukturen, uvm.).

CrypticWolf Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.938

07.02.2006 12:25
#15 RE: "Krisengebiet" Vorderasien Antworten

@slavecommando: bin schon gespannt, wann du öffentlich das erste mal dafür plädierst, die ganze arabische welt im bombenhagel ersticken zu lassen... jaja, das macht bestimmt alles besser und löst das problem!

(ich geh mal davon aus, dass ich einer der "linken chaoten" bin, die du meinst!)



I'm not a slave to a god that doesn't exist,
I'm not a slave to a world that doesn't give a shit; (Marilyn Manson)

keep creeping & banging

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz