Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 73 Antworten
und wurde 1.775 mal aufgerufen
 Andere Bands/Musiker
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
WildChild Offline

Overkill Member


Beiträge: 611

04.07.2008 13:15
#61 RE: RE:Re: Limp Bizkit antworten
Was soll das "Ihr"??? Auf wen beziehst du dich?

In Antwort auf:
Die Musik, oder die Typen und ihr Image die die Musik machen und was ist wohl das von beiden, auf was man wirklich ausschließlich achten sollte, wenn man ein wirklicher "Musikfan" ist.


"Musikfan" = "Fan" = "fanatisch"
Ergo möchte ich auch ein bisschen mehr über die Leute wissen die dahinter stecken. Ich möchte schon in Erfahrung bringen, wem ich mein Geld in den Arsch schiebe. Logisch oder? Für mich spielt beides eine Rolle...so im Verhältnis 80:20 (Musik:Image) würde ich sagen.




You're pretty good.

The.one.horseman Offline

5th Horseman

Beiträge: 2.459

04.07.2008 13:43
#62 RE: RE:Re: Limp Bizkit antworten

Wer "Ihr" ist, dürfte offensichtlich sein. Alle, denen die Musik hier zu untrue ist ;-)

-----------------------

Ein mann für Schland

WildChild Offline

Overkill Member


Beiträge: 611

04.07.2008 13:47
#63 RE: RE:Re: Limp Bizkit antworten

Untrue...wenn ich das schon wieder lese...da erübrigt sich jedes weitere Wort.




You're pretty good.

Saber Rider Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 6.461

04.07.2008 14:19
#64 RE: RE:Re: Limp Bizkit antworten

^
Da redet der richtige. "Und das soll Rock'n Roll sein"


"To the people that dwell and drown themselves in negative elements (locally and beyond), you will go down alone... you know who you are and what you are. Worry about your own life, then you will know what it is like to live, rather than merely exist."

WildChild Offline

Overkill Member


Beiträge: 611

04.07.2008 14:28
#65 RE: RE:Re: Limp Bizkit antworten
Mir gehts um den Missbrauch dieses "Unwortes". Ne mehr, ne weniger. Immer dieses Stereotypen-Gefasel...wer LB nicht mag, ist voll TRVE!!!!1111elfelfeinseinself!!!!111 So ein Bullshit!
Das ist der Wortschatz eines Metalhammer-Lesers, der sich gerade eine Dimmu Borgir-CD gekauft hat und im Cradle of filth-Fanforum aufgegriffen hat, dass BM voll trve usw ist.

Keine Ahnung haben wer das überhaupt in Umlauf gebracht hat und was es damit auf sich haben könnte, aber immer schön ohne Sinn und Verstand nachplappern.




You're pretty good.

Saber Rider Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 6.461

04.07.2008 14:39
#66 RE: RE:Re: Limp Bizkit antworten

Ja, da ist dein "Und das soll Rock'n Roll sein" aber auch nicht viel besser.

Außerdem glaub ich kaum, dass das vom horseman ohne Sinn und Verstand nachgeplappert wurde, sondern sehr zielbewusst eingesetzt worden ist.


"To the people that dwell and drown themselves in negative elements (locally and beyond), you will go down alone... you know who you are and what you are. Worry about your own life, then you will know what it is like to live, rather than merely exist."

WildChild Offline

Overkill Member


Beiträge: 611

04.07.2008 14:43
#67 RE: RE:Re: Limp Bizkit antworten
In Antwort auf:
Ja, da ist dein "Und das soll Rock'n Roll sein" aber auch nicht viel besser.


Nein, das ist einfach eine Tatsache! ENDE IM GELÄNDE! Ach ja...um weitere sinnlose Diskussionen zu vermeiden: In my opinion!

In Antwort auf:
Außerdem glaub ich kaum, dass das vom horseman ohne Sinn und Verstand nachgeplappert wurde, sondern sehr zielbewusst eingesetzt worden ist.


Glaub ich zwar nicht...aber ok. Sind LB halt unwahr (naja schön wärs). Whatever




You're pretty good.

Who Cares?! Offline

The Prince/Princess


Beiträge: 790

04.07.2008 14:53
#68 RE: RE:Re: Limp Bizkit antworten

Das einzige was mir zu diesen Diskussionen einfällt ist: Wildchild mach das kack Bild aus deiner Sig, da bekommt man Augenkrebs!




Kunst ist wie Gestank, reine Interpretationssache.

WildChild Offline

Overkill Member


Beiträge: 611

04.07.2008 14:58
#69 RE: RE:Re: Limp Bizkit antworten

Wollte nur zum Kauf der Metal Gear Solid Quadrologie (MG1 + MG2 und Portable Ops mal außen vor gelassen) anregen , aber ok...es ist wohl misslungen. Da mach ichs dann weg...mal gucken was ich als Ersatz finde.

Und tschüss...




You're pretty good.

The.one.horseman Offline

5th Horseman

Beiträge: 2.459

04.07.2008 17:45
#70 RE: RE:Re: Limp Bizkit antworten

In Antwort auf:
Mir gehts um den Missbrauch dieses "Unwortes". Ne mehr, ne weniger. Immer dieses Stereotypen-Gefasel...wer LB nicht mag, ist voll TRVE!!!!1111elfelfeinseinself!!!!111 So ein Bullshit!
Das ist der Wortschatz eines Metalhammer-Lesers, der sich gerade eine Dimmu Borgir-CD gekauft hat und im Cradle of filth-Fanforum aufgegriffen hat, dass BM voll trve usw ist.

Keine Ahnung haben wer das überhaupt in Umlauf gebracht hat und was es damit auf sich haben könnte, aber immer schön ohne Sinn und Verstand nachplappern.


Das Word wurde hier nicht Missbraucht, sondern bewusst, überspitzt und provozierend eingesetzt. Ist ja auch ein Zwinkersmiley dahinter. Es ist aber auch was wahres dran. Ich denke dabei an folgendes Zitat:

In Antwort auf:
Wie eigentlich jede amerikanische "Nu"-"Metal" Band vollkommen unglaubwürdig und eigentlich gar nicht der Rede wert. Und sowas soll Rock 'N Roll sein.
Hier wird ja schließlich gesagt, dass es KEIN echter Rock n Roll ist. Sagt man das auf Englisch, hat man gleich das Wort untrue, was bei Verwendung gleich etwas belustigendes hat und das Thema "Limp Bizkit-Musik gut zu finden ist peinlich" weiter in die Ecke rückt, in die es gehört: Lächerlich

-----------------------

Ein mann für Schland

CrypticWolf Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.938

04.07.2008 18:03
#71 RE: RE:Re: Limp Bizkit antworten
ich muss in dieser diskussion, in diesem speziellem falle leider doch herrn wild child zustimmen!!!

scheuklappen hin oder her, jeder der mich kennt, weiß, dass ich erstmal musik normalerweise völlig unvoreingenommen höre und ich auch bisher in wirklich fast jedem genre was gefunden habe, was mir auch gefällt bzw mich anfreunden kann!
das HEIßT ABER noch LAAAAANGE nicht, dass es mir scheiß egal ist, wer hinter der ganzen sache steckt! und da sieht es bei limp pissshit seit jeher so aus:

1. musik kacke (meine subjektive meinung, darüber muss man nicht diskutieren, geschmacksache), ausnahmen bestätigen die regel!
2. fred durst ist ein spack, war ein spack, und ich habe nicht das gefühl dass sich das in zukunft ändert (siehe letztes vid), (zum vergleich: devin townsend ist auch ein spack, aber kein arroganter und sympathisch)
3. es gibt kein album das so sehr den komerz verkörpert wie chocolate starfish... da ist offensichtlichst mit altbekannten mitteln noch weiter auf der grad angesagten nu metal schiene rumhupft worden ohne jeglicher innovation. ich habe nicht grundsätzlich was gegen komerzieller musik, zb black album ist geil, aber ich habe das gefühl, diese musik ist gamacht worden um in den charts zu punkten, backstage mädels zu ficken und wenn grad was anderes angesagt wäre, hätten sie ein anderes album gemacht. diese vermutung lässt sich auch von der plötzlichen trendwende nach dem nu metal wieder out war bekräftigen. es ist ihr gutes recht erfolg habn zu wollen und geld zu verdienen, aber respekt als musiker kann ich dafür nicht aufbringen. die jungs sind für mich auf einer ebne mit aguilera und co.

alles IMO, und wers mag soll es doch bitte hören, aber mir gibt das alles NICHTS!!! (bis auf john ottos drumming!)

noch was, wenn die mucke geil ist, rockt oder sonstwie taugt, dann ist es in erster linie wurscht welche musiker dahinter stehen. wenn ich aber zb weiß, der typ ist ein nazi (was die bizkits ja NICHT sind), oder sonstiges, dann kann ich das nciht einfach ohne weiteres ausblenden. da geht es ums prinzip. genauso ist es bei offensichtilcihst auf die charts komponierte/produzierte musik. da gibt es schon immer wieder ein paar songs die cool sind, aber respekt habe ich davor nicht, wenn da ohne hirn und verstand (halt das stimmt nicht, bewusst unter eiskalter berechnung) was zamgebastelt wird, damit es brav alle 15 jährigen kaufen...

das ist mein eindruck, ich lasse mich gerne vom gegenteil überzeugen...



Mir in Bayern brauchen keine Opposition, weil mir san schon demokraten (Gerhard Polt))

keep creeping & banging

panteraxxl Offline

Inhuman Dunkelthron Miesepeter


Beiträge: 9.741

05.07.2008 01:42
#72 RE: RE:Re: Limp Bizkit antworten

ich kann dich nicht vom gegenteil überzeugen... ich kann dich sogar verstehen.
aber gerade das chocolate starfish album ist für mich einfach das coolste LB-Album. da ist die größte hitdichte.. und wenn ich das mit anderen songs vergleiche, die die "wahren" fans noch so gut fanden, vergleiche (nookie, break stuff.. auch wenn das natürlcih genauso eher bekanntere sachen sind) so finde ich auch, dass das nicht nur das erfolgreichere album ist, weil sie da hip waren oder so, sondern weil die songs größtenteils einfach besser sind.. (allen voran natürlich take a look around, rolin und my generation....) die haben einfach alles, was erfolgreiche songs ausmacht. und dazu haben sie noch einen stil, der mir außerordentlich zusagt. das, was den background dieser band angeht, mag sehr zweifelhaft sein. ich habe LB ja auch immer deshalb verteufelt.. aber heimlich mitgewippt hab ich mit dem kopf sowieso schon immer. und so gehts mir auch bei manch anderer musik, die teils sogar von nazis gemacht wird. ich lass das gar nicht an mich ran. vielleicht ist das verwerflich. aber ich kann die leute ja eh nicht ändern. wenn jedoch jemand geile musik macht, dann erlaub ich mir, diese auch an mein ohr zu lassen.

und geile musik ist nicht nur, wenn alle instumentalisten oberklasse sind und schon immer nur diesen einen wunsch nach perfektion gehabt haben. es gibt auch viele berühmte "musiker", die mehr durch zufall mal was vom stapel gelassen haben, was aber einfach verdammt cool ist.

LB - so denke ich - ist aufgrund der tatsache, dass die instrumentalisten der band allesamt mehr drauf haben, als gut auszusehen und doof rumzustehen, schon ein sehr positiver fall von medienausschlachtung. und womit? mit recht! letztendlich bleibt doch der kunde könig. Zladko wurde auch erfolgreich vermarktet. kann man scheiße finden, is aber so.. und hat auch seine berechtigung. die charts sind doch nur ein spiegel der verkaufszahlen. sie sagen nicht "menschen geben für kultur den und den betrag aus". mein musiktheorie-prof. würde mich jetzt lünchen... aber musikkultur ist halt mehr als nur die pflege des reinkulturellen inhaltes und dessen weiterentwicklung. manchmal ist es auch einfach nur das bedienen eines verlangens....

und zum thema trend: wenn man etwas macht, nur weils andere mögen, ist das kommerz... klar... aber bedeutet trend nicht auch, dass man selber ggf. auf dieser welle mitschwimmt und das auch selber mal ganz toll findet? der trend wird doch nicht von der hörerschaft allein bestimmt. irgendjemand muss doch anfangen, einen gewissen stil zu pflegen. und wenn das viele toll finden, machen auch andere künstler mit. natürlich ist vorstellbar, dass man bei LB versucht hat, die welle zu verlängern.. aber wenigstens hat man es geschafft, noch ein highlight zu setzen und sich nicht stupide zu wiederholen. dass man dann von einem trend auch mal wieder runterkommt und was anderes probiert, ist doch ganz normal. ich kenne ohnehin keine band, die den gleichen sound wie LB hat. auch wenn LP früher verglichen wurden.... (oder heute immer noch?) für mich sind das schon 2 unterschiedliche (sub-)genres. da gibts in der unterhaltungsmusik doch viel schlimmere beispiele.. erst recht im metal-bereich, wo die meisten bands doch wie bildnisse ihrer idole klingen und nur dadurch fans gewinnen, dass die idole nix neues mehr rausbringen, oder die fans so jung sind, dass sie die orignale noch gar nicht kennen. ich bin als 1985er ja schon genauso davon betroffen. wenn ich mit 10 jahre älteren spreche und neuere bands lobe, dann packen die mir deren vorbilder aus und sagen: kennen wir doch alles schon.... langweilig! heute geht es mir inzwischen genauso mit den etwas jüngeren bzw denen, die nicht so lang dabei sind.

das rad wird halt nicht all zu oft neu erfunden.

-Orion- Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 5.412

05.07.2008 11:24
#73 RE: RE:Re: Limp Bizkit antworten

Hehe schon komisch dass CrypticWolf als bekennender Korn-fan so gegen das was als Nu Metal bekannt ist und Limp Bizkit wettert.
Und wenn wir mal die Charaktere Fred Durst und Jonathan Davis dürfte Korn vielleicht verachtenswerter sein,Fred ist nur überheblich während Jonathan"jeder amerikanische Haushalt sollte ne MG und Bazooka haben" Davis weitaus fragwürdigere Ansichten vertritt.
Ich persönlich sehe das ganze Nu Metal-ding jedenfalls nicht schlimmer als den ganzen True Metal-kram und viele andere Metal-Bands die sich in meinen Ohren auch nicht authentisch anhören,Arch Enemy oder Sonic Syndicate scheinen für mich die gleichalte Zielgruppe anzuvisieren und erreichen wie Limp Bizkit in ihrer Hochphase.


para tiempo means nada nunca

CrypticWolf Offline

Godfather of Metal


Beiträge: 3.938

05.07.2008 20:59
#74 RE: RE:Re: Limp Bizkit antworten

@paxxl: nachvollziehbar, aber mir bleibt einfach der schale beigeschmack und noch dazu mag ich die musik (bis auf ausnahmen, zb take a look around, breakstuff rockt auch) nicht...

@orion: hab kurz überlegt ob ich überhaupt antworten soll, weil ich wieder mal ne dumme provokation vermutet habe. da der rest des beitrags allerdings doch sinn macht, gehe ich einfach mal davon aus, dass du mich nur falsch verstanden hast, also

ich bin bekennender korn fan, zumindest bis issues, der rest eher durchwachsen, aber auf die ersten vier alben stehe ich nachwievor! sind geile platten! und wenn du meinen vorigen post genau liest, dann wirst du auch feststellen, dass ich NIE was gegen "nu-metal" an sich gesagt hab. weil ich im grunde auch nichts gegen nu-metal hab, solange er (in meinen augen) gut ist, genau wie halt auch bei allen anderen genres. zb einige slipknot alben finde ich gut, mudvayne haben auch immer wieder starkes herausgebracht, also das ist nicht das problem. ich habe ein problem mit limp bizkit!
zu davis einstellung, keine ahnung, allerdings taugt mir die musik, daher ist das schon mal erstmal zweitrangig. wenn das allerdings stimmt was du sagst, dann ist die personalie in der tat fragwürdig...
ändert aber alles nix dran, das zb "got the life" total geil ist!



Mir in Bayern brauchen keine Opposition, weil mir san schon demokraten (Gerhard Polt))

keep creeping & banging

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
«« Necrophagist
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen