Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 1.589 mal aufgerufen
 Musiker
Seiten 1 | 2 | 3
Ingo Hampf Offline

Heavy Metallifux


Beiträge: 1.249

07.12.2006 19:33
#16 RE: Line6 PODxt Antworten

Pfft... na un!?
jetz kommst du auch noch mit der blöden diskussion wie im JP-Forum "seems like everyone here wants the 'bla'-tone..." ... *nerv*

ich hab in dem bezug ein schönes zitat von Steve Lukather aus nem Interview gefunden, was ich mir a so auf mich bezogen nehm:

In Antwort auf:
Steve, was würdest du selber als typisch für dein Gitarrenspiel bezeichnen?
Steve:Vergiss es, über so etwas denke ich nun wirklich nicht nach... ...mein Spiel ist das Ergebnis verschiedenster Einflüsse vieler Gitarristen.


da sag ich nur:

+ 1










Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

07.12.2006 19:46
#17 RE: Line6 PODxt Antworten

Dachte mir schon, dass der Thread im JP-Forum auf dich bezogen war oder letztens Endes durch dich ausgelöst wurde . Nee, jetzt mal ernst...ist ja auch nix dabei, wenn man in einem gewissen Sound vernarrt ist. So ging es mir lange Zeit mit Steve Vais Sound bzw. so geht's mir noch immer. Nur mittlerweile, wie das Zitat auch sagt, höre ich sehr viele unterschiedliche Musikrichtungen und Gitarristen, was sich natürlich auch auf den Sound auswirkt. Ich bin halt jemand, der es nicht verstehen kann, wie man sich eine Signature-Gitarre kaufen kann. Einfach aus dem Grund, weil ich persönlich dann das Gefühl habe, dass die Gitarre irgendwie nicht mir gehört. Die wurde auf einen bestimmten Musiker, dessen Vorlieben und Ideen zugeschnitten und das passt einfach nicht. Nur als Beispiel jetzt und natürlich -> IMO . Und genauso sehe ich das auch mit 'nem Gitarrensound. Diverse Einflüsse zu erkennen, so dass man sagen kann, der und der Gitarrist hat dich inspiriert (auf Spielweise und Sound bezogen), das ist ok und auch logisch. Irgendwoher muss man ja sein Können haben, aber was ich persönlich am wichtigsten finde, allerdings nur viel zu selten sehe/höre, ist, dass jemand wirklich seinen eigenen Stil hat und seinem Spiel den eigenen Charakter verleiht. Genau das ist es doch, was die Großen auszeichnet...man kann sofort nach nur ein paar Noten hören, wer da spielt. Eine 1:1 Kopie will da niemand hören.
Das ist jetzt ganz allgemein gesagt und nicht direkt auf dich bezogen .




"Music is the language of the heart, the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."
Joe Satriani



Ingo Hampf Offline

Heavy Metallifux


Beiträge: 1.249

07.12.2006 20:07
#18 RE: Line6 PODxt Antworten

najaaaaa.... ich dachte auch erst, dass mein thread eine art auslöser war (hab deswegen da auch noch nix zu geschrieben), aber hab dann mal ein bissl thread-titel durchgekramt und festgestellt, dass man sogut wie in jedem fünften thread irgendwelche mp3's findet, wo die leute kritik fordern... - kurz drauf, kam der nächste mit "Hollow years live solo" - das wird nicht aufhören - es ist das forum eines bestimmten gitarristen und da will man (allgemein) evtl auch mal schauen, was andere dazu sagen, wenn man das auch mal so zu spielen versucht...

Ich meine, ich habe meinen thread-titel ja nun auch nicht umsonst mit einem großen Smiley versehen und "Another 'Cover - rate my tone' thread" genannt, weil mir die Häufigkeit dieser Threads bewusst war.

Ich definiere mich in dem Bezug eher so, wenn ich was versuche exakt (oder wie bei JP zitiert wird - note-for-note) nachzuspielen, also zu covern, dann will ich an der Stelle auch den Tone covern, weil er halt in meinen Augen da irgendwo zu dem Song gehört. Nur mit dem Tone ist für mich das Gesamtpaket "Song-Cover" komplett - vorrausgesetzt man möchte es halt authentisch covern.

Was ich meine: wenn ich was eigenes gespielt hätte, dann hätte ich auch sicherlich meine Nuancen, , meine anderen Einflüsse, meinen eigenen Tone dafür eingebracht.
Aber wenn ich was nachspiele, dann soll es dem Original schon ähnlich sein, da man ja an dem gemessen wird.

Anders sieht es da aus, wenn man "seine Version" eines Liedes spielt - also wie z.B. wenn Vai "Little Wing" spielt, dann spielt er es in seinem Style, in seiner Version und klingt wie er sonst auch klingt - dafür isser aber auch Vai - die Leute würden es gar nicht wollen, wenn er exakt Jimmy spielt... see were I'm going?











Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

07.12.2006 20:19
#19 RE: Line6 PODxt Antworten

Da haste Recht !




"Music is the language of the heart, the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."
Joe Satriani



Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

07.01.2007 02:58
#20 RE: Line6 PODxt Antworten

Heute ist nun endlich mal meine MasterCard angekommen und ich habe mir gleich mal das Power Pack für den PODxt gesichert. Also 3 bis 4 der Metal Amps haben mir auf Anhieb gefallen, dazu noch dutzende coole Effekte, mit denen man richtig schicke Sachen anstellen kann, wobei das eher Spielereien sind, die man nicht unbedingt braucht (Synth-Effekte und so'n Krams)...trotzdem lustig. Und das dritte Pack im Bundle enthält auch einige sehr coole Amps, wobei die eher rockig klingen. IMO ist das brauchbarste der drei Model Packs immernoch das Metal-Teil. Damit kann man was anfangen!

Also wer nicht ein absolutes Effektspielkind ist (ich bin eins! ), der kann getrost auf das FX Pack verzichten und sich lediglich das Metal Paket zulegen, da die Amps dann doch 'ne Ecke besser sind als die des anderen Pakets (ich vergess immer den Namen...ich glaube Classic irgendwas heißt's) und man mit denen die rockigen Amps so oder so genauso gut simulieren kann.

Bisher habe ich mich nur ein paar Minuten mit dem Upgrade befasst. Mal sehen, was sich daraus für'n Sound basteln lässt .




"Music is the language of the heart, the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."
Joe Satriani



Ingo Hampf Offline

Heavy Metallifux


Beiträge: 1.249

08.01.2007 16:42
#21 RE: Line6 PODxt Antworten

*miau* auch haben will *lechz*

du hattest doch grad geburtseltag, da haste doch bestimmt ma 100€ für mich über oder?











Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

08.01.2007 18:03
#22 RE: Line6 PODxt Antworten

Nö, hab ich nicht, ich bin geizig!
Außerdem sind's $99.99 und keine 100 € . Jetzt muss ich aber auch mal klugscheißern .




"Music is the language of the heart, the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."
Joe Satriani



Ingo Hampf Offline

Heavy Metallifux


Beiträge: 1.249

11.01.2007 11:53
#23 RE: Line6 PODxt Antworten

siehste ma, da isses ja noch weniger
komm schon - sei sozial











HeTill Offline

Admin, Inc.

Beiträge: 7.699

11.01.2007 19:18
#24 RE: Line6 PODxt Antworten

So, habe mal wieder etwas gebastelt. Dieses Mal:

Diezel VH4 Channel 3 (also aus dem CC-Pack und nicht Ch. 4 aus dem MS-Pack, der IMO für Rhythmus-Gitarre zuviel Zerre hat). Also dieser hat jetzt weniger Gain als der Mesa oben und nutzt einen Pre-EQ (zum Boosten) und nochmal einen EQ zwischen Amp und Cab. Aufgenommen habe ich Battery (Stereo - bitte meckert nicht wenn es nicht genau richtig zeitgleich ist):

http://www.henning-tillmann.de/stuff/diezel.mp3

Meinungen?


And the blood gave life
To the branches of the tree
And the blood was the price
That set the captives free
And the numbers that came
Through the fire and the flood Clung to the tree
And were redeemed by the blood

Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

11.01.2007 21:04
#25 RE: Line6 PODxt Antworten

Die Sound an sich ist cool, nur für meinen Geschmack noch einen Tick zu kratzig. Mit welcher Gitarre/pickups hast du das aufgenommen? Könntest du mir vielleicht den patch kurzerhand zuschicken bzw uploaden? WÄre sehr dran interessiert zu hören, wie sich das mit meiner Gitarre macht. Denn bisher haben sich alle patches, die ich bisher bei anderen Gitarristen gehört habe, bei mir komplett anders angehört.




"Music is the language of the heart, the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."
Joe Satriani



HeTill Offline

Admin, Inc.

Beiträge: 7.699

12.01.2007 00:19
#26 RE: Line6 PODxt Antworten

81er EMGs. Was meinst du zu kratzig? Ich könnte ihn natürlich mit mehr Reverb glätten, aber dann wird es auch schnell matschig. Ich finde den Sound eigentlich so gut, werde aber vielleicht noch etwas weniger Gain nehmen, damit es sich beim Doppeln der Gitarren noch differenzierter klingt.


And the blood gave life
To the branches of the tree
And the blood was the price
That set the captives free
And the numbers that came
Through the fire and the flood Clung to the tree
And were redeemed by the blood

Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

12.01.2007 17:42
#27 RE: Line6 PODxt Antworten

Naja, mit kratzig meine ich, dass du vielleicht das Gain ein wenig nach unten schrauben könntest, was aber auch nicht immer hilft. Hast du irgend 'n Stomp-Effekt an? Weil die wirken oft etwas kratzig. Oder du drehst ein bisschen am treble- und presence-Regler rum.




"Music is the language of the heart, the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."
Joe Satriani



HeTill Offline

Admin, Inc.

Beiträge: 7.699

12.01.2007 18:26
#28 RE: Line6 PODxt Antworten

Hier mal ein Screenshot. Ich nutze nur einen Boost/EQ als Stomp.


And the blood gave life
To the branches of the tree
And the blood was the price
That set the captives free
And the numbers that came
Through the fire and the flood Clung to the tree
And were redeemed by the blood

Angefügte Bilder:
line6edit.jpg  
Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

12.01.2007 18:49
#29 RE: Line6 PODxt Antworten

Also wenn dir der Sound sowieso gut gefällt, dann lass ihn auch so und hör' nicht auf andere . Ich persönlich würde den Treble-Regler noch ein ganzes Stück zurückmachen, aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache .




"Music is the language of the heart, the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."
Joe Satriani



HeTill Offline

Admin, Inc.

Beiträge: 7.699

04.12.2010 18:47
#30 RE: Line6 PODxt Antworten

Habe Nachmittag hab ich mal eben die erste Hälfte von For Whom The Bell Tolls aufgenommen. Die Drumtracks sind hier zu finden:
http://www.youtube.com/watch?v=vi6m93PuhTU

Wer mal hören möchte, wie es so klingt (alles podXT aus Drumtracks)
http://tilli.me/bells

Mit dem Bassintro bin ich zwar noch nicht ganz zufrieden, aber naja.

Gitarre rechts: Diezel Amp (Deity Crunch)
Den Lead-Kanal habe ich für das "Solo" genommen (mit ein paar Effekten)
Gitarre links: Bogner Uberschall
Bass: Ampeg

Was sagt ihr?


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz