Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Willkommen auf forum.metallicafan.de – die deutsche METALLICA-Community!
Das Forum war Teil der Community von METALLICAfan.de, Deutschlands meistbesuchtester METALLICA-Fansite.
METALLICAfan.de hat nach über 11 Jahren Ende 2010 die Seiten geschlossen. Dieses Forum bleibt weiterhin erhalten. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen rund um METALLICA, Metal, u.v.m.!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 33.077 Mitglieder
164.779 Beiträge & 6.223 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Böhse OnkelzDatum02.11.2005 12:06
    Foren-Beitrag von BoehserOnkel im Thema

    Im Esel sind jetzt mittlerweile insgesamt 3 DVD vom Ring vorhanden.

    DVD 1 (Ebay DVD) ed2k://|file|Böhse.Onkelz.-.Vaya.Con.Tioz.-.Abschiedskonzert.-.Eurospeedway.Lausitz.17.18.06.2005.(Ebay.Version).zip|3397570754|6A3A808469B86AD38D9ED43E0E5E0B67|/

    Die anderen beiden finde ich nich mehr bzw nur noch eine CD davon

    einfach mal nach Mittwoch DVD suchen dann müsstest ihr eine CD davon finden. Ist das "Glorreiche Halunken" Konzi

  • Böhse OnkelzDatum27.07.2005 19:44
    Foren-Beitrag von BoehserOnkel im Thema

    So der Bringer, waren die aber alle nicht auf der DVD, 1-2 Ausnahmen gabs schon, aber im Großen und Ganzen schlecht

    Am geilsten finde ich noch den Lichtmann ^^

  • Böhse OnkelzDatum22.07.2005 01:21
    Foren-Beitrag von BoehserOnkel im Thema

    Was da im Onkelzforum abgeht is wirklich nich mehr feierlich.

    Ich hab mich damit abgefunden, dass nich alles Friede,Freude, Eierkuchen bei den Onkelz war und mit Pé's Statement hat sich das für mich im großen und ganzen erledigt.

  • Böhse OnkelzDatum21.07.2005 14:35
    Foren-Beitrag von BoehserOnkel im Thema

    Hat man doch gern gemacht, auch wenn das auf der HP einfachstes Englisch ist, habe ich den Text nur ausm Onkelzforum kopiert.

    Ich werde mir wahrscheinlich kein Album von Gonzo kaufen, nur wenn er ne vernünftige Solokarriere macht, was er ja nich vorhat. Er will ja wieder ne Band gründen.

    EDIT1: Btw, der Designer der HP gehört erschossen. Die Schrift ist das schlimmste, dann die langen Ladezeiten und dann noch nich mal überall Spanisch nur der Begrüssungstext

    EDIT2:

    Eine kurze Stellungnahme zu den Spekulationen hier im Forum und im MH Teil 2
    Hallo zusammen,
    ganz schön was los seit dem Metal Hammer, deshalb möchte ich hier einmal die Gemüter beruhigen.
    Erstens mal braucht sich keiner zu schämen, ein Onkelzfan zu sein, denn hier wurde kein Verrat am Fan begangen. Die Fahne der Ideologie wurde bis zum Schluss hochgehalten und war sogar Grundlage zur Auflösung der Band. Es war zwar teilweise knurrend, aber einstimmig über das Ende der Onkelz entschieden worden, auch wenn das bei dem ein oder anderen plötzlich hinterher zu einer großen Enttäuschung umschlug. Für Euch und uns haben wir zum Schluss nochmal "Adios" produziert, um den Sack ordnungsgemäß nach dieser langen Zeit zuzumachen. Die Adios-Tour und Lausitz waren früh und dafür geplant, es gab ab einem gewissen Zeitpunkt kein zurück mehr und diese Veranstal-tung war bestimmt kein Fake und Verarsche am Fan. Es war Onkelz bis zum Schluss, ihr könnt weiter-hin stolz auf die Onkelz sein.
    Stephan war der Kopf und Chef der Band, so war es schon immer und nur so hat es funktioniert. Wir konnten uns immer drauf verlassen, was ihn viel- leicht zum Schluss etwas überstrapazierte und wir uns durch unsere Bequemlichkeit mit der Zeit selbst beschnitten. Das war ein schleichender Prozess über Jahre und es war gut so, wie es war. Ich bereue keine Sekunde. Klar ist auch bei den Onkelz nicht alles Gold, was glänzt aber es sind
    nicht mehr als 10-15% Luft, Verunreinigungen und Glanzmittel beigesetzt, das schwöre ich und ich kenne sonst nichts vergleichbares, mit einem solch hohen Reinheitsgehalt wie die Onkelz. Ihr könnt weiterhin unbedenklich die Einnahme fortsetzen.
    Ich sag den Klugscheißern mal was: ich kenne keinen, der nicht eine Arschseite hat und diesen Menschen werdet ihr auch nicht finden, ihr werdet sonst ein Leben lang enttäuscht werden. Es ist ein Naturgesetz eine Arschseite zu besitzen. Man kann sie einigermaßen kontrollieren aber nicht abschütteln. Also, Klugscheißer, kümmere Dich um Deine Arschseite und kontrolliere sie oder mach sonst was damit.

    Gruß,

    Pe

  • Böhse OnkelzDatum21.07.2005 11:29
    Foren-Beitrag von BoehserOnkel im Thema

    Die Übersetzung der Seite vom Gonzo

    Hauptseite:
    Diese Seite ist noch in Bearbeitung entschuldigt die Unannehmlichkeiten. Hallo und ein herzliches Willkommen auf meiner Webseite.
    Nach der Trennung der Böhsen Onkelz und meinem Umzug nach Uruguay bin ich froh, euch eine Möglichkeit zu geben mit mir und meiner Musik in Kontakt zu bleiben. Für meine internationalen Freunde, wird es diese Seite nur auf englisch und spanisch geben, aber ich bin mir sicher, dass alle meine Freunde in Deutschland damit kein Problem haben, stimmts? Yeah, alles klar.
    In nächster Zeit werde ich euch exklusive News und kurze Videoclips auf dieser Seite präsentieren.
    Bleibt dabei und folge mir auf meinem neuen Weg hier in Süd Amerika und dem Rest der Welt. Ich hoffe es wird euch gefallen, so wie es mir gefällt. Bis bald. Matt Gonzo Röhr

    Geschichte Teil 1:

    Matthias Gonzo Röhr wurde am 16.04.1962 als erster Sohn von Joachim und Ilsetraut Röhr in Frankfurt/Deutschland geboren. Er hat drei Brüder. Er wuchs in der Kleinstadt von Kelkheim und Liederbach in der Nähe von Frankfurt auf. Als kleiner Junge waren in seiner Nähe um Frankfurt viele Amerikaner stationiert. So kam er sehr früh mit der amerikanischen Lebensweise und der Musik in Kontakt. Ich erinnere mich, dass die Amerikaner, die in ihren fetten Autos durch die Gegend fuhren, sehr freundlich zu uns Kindern waren. Der Duft der grossen weiten Welt zog Gonzo an und im Alter von 10 Jahren fing er an sich für Musik zu interessieren, allerdings zu dieser Zeit noch nicht für die deutsche Pop-Musik. Mehr interessierte ihn Rock'nRoll, Blues, Jazz, Gospel: alles was mit der bekannten amerikanischen Musik zu dieser Zeit zu tun hatte. AFN, der amerikanische Truppen Radiosender in Deutschland wurde sein Lieblingssender. Dort konnte man Musik hören, welche nicht von den deutschen Sendern gespielt wurde. Es gab die Charts zu hören und am Samstag abend lief Blues.
    Sonntags morgens konnte man Gospel hören und die ganze Zeit über konnte man Wolfman Jacks Radio Show empfangen. Das war es was Matts Musik Geschmack beeinflusst hat. Echte Musik, handgemacht. Ich hörte oft den inspririrenden Frieden der von Blues oder Jazz ausging. Sogar in der frühen Rock Musik. Man stand einfach da und improvisierte ein Gitarrenspiel. Einfach spielen, was auch immer dabei herauskam. Mit 12 bekam Matt Gonzo seiner erste Gitarre. Ich kämpfte mehr als ein halbes Jahr dafür. Besonders mein Vater war strikt dagegen. Er befürchtete, mein Leben könne sich in eine falsche Richtung wenden. In gewisse Weise hatte er Recht. Er arbeitete hart und viel. War immer unterwegs. Ich sah ihn nur Sonntags abends, wenn er einen halben Tag frei hatte. Ich denke, er hoffte, ich würde etwas anderes aus meinem Leben machen, als Musiker zu werden. Doch für Matt waren die Würfel bereits gefallen. Er hatte beschlossen Musiker zu werden. Was ich jeden Tag im Radio hörte, würde mich berühren, sagte er. In den Sommerferien nachdem ich meine Gitarre bekomme habe, habe ich mein Zimmer für sechs Wochen nicht verlassen. Ich übte von Morgens früh bis spät abends auf meiner Gitarre. Ich hörte Songs und versuchte sie nachzuspielen. Zu dieser Zeit gab es in Kelkheim eine grosse Musikszene. Du konntest an Wochenenden irgendwo hingegen und es spielten immer Bands. Ich schaute den Gitarristen auf die Finger. Das gab mir Antrieb. Ich spürte, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Und übte weiter.
    Mit 13 kam er in seine erste Band. Ich tauschte meine Akustik-Gitarre gegen eine Bass-Gitarre. Als ich in der Band war tauchte ich mein Instrument mit jemand gegen eine E- Gitarre. Er spielte Bass und ich Gitarre. Wir spielte Rock'n Roll Musik. Improvisierten über Stunden. Unsere Proberaum war im Keller der Eltern eines Bandmitgliedes. Bass, Gitarre und Gesang liefen zusammen über einen Verstärker. Es muss schlimm geklungen haben. Es müssen schlimmer Zeiten gewesen sein für seine Eltern zweimal in der Woche. Aber sie liessen ihn spielen. Hier machte Matt seine ersten Musikerfahrungen. Schulische Leistungen waren in dieser Zeit nicht wichtig. Für mich gab es zu dieser Zeit nur Musik und es war glasklar, dass ich Musiker werden würde. Das ist was, ich wollte. Wer braucht schon Schule? Abgesehen von den Musikstunden, interessierte mich das alles nicht. Mathe? Verlorene Zeit. Der Musiklehrer unterstütze Matt musikalische Interesse und brachte ihn in die Schulband. Er war ein cooler Kerl, in seinem Unterricht redeten wir über die Rolling Stones und die Beatles. Er hatte sich mit Leib und Seele dem Jazz Rock verschriehen. Er brachte uns eine Menge über Musik bei und unterstützte uns. Ich erinnere mich gut daran, wie ich ihn mit einigen Bandkollegen zu Hause besuchte und wir Musik hörten oder darüber redeten.
    In der Schulband hatten sie auch Kirchenmusik und Klassik zu spielen. Wir probten zweimal in der Woche nach der Schule. Es war schwierig für mich, weil ich nicht bereit war Sheet Musik zu spielen(??) Doch der Lehrer hatte Geduld mit mir. Die Band spielte auf Schulpartys und in Kirchen in der Gegend. Auch unter der Woche spielten wir in Kirchen. Das beste an der Sache war, dass ich vom normalen Unterricht befreit war in der Zeit. Matt spielte in der Zeit in verschiedenen Bands. Ich ging meinen Weg. Die Bands und Mitglieder wechselten ständig. Jeder suchte nach neuen Möglichkeiten und besseren Bandkollegen. Wir waren hungrig. Es war ein normaler Prozess. Sobald du ein höherers Level erreicht hattest, suchtest du nach Leuten, die mithalten konnten. WÄhrend dieses letzten Schuljahres gab es für Matt keine anderen Interessen. Ich hatte einige Schulfreunde welche von Musik genauso begeistert waren wie ich. Wir machten uns morgen früh fertig, als würden wir zur Schule gehen, aber trafen uns meist bei wem daheim und spielten von morgens Uhr mittags. Danach ging ich nach Hause, als würde ich von der Schule kommen. Es war offensichtlich, dass das nicht lange gut gehen konnte. Die Lehrer bestellten meine Eltern zum Gespräch.
    Die Eltern erfuhren alles über die schulischen Leistungen ihres Sohnes und auch, dass er seit Wochen dem Unterricht fernblieb. Wenn... (da ist bei mir irgendwie ende)


    News:
    Es ist vorbei Baby Blue. Nach den Lausitz Gigs:
    An dem Wochenende 17. und 18.Juli spielten die Böhsen Onkelz erfolgreich ihr letztes Konzert auf dem Lausitz Speedway in der Nähe von Dresden in Deutschland. Vor mehr als 120000 Fans spielten die Onkelz ihre entgültig letzten beiden Konzerte.
    "Es waren die interessanren Gigs die ich je gespielt habe" sagt matt Röhr auf einer Party mit Rose Tattoo und ProPain nach der Show am zweiten Tag. Die Band wurde supportet von internationalen Künstlern wie DAD, Rose Tattoo, Motörhead, Pro Pain und Machine Head, ausserdem von nationalen Künstlern wie In Extremo und JBO.
    Wir hatten eine halbe Woche mit friedlichen und glücklichen Fans, sagte Matt Röhr. Die Organisation war brilliant. Thomas Hess, der
    Leiter von IH Security,managte alles höchst perfekt und ich hatte nie das Gefühl, dass ihm irgendwas aus der Hand glitt. Fünf Campingplätze um das Gelände waren voll mit tausenden von Campern. Die Autobahn und die umliegenden Orten waren noch nie so stark befahren. Es war das grösste Event, was je auf diesem Ring stattfand, versicherte einer der Ring-Manager. Es ist unglaublich wie friedlich wie Fans waren und auch die Polizei fand das Verhalten der Fans lobenswert.
    Ein Wochenende an das sich alle erinnern werden und ein würdiger Abschied für die Band. Wir werden euch in den nächsten Tagen eine Auswahl an Fotos mit Kommentaren von Matt präsentieren und ausserdem noch in diesem Jahr ein Fotobuch mit einer Beschreibung der letzten 48 Stunden als Band herausbringen. Mein Fotograf hat über 5000 Fotos an dem Wochenende gemacht und so habe ich jede Menge Auswahl. Es wird ein interessantes Buch für die Fans werden. Ich plane ein Layout wie das Stones Buch aus den 70er Jahren, sagte Matt Röhr.
    Ausserdem wird es in den nächsten Wochen ein Interview mit Matthias Röhr geben, wo er auch auf zukünftige Musikprojekte und seine Zukunft eingehen wird.
    Bleibt dabei....


    Pressebereich:
    Interview mit Matt Gonzo Röhr, das Interview wurde geführt auf Ibiza Mitte März 2005.

    Hi Wie geht es dir?
    Mir gehts gut, alles okay soweit.

    Was tust du im Moment, ich meine bereitest du dich auf die Shows im Juni vor?
    Nein im Moment ist es dafür noch zu früh. Aber ich bin sehr beschäftigt im Moment. Nachdem ich heim kam nach der letzten Tour, gönnte ich mir ersteinmal ein paar freie Wochen. Ich kam heim mit einem Kopf voll Musikideen. Während der letzten Tour hatte ich Gelegenheit eine Menge Leute aus dem Musikbusiness kennenzulernen und neue Ideen zu entwickeln mit ihnen. Es sieht alles sehr gut aus und ich schaue vor in die Zukunft.

    Was sind deine Pläne für die Zukunft?
    Alles was ich dazu im Moment sagen kann ist, dass ich eine Menge andere Musiker aus aller Welt kennenlerne. Ich habe mit einigen aus den Vereinigten Staaten und mit welchen aus Buenos Aires gesprochen. Alles sehr interessant. Weisst du, mein neu gefundene Freiheit nach dem Split der Band, macht mich sehr glücklich. Zuerst als Stephan verkündete die Band aufzulösen war ich wie unsere Fans, Familien und wir selbst, geschockt. Was würde die Zukunft bringen. Ich war nie jemand, der sich zurücklehnt und nichts tut. Also begann ich zu überlegen. Die Arbeit mit den Onkelz in den letzten Jahrer liess Schritt für Schritt klarer werden, dass das Ende näher kommt. Aber wer springt schon von einem fahrenden Zug ab? Während wir von Album zu Album entwickelten, begann unsere Firma, das BO.Management, das Interesse an den drei anderen Bandmitgliedern zu verlieren. SIe unterstützten Stephan Weidner. Es war eine eigenartige Situation. Wir arbeiteten zusammen und ich versuchte auch immer alle zusammen zu halten. ABer es sah oft so aus, als würde ich gegen eine Ziegelmauer reden. Ich bekam keinerlei Informationen aus unserem Büro. Wegen jeder Kleinigkeit habe ich ihnen hinterhertelefoniert. Nach einiger Zeit gab ich es auf. Es war gut, dass wir an den Punkt kamen, wo diese Entscheidung notwendig wurde.

    Aber ich hörte, ihr hättet während der Produktion des letzten Albums gut zusammen gearbeitet?
    Ja das haben wir und ich wundere mich immer noch darüber. Vielleicht war es wegen der Routine, die wir während der letzten 25 Jahre bekommen haben oder weil wir einfach den Willen hatten ein letztens gutes Album zu produzieren. Oder wir wollten die Sache nur ordentlich zu Ende bringen. Ich weiss es selbst nicht genau. Weisst du, ich mag gar nicht mehr genau darüber nachdenken, denn das ist nun Vergangenheit. Ich möchte in die Zukunft schauen. Im Moment habe ich so viele Möglichkeiten, dass ich wirklich nicht zurück blicken möchte.

    Okay, schauen wir in die Zukunft. Was hast du als nächstes vor?
    Während der letzten Wochen habe ich an einigen neuen Songs gearbeitet. Weisst du, nach den Gesprächen mit anderen Musikern habe ich erkannt, dass nichts unmöglich ist. In die Staaten gehen und mit einigen gut bekannten Musikern neue Songs zu schreiben. Oder einige Top-Musiker in Argentinien kontaktieren und sofort loszulegen. Ich bin nicht in Eile, aber man muss vorsorgen. Und das habe ich. Ich bin bereit weiter zu machen. Ich hatte nie so viel Spass in den letzten Jahren. Wie vorhin erwähnt schrieb ich eine Menge Songs. Wie ein Verrückter übte ich auf der Gitarre. Ich fand einige neue Richtungen, welche ich ausprobieren möchte und mit meinem Gitarren-Stil vereinigen möchte. Es entwickelt sich alles sehr gut.
    Ausserdem habe ich begonnen meine eigenen massgeschneiderten Gitarren herzustellen. Das macht eine Menge Spass und ist ein guter Weg die Instrumente besser kennenzulernen. Ich bin absolut drin in der Musik. Es ist Jahrzehnte her, dass ich so eins war mit der Musik.

    Du machst deine eigenen Gitarren? Wie macht du das?
    Ich interessiere mich sehr für alte Gitarren. Ich möchte keine neuen kaufen. Ich interessiere mich sehr für das Material, mit welchen Hölzern sie gemacht sind, für die Farben, das Pick-up. Ich suche die verschiedenen Teile zusammen und füge sie zusammen. Man findet heutzutage überall auf der Welt Firmen, die die Einzelteile produzieren. Du musst nur auswählen, was du möchtest und die Teile zusammenfügen. Ich liebte schon immer die Instrumente und Ideen von Leo Fender. Ich habe eine Menge über ihn und seine Firmen gelesen und kenne seine Produkte sehr gut. Und dieses Wissen benutze ich nun um das herzustellen, wo ich denke, dass es am besten für mich ist.

    Möchtest du sie dann auch verkaufen?
    Du meinst sie zun produzieren? Niemals! Ich mache das nur zum Spass.

    Zurück zu deiner Musik. Was kannst du über die neuen Songs verraten?
    Ich möchte zurück zu meinen Wurzeln. Das was ich mag. Keine Kompromisse mehr. 60er und 70er Jahre Musik. Lange Gitarren Solos. Aber auch fortschrittlich. Blues ebenfalls. Auch Funky. Ich liebe Rythmus, das ist es, was ich an schwarzer Musik dieser Zeit mag. Ich liebe Hendrix. Und Soul. Und mir gefällt der Rythmus südamerikanischer Musik. Ich versuche all dies zusammen zu bringen. Ich nenne es meine Weltmusik. Es ist nicht nur Musik aus aller Welt, es ist meine persönliche Welt, Musik welchen den täglichen Einflüssen meines Lebens ausgesetzt ist. Es ist wie eine Befreiung für mich. Die Onkelz waren sehr eingeschränkt. Es gab Dinge, die wir einfach nicht tun konnten. Ich meine, wir haben eine Menge gemacht, aber all das bewegte sich in einem kleinen musikalischem Kreis. Dies möchte ich nicht mehr. Es wäre sehr leicht für mich im Onkelz-Stil weiterzumachen. Aber warum sollte ich? Nur des Geldes wegen? Oder um erfolgreich zu sein? Keine Chance.
    Ich suche neue Grenzen, ich bin nun ein Reisender durch die Welt in Sachen Musik. Sicher, ich bin Rock Musiker, Gitarrist. Das ist meine Richtung. Aber ich interessiere mich für andere Kulturen und Einflüsse. Wie Musiker in der 60ern. Im Moment ist es kein Problem neue Rythmen oder Instrumente aufzunehmen, selbst wenn sie aus Indien stammen. Ich habe kürzlich etwas ähnliches in der Welt des Jazz gesehen. Warum also sollte ich es nicht auch so machen? Ich geniesse die tägliche Basis.

    Erzähle uns etwas über das Open AIr Festival in der Lausitz dieses Jahr.
    Also, ich hoffe, es wird kein dramatisches Ende für die Böhsen Onkelz. Nach 25 Jahren zusammen, sollten wir in der Lage sein, ein gelungenes Ende für die Band zu finden. Wir werden an beiden Abenden vor hundert tausend Fans spielen. Am ersten Abend spielen wir Songs aus den ersten zwölf Jahren und am zweiten Abend spielen wir Songs aus den letzten Jahren. Ich denke es wird einige sehr turbulente, sehr traurige Momente geben. Es ist schwer sich vorzustellen, dass dies wirklich das Ende ist.

    Danke dass du dir Zeit genommen hast. ich hoffe alle deine Wünsche werden sich erfüllen.
    Danke schön

  • Böhse OnkelzDatum19.07.2005 10:58
    Foren-Beitrag von BoehserOnkel im Thema

    Zieht euch mal das rein.

    http://www.kneipenterrorismus.de

    und

    http://www.o-f-t.de

    Die Familie hält zusammen

  • Böhse OnkelzDatum22.06.2005 19:26
    Foren-Beitrag von BoehserOnkel im Thema

    Doch die ist versteckt, muss ich mal im Onkelzforum gucken wo genau.

    Glaube war irgendwas mit ner 8 und bei den Credits auf PC unten rechts muss ne hand kommen.

    http://forum.onkelz.de/forum/showthread....&threadid=23097

  • Böhse OnkelzDatum22.06.2005 18:32
    Foren-Beitrag von BoehserOnkel im Thema

    Wieso sollte die Tittenshow nicht drauf sein?

    Ist ja bei der "La Ultima" DVD auch drauf

  • Böhse OnkelzDatum21.06.2005 12:32
    Foren-Beitrag von BoehserOnkel im Thema

    Die DVD wird kommen, hab ich von dem Dragster Sprecher erfahren. Der hat als die 4 Jungz die Einzelinterviews gemacht haben, Autogramme von den bekommen.

    Wenn die "Der Nette Mann" mit auf die DVD packen, wird die gar nicht erst rauskommen, weil "Der Nette Mann" beschlagnahmt und nicht nur "indiziert" wurde.

    Dann noch mein kleiner Bericht.

    Am Donnerstag wurden ich und nen Kumpel gegen 14:45 von mir, von welchem ausm Onkelzforum abgeholt. Alle Sachen eingepackt, Renault 19 war ein wenig dolle überladen *g*

    Dann gings ab nach Wittenberg, wo wir uns noch mit 2 anderen ausm Onkelzforum getroffen haben. Von denen die Leute waren auf Z3 wo wir hin wollten, aber dazu später mehr.

    Ewig Landstraße weiter gefahren, dann noch irgendwo 2 Kästen Sternburger Export eingekauft und die durften mein Kumpel und ich dann den Rest des Weges aufm Schoß nehmen.

    Auf der Autobahn angekommen, gings gut nen Kilometer gut mit fahren, dann war ca. ab 1-2 Km vor der Ausfahrt "Stop & Go" angesagt. An der Ausfahrt angekommen sind unsere anderen Mitfahrer zur Tanke gelaufen und haben sich da VIP Parkplätze (P2) abgeholt, die wir aber nicht genutzt haben.

    Dann mussten wir uns beim Check-In auf der Rechten Fahrspur einordnen, wo man gar nicht zu Z3 kommen konnte.

    Die letzten 2.5 Km bis zum Ring gingen in ca. 2 Std über die Bühne, dann wurden wir zu P8 gelotst, weil angeblich schon alles voll war, aber noch genug zu Z3 und Z4 kamen, aber egal.

    Nach ca. 11 Std auf P8 angekommen erstmal darüber aufgeregt, dass wir nich bei Z3 waren, dann mal das Gelände ein wenig erkundet und unsere Tickets eingelöst und Müllsäcke mitgenommen.

    Dann wieder zurück zu den Autos und erstmal gegrillt, dann haben wir beschloßen, dass wir versuchen gegen 4:30 zu Z3 zu kommen, was auch geklappt hätte, wenn die Security einen nicht bei der Abzweigung von Z3 und Z4 uns zu Z4 geschickt hätte. Da angekommen erstmal angehalten und nen Bekannten von unserm Fahrer angerufen, die mittlerweile auch auf Z4 angekommen waren.

    Den Typen gefunden, haben wir im morgengrauen unsere Zelte aufgebaut, nur die anderen Beiden nicht, weil die auf Z3 wollten, haben die noch im Auto gepennt. Die beiden waren richtig angepisst.

    Sind dann auch noch in den nächsten 2-3 Stunden zu Z3 rübergemacht, was die auch geschafft haben, obwohl ja alles voll war. Die Security halt.

    Am Morgen dann erstmal alles wichtige ausgeräumt und in die Zelte gepackt. Dann gefrühstückt bzw. mittag gegessen. Dann auf den Ablaufplan geschielt und entschieden, dass man sich die ersten beiden Vorbands anguckt.

    Nach 1 1/2 Stunden Fussweg von uns zur Bühne angekommen erstmal irgendwo hingesetzt. Wir wurden für den Weg zur Bühne noch in nem Tunnel vor dem Bühnenplatz entschädigt. Kaum im Tunnel angekommen gings los mit "Onkelz Onkelz" usw, kaum draussen wars wieder vorbei. Das war da immer so ^^

    Nach den 2 Vorbands wieder 1 1/2 Stunden zurück und auf unsere Kollegen gewartet, die die Grill noch im Auto hatten, als die da waren gings auch schon los mit Grillen.

    Fertig mit grillen, schnell noch den Grill gelöscht und dann ab zu den Onkelz war ja immerhin schon 20 uhr. Aufm Weg dahin noch an den Platz unserer anderen beiden Mitfahrer vorbeigekommen. Noch nen kurzes Pläuschen und weiter gings.

    Dann wieder der Tunnel. Diesmal gings mit "Dynamo Dynamo" und "Scheiße Tote Hosen" gut ab.

    Auf dem Bühnenplatz angekommen, Plätze gesucht und auf höhe der 2. Leinwand was gefunden. Noch hingesetzt bis es mit der "Tittenshow" losging.

    Los gings mit "28" gut gerockt. Dann nur noch Party bis ca. Ende der ersten Hälfte, vom ersten Tag. Da konnten wir nicht mehr stehen und haben uns in der nähe der Sanis hingesetzt. Dann bei "Wir ham noch lange nicht genug" saßen wir noch, aber als "Der nette ****" kam, ging es wieder auf und bei "Mexico" und "Erinnerung" gings nochmal richtig ab. Erstes Konzert war also vorbei, wieder 1 1/2 Stunden zurück, diesmal aber mit einer gewaltigen Masse an Fanz.

    Am Zelt angekommen, sofort gepennt. Am Morgen gefrühstückt und beschlossen, dass wir nur zu den Onkelz hingehen, weil uns die Beine wie sau weh taten. Das war nicht mehr feierlich.

    Am Freitag haben wir uns noch nen richtig schönen Sonnenbrand abgeholt. Wieder gegrillt und gelöscht, dann gings wieder ab in Richtung Bühne.

    Dort angekommen haben wir beschlossen, dass wir uns auf die Tribühne begeben, allerdings haben wir da keinen guten Sitzplatz gefunden und standen also auch. Aber wenigsten konnte man sich da öfter mal hinsetzen. Die Stimmung war auf den Tribühnen, zwar auch geil, aber nicht annähernd zu geil wie unten.

    Als das vorletzte Lied Live gespielt wurde, wurde nochmal richtig mitgegröhlt und bei der letzten Ansage, nach jedem Satz vom Weidner "Onkelz Onkelz" und "Shalalalala Onkelz" gebrüllt. War schon nen emotionales Ding. Nach ca. 15 Minuten war die Ansage dann auch vorüber und das letzte Lied wurde gespielt. Die Tränen flossen in Strömen.

    Als das Lied vorbei war, gab es noch das Abklatschen der erste Reihe und danach noch nen gigantisches Feuerwerk.

    Wieder 1 1/2 Stunden zurück. Gleich pennen gelegt und am Morgen das Frühstück ausfallen lassen. Die Sachen gepackt, noch Starthilfe gebraucht und dann gings auch schon ab in Richtung Heimat. Nach ca. 6 Std waren wir auch schon da.

    Im großen und ganzen ein hammergeiles Wochenende, nur die Wege haben genervt.

  • Böhse OnkelzDatum01.06.2005 11:30
    Foren-Beitrag von BoehserOnkel im Thema

    noch lustiger find ich aber das ganze auf der Seite vom BR. Da steht noch, dass MTV in alle Richtungen überlegt hatte, also wenn die Onkelz gewollt hätten, hätten die da bestimmt spielen können.

  • Böhse OnkelzDatum25.05.2005 22:45
    Foren-Beitrag von BoehserOnkel im Thema

    ich sach nur. Jedem seine Meinung. Und das die Onkelz nicht von jedem der Geschmack sind, dass dürfte auch jeden klar sein. Aber warum dir die Onkelz aufn **** gehen, kann ich nicht ganz nachvollziehn.

  • Böhse OnkelzDatum21.05.2005 15:02
    Foren-Beitrag von BoehserOnkel im Thema
  • Böhse OnkelzDatum12.04.2005 17:40
    Foren-Beitrag von BoehserOnkel im Thema

    ich bin auch auf jeden fall mit nem Kumpel dabei

  • Böhse OnkelzDatum12.04.2005 08:45
    Foren-Beitrag von BoehserOnkel im Thema

    Dann viel Glück, beim Karten suchen, falls du noch keine hast. Ich finde, dass die Live in HH nich an die Live in Dortmund rankommt. Auch wenn die Live in HH schon ne geile Platte ist.

  • Böhse OnkelzDatum24.03.2005 13:36
    Foren-Beitrag von BoehserOnkel im Thema

    Ein Bier wird auf jeden Fall geholt. Mehr nur wenns das 6-Pack gibt. Weil 2,5 für ein Bier is doch zu teuer

  • Böhse OnkelzDatum23.01.2005 21:33
    Foren-Beitrag von BoehserOnkel im Thema

    sehr feine sache.

    dann werd ich wohl nen bisschen sparen müssen

  • Böhse OnkelzDatum21.01.2005 18:53
    Foren-Beitrag von BoehserOnkel im Thema

    hast du dir mal die Lieder angehört oder haste die Meinung vom hören, sagen?

    Und wenn dann waren se Neo-Nazis und nichmal das waren se. Wenn sie Nazis gewesen wären, dann müssten sie ja schon über 75 sein

    Und dann noch der grausame fehler. BÖ *lach* BO heißt das

  • Böhse OnkelzDatum26.12.2004 20:02
    Foren-Beitrag von BoehserOnkel im Thema

    In Antwort auf:
    und wenn ne DVD über das Konzert vom Lausitzring rauskommt - dann werden die Karten hoffentlich bei Ebay wieder billiger.

    Wie soll ich das denn verstehen? Ich denke, dass die Karten noch kurz vor dem Konzert billiger werden.

    Aber wenn ihr genauere Infos zu der DVD und CD haben wollt, solltet ihr mal http://forum.onkelz.de die suche benutzen

  • Böhse OnkelzDatum25.12.2004 22:49
    Foren-Beitrag von BoehserOnkel im Thema

    kann man nichts machen, haben sie ja bei der Tour 2000 DVD auch nich anders gemacht

  • Böhse OnkelzDatum25.12.2004 19:03
    Foren-Beitrag von BoehserOnkel im Thema

    also:


    es kommt

    DVD zur Tour 2004 mit Material aus Berlin + Hamburg (siehe tourtagebuch)
    CD also Live Album zum letzten Gig in HH
    DVD zum Lausitz Festival

    Die Tour DVD soll etwa zum Abschlusskonzi erscheinen.

    Bei der CD is sich keiner sicher.

    Und nen Büchlein soll kommen und zwar ne neue Bio, aber wann steht noch nich fest.

    Und die DVD vom Lausitzring wird ja selbstverständlich irgendwann nach dem Konzi kommen.

Inhalte des Mitglieds BoehserOnkel
The Dumb
Beiträge: 30
Seite 1 von 2 « Seite 1 2 Seite »
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz