Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 3.104 mal aufgerufen
 Community
Seiten 1 | 2
angel_of_death Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.009

19.05.2008 08:23
Morgens aufstehen... Antworten
Sagt mal... wie ist das bei euch, mit dem Aufstehen?
Ich meine jetzt nicht, wie lange ihr im Bad braucht, bis ihr fertig seid oder dass es euch schwer/leicht fällt, wenn ihr zu wenig/genug geschlafen habt, also keine Extremfälle wie Alkohol, sondern einfach nur... an einem ganz normalen Morgen, an einem ganz normalen Tag.
Gehört ihr zu denen, die sogar noch vor dem Wecker wach sind und gleich aus dem Bett hüpfen oder hört ihr den Wecker und steht gleich auf - oder gehört ihr vielleicht sogar zu den Menschen, die den Wecker ziemlich früh einstellen, den Wecker klingeln hören und sich dann nochmal umdrehen wollen?
Vor allem, wann steht ihr auf?



You're awfully cute.
But unfortunetly for you, you're made of meat.

metOLLIca Offline

Heavy Metallifux

Beiträge: 1.489

19.05.2008 08:34
#2 RE: Morgens aufstehen... Antworten

Haha, gutes Thema.
Also... während meines Studiums und auch den ersten Monaten der wirklichen Arbeit danach ist mir das Aufstehen echt sehr sehr schwer gefallen. Da bin ich teilweise erst um 10 zur Arbeit erschienen. Ist allerdings bei uns kein Problem, da wir unsere Arbeitszeit mit wenigen Ausnahmen komplett selbst bestimmen können.
Letztes Semester musste ich dann morgens um 8 Vorlesung halten, sprich spätestens um halb 8 an der Uni sein. Irgendwie hat das nen Schalter umgelegt. Seitdem (vor allem seit dem Umzug nach Kaiserslautern) bin ich morgens spätestens um 7.15 bei der Arbeit (und das hab ich bislang ausnahmslos durchgehalten) und stehe entsprechend um 6 auf. Oft wach ich sogar vor dem Wecker auf.
Der große Nachteil: ich kann an Wochenenden nicht mehr ausschlafen. Ich wache in aller Regel um Punkt 6 auf, und das ohne den Wecker gestellt zu haben...

- - - -
metOLLIca - formerly known as "the creeping death"

girlsetsfire Offline

Scary Guy/Gal


Beiträge: 1.842

19.05.2008 14:06
#3 RE: Morgens aufstehen... Antworten

Ich quäle mich jeden tag aufs neue aus dem bett. Außer am wochenende, da wach ich natürlich von allein gegen halb 9 auf und dreh mich dann solange hin und her bis ich wieder eingeschlafen bin. Aufstehen tu ich natürlich um in die Uni zu gehen. Heute bin ich z.B. wieder einmal in der 8.15Uhr-Vorlesung Toxikologie gnadenlos eingeschlafen. War aber eigentlich ein guter Plan, so war ich wenigstens zur wesentlich wichtigeren PC-Vorlesung wieder wach und konnte mich konzentrieren. Eigentlich steh ich jeden Tag um 7 auf und geh entweder zu ner 8.15Uhr-vorlesung/seminar oder zum AC-Praktikum. Außer Mittwoch, da hab ich erst 10.15 Uhr ne Vorlesung.....ich liiiiieeeebe Mittwoch. Freitagabend, wenn ich dann endlich daheim angekommen bin, bin ich meist so im arsch, dass ich so oder so nicht mehr weggehen will.



Witzig - Intelligent - Verrückt - Originell - Schlagfertig - Trüe (Userwahl 2006)
... und absolut nicht nett.
Dafür sind meine Beiträge suuuuper informativ und mein halbleeres Profil ist ein Traum.


Mein Hut der hat 3 Ecken, 3 Ecken hat mein Hut und hätt er nicht 3 Ecken so wäre er nicht mein Hut.

angel_of_death Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.009

19.05.2008 15:33
#4 RE: Morgens aufstehen... Antworten

@metOLLIca: Ui, Vorlesung halten? In was denn, wenn ich fragen darf?
@girlsetsfire: Ohje, bin ich froh, dass ich nur einmal in der Woche um 8 Uhr in der Uni sein muss - und mein AC-Praktikum liegt erst noch vor mir.



You're awfully cute.
But unfortunetly for you, you're made of meat.

metOLLIca Offline

Heavy Metallifux

Beiträge: 1.489

19.05.2008 16:15
#5 RE: Morgens aufstehen... Antworten

Letztes Semester "Thermodynamik der Gemische". Ist halb so tragisch, weil es ne Ergänzungsvorlesung zur VL des Profs ist, in der die Vorlesung anhand von Beispielen aufgearbeitet wird.

- - - -
metOLLIca - formerly known as "the creeping death"

Who Cares?! Offline

The Prince/Princess


Beiträge: 790

19.05.2008 16:31
#6 RE: Morgens aufstehen... Antworten

Also bei mir is das so: Aufstehen will ich um 6 Uhr, denn Wecker stell ich auf 5.30 Uhr und tatsächlich aufstehen tu ich 6.18 Uhr . Warum grad 6.18 uhr? Ganz einfach, mein Wecker hat 2 Weckzeiten einprogrammiert, die erste ist um halb 6 die andere um 6. Der Wecker klingelt also um halb 6 und ich drück ständig nur Weckwiederholung, so dass er in 9 min wieder klingelt und um 6 Uhr klingelt er dann natürlich auch nochmal wegen der Weckzeit

Die krasseste Zeit war eh als ich mir nen neuen Wecker gekauft hab. Mein alter Wecker hatte ne Weckwiederholungszeit von 7 minuten und mein neuer von 9 Minuten und das weiß man natürlich erst wenn mans ausprobiert. Bei mir zählt morgens jede minute und wenn ich dann ganze 4 mins später aufsteh haut mein ganzer Morgenablauf nicht mehr hin .

Muss aber auch sagen das es bei mir so ist wie bei girlsetsfire, unter der woche quäl ich mich übelst ausm bett und bin den ganzen Tag einfach nur müde und am Wochenende wach ich so zwischen 9 und 10 Uhr auf, und weil ich so früh aufwach bin ich spätestens um Mitternacht wieder Totmüde, was fürs Wochenende eigentlich noch viel zu früh ist ... ich komm mir manchmal vor wie ein alter alter mann




Kunst ist wie Gestank, reine Interpretationssache.

Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

19.05.2008 17:21
#7 RE: Morgens aufstehen... Antworten

In Antwort auf:
hört ihr den Wecker und steht gleich auf


Genau das...hatte noch nie Probleme aufzustehen. Sobald der Wecker klingelt, hocke ich schon aufm Bett. Meistens stehe ich 06:15 auf, manchmal etwas früher.





"Thank you for your honesty...now fuck off and die!"



HeTill Offline

Admin, Inc.

Beiträge: 7.699

19.05.2008 17:38
#8 RE: Morgens aufstehen... Antworten

Ich starte immer gut in den Tag. Dieses schöne Melodie auf meinem Handy lässt meinen Tag beginnen:


And the blood gave life
To the branches of the tree
And the blood was the price
That set the captives free
And the numbers that came
Through the fire and the flood Clung to the tree
And were redeemed by the blood

Child of the Wicked Offline

Resident Mädchenschwarm of Death


Beiträge: 7.383

19.05.2008 17:50
#9 RE: Morgens aufstehen... Antworten

Alter, mach das weg -.-



ich komm morgens meist gar nicht aus dem bett. ca ne dreiviertelstunde, bevor ich aufstehen muss, geht mein CD player an und es läuft irgendein Album (aktuell die Evile). Dazu werd ich langsam wach (bzw., nein...da ich, seit meine alte Anlage im Arsch ist, nur so ne Mikro-Anlage mit Weckfunktion hab, bei der sich PRAKTISCHERWEISE die Lautstärke, in der sie wecken soll, nicht einstellen lässt, wach ich bei den ersten Tönen auf, dreh leiser, und döse dann noch 30-40min weiter. Dann streck ich mich und reck ich mich, udn steh dann meist auch wirklich auf.

Im Normalfall hab ich nen Schlafrhythmus von ca 12/1 Uhr bis 10 Uhr morgens rum, aber da ich die letzten zwei Semester völlig unregelmässig Vorlesung hab, is der auch im Arsch. Momentan meint mein Körper obendrein, es wäre cool vaon halb 3 bis halb 12 zu pennen. Ganz toll.

Was ich ürbigens absolut nicht kann, ist früher aufstehen, als ich von selbst wach werde, wenn ich nicht irgendwohin muss. geht nicht, hab ich schon öfter versucht *g*


http://www.myspace.com/dawnoffear

Hammett Offline

5th Horseman


Beiträge: 2.870

19.05.2008 18:28
#10 RE: Morgens aufstehen... Antworten

Ich komme immer recht problemlos aus dem Bett. Ich stehe jeden Tag um 7.30 Uhr auf, egal, ob ich was vorhabe oder nicht (Wochenende ausgenommen, da bin ich aber auch früh wach). Allerdings schlafe ich ohnehin eher wenig.




There Is Music And There Is Opeth

Saber Rider Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 6.461

20.05.2008 02:07
#11 RE: Morgens aufstehen... Antworten

Komplett unterschiedlich bei mir.
Gibt Phasen wo ich volle 10 Stunden durchschlafe aber auch welche wo ich mit weniger als 7 auskomme.
Generell verfluche ich aber erstmal alles und jeden wenn ich zwangsgeweckt werde.


"To the people that dwell and drown themselves in negative elements (locally and beyond), you will go down alone... you know who you are and what you are. Worry about your own life, then you will know what it is like to live, rather than merely exist."

angel_of_death Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.009

12.06.2008 08:55
#12 RE: Morgens aufstehen... Antworten

Puh... ich habe in letzter Zeit voll die Probleme aufzustehen... ich kann nicht... oder ich will nicht... Ich bin morgens immer komplett verpeilt (was für einen Tag haben wir?, In einer Stunde schaffe ich es nicht auf den Bus (?), Wo bin ich (echt wahr)?), immer total wirr und unsinnig, habe gestern Morgen 'ner Freundin zum Geburtstag gratuliert, die erst heute hat.



I Grießbrei

Metfan86 Offline

Tender Surrender


Beiträge: 8.150

14.06.2008 10:14
#13 RE: Morgens aufstehen... Antworten
Hehe peinlich. Jaja, das mit den Geburtstagen ist so 'ne Sache. Ich hab letztens meiner Oma zum 80. gratuliert, dabei wurde sie erst 79





"Thank you for your honesty...now fuck off and die!"


CrypticWolf Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.938

19.06.2008 02:39
#14 RE: Morgens aufstehen... Antworten

ich HASSE aufstehen. ich HASSE wecker. aber leider ein notwendiges übel.

kurz danach ist auch jede konversation zu vermeiden.



Mir in Bayern brauchen keine Opposition, weil mir san schon demokraten (Gerhard Polt))

keep creeping & banging

anita Offline

Helpless Member


Beiträge: 472

19.06.2008 19:26
#15 RE: Morgens aufstehen... Antworten
Doch soviele Studenten hier ?!
Hmm, also ich steh egal welche Schicht ich habe (nein, keine Industrie, sondern Einzelhandel) immer zwischen 7 und halb 8 auf.
Zur Frühschicht muss ich um 9 anfangen. Da hab ich genug Zeit für alles - das find ich ganz wichtig. Ich hasse es, wenn man evtl. nur planlos
durch die Wohnung rennt und sich alles zusammensucht.
Wenn ich Spätschicht habe, fange ich um 11 an. Da aber mein Männe eh immer um halb 10 ausm Haus muss (ja, er arbeitet auch im Einzelhandel )
steh ich trotzdem so auf, als hätte ich Frühschicht. Wenn er dann ausm Haus is, bekomm ich am meisten erledigt - Waschmaschine anstellen, Bügeln, Staubsaugen usw.
Ich stehe aber auch grundsätzlich mit meinem Freund auf - auch wenn ich freihabe. Ich hasse es, wenn Man(n) und Frau sich morgens vorm Arbeiten gehen nicht richtig verabschiedet.
Aber das is ja schon wieder en anderes Thema.
Mit dem Wecker geht es mir eigentlich gleich, wie bei den meisten - ich wache regelmässig kurz bevor der Wecker eigentlich klingelt von selber auf. Auch am WE. Deswegen brauch ich am WE
auch ziemlich lange, das ich dann nochmal einschlafe.

__________________________________________

Seiten 1 | 2
«« neu hier
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz