Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 501 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2
King_Nothing ( Gast )
Beiträge:

24.08.2001 22:15
Texte oder Sound?! antworten
Ich habe mich mal gefragt, was ist das wichtige an der Musik von Metallica? Sind es die alten sozialkrtischen Texte, der Hammersound, oder einfach die "Art" wie sie die Musik rüberbringen?
Wäre schön wenn ich damit eine interessante Diskussion losbrechen kann.
Also, schreibt eure Meinung, was besser sein könnte: Text oder Sound.


-Kick ass, and metal up yours!-

Wille ( Gast )
Beiträge:

24.08.2001 22:41
Re: Texte oder Sound?! antworten
Ich will ja jetzt nichts gegen deine Neugier oder dich sagen, aber dasselbe Thema haben wir doch schon: "Woran erkennt ihr, dass es Metallica ist?". Der Thread ist ja noch aktuell, deswegen brauchst du doch nicht einen Neuen zu eröffnen. In diesem wirst du auch nicht andere Meinungen lesen können, nur weil du dein Thema auf die Auswahl von Text oder Sound einschränkst.

------------------------------------

It grips you, so hold me
It stains you, so hold me
It hates you, so hold me
It holds you, so hold me...
Until it sleeps

Mart ( Gast )
Beiträge:

24.08.2001 22:53
Re: Texte oder Sound?! antworten
Gute Frage. Eigentlich ist es (wenigstens für mich) ziemlich schwer, vielleicht sogar fast unmöglich, so ein Ding zu entscheiden. Ich meine, die Texte sind ja wirklich gut: mir gefällt, wenn man genau das sagt, was man meint. Und z.B. die Lyrics von "One"... naja, dazu muss man wirklich nichts mehr sagen! Einfach genial!

Natürlich ist auch der Sound sehr stark. Es ist eigentlich sehr merkwürdig, dass eine Band, der einmal Songs wie "Damage Inc." oder "Dyers Eve" geschrieben hat, auch wunderschöne Ballade wie NEM oder beide Unforgivens machte.

Ach... okay, ich versuch's mal, ein bisschen kürzer zu machen. Wenn ich Metallica höre, dann sind für mich beide wichtig: die Texte und auch der Sound. Metallica ist einfach so eine Band, die es geschafft hat, beides gut zu machen.

Mart

------------------------------------------------------------
"Our music comes from our hearts - and it always has."
- Lars Ulrich

Schulzer ( Gast )
Beiträge:

25.08.2001 10:27
#4 Re: Texte oder Sound?! antworten
ich muß mart zustimmen!
die gesamtheit aller teile ist wichtig! das ist metallica, das macht metallica aus!
wenn aber ein teil fehlen würde, würde es stark an qualität verlieren!
der Schulz

King_Nothing ( Gast )
Beiträge:

25.08.2001 13:11
#5 Re: Texte oder Sound?! antworten
Ich würde jetzt nicht unbedingt sagen dass das Thema hier dasselbe ist wie "Woran erkennt ihr, dass es Metalica ist".
Dieses Thema sollte eigentlich dazu da sein, herauszufinden was einen mehr gefällt, und ob eines auch ohne das andere funktioniert.
Dar andere Thread fragt ja nur nach den unverwechselbaren Eigenschaften Metallicas.
Oder?!


-Kick ass, and metal up yours!-

entered sandman ( Gast )
Beiträge:

25.08.2001 14:50
#6 Re: Texte oder Sound?! antworten
Es ist einfach beides, die geniale Musik und dann noch die Texte, die schlicht und einfach Sinn machen, ich mein bei anderen Bands oder Musikrichtungen (insbesondere Pop - pfuiteufel!!!) gehts ja immer nur um Liebe und er hat mich für ne andere stehen lassen und jetzt bin ich so stark geworden und bla bla bla ...
Und bei Metallica sagen die Texte einfach was aus, da steht was dahinter, einfach genial!

Ich bin ein Teil von jener Kraft,
die stets das Böse will,
und stets das Gute schafft.

Harvester ( Gast )
Beiträge:

25.08.2001 15:11
#7 Re: Texte oder Sound?! antworten
Hmm also so gesehen ist Metallica auch Pop, da Popmusik nichts anderes heisst wie populäre musik. Und sorry wenn ich dir da wieder widersprechen muss. In der "Popmusik" gibts auch ausnahmen, in dehren Texte es nicht blos um Herzschmerz tralala dinge geht.

Harvester



There's a new game
We like to play you see
A game with added reality
You treat me like a dog
Get me down on my knees

Domination's the name of the game
In bed or in life
They're both just the same
Except in one you're fulfilled
At the end of the day


King_Nothing ( Gast )
Beiträge:

25.08.2001 15:22
#8 Re: Texte oder Sound?! antworten
Mann müsste für den Hasspop ein eigenes Wort erfinden. Denn Pop ist alles was Erfolg hat. U2 ist da schon mein liebstes Beispiel. Die bringen ein Album mit dem Namen "POP" heraus. Und sind die dann gleich Hasspop?
Gerade U2 sind dafür bekannt nicht unbedingt immer nur Lovesongs zu schreiben. Sie sind auch dafür bekannt, sozialkritische Texte geschrieben zu haben. Wie Met....




-Kick ass, and metal up yours!-

Harvester ( Gast )
Beiträge:

25.08.2001 15:24
#9 Re: Texte oder Sound?! antworten
Also wie gerade angesprochen, U2 und Bsb mit einander zu vergleichen wär ja fast schon Strafbar.

Harvester



There's a new game
We like to play you see
A game with added reality
You treat me like a dog
Get me down on my knees

Domination's the name of the game
In bed or in life
They're both just the same
Except in one you're fulfilled
At the end of the day


King_Nothing ( Gast )
Beiträge:

25.08.2001 15:37
#10 Re: Texte oder Sound?! antworten
You say it man! Apropos, die Type A.J. ist wieder auf freiem Fuß, wenn das bei James auch so schnell gehen würde.
Aber egal®.
Liebeslieder müssen nicht unbedingt scheisse sein. Nur haben wir auf dieser Erde schon fast zu viel.
Und ausserdem: Entweder ist jemand der andauernd Lovesongs schreibt 1. Jemand der Geld scheffeln will mit einem Thema mit dem sich jeder identifizieren kann, oder 2. Ein ziemlich grosses Arsch, weil er wasweißichwieviele Freundinnen verloren hat, und denen nun nachweint und uns mit seinem Schmuh zum Wahnsinn treibt.

-Kick ass, and metal up yours!-
[Ich hab mal das ®-Zeichen hinter dem "egal" richtiggestellt; Pille (Mod)]

FiXXXer ( Gast )
Beiträge:

26.08.2001 02:35
#11 Re: Texte oder Sound?! antworten
In Antwort auf:
Entweder ist jemand der andauernd Lovesongs schreibt 1. Jemand der Geld scheffeln will mit einem Thema mit dem sich jeder identifizieren kann, oder 2. Ein ziemlich grosses Arsch, weil er wasweißichwieviele Freundinnen verloren hat, und denen nun nachweint und uns mit seinem Schmuh zum Wahnsinn treibt.


Ähem...von was redest du da eigentlich? Ihr redet hier doch eigentlich von Popsongs und nicht von Liebesliedern. Ich mein, sorry, wenn ich schon wieder damit anfange, sieh dir doch mal Nick Cave und seine "Boatman's Call" an. Das sind Liebeslieder aller höchster Güte und er hat damit alles andere als viel Geld gescheffelt, zumindest im Gegensatz zu anderen vielleicht öfters gehörten Musikern. Und wie der Name ja eigentlich schon sagen müsste, gehts in solchen "echten" Liebesliedern nicht ums Geld oder sonstwas, sondern einfach nur ums Gefühl. Es mag vielleicht schon fast jede Band Liebeslieder geschrieben haben, aber richtige Liebeslieder hat trotzdem nicht jede gemacht. Es muss einfach etwas Wahres sein; und ich glaub, man kennt es einem Song sehr schnell an, wenn er ehrlich und wahr ist. Aber naja, eigentlich auch egal.

Was die "sozialkritischen" Texte von Met betrifft, so sind sie wahrlich alles andere als schlecht. Sie sind wirklich gut. Sie sind vielleicht nur von einer "falschen", oder sagen wir besser, anderen Ebene aus geschrieben. Aber naja, was solls. Texte von Künstlern wie den Onkelz, den Neubauten oder auch Rage against the machine kann man irgendwie auch schlecht mit denen von Met vergleichen. Aber naja, irgendwie ist es sowieso dumm über die Qualität von solcher "Lyrik" zu diskutieren. Viel wichtiger ist da oft die Aussage. Naja, wie schon mal gesagt, ist sowas ja eigentlich auch egal.


Ihr Mächtigen, sprecht ihr in Wahrheit Recht? Ihr Menschensöhne, richtet ihr nach Gerechtigkeit?
Psalm 58, 2


Moderator der Foren "Allgemeines", "News", "Community", "Chattermine" und "Off-Topic"

Begemot ( Gast )
Beiträge:

26.08.2001 15:15
#12 Re: Texte oder Sound?! antworten
Also für mich ist es in erster Linie die Musik. Mein Englisch ist ziemlich schlecht und früher wußte ich nicht so genau worüber sie singen. Den Sinn der Songs versteht man schon aber es ist doch viel besser wenn man ALLES versteht, ist bei mir aber nicht der Fall. Mittlerweile kenn ich die Übersetzungen und ich muß sagen, die Texte haben mich schwer beeindruckt!!
Zum zweiten finde ich James´ Stimme super!!!!
Und alles zusammen macht für mich diese Band interessant

King_Nothing ( Gast )
Beiträge:

26.08.2001 18:57
#13 Re: Texte oder Sound?! antworten
Sorry, einigen dürfte ja schon aufgefallen sein dass ich mich öfters nicht klar ausdrücke.
Der typische Hasspopsong hat als Thema so gut wie immer die Liebe. Zwar ist es etwas extrem wenn ich das am Beispiel von BSB deutlich mache. Aber geht nicht jedes Lied von denen nur um das eine Thema?
Egal®. Das gehört hier nicht her.
Ich finde mittlerweile dass Texte nicht ohne den nötigen Sound funktionieren können, dann wär's keine Musik. Sound aber auch ohne Texte Musik sein kann.


-Kick ass, and metal up yours!-

Soldier ( Gast )
Beiträge:

26.08.2001 21:44
#14 Re: Texte oder Sound?! antworten
der meinung bin ich ehrlich gesagt nicht
ich mein techno is das was für die meisten hier HipHop is:
einfach nur miese "musik"
und das da absolut keine message oder aussage drinsteckt machts auch net besser
______________________________

WE `RE ALL GONNA DIE
When I was a very young boy
mamma told me
"WE `RE ALL GONNA DIE"
mamma said:
Son love can`t be trusted
It`s just another Weakness
WE `RE ALL GONNA DIE!

FiXXXer ( Gast )
Beiträge:

27.08.2001 01:32
#15 Re: Texte oder Sound?! antworten
Ähem...
Wieso wär jetzt Techno "miese" Musik? Solange sie gut, stil- und niveauvoll gemacht ist, ist glaub ich jede Musik hörenswert. Schon klar, dass das Zeugs, was alles in Funk und Fernsehen zu hören und auch zu sehen ist, nicht immer das Wahre ist. Aber ich mein, wenn es jemanden gefällt, wieso sollte man es nicht hören?
Und wieso könnte man mit Songs ohne Text keine "Message" rüberbringen? Wenn ich mir da Songs mit einer einzigen, vielleicht auch noch gesprochenen Zeile, anschau, so gibts da einige Songs, die so mehr Sachen rüberbringen, als Songs mit wahnsinnig verschnörkelten und ausgefeilten Texten. Ich erinnere da nur an Haldolium's "Eine kleine Frühlingssymphonie" oder auch vielleicht noch Moby's "Why does my heart...", das auch noch ein einfach geniales Video dazu hat. Oft liegt eben in der Einfachheit die Perfektion. Aber naja...

Seht euch zudem doch nur mal Sven Väth, Paul Oakenfold oder auch einige Sachen von Carl Cox an. Solche Musik ist auch nicht mies, obwohl es Techno ist und niemand dazu singt. Ganz im Gegentei: Bei solcher Musik hört man so ewig viel raus, dass man es oft tausendmal wirklich "hören", und wirklich nichts als "hören" (also nicht denken dabei, einfach gehen lassen und genießen sogesagt) kann und dabei in völlig andere Klang-/Hörwelten abdriftet. Jede Art von Musik hat ihren Reiz. Auch die, die schon nicht mehr als Musik zu bezeichnen ist.
Aber naja, das mögen jetzt manche nicht so ganz verstehen und gehört auch nicht so rein, also egal...


Ihr Mächtigen, sprecht ihr in Wahrheit Recht? Ihr Menschensöhne, richtet ihr nach Gerechtigkeit?
Psalm 58, 2


Moderator der Foren "Allgemeines", "News", "Community", "Chattermine" und "Off-Topic"

Seiten 1 | 2
20 Jahre MTV »»
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen