Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 55 Antworten
und wurde 15.867 mal aufgerufen
 Aktuelles
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Child of the Wicked Offline

Resident Mädchenschwarm of Death


Beiträge: 7.383

16.12.2006 22:19
#16 RE: Ankündigung: Ich werde Amok laufen Antworten

hab grad 1984 gelesen.
manchmal wird mir echt angst und bange heutzutage


Gehts hier auch mal um METAL???


Resident Mädchenschwarm of Death - Userwahl 2005

Kirk1986 Offline

Helpless Member


Beiträge: 145

18.12.2006 22:21
#17 RE: Ankündigung: Ich werde Amok laufen Antworten

Sry, aber diese Art von Post find ich einfach nur geschmacklos und dumm @angel_of_death
__________________________________________________________________________________________________________________

King_Nothing Offline

Lateral Fault Line


Beiträge: 8.088

19.12.2006 15:48
#18 RE: Ankündigung: Ich werde Amok laufen Antworten
In Antwort auf:
Sry, aber diese Art von Post find ich einfach nur geschmacklos und dumm @angel_of_death
Verstehe ich nicht, zeigt er doch in gewisser Weise die Eigenartigkeit gewisser Abläufe in unserem Staat auf.
Wobei ich auch glaube, dass man noch lange nicht vom Polizeistaat reden kann, aber trotzdem von einem Staat der sich in immer mehr Lebensbereiche einschaltet, wenn er will. Gesellschaftlicher Widerstand dagegen ist nunmal spärlich vorhanden, da mit der Angst vor der Angst vor Gewalt und Terror gut Politik gemacht werden kann. Dabei geht es aber nicht, wie viele Verschwörungstheoretiker behaupten, um irgendwelche hintergründigen Machtspielchen der Oberen. Es ist in vielen Fällen einfach nur verfehlte Politik, die an den falschen Stellscharauben dreht, und es so mitunter schafft dem Problem den Deckel aufzupfropfen... das Problem an sich aber allzu nachlässig NICHT an der Wurzel zu packen bekommt, weil dazu eine andere Herangehensweise nötig wäre.

Nehmen wir uns mal zum Beispiel die "Killerspiele" (ich könnte bei diesem Wort kotzen!): Wir haben ein Problem an einer Stelle. Schüler laufen Amok. Es gibt keine Vergleiche in der Vergangenheit. Es ist nicht so, dass Kinder schon immer Amok gelaufen sind. Also ist eine berechtigte Angst da: kann das meinem Kind / in der Schule meines Kindes passieren? Unsere Welt ist ziemlich komplex und lässt uns gerne mehrere Möglichkeiten ein Problem plausibel klingend zu erklären.
Nur leider liegt es in der Natur des Menschen nicht allwissend zu sein, und weiterhin von seinem eigenen Standpunkt auszugehen, von seinen eigenen Erfahrungen. Das Beste wird dabei in einer Demokratie nicht erzielt, jedenfalls so wie wir sie verstehen: als parlamentarisch legitimierter Herrschaftsauftrag (ich begebe mich hier auf dünnes Eis, zumal ich das hier in einem Forum schreibe, und mir das eventuell bei verschiedenen Tätigkeiten, eben auch bei einer poltischen Karriere, negativ ausgelegt werden kann - so viel zum Thema Öffentlichkeit und Nicht-Öffentlichkeit des Internets), und nicht als Herrschaft der Interessen des gesamten Volkes.
Doch auch wenn letzteres zutreffen würde, so bleibt festzuhalten dass wir eine enorme Majorität gegen Computerspiele haben, die als Killerspiele beschrieben werden, und sowieso der Auslöser allen Übels sind. Warum ist das so? Weil die Leute Angst haben. Ich denke, dass an erster Stelle die Angst vor dem neuen Medium Internet/Computerspielewelt steht, denn nichts hat unsere Gesellschaft so tiefgreifend verändert, wie diese Entwicklung. Das schafft Angst, dass man nicht mehr schritthalten kann, und sowieso generelle Angst. Plötzlich dringt etwas in die heile Welt ein und verändert alles. Dabei hat Oma Erna doch ihren gewohnten Tagesablauf und ihre gewohnte Lebensführung. Sie kann nicht verstehen, dass etwas anderes als Waldspaziergänge und Teekränzchen mit anderen Mädchen, heute den Jungendlichen mehr Spaß bereitet. Opa Hans kennt das Skatkloppen und Kneipengelage, und eventuell ein guter Kriminalroman, aus seiner Jugend, und er macht es heute noch. Wie soll er sich vorstellen, dass sich jetzt junge Menschen "treffen" (und das auch noch ohne wirklich zusammen zu sein - soziale Verwahrlosung!!!) um im Internet Schlachten auszutragen.

Kurzum: es ist die reine Angst, dass etwas meinen Alltag umkrempelt, die Welt aus den Angeln hebt. Darum soll das alles verboten werden. Das war schon immer so in der Geschichte. Als im alten Griechenland die Schriftsprache erfunden wurde, sprach man von der Verwahrlosung der Jugend, von der Faulheit die einkehren würde. Heute ist sie Kulturgut. Als die ersten Bücher gedruckt wurden, galten diese als Teufelszeug, und als Grund dass Mädchen ihre Jungfräulichkeit früh verlieren. Heute? Kulturgut! Fernseher? Das Gleiche! So zieht es sich durch die Geschichte, und nun sind wir bei Computerspielen. Und wie meine Dozentin in Medienwissenschaften so schön sagte: in ein paar hundert Jahren wird man für den Erhalt der Computerspiele kämpfen, und Eltern flehen ihre Kinder an, doch bitte mal wieder ein Computerspiel zu spielen.

Zurück zur Angst... Sie ist da, sie betrifft die neuen Medien, die alles verändern. Da passt es doch nur gut den Zusammenhang zwischen Amokläufen und Computerspielen herzustellen, denn er ist ja so augenscheinlich. Aber letztlich ist der Vergleich so sinnvoll, wie die Satireseite, die hier letzt gepostet wurde, die das Brot verbieten will, weil ja alle Amoktäter kurz vor ihrer Tat Brot gegessen haben. Es ist durch keine empirischen Daten belegt, dass Computerspiele aggressiv machen. Kurzzeitige Erregungen WERDEN erreicht, ja... aber das ist auch bei Filmen so. Und wer oft im Stau steckt, der wird noch viel mehr erregt, und wird eben nicht, wie in "Falling Down" Michael Douglas, zum Amoktäter.
Aber leider, leider ist es so passend hier einen Vergleich zu ziehen. Dabei fängt es bei den Sozialbeziehungen an. Heutzutage herrscht ein gefährliches Sozialklima zuhause und VOR ALLEM in der Schule. Die Amokforschung hat ganz klar belegt, dass einer Amoktat immer eine erhebliche Kränkung und Demütigung vorausgeht. Dass das in Schulen heutzutage passiert, dürfte uns wohl sehr bekannt sein. Uns entweder als Opfer, Täter und Zeugen.... jeder, der in dieser Zeit zur Schule gegangen ist, kennt es.
Es ist also eine soziale Abkapselung vonnöten, um einen Amoklauf zu erzeugen. Kinder, die dann noch nicht mal einen Halt im Elternhaus haben, die werden natürlich leicht dahin kommen sozial TOTAL isoliert zu sein.
Dass so ein Leben nicht gerade leicht ist, und zu extremen Verhaltensstörungen führt, ist doch klar. Der Mensch braucht Gesellschaft, sonst wird er krank. Es ist ja gerade der Wunsch von Amoktätern anerkannt zu sein, sich mal so richtig zu beweisen und es anderen zu zeigen. Sie wollen an der Gesellschaft teilhaben, werden aber ausgestoßen. Und hier ist der Keim gelegt für die Tat. Dass er sich in Scheinrealitäten flüchtet ist normal. Doch anders als für die Großzahl aller Spieler, ist für ihn diese Scheinrealität auch fast wirklich schon eine solche Realität. Nun kann die Flucht zu Computerspielen hin gerichtet sein, zu eigenen Gewaltphantasien, Gotcha-Spiele, Schützenvereien....

Ich schließe, indem ich alle Verantwortlichen und Sachverständige auffordere, doch bitte das Problem weiter zu denken, als bis zur eigenen Haustür. Die Welt dahinter mag unbekannt sein und Angst machen. Doch in dieser Welt leben wir. Und es liegt eben an jenen Entscheidungsträgern, dass diese Welt eine bleibt, in der man gut leben kann.

Also: wacht verdammt nochmal auf!!

shine on forever / shine on benevolent sun /
shine down upon the broken / shine until the two become one


King Nothing

note: r.i.p. martin wilke!

Saber Rider Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 6.461

19.12.2006 18:39
#19 RE: Ankündigung: Ich werde Amok laufen Antworten

Oh bitte, diese Diskussion hatten wir heuer schonmal in der Schule als sich eine Schülerin an ein Referat über Amokläufer, respektive dem aktuellsten Geschehen heranwagte.
Seitdem werde ich vom Gros der Dummen Weiber in meiner Klasse gehasst und als Killerspiele- Spieler bezeichnet. Die unglaubliche Arroganz und Unwissenheit die mir bei meinen Argumenten da entgegengebracht wurden, haben mich teilweise dermaßen umgehauen, dass ich den anderen schon ins Wort fiel, weil ich nicht glauben konnte was für ein Schwachsinn da rauskommt.
Am Ende bekam zwar ich dann Recht vom Lehrer, was den "Leuchten" aber bis heute völlig schnurz ist.

Einzelheiten dieser Debatte erspare ich mir hier lieber, sonst reg ich mich nur unnötig wieder auf.


"To the people that dwell and drown themselves in negative elements (locally and beyond), you will go down alone... you know who you are and what you are. Worry about your own life, then you will know what it is like to live, rather than merely exist."

Child of the Wicked Offline

Resident Mädchenschwarm of Death


Beiträge: 7.383

19.12.2006 18:55
#20 RE: Ankündigung: Ich werde Amok laufen Antworten

erzähl doch mal


Super-Post, btw, Herr König Nitchtsing :)


Gehts hier auch mal um METAL???


Resident Mädchenschwarm of Death - Userwahl 2005

Saber Rider Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 6.461

19.12.2006 19:22
#21 RE: Ankündigung: Ich werde Amok laufen Antworten

Hmpf, nur kurz:

Es wurde am Ende des Referats natürlich die Frage gestellt "Soll man jetzt diese Spiele verbieten?", worauf ich mein "Nein" gab.
Der Grund, dass es sowieso zwecklos ist, da sich die Kids die Spiele dann einfach andersweitig besorgen und die Kontrolle über die Spiele noch viel unübersichtlicher wird wurde noch hingenommen, doch kam sofort der Aufschrei als ich meinte, dass nicht die Spiele selbst, sondern die Eltern die sich nen Dreck um ihre Kinder kümmern die Hauptschuld an der Misere haben.
Dann hieß es sofort, das könne man den Eltern doch nicht vorwerfen, weil die heutzutage sowieso überhaupt keine Zeit mehr haben, weil sie ständig arbeiten müssen. Man könne das Kind doch nicht 24/7 überwachen usw.

Ich mein, DAS sind unsere Eltern von morgen! Bzw. schon heute...
Bei so einer Einstellung, verwundert mich die zunehmende soziale Verwahrlosung mancher Kiddies keineswegs.

Ich meinte dann, dass man einem potentiellen Amokläufer wie dem Schüler in Emsdetten doch ansieht, dass der Junge Probleme hat bzw. keine Kontakte und den ganzen Tag nur in der Bude vor der Flimmerkiste hockt. Zumindest als normaler Elternteil MUSS dir sowas auffallen und in dem Fall sollte man sich SPÄTESNTES wenigstens ein bisschen mit seinem Kind auseinandersetzen.
Aber selbst das wurde von den Schwachmaten nichtmal halb aufgenommen und wieder als für unmöglich zu erfüllende Anforderungen hingestellt.

So ging es dann halt die ganze Zeit weiter, die Diskussion drehte sich ewig im Kreis bis irgendwann die Pause klingelte.


"To the people that dwell and drown themselves in negative elements (locally and beyond), you will go down alone... you know who you are and what you are. Worry about your own life, then you will know what it is like to live, rather than merely exist."

Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

19.12.2006 21:42
#22 RE: Ankündigung: Ich werde Amok laufen Antworten

Oh ja, Saber Rider, kann dich da sehr gut verstehen. Von der Sorte gibt's haufenweise Leute...bei solchen Diskussionen steigt bei mir der Puls auf einen gefährlichen Wert an . Ich stimme deinem Text voll und ganz zu!




"Music is the language of the heart, the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."
Joe Satriani



Child of the Wicked Offline

Resident Mädchenschwarm of Death


Beiträge: 7.383

19.12.2006 22:37
#23 RE: Ankündigung: Ich werde Amok laufen Antworten

Stimmt, bei denen sollte man teilweise ne postnatale Abtreibung in Erwägung ziehen

Isa ber andererseits auch wieder bezeichnend, man sucht lieber simple Erklärungen, alles andere würde ja verlangen, dass man sich mit der Thematik auseinandersetzt und sich Gedanken darüber macht. Was heutzutage nicht in ner Bild Schlagzeile zusammengefasst werden kann ist für gewisse Teile der Bevölkerung doch schon zu kompliziert.
Dabei ist es nichtmal das könne, sondern das wollen - die meisten wollen sich gar keine Gedanken mehr machen


Gehts hier auch mal um METAL???


Resident Mädchenschwarm of Death - Userwahl 2005

CrypticWolf Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.938

21.12.2006 02:33
#24 RE: Ankündigung: Ich werde Amok laufen Antworten

dabei ist es doch völlig klar, dass nicht die pc-spiele schuld sind, sondern marilyn manson und slipknot!

eieieiei, gerade das mit den eltern unterschreib ich! auch der beitrag vom king ist gut! den sollte sich vllt der ein oder andere auch zu gemüte führen...



I'm not a slave to a god that doesn't exist,
I'm not a slave to a world that doesn't give a shit; (Marilyn Manson)

keep creeping & banging

King_Nothing Offline

Lateral Fault Line


Beiträge: 8.088

21.12.2006 13:03
#25 RE: Ankündigung: Ich werde Amok laufen Antworten

Danke für das Lob, wobei ich doch wirklich sagen muss, dass einiges von der guten Professorin Keuneke entliehen ist. Sehr einleuchtend. Hat mich schon... wie soll man sagen... geflasht, mal dieses Thema aus einer anderen Perspektive zu sehen, als aus der in der Videospiele nur "verteidigt" werden. Ihr ansatz war ganzheitlicher, befasste sich auch mit Gründen für eine amoktat und ging sogar soweit, dass sie Videospiele gutgeheißen hat, nicht nur verteidigt, sondern offensiv hervorgehoben hat.
Also bedankt euch zum großen Teilen bei ihr...

Aber danke trotzdem... wenigstens habe ich es verstanden, und konnte es mit meinen eigenen Worten wiedergeben.


shine on forever / shine on benevolent sun /
shine down upon the broken / shine until the two become one


King Nothing

note: r.i.p. martin wilke!

metOLLIca Offline

Heavy Metallifux

Beiträge: 1.489

21.12.2006 17:21
#26 RE: Ankündigung: Ich werde Amok laufen Antworten

Für die Politik ist das eben das greifbarste und am einfachsten zu beseitigende Problem.
- - - -
metOLLIca - formerly known as "the creeping death"

Child of the Wicked Offline

Resident Mädchenschwarm of Death


Beiträge: 7.383

21.12.2006 17:25
#27 RE: Ankündigung: Ich werde Amok laufen Antworten

insbesondere, da geschätzte 90% der politiker keinerlei ahnung davon haben, wovon sie da gerade reden; aber, da sie wissen, dass man mit solchen aussagen air-time in tv und rundfunk kriegt, direkt irgendwas von "killerspiele...böse...verbieten...blabla...verrohung unserer jugend...rhabarber...jüngster amoklauf hat dies deutlich gezeigt...blablubb" in die kamera erbrechen, sobald ein reporter eine fraghe stellt, die man auch nur irgendwie in die richtung interpretieren könnte (z.B. "guten tag herr abgeordneter")



Gehts hier auch mal um METAL???


Resident Mädchenschwarm of Death - Userwahl 2005

Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

21.12.2006 18:18
#28 RE: Ankündigung: Ich werde Amok laufen Antworten

In Antwort auf:
das greifbarste und am einfachsten zu beseitigende Problem


Nicht unbedingt...das kann auch ganz schön nach hinten losgehen. Angenommen diese Art von PC-Spielen würde verboten werden (teilweise sind sie es ja schon), was wäre denn die logische Schlussfolgerung?

Mehr Warez-Seiten -> mehr illegale Downloads -> mehr Verluste in der Spieleindustrie sowie noch weniger juristische Kontrolle und so weiter...ich denk, egal in welche Richtung sich das entwickeln wird, es wird aller Wahrscheinlichkeit ein Eigentor.



"Music is the language of the heart, the sound of the soul. The more we understand it,
the deeper the listening experience becomes."
Joe Satriani



Kirk1986 Offline

Helpless Member


Beiträge: 145

04.01.2007 14:17
#29 RE: Ankündigung: Ich werde Amok laufen Antworten

@Saber Rider: Diese "Leuchten" wovon du redest, sind leider die Eltern von morgen... Zu dumm und arrogant, um andere Meinungen anzunehmen, weil sie einfach keine Ahnung vom Leben haben und allem glauben, was im TV gesagt wird ohne sich mal Gedanken zu machen, was überhaupt gesagt wurde.
Sad but true...
__________________________________________________________________________________________________________________

metOLLIca Offline

Heavy Metallifux

Beiträge: 1.489

04.01.2007 16:23
#30 RE: Ankündigung: Ich werde Amok laufen Antworten

Absolut. Mir graut es ernsthaft vor den Zeiten, in denen diese Leute die Mehrheit der Bevölkerung stellen.
- - - -
metOLLIca - formerly known as "the creeping death"

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz