Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 77 Antworten
und wurde 3.331 mal aufgerufen
 Aktuelles
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Morpf Offline

Blackened Member

Beiträge: 63

08.04.2009 13:02
#76 RE: Amoklauf in Winnenden Antworten

Nicht jeder Killerspiel ist ein Ballerspiel, ich erinnere an Carmageddon 2

Ingo Hampf Offline

Heavy Metallifux


Beiträge: 1.249

08.04.2009 13:55
#77 RE: Amoklauf in Winnenden Antworten

das war absolut geil damals





visit my YouTube-Channel: http://www.youtube.com/franz1984

angel_of_death Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.009

21.04.2009 15:11
#78 RE: Amoklauf in Winnenden Antworten
An dem Morgen saß ich gerade in der Redaktionsbesprechung unserer Tageszeitung. Auf einmal kam eine Redakteurin reingestürmt und meinte, da sei ein Amoklauf an der Schule und es gab schon zwei Tote. Irgendwie war die Redaktion an dem Tag wie ein aufgeschreckter Hühnerhaufen... so nach und nach im Laufe des Tages habe ich dann die ganze Geschichte erfahren... und war geschockt. Und schonmal prophylaktisch angepisst von den folgenden Diskussionen. Aber ohne Grund: Worüber sollte ich mich auch aufregen? Die Gesetze, was gewaltverherrlichende Medien angeht, sind in Deutschland bereits so streng, strenger geht's doch gar nicht. Was sollte da auch noch verboten werden? Ich streite nicht ab, dass Killerspiele eine gewisse Abhärtung fördern. Ja klar, ein Chirug, der Bauchdecken aufschneiden muss, ist irgendwann auch abgehärtet, weil er es ständig macht, sonst würde er seinen Job auch nicht gut machen können. Und so härten auch diese "Killerspiele" (*lol* was soll ein "Killerspiel" überhaupt sein? Ein Spiel, bei dem menschenähnliche Animationen umgebracht werden? Ist dann nicht jedes Spiel ein Ballerspiel? Gut, die Grafik macht das. Pacman wäre mit besserer Grafik sicherlich auch ein gruseliges Spiel... ein Mann ohne Körper ist in einem Labyrinth gefangen, ständig auf der Suche nach Nahrung und von schrillen Geistern gejagt...) in gewisser Weise ab. Das bezweifelt, denke ich, niemand. Aber dass für einen Amoklauf (genau genommen war das auch kein Amoklauf, da es, soweit ich informiert war, eine geplante Tat war. Amokläufe sind schon so alt wie die Menschheit selbst. Der erste in Deutschland aufgezeichnete Amoklauf war 1913 und der Täter hat Kirchengänger angezündet. Also, ob jemand einen Knall hat und Ballerspiele spielt oder einen Knall hat und die Bibel liest....) viele komplexe Bedingungen zusammenkommen müssen, das bestätigt wohl jeder Psychologe. Bis auf einer: Herr P. aus F., der sich schon durch andere Studien unglaubwürdig gemacht hat. Das ist auch wieder so eine Sache: Eine Quellenangabe, die "wikipedia.org" beinhaltet, disqualifiziert sich selbst - aber ein "Wissenschaftler", der sich Ergebnisse so zurecht rückt, wie es im passt, für den die Ergebnisse der Studie schon feststehen, bevor sie durchgeführt wird, der sich immer wieder selbst zitiert, der ist präsent in den Medien, der wird gelobt!
Ich kann ja nachvollziehen, dass die meisten Leute eine einfache Erklärung haben wollen. Ich kann nachvollziehen, dass die Presse so oft "Counter-Strike" erwähnt - das ist immerhin ein Name, den sie haben! Ob das Spiel 10 Jahre alt ist, intressiert da niemand.
Wer schonmal mit echten Waffen geschossen hat, der weiß, dass man mit Ballerspielen nicht Schießen üben kann. Das ist einfach etwas ganz anderes... Spiele sind um einiges einfacher - und das müssen sie auch sein! Denn Spiele sind eine Befriedigung der Bedürfnisse. Ob ich jetzt Erfolge sammeln, eine geregelte Struktur oder soziale Kontakte knüpfen will, ist dabei egal. Wichtig ist nur, dass ich mich nicht abhängig von meinen Bedürfnissen mache... wie dem auch sei... ich kann euch mal empfehlen, im Schützenverein reinzuschnuppern. Da geht es nicht um Aggressionen oder sonstiges, sondern darum, das Ziel zu treffen. Und das ist nciht so leicht. Ich glaube kaum, dass sich viele vorstellen, die Zielscheibe sei ein Mensch. Und wenn er das doch einmal tut, ist er ja nicht gleich krank. Wie soll man denn die Waffengesetze noch verschärfen? die sindes doch schon. Die Waffen einfach im Schützenverein lagern? Suuuuper, ein Riesenarsenal... solange sich in der Gesellschaft nichts Grundlegendes ändert - ich weiß nicht was, aber es muss etwas sein, dass wir seit Anbeginn der Zeit falsch machen - wird es leider wohl solche Sachen geben. Sei es Leistungsdruck in der Schule oder ein angenehmes Klima in der Familie - ich weiß es nicht... Modewörter wie "Mobbing" sind ja neu. Aber nur die Wörter sind neu... früher hatte es einfach einen anderen Namen...

Wie dem auch sei, ich trauere um die Opfer, die Angehörigen - und den Täter.


edit: Kaufhof und USK 18... Ja, sind halt Leute, die keine Ahnung haben - und vor allem hoffen, dass andere auch keine Ahnung haben. Oh Gott, ich glaube, so funktioniert das. Haben sie jetzt wirklich die zwei Sachen, die sie hatten, aus den Regalen geholt?



http://de.youtube.com/watch?v=jlqAv2-REwc

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz